Mit Rübenkraut karamellisierte Kartoffeln - köstliche Beilage

Karamellisierte Kartoffeln 1
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit

Zu Eintöpfen, wie zum Beispiel einem deftigen Grünkohl mit Mettwurst oder einem panierten Kotelett mit Salat passen diese mit Rübenkraut karamellisierten Kartoffeln vorzüglich.

Zutaten

  • Kartoffeln (halbfest)
  • 1,5 TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Rübenkraut

Zubereitung

Ich koche Kartoffeln, halb-fest, kochende Sorte, mit wenig Wasser in der Schale gar. Und nun kommt ein Trick, den ich mal in einem lustigen japanischen Video gesehen habe:

Ich gieße das Wasser ab, fülle kaltes Wasser nach, gieße noch einmal ab und fülle zum zweiten Mal mit kaltem Wasser auf. Nach 3 Minuten löst sich mit ganz wenig Rubbeln die Schale fast von selbst von der Kartoffel.

Man hat tatsächlich in 4 Minuten ein Kilo Kartoffeln gepellt! Nur die Augen müssen, falls vorhanden, noch mal ausgestochen werden. Ich hoffe, ihr wisst, dass ich von den Kartoffelaugen spreche, also den kleinen schwarzen Macken in der Kartoffel.

Ich erhitze nun eine und verteile anderthalb TL Salz in der Pfanne, gieße 2 EL Sonnenblumenöl dazu. Nun kommen die gepellten Kartoffeln in die Pfanne und werden zwei Minuten angebraten.

Jetzt übergießt man die Kartoffeln mit zwei EL Rübenkraut. Die Pfanne hin- und herbewegen, leicht kippen, und die Kartoffeln werden sofort überall mit dem Rübenkraut-Öl-Gemisch überzogen.

Etwa 5 Minuten braten, bei kleiner Hitze, bis sie auf allen Seiten knusprig und braun sind. Dabei bitte aufpassen, sie werden auch schnell zu dunkel.

Diese Kartoffeln schmecken nicht etwa zuckersüß, sondern leicht herb, haben ein wunderbares Aroma, dass sehr gut zu einem deftigen Grünkohl-Eintopf passt, den ich auch dazu, siehe zweites Foto, gekocht habe.

Ich hatte ja schon einmal ein Grünkohl-Rezept eingestellt mit frischem Grünkohl. Hier habe ich die schnelle Variante gekocht. Und zwar mit TK-Grünkohl und anstatt frischem Schweinefleisch habe ich eine Dose Eisbein kleingeschnitten unter den fertigen Kohl gemischt sowie einige Mettwurstscheiben. Auch diese simple Version war lecker.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Kostenloser Newsletter