Leckerer Nachtisch im Sommer: Apfelschnee

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere Mutter hat uns früher öfters "Apfelschnee" als Nachtisch serviert. Er ist einfach und blitzschnell zuzubereiten und wir Kinder haben es geliebt!

Man braucht ein Glas Apfelmus und 3-4 Eiweiß.

Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen und vorsichtig unter das Apfelmus heben. Fertig!

Besonders im Sommer zu empfehlen, weil es nicht so mächtig und so süß ist wie nur Apfelmus.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


#1
2.5.11, 07:36
das klingt seeeeehr lecker Daumen hoch
#2
2.5.11, 14:00
Mmmmhhhhh, lecker. Das probiere ich aus :)
#3 Pumukel77
2.5.11, 14:31
Apfelmus selber machen, dann kann man den Zucker fast auf null reduzieren.
Wer dieses Rezept probieren möchte sollte unbedingt ganz frische Eier verwenden, sonst gibt es grad im Sommer schnell üble Nebenwirkungen...Salmonellen...
#4
2.5.11, 14:40
Klingt einfach und lecker. Wird probiert
#5
2.5.11, 17:21
@Pumukel77: Salmonellen sind im Eigelb! Aber generell ist der Hinweis richtig.
#6
2.5.11, 17:51
finde ich einen tollen Tip zur Eiweißverwertung. Zum Beispiel bei Huckelkuchen bleibt ja immer Eiweiß übrig. Mein Bester mag Huckelkuchen ich nicht so. Kann mir dann aber immer schnell Den Apfelschnee zubereiten.
Also am Wochende gibt es für die Männer Huckelkuchen und füruns Frauen Apfelschnee. Sind auch gleich ein paar weniger Kalorien wie bei Huckelkuchen. (auch Prohetenkuchen genannt)
#7 Lissi
2.5.11, 18:21
Hi, lorelei, ! Bitte, wie wird der Huckelkuchen gemacht ? Den Namen habe ich noch nie gehört. !
Danke im voraus. Lissi
#8
2.5.11, 19:00
Schließe mich Lissi an: wüsste auch gerne was über Huckel- / Prophetenkuchen. Vielen Dank schon mal!
1
#9
2.5.11, 19:52
Rezept: Huckelkuchen/prohetenkuchen
Teig 8 Eigelb 8El Öl, 8EL Mehl, 8EL hoch prozentigere Rum oder Weinbrand

Belag: 200g Butter, 2 Päckchen Vanillezucker, ca 150g Puderzucker

die backröhre auf größter Hitze erwärmen.
Die eigelb so lange schlagen bis sich die Masse verdoppelt hat. Öl unterrühren damit der Teig dick wird. Mehl darüber sieben und Rum bzw. Weinbrand zugeben.Alles kurz aber kräftig schlagen.Die Masse auf ein gefettetes Blech geben.und beisehr starker Hitze 5 - 8 Minuten backen. Während des Backens bilden sich Blasen und Wellen ( Huckel ). Der Kuchen darf nicht braun werden.Er muss gelb aussehen! Abkühlen Lassen. Den erkalteten Kuchen dick mit zerlassener Butter bepinseln. die Butter muß auf den Kuchen stehen. Mit Vanillezucker bestreuen. Wenn die Butter hart ist, mit Puderzucker besieben.

Dies isi ein uraltes Thüringer Rezept.
Guten Appetitt
1
#10 ronja666
2.5.11, 20:03
@Lissi:
Ich kenne das als Siebener-Rezept:

7 Eigelb
7 EL Öl
7 EL Weinbrand
7 EL Mehl
Evtl. nach Belieben noch etwas Zucker und eine Priese Salz (muss aber nicht)!

Eigelb,Öl und Weinbrand verrühren, dann das Mehl untermischen. Den Teig bleibt relativ flüssig (wie für Pfannkuchen). Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen, Teig drauf streichen und bei ca.220 Grad goldgelb backen. Butter zerlassen und über den noch warmen Kuchen geben. Zum Schluß noch mit Puderzucker bestreuen.
#11 ronja666
2.5.11, 20:07
Huch, da hat sich mein Rezept mit der Antwort von lorelei überschnitten.
Aber ist ja egal, dann haben wir jetzt eben zwei Varianten.
#12
2.5.11, 21:56
@lorelei und ronja666: vielen Dank euch beiden! Rezept wird baldigst ausprobiert.
1
#13
3.5.11, 16:05
ich werde heute Abend ein halbes Huckelkuchen-Rezept in einer Springform backen, das sollte funktionieren ... bin total gespannt ... klingt ja nicht sehr kompliziert aber wahnsinnig lecker :o)

ich hätte dann 4 Eiweiss übrig, jemand Lust auf Apfelschnee ?
#14
3.5.11, 17:38
@lorelei: Danke, das Rezept suche ich schon so lange, hatte bei einer Bekannten zum Geburtstag davon gegessen und konnte das Rezept nicht aus ihr herausbekommen, sie ist da ein bisschen eigen, nun werde ich es backen und sie zum Kaffeetrinken einladen. Über das Gesicht von ihr freue ich mich heute schon.
#15
3.5.11, 18:00
@Agnetha: also du liebe, ich finde es sehr gewagt mit den Huckelkuchen in der Springform. weiß nicht ob sich da die huckel so entfalten können.ist vieleicht dann zu wenig Platz. Aber Versuch macht klug. bin gespannt wie es wird. also bitte schreibe so schnell wie möglich das Ergebnis. vielen Dank im Voraus
#16
3.5.11, 18:24
Für heiße Tage,denk ich,SUPER!!!!!!!!!!!!
#17
3.5.11, 19:57
lorelei, da der Teig in der Tat recht flüssig ist, lief ein Teil am Rand der offenbar nicht ganz dichten Springform heraus und richtig huckelig wurde er auch nicht, wie du schon sagtest

aaaaaber es riecht total lecker beim Backen und es schaut schonmal gut aus, ein wenig wie ein Biskuitboden ... Butter ist auch schon drauf, jetzt noch der Puderzucker ... perfekt

wird aber erst morgen angeschnitten, der Gute ... über Nacht kommt er auf den Balkon
#18
3.5.11, 21:18
Apfelschnee hat meine Mutter früher auch gemacht. Lecker! Schon ein Ding, dass die alten Rezepte immer mal wieder auftauchen. :-)
#19
4.5.11, 08:29
Frage an Euch alle: Backe ich den Huckelkuchen mit Umluft oder besser mit Unter- und Oberhitze????

Für eine schnelle Antwort sage ich D A N K E S C H Ö N
#20
4.5.11, 13:00
Mädels, der Huckelkuchen ist super ... ich war heute früh beim "Frauenfrühstück" und habe den gestern Abend gebackenen Kuchen ohne ihn vorher zu probieren der allgemeinen Kritik preisgegeben und alle waren begeistert ... ich Danke euch für dieses tolle Rezept

Ahne, ich backe bei Ober/Unterhitze (mangels Umluft), habe den Kuchen allerdings bei knapp 200 Grad gebacken
#21
4.5.11, 19:04
@Ahne: du musstt den Kuchen mit Ober und Unterhitze backen. Wie gesagt so heiß wie möglich
#22
4.5.11, 19:09
@Agnetha: Da freue ich mich, das dein Kuchen so gut geschmeckt hat und so gut bei Deinen Gästen angekommen ist
#23 ronja666
5.5.11, 07:35
Vielleicht sollte man sämtliche Kommentare hier noch einmal neu unter dem Titel "Huckelkuchen" veröffentlichen, damit ihn auch diejenigen finden, die nicht unbedingt an Apfelschnee interessiert sind.
Ich weiß aber nicht, wie man das macht. Ist vielleicht eine Anregung für den Administrator.
#24
5.5.11, 09:19
@ronja666: wenn man Huckelkuchen ins Suchfeld eingibt, kommt doch alles zu dem Thema.
#25
7.5.11, 20:09
Danke für das leckere Rezept vom Huckelkuchen, werde ich demnächat ausprobieren. Wenn viele Eiweiß übrigbleiben, kann man auch Baisers, Makronen(Mandelmakronen, Kokosberger) backen.
Es gibt auch ein Nusskuchenrezept, nur mit Nüssen Zucker und Eiweiß(Ohne Mehl und Butter/Margarine
#26
14.5.11, 12:26
hatten letzte Wochenende das Haus voller Gäste. Da kam mir deine schnelle Nachspeise gerade recht. Zur verfeinerung habe ich noch ein bischen Eierlikör oben drauf gegeben es hat gerade so gerreicht. Gibts bestimmt bald wieder. Auch lecker statt Eischnee geschlagenen Sahne. Beides Sehr lecker und schnell zu bereitet.
In diesem Sinne Mahlzeit.
#27 ronja666
14.5.11, 18:03
@Mogli: Das glaube ich gerne, dass das mit Sahne auch sehr lecker ist. Und wenn man nicht streng auf Kalorien achten muss - warum nicht?
Und mit dem Eierlikör - hmm, da läuft mir auch schon das Wasser im Mund zusammen. Aber das geht erst, nachdem die Kinder im Bett sind. Sonst versuchen die bestimmt, davon zu naschen, und das sollte ja wohl nicht sein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen