Lippgloss herstellen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das wird benötigt

  • alten Lippenstift
  • Vaseline (gibts im Rossmann)
  • Schüssel mit heißem Wasser
  • Teller für das Wasserbad das wir anlegen werden!
  • kleinen Tiegel

So wird's gemacht

zunächst müsst ihr den alten Lippenstift (Reste) in ein Wasserbad geben und zwei Teelöffel Vaseline dazugeben.

Alles verschmelzen lassen und in den kleinen Tiegel füllen.

WICHTIG: es muss erst wieder eine feste Konsistenz haben bevor ihr euren Lippgloss benutzen könnt. 

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


10
#1 xldeluxe
16.4.14, 21:39
Das ist sicherlich ein guter Tipp zur Resteverwertung von Lippenstiften, aber ich kaufe Lipgloss unter einem Euro - entweder von den Billigmarken in Drogeriemärkten oder in 1-Euroläden.

Da lohnt der Aufwand nicht, obwohl der Tipp ganz lieb gemeint ist.
9
#2
16.4.14, 21:54
@xldeluxe: Ich schließe mich deiner Meinung an und bin immer wieder auf's neue überrascht, was für fleißige und kreative Muttis wir hier haben.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich leider für viele der gut gemeinten Tipps einfach zu faul bin.
4
#3
16.4.14, 22:38
das wird bestenfalls bunte fettcreme für die Lippen, mit lipgloss hat das nichts zu tun
1
#4 xldeluxe
16.4.14, 22:39
#3: Nein, so ist es ja nun auch nicht!
#5
16.4.14, 22:46
@ xdeluxe : lipgloss ist bei mir recht dünnflüssig, Eigenschaften die weder Lippenstift noch vaseline aufweisen,oder?
1
#6
16.4.14, 23:08
Dann wird es eben ne schöne farbige Lippenpflege. So wie bei den Labellos. Ich kenne viele die Vaseline als Lippenpflege benutzen. Ich werd es mal bei Gelegenheit mal ausprobieren :)
8
#7 HeimchenAmHerd
16.4.14, 23:13
Vaseline auf die Lippen? Nein danke!!!
Das Zeug wird aus Erdöl hergestellt, das möchte ich bestimmt nicht auf der Haut, ganz besonders nicht auf den Lippen haben.
7
#8 xldeluxe
16.4.14, 23:18
@HeimchenAmHerd:

na ja..............
1
#9
16.4.14, 23:45
@madam-mim das ist eine vaselinecreme mit farbe.wie ein lipstick...glossy wird das mit oel oder wasser.
4
#10
16.4.14, 23:47
wenn wir anfangen ueber parafin zu reden-bin ich als primavera-uschi raus.ich nutze nur natuerliches.aber den tipp find ich gut.
1
#11
17.4.14, 06:48
Finde die Idee gut für all jene, die sich Kosmetika gerne selber herstellen.

Das gibt einem doch immer wieder ein gutes selfmade Gefühl.
#12
17.4.14, 07:04
Echt tolle Idee, werde ich ausprobieren! ...und gegen Vaseline hab ich nichts einzuwenden, ist schließlich Bestandteil vieler Salben!!!
3
#13
17.4.14, 08:32
Déjà-vu!
#14
17.4.14, 09:56
@HeimchenAmHerd: Vielleicht bist du nicht richtig informiert: Vaseline wird zwar aus Erdöl gewonnen, aber durch Raffinade gereinigt. Es ist Bestandteil vieler Kosmetika, wird in der Medizin verwendet und ist in etlichen Medikamenten enthalten, übrigens auch im Melkfett, was zur Hautpflege eingesetzt wird. Du wendest es wahrscheinlich öfter an, als dir bewusst ist. Außerdem ist Vaseline ein toller Feuchtigkeitsspeicher: Ein Klecks Vaseline auf die Handfläche, ein paar Spritzern Wasser dazu und auf die Haut aufgetragen, ist ein tolles Pflegemittel.
#15
17.4.14, 11:02
Ich verwende schon seit langer Zeit Lippenstiftreste mit Vaseline verrührt als Lippenpflege. Nur verrühren und fertig, in zwei kleine Döschen abfüllen und mit Spatel entnehmen, weil ich das angenehmer empfinde, als mit den Fingern.
3
#16
17.4.14, 11:29
Erdöl ist ja auch ein Naturprodukt ...
-1
#17
17.4.14, 16:00
@Kamilla:

Genauso sehe ich es auch, und benutze gerne Niveacreme oder auch Vaseline zur Hautpflege. Wir schreien doch immer nach Naturprodukten, und was ist natürlicher, als mineralisches Öl tief aus der Erde?
4
#18
17.4.14, 16:17
tja, dann kann ich jetzt ja auch beruhigt mit bezin duschen! harrharrharr... jeder soll schmieren, was er will... aber das ist jawohl n witz! ich jedenfalls hab keinen bock auf paraffin in kosmetika... pfui!
7
#19 xldeluxe
17.4.14, 17:15
@nnelmm:

Duschen? Ja klar, aber nur - wie der Name schon sagt - mit Waschbenzin ;-))
5
#20
17.4.14, 22:44
hahaha... genau! waschbenzin... :-D
1
#21 HeimchenAmHerd
18.4.14, 16:55
@superwoman:
Doch, ich denke, ich bin ziemlich gut informiert
Ich lese bei allen Produkten (Lebensmittel und Pflegeartikeln) die Liste der Inhaltsstoffe durch und kaufe nichts, wo Dinge drin sind, die mir nicht geheuer sind oder von denen ich weiß, dass sie fragwürdig oder gar gesundheitschädlich sind.
Bei Pflegeartikeln gehört Parafin, Silikone und Aluminium dazu.
Darum kaufe ich auch keine Billigkosmetika, ich bevorzuge Pflanzenkosmetik, aber auch die nicht ohne Kontrollblick auf die Liste. Was geht, mache ich selber.
Allergien und viele Krankheiten werden immer häufiger, für mich ist das eine kleine Möglichkeit, mich vielleicht ein bißchen mehr zu schützen.
1
#22
20.4.14, 19:09
@heimchenamherd...genauso isses! ich verstehe auch nicht, wie einem das egal sein kann und dass man noch "beschimpft" wird... whatever! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen