Löcher für Dübel in Gasbetonsteine!

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Schrank oder Borte soll für schwere Lasten aufgehängt werden. Es geht ohne Schmutz, Staub und ohne Strom: nehme einen sogenannten Körner o.ä. (Nägel gehen auch), für z.B. einen 10mm Dübel muss dieser Körner ebenfalls 10mm breit sein. Mit einem Hammer schlage man diesen Körner einfach in die Wand, wo man sonst mit der Bohrmaschine ein Loch bohren würde. Der Körner wird regelrecht in die Wand eingepresst, alles um den Körner in dem Gasbetonstein wird verdichtet und man hat ein sehr stabiles Bohrloch. Den Körner mit einer Zange durch leichtes Drehen herausziehen und den 10mm Dübel gerade ins Loch schlagen, das zweite Loch setzen, den Dübel einschlagen und die Haken einschrauben. In meinem 27 Jahre alten Haus habe ich alles so an meinen Wänden aufgehängt, es ist noch alles fest verankert oben geblieben.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 manforter
23.1.11, 14:31
Wieso so genannter Körner, der heißt wirlich so!
Du kannst auch einen Durchschlag nehmen, de gibs in allen Größen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen