Leckere Vitamin-Beilage

Leckere Vitamin-Beilage z.B. zur Brotzeit

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Hier ein Rezept für eine leckere Vitamin-Beilage.

Für 4 Portionen braucht man

  • 1 Zwiebel
  • 125 g gewürfelten Schinkenspeck
  • etwas Öl
  • je 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
  • 2-3 Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe (oder etwas Knoblauchpulver)
  • etwas Schmand

Zubereitung

In einer Pfanne werden zunächst die gewürfelte Zwiebel und der Schinkenspeck in etwas Öl leicht angebraten, dann kommen die gewaschenen, von Strunk und Innenleben befreiten und kleingeschnittenen Paprikaschoten und die kleingewürfelte Knoblauchzehe dazu. Das Ganze wird nach Belieben gewürzt und leicht durchgebraten, dabei alles gut vermischen. Zu guter Letzt noch die ebenfalls vom Strunk befreiten und kleingeschnittenen Tomaten dazugeben und kurz mitdünsten.

Serviert auf kleinen Tellern mit einem Klecks Schmand - ein Genuss!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Mama-Ella
16.8.12, 22:07
hmm , bestimmt sehr lecker ... ist gespeichert :-)
1
#2 Dora
19.8.12, 07:56
Für den, der Paprika und auch Tomaten nicht roh verträgt, sicher ein toller Tipp.
Ich mag Salat lieber frisch, noch Gurke und/oder Eisbergsalat mit rein, je nach dem was man da hat. Dann mit einem schnellen selbstgemachten Dressing verrühren. Mit dem Dressing kann man auch varieren, mit den Salatzutaten sowieso und schon hat man "Abwechslung" auf dem Tisch.
Aber ich werde trotzdem den Tipp von backfee44 mal ausprobieren.
1
#3
19.8.12, 10:55
@Dora, danke, Du sprichst mir aus dem Herzen. Es gibt zu viele "neue" Rezepte mit Paprika und Tomaten. Ich werde es nicht ausprobieren, denn bei uns verträgt keiner Paprika. Da kann backfee44 zwar ganz sicher nichts dafür. Allen, die sowas essen können - laßt es Euch schmecken! Ansonsten teile ich Deine Meinung - Salat geht auch ohne ... :)
#4
19.8.12, 11:06
Das klingt lecker. Wird ausprobiert
#5
19.8.12, 11:44
lecker,das mache ich so schon lange, ich streue nur noch frische Kräuter, Basilikum gezupft, Thymian, oder Oregano darüber. Auch lecker mit Reis oder Nudeln vermischt.
Für 4 Personen würde das Rezept bei mir nicht reichen.
1
#6
19.8.12, 11:58
prima Rezept,

diese Gemüsepfannen mit vielen Kräutern sind mein täglich "Brot" *lach*

mit einer Portion Reis, Buchweizen, Hirse usw. (koche ich oft 3 Portionen vor) ein schnelles leckeres Essen.
#7
19.8.12, 22:58
Schweizerin
Was ist Schmand? Rahm?
Das Wort ist bei uns nicht bekannt.
Danke für die Horizont-Erweiterung
1
#8
20.8.12, 02:08
@Schwizere:
Hallo Schwizere, Schmand (24 % Fett) ist das Gleiche wie Sauerrahm oder der Crème fraîche.
Viele Grüße!
#9
20.8.12, 07:58
Zu welcher Angelegenheit serviert man eine Brotzeit? Ich dachte bisher, das wäre die Verpflegung auf Wanderungen.
2
#10
20.8.12, 14:40
@varicen:
Hallo varicen, bei Wiki... findet man die folgende Beschreibung:
"Die Bezeichnung Brotzeit kommt ursprünglich aus dem bayerischen Sprachraum. Sie wurde früher von Bauern, Almhirten, Handwerkern und Wandersleuten als Zwischenmahlzeit verzehrt und ist auch heute noch beliebt.
Im bayerischen Sprachraum sowie in Franken und Teilen Thüringens werden nicht warm zubereitete Hauptmahlzeiten (Mittagessen bzw. Abendessen) als Brotzeit bezeichnet." (Zitat)
Bei uns gibt es oft Brot zum Abendessen, dazu passt sowas gut!
Es war ja auch nur als Beispiel gedacht, natürlich passt es auch zum Mittagessen oder einfach mal so zwischendurch!
1
#11
20.8.12, 20:37
Schwizere@, backfee44@: Schmand ist stichfest und hat 24 % Fett,
Saure Sahne 10 % Fett , und Creme fraiche hat 30 % Fett, Rahm wird auch Schlagrahm , oder Schlagsahne genannt hat auch ca.30 %Fett
#12
20.8.12, 21:03
@backfee44: Den Artikel hatte ich bereits gelesen und war etwas verwirrt. Bei dem Begriff muß man also aufpassen, wer sich diesbezüglich äußert. Ich würde dann Pausenmahlzeit dazu sagen.
#13
20.8.12, 23:39
Vielen Dank für die "Aufklärungen" betreffend Schmand.
Vor allem die Hinweise mit den Fett-Prozenten finde ich auch sehr hilfreich!
Das Rezept wird sicher bald probiert.
#14
5.11.12, 18:25
Das hört sich ja lecker an

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen