Magnesium gegen Wadenkrämpfe

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit meinem Unfall vor 4 Jahren habe ich regelmäßig Wadenkrämpfe. Das Einzige, was bei mir geholfen hat, sind Magnesiumtabletten. Eine oder zwei Tabletten (tabl. à 250mg) und der Wadenkrampf verschwindet nach ca. 30 Min.

Von
Eingestellt am
Themen: Magnesium


17 Kommentare


#1 Janice
31.3.06, 15:13
Kann ich nur bestätigen - hilft sehr gut.
#2 Das Grübelmonster
31.3.06, 15:20
Wenn man das Magnesium regelmäßig nimmt, z.B. nach dem Sport, dann kommt der Krampf erst gar nicht ;-)
#3 Michael
31.3.06, 15:23
Ich trink meistens eine vor dem Sport, dann ist alles okay...
#4 kLeiner
31.3.06, 16:11
bananen leute, bananen :))
#5 Herbert
31.3.06, 16:21
Das ist ja wohl nichts Neues!
#6 Petra
31.3.06, 17:05
...aber nicht alle wissen das, also guter Tipp.
#7
31.3.06, 17:40
nur fürs Protokoll: Stichwort MINERALWASSER
#8
1.4.06, 11:38
Stimmt! Aber bitte abends einnehmen. Magnesium sollte aber nie direkt zusammen mit Calcium genommen werden.
#9
1.4.06, 11:49
das ist ja wohl klar!!!
#10 Müller-Thurgau
2.4.06, 13:59
Mir WAR das auch klar. Aber seitdem ein leibhafter Chemie-Prof auf meine Frage hin das verneint hat, weil Calcium und Magnesium unterschiedlich "andocken" (sag ich jetzt mal laienhaft), bin ich wieder unsicher. Warum enthalten viele Tabletten, z.B. auch von Sandoz, oft Cal und Mag zugleich, wenn sich beide doch "beißen"?
#11 Werner
19.5.06, 10:00
Schnelle Abhilfe unterwegs:
Sollte sich ein Krampf einstellen, 2-3 Tabletten zerkauen und in die "Backen" schieben. Über die Schleimhäute wirken die Tabletten innerhalb weniger Minuten
#12 rosa
25.5.06, 18:08
oh ja kann ichauch nur bestätigen ich mach leistungsport, triathlon und nach den wettkämpfen, während den wettkämpfen hab ich oft wadenkrämpfe hilft wirklich super =)
#13 irmi
2.9.06, 13:49
Ich hatte trotz Magnesiumtabletten nachts schlimme Krämpfe in den Beinen und Füßen,da habe ich in einem alten Buch nachgeschaut und einen Supertip gefunden,der auch fast nichts kostet.Einmal am Tag indie Badewanne stellen und die Beine mit kaltem Wasser benetzen und zwar so,daß das Wasser die Beine wie eine zweite Haut umschließt,nur eine Minute höchstens,seitdem habe ich keine Krämpfe mehr und jetzt brauche ich das nur noch bei Bedarf zu machen.Man sollte aber wenn man das öfter anwendet,auch mal die Arme so behandeln,damit die Durchblutung im Körper gleichmäßig ist.
1
#14 Zora
29.5.07, 14:41
Magnesiumüberschuß kann im schlimmsten Fall zur Erschlaffung der Atemmuskulatur und zum Atemstillstand führen, ansonsten zu Nierenschäden und Nervenfunktionsstörungen. In harmloseren Fällen kann es Verstopfung und/oder Blaseninkontinenz verursachen.
Also bitte Magnesium nur bei ärztlich festgestelltem Magnesiummangel einnehmen, auch wenn das Zeug beim Discounter noch so billig ist.
#15 Pseudofreak
3.3.09, 10:41
Die Magnesiummittel vom Discounter würde ich aber nicht empfehlen. Der "Wirkstoff" ist entweder geringer, oder (auch laienhaft ausgedrückt) mit anderen Stoffen "verwässert".

Gebt lieber etwas mehr aus für Markenprodukte, z.B. MagnesiumVerla (gibt es in allen Darreichungsformen). Die wirken schneller und effektiver. Und über Online-Apotheken sind die auch günstig zu erstehen.
#16 Leander
24.9.09, 08:01
Ich werde es einmal ausprobieren. Hoffentlich hilft es
#17
19.1.11, 11:02
hier noch eine wichtige bemerkung zu allerlei brausetabletten, sie müssen - wenn sie aufgelöst sind - binnen der nächsten 15min getrunken werden, sonst verpuffen die vitamine(z.b.magnesium) in der luft und man hat nichts mehr davon.
lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen