Hasselbackspotatis - köstliche Beilage nach altem schwedischen Rezept
3

Hasselbackspotatis - köstliche Beilage nach altem schwedischen Rezept

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hasselbackspotatis sind eine köstliche Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten, nach einem alten schwedischen Rezept zubereitet:

Zutaten

  • 12 mittelgroße, längliche Kartoffeln (1,2 kg)
  • 80 g Butter
  • Salz
  • 2 EL Parmesankäse
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 ° Grad vorheizen.
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und trocken tupfen, danach in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, aber so, dass sie unten noch zusammenhängen. Dazu kann man sie am besten auf einen Esslöffel legen, dann passiert es nicht, dass man sie versehentlich durchschneidet. 
  3. Nun fettet man eine entsprechende Auflaufform mit Butter aus und setzt die Kartoffeln dicht nebeneinander mit der zusammenhängenden Seite nach unten rein; salzen und Butterflöckchen draufsetzen. 
  4. Die Auflaufform auf mittlerer Schiene in den Ofen stellen. Nach 20 Minuten Backzeit die Kartoffeln ab und zu mit der heruntergelaufenen Butter einpinseln.
  5. 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Parmesankäse über die Kartoffeln streuen und knusprig goldbraun überbacken.
Von
Eingestellt am

51 Kommentare


4
#1
2.4.15, 21:04
hört sich lecker an, und total einfach. werde ich bald probieren
3
#2
2.4.15, 21:22
ganz tolles Rezept ... ich liebe Kartoffeln ... vor allem, wenn man sie mit Butter einpinselt
3
#3
2.4.15, 21:28
was meinst du? geht das auch mit gauda? würde es gerne machen .für mich auch eine sehr schöne Vorspeise.:-)
3
#4
2.4.15, 21:31
Das muss ich unbedingt die Feiertage nachmachen, lecker Foto...

@ kosmosstern, ich werde auch anderen Käse verwenden, an Parmesan komme ich schlecht.
1
#5
2.4.15, 21:42
@Gemini-22: Wenn du lidel in der nähe hast bekommst du ihn auch dort am stück. :-)
1
#6
2.4.15, 21:46
Boah das Rezept klingt ja mal mega lecker
#7
2.4.15, 21:53
Genau das richtige für uns, super Rezept danke
2
#8
2.4.15, 22:01
kosmosstern:

danke für den Tipp, wohne aber nicht in D.
1
#9 Beth
2.4.15, 22:47
Mache ich Ostern.
3
#10 Klick
2.4.15, 22:49
Des bekomm sogar ich hin. Klingt saulecker und wird gemacht. Dank dir fürs Rezept.
1
#11
2.4.15, 23:06
Lecker! Habe ich auch schon gemacht allerdings statt Parmesan, Emmentaler verwendet. Beim nächsten Mal werde ich auch Parmesan nehmen. :))))
2
#12
2.4.15, 23:42
Toll dieses Rezept. Einfach zu machen und mal Kartoffeln auf eine andere Art.
1
#13 xldeluxe
3.4.15, 01:49
Sehr sehr lecker und bedenkenlos zu empfehlen.

Ich kenne die Fächerkartoffeln genau so aus Schweden und sie schmecken einfach nur köstlich.
1
#14
3.4.15, 07:13
Ich liebe diese Fächerkartoffeln,mag sie mit Parmesan am liebsten.
Aber auch mit anderen Käsesorten sind sie sehr lecker.
1
#15
3.4.15, 08:31
Diese Kartoffeln sehen soooo lecker aus.
Die werde ich gleich heute zum Fisch machen.

Vielen Dank fürs tolle Rezept!
2
#16
3.4.15, 08:43
Ich kenne diese Fächerkartoffeln auch schon lange, aaaaaaaaaaaaaber bisher hab ich sie auf dem Backblech mit Olivenöl bepinselt und mit einem Gemisch italienischer Kräuter bestreut gebacken.
Das ist also eine (für mich) neue Variante, die ich auf jeden Fall mal ausprobieren werde.
Danke :-)
2
#17 superomi
3.4.15, 11:59
Dankeschön für das schöne Rezept. Schade dass ich es eben erst gelesen habe sonst hätte ich es gleich ausprobiert aber meine Kartoffeln kochen schon und zu Ostern gibt es bei mir thüringer Klösse. Ich wünsche allen schöne Ostertage und einen fleissigen Osterhasen
1
#18 sabinekaper
3.4.15, 14:54
so bereite ich die Kartoffeln auch immer zu und sie schmecken der ganzen family
1
#19
3.4.15, 15:14
Danke für das Rezept. So werde ich die Kartoffeln heute Abend zum Fisch zubereiten.
1
#20
3.4.15, 15:20
Das hört sich ja sehr lecker an! Ich probiere es demnächst aus. Danke!
2
#21
3.4.15, 15:47
Bin entsetzt - die heißen natürlich "Hasselback-Potatis", da hat sich trotz Kontrolle ein Schreibfehler eingeschlichen, schiebe das mal auf meine Müdigkeit. Bitte um Entschuldigung, aber der Original-Name muss schon erhalten bleiben.....
1
#22
3.4.15, 16:40
Sind die nicht nach Bjarne Hasselback benannt, dem Leibkoch von König Gustav Adolf dem Leckermaul ?

Das Foto macht mich irgendwie kleinlaut, so perfekt wie diese Kunstwerke werde ich die NIE hinkriegen! Muss ja auch nicht sein.
2
#23
3.4.15, 16:46
@Spectator:
So ist es...... aber perfekt oder nicht - Hauptsache, sie schmecken. Habe hier ein Foto aus einem Kochbuch abfotografiert, das diese Potatis perfekt zeigt. Hmmm..... lecker, lecker, denn das Foto oben zeigt natürlich nicht die Original-Hasselbacks, sondern Fächerkartoffeln, aber ich weiß nicht, wie ich mein Foto hochladen soll..... Grübel... grübel.....
2
#24 mayan
3.4.15, 17:09
Ich mag die auch, mache sie aber in der Mikrowelle. Für meinen Mann und mich reichen zwei große Kartoffeln als Beilage; 6 Minuten bei 850 Watt, auf einen Teller geben und nicht abdecken.

Nachtrag: @lakshmi: So schön das Bild auch ist, ich würde es entfernen lassen. Der Kochbuchverlag hat die Rechte an dem Bild und es könnte Ärger geben... muss nicht sein, aber sicher ist sicher. Anwälte leben von sowas.
3
#25
3.4.15, 17:16
@kosmosstern:
Kann mir vorstellen, dass das auch super-lecker schmeckt, sicher auch gut für Vegetarier - einen leckeren Salat dazu und man kann auf's Fleisch verzichten! Ich LIEBE Kartoffeln, darum freue ich mich, wenn ich immer wieder mal neue Kartoffel-Rezepte ausfindig mache.
1
#26
3.4.15, 17:29
Hallo lakshmi, das ist ja interessant, 25 kg in einem halben Jahr? Glückwunsch!
Darf man mehr erfahren, z.B. isst man immer Kartoffeln, auch morgens?
Ich weiß, gehört hier nicht her, aber ich bin nun doch sehr neugierig....
2
#27
3.4.15, 17:34
@mayan:
Klar, aber ich habe mein Bild ja nicht reingestellt, dieses Bild oben stammt nicht von mir, das hat freundlicherweise irgendjemand zur Verfügung gestellt.
Mein Foto sieht eigentlich noch appetitlicher aus, da die abgebildeten Kartoffeln ja auch noch mit Parmesan überbacken wurden, oben sind ja "nur" Fächerkartoffeln (bitte nicht falsch verstehen) dargestellt, die nicht überbacken wurden.
Trotzdem ein schönes Foto und hier nochmals ein Dankeschön an den Bildgeber!

Aber ich werde das mal lieber unterlassen, mein abfotografiertes Foto aus dem Buch hier reinzustellen, obwohl ja eigentlich mit dem Hinweis auf das entsprechende Buch nichts schiefgehen dürfte, zumal das ein altes Buch von 1978 ist.
1
#28 mayan
3.4.15, 17:39
@lakshmi: Dann ist ja gut. Wenn das Foto von einem FM-Mitarbeiter eingestellt wurde, ist alles okay. Es ist ja auch ein schönes Bild... so fotogen sind meine Kartoffeln auch nicht immer ;))
4
#29
3.4.15, 18:22
@biene2805:

Hallo, Biene, wenn Du das hörst, wird's Dich vielleicht schütteln. Wie gesagt, ist nur für absolute Kartoffel-Liebhaber.

Morgens höchstens 2 Knäckebrote, mager belegt, gekochtes Ei und evtl. Tomaten dazu und mittags ein halbes Jahr lang meistens (also zu 99%) NUR Pellkartoffeln - eine Riesenschüssel voll (1 kg = 850 Kcal), etwas Margarine, Salz, scharfen Paprika oder viel Chili-Pulver (!) drüber, gerne auch mal Magerquark, den ich dementsprechend angemacht habe, dann noch Tomatenachtel drauf und dann den Bauch vollgeschlagen.... (und der war immer richtig voll danach....)


Selten habe ich mal einen ganzen Kopf Blumenkohl oder auch Brokkoli oder eine Schüssel voll Rosenkohl verspeist, auch jeweils demententsprechend gewürzt, aber ich muss sagen, das ist lange nicht so sättigend wie Kartoffeln.
Abends (nicht zu spät) evtl. die restlichen Kartoffeln von mittags oder 1 - 2 Scheiben Roggen- oder Vollkornbrot (kein Weizen), mit magerer Geflügel-Wurst und/oder Ei oder Tomaten, Paprika, Schlangengurke dazu (abends mehr Wert auf Eiweiß legen). Das war's - und nach einem halben Jahr waren 25 kg weg und mein Arzt war begeistert.......
Ist aber nur für absolute Kartoffel-Liebhaber, die sie niemals leid werden (das ist bei mir der Fall - ich bräuchte nichts anderes!).


Übrigens: es reicht schon, wenn man abends statt normalem Essen 1 großen Becher Buttermilch löffelt, in den man Obst (z.B. 1 Banane oder Erdbeeren, 1 Orange oder jedes andere Obst) reingeschnitten hat, das sättigt auch und ist gesund. Da ist halt ein bisschen Disziplin nötig, aber ist wirklich absolut gesund. Ich kenne ein ganz altes Ehepaar, das seit Jahrzehnten abends nur Buttermilch mit Obst oder Fruchtsaft zu sich nimmt (nichts anderes) - und die beiden erfreuen sich allerbester Gesundheit......

Biene, jetzt hast Du mir wirklich den Anstoß gegeben, das werde ich jetzt mal wieder machen, zumal meine chronische Polyarthritis dadurch auch viel besser wird. Danke.
2
#30
3.4.15, 18:48
Liebe lakshmi, vielen Dank für Deine ausführliche Information. Du hast Recht, das ist allerdings nur was für eingefleischte Kartoffelfans. Da zähle ich mich jetzt in diesem Ausmaß nicht so zu...
Aber der Tipp mit der Buttermilch abends, der gefällt mir, das schaff ich...
Trotzdem noch mal ein Dankeschön, das Du das hier geteilt hast...
Ich wünsche allen hier schöne Ostertage.
2
#31
3.4.15, 19:20
@biene2805:

Huhu..... Wichtig ist, abends eher Eiweiß und Gemüse zu sich zu nehmen, also Kohlenhydrate soweit wie möglich meiden. Man kann statt Buttermilch auch einen Becher Kefir mit Obst zu sich nehmen (ist halt Geschmackssache), aber wie gesagt danach nichts mehr und Du wirst sehen, dass die Pfunde purzeln. Ich bin übrigens entgegen aller Unkenruferei auf Halbfettmargarine und fettreduzierte Wurst (besonders Geflügel) umgestiegen. Wenn man danach geht, was alles so erzählt wird, dürfte man gar nichts mehr.....
2
#32
3.4.15, 19:30
Ja lakshmi Du hast Recht, eigentlich darf man gar nichts mehr...
Mein Problem sind ja die Süßigkeiten abends, seit dem ich nicht mehr rauche so seit nem halben Jahr, habe ich solch einen Heißhunger aufs Naschi... Schlimm schlimm, das macht sich natürlich bemerkbar...
Deshalb klingt das mit der Buttermilch und dem Obst für mich sehr gut, ist ja auch süß und wäre ein gesunder Ersatz...
1
#33
3.4.15, 19:53
Ich habe noch eine Frage zu den Kartoffeln.Man soll sie nach 20 Minuten mit der Butter bepinseln und fünf Minuten vor Ende der Garzeit mit dem Käse bestreuen.Wie viel Zeit rechnest du insgesamt,bis sie richtig gar sind ?
25 Minuten insgesamt reichen doch schon bald, oder ?
Die soll es morgen hier geben. :-)
2
#34
3.4.15, 19:59
@putzwutz, die Kartoffeln bleiben insgesamt 1 Stunde im Ofen.
2
#35 superomi
3.4.15, 20:15
@laksmi
danke für die Beschreibung Deiner Abnehmmethode#29. Nach Ostern werde ich das auch mal probieren, es müssen ja nicht gleich 25:kg sein. Ich werde mich besonders freuen wenn davon die Polyarthritis gelindert wird denn das nervt. Vielen Dank für die Info
2
#36
3.4.15, 22:53
@biene2805
Danke schön. :-)
2
#37
4.4.15, 04:06
Wir lieben auch Kartoffeln, oder besser gesagt, die Knollen, und ich probiere oft neue Varianten aus, die zuzubereiten.
Gestern hat mir aber jemand erzählt, dass die Knollen ein Speicher für all die "schlechten" Sachen sind, die die Bauern auf ihre Felder geben (Dünger, Pflanzenschutzmittel, was auch immer). Wenn man also Kartoffeln nicht beim Bio-Bauern kauft, muss man mit dieser Gefahr rechnen.
Es kann mir niemand erzählen, dass bei einer Massenproduktion keine Gifte benutzt werden.
Ich werde also bei billigen Kartoffeln lieber weniger essen und vielleicht doch auf Bio-Angebote umsteigen.
1
#38
4.4.15, 09:59
Leider können auch Bio-Bauern nicht verhindern, dass mit dem Regen jede Menge unguter Stoffe auf die Kartoffeln fällt.Aber wenigstens ist man da vor einigen anderen Sachen sicher, wie zum Beispiel vor Gülle.Man sollte aber auch über den Bio-Anbieter so weit es geht Erkundigungen einziehen, weil damit auch viel Schindluder getrieben wurde und wird. Aber Kartoffeln aus gutem Anbau schmecken um Welten besser als die aus der Massenproduktion.Das habe ich so richtig gemerkt, als ich längere Zeit darauf verzichten musste und hier dann wieder gute Kartoffeln kaufen konnte. :-)
1
#39
4.4.15, 20:48
Gab's bei uns heute als Beilage zu Hähnchenteilen. Wir haben zum einen die schon gekochten Kartoffeln von gestern genommen. Die waren in 15 Minuten fertig, sind aber beim Servieren zerfallen. Lecker war es trotzdem. Zum anderen frische Kartoffeln. Die brauchen eben ihre Zeit, aber lecker war es. Es hat sich gelohnt. Danke für das Rezept.
1
#40
5.4.15, 09:23
Das Rezept hat mich sofort angesprochen. Ich werde es mit Kräutefrischkäse statt Butter probieren. Bei der Angabe von 1 Std. (scheint mir etwas lang) werde ich mich weiterhin auf die Stichprobe verlassen (natülich an der dickstern-nicht durchgeschnitten)
1
#41
5.4.15, 10:56
haaa - wunderbar - die werden nachher gleich probiert!! - DANKE
1
#42
5.4.15, 11:40
auch zu Gulasch sehr lecker gewesen, gestern.
1
#43
5.4.15, 12:01
Da reicht ein schöner Salat dazu.Ein schmackhaftes leichtes Essen. Sieht sehr gut aus.
1
#44
5.4.15, 14:44
Danke,

lakshmi, für das schöne Rezept und die Abnehm-Anregung, vor allem im Zusammenhang mit der Polyarthritis.

Und Danke euch anderen, die die Rezeptanregungen drumherum!

Schöne Ostern!
1
#45
5.4.15, 18:32
kannte ich sehr gut,aber nie nachgemacht,war mir zuviel gedöns.aber die "ollen" jungs haben das selber gemacht.danke für den tipp!
3
#46
6.4.15, 07:30
Ich kenne diese Art der Kartoffelzubereitung. Ist optisch und geschmacklich immer wieder eine
"etwas andere Beilage" und der Phantasie keine grenzen gesetzt.
Probiert es mal mit Kräuterbutter statt normaler Butter oder ziemlich zum Schluß statt Käse eine angerührte Masse von Schmand mit Knobi-Paste......und zur Deko frische Kräuter drüber "krümmeln" bevor sie serviert werden.
Kartoffeln ...immer eine Super Beilage, da so variabel einsetzbar.

Liebe Grüße
1
#47
6.4.15, 12:16
Das sieht köstlich aus und wird definitiv bald ausprobiert! :-)
3
#48
6.4.15, 17:39
@Agnetha:
Klar, dass du schwedische Rezepte liebst. Wo hast Du denn Anni-Frid gelassen?
2
#49
6.4.15, 19:14
Noch ein Tipp dazu: Die Kartoffeln immer mal wieder wenden, dann werden sie rundherum schön braun und erst wieder in die richtige Lage bringen, wenn der Parmesan drauf kommt. Dann kann man auch noch von dem runter gelaufenen Fett etwas obendrauf träufeln.
Hab Fotos hochgeladen, die wie im Rezept vorgesehen, Kartoffeln ohne Schale zeigen.
2
#50
6.4.15, 21:07
lakshmi, als ich Kind war hatten wir tatsächlich eine Katze mit Namen Frida ... bin nämlich mit der Musik von ABBA gross geworden *Danke, Mami*
#51
7.4.15, 08:43
@Mafalda
Danke für den zusätzlichen Tipp und die Bilder. :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen