Malzbier gegen Obstfliegen

Malzbier gegen Obstfliegen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Momentan habe ich viele Obstfliegen in der Küche, und nun gehe ich systematisch vor, um ihnen 'Nahrung' weg zu nehmen. Sie bleiben hartnäckig- ich noch mehr! Ich probierte Tipps von hier aus- leider erfolglos. Durch meine Stillzeit trinke ich täglich Malzbier- neulich ließ ich zufällig ein Glas mit einem Rest Malzbier stehen und am nächsten Tag konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen... das mögen die Obstfliegen zu gerne. Also dürfen sie weiter Bier trinken.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
12.10.12, 09:48
aber nur nen ganz kleinen schluck übrig lassen, denn es is schließlich ... BIER! ;)
1
#2
12.10.12, 10:33
;) wenn ich dadurch weniger oder gar keine Obstfliegen mehr habe, dann darf der Schluck auch etwas größer sein ;)
3
#3
12.10.12, 12:02
@schnuggi124, der Tipp ist gut! Wir trinken aber kein Malzbier. Es geht auch mit etwas Rotwein oder mit Wasser verdünntem Balsamicoessig, dem man noch etwas Zucker beimischt. Nicht vergessen, einen kleinen Spritzer Spüli in das Gebräu zu geben, dass löst die Oberflächenspannung der Flüssigkeit und die Fliegen können nicht so schnell daraus entkommen!
6
#4
12.10.12, 14:33
Das geht eigentlich alles garnicht. Die Fliegen kommen i.d.R. von draußen und suchen sich Nahrung. Mit Bier, Rotwein, Essig usw. lockt man die Fliegen in die Wohnung, wo sie sich dann ungehindert ausbreiten können.

Man sollte konsequent alle Quellen beseitigen. Kein Obst rumstehen haben, lieber ein paar Tage in den Kühlschrank damit, keine Essenreste tagelang im Müll vor sich hin gären lassen usw. Eine tolle Brutstätte sind auch diverse Blumensträuße oder das Blumenwasser. Sobald die Blumen nicht mehr schön aussehen, ab in die Mülltonne, nicht in den Mülleimer.

Viel Spaß bei der Bekämpfung der kleinen Fliegen!
4
#5
12.10.12, 15:26
Aber wer hat schon immer eine Flasche Malzbier parat?
Wir haben immer eine Flasche Apfelessig in der Kueche.
Bemerken wir Fruchtfliegen, nehmen wir eine kleine Schuessel, ca 1 - 2 cm Apfelessig einfuellen, bisschen Wasser und 2 Tropfen Spuelmittel. In die naehe der Fruchtfliegen hinstellen. Nach ca 5 - 10 minuten landen die ersten Fruchtfliegen darin, wollen davon trinken und blubb blubb, eine weniger. Ueber Nacht sind sie fast alle weg. Aber nach ca 24 Stunden waren wir immer die Fruchtfliegen los.
Schoenes Wochenende
2
#6
12.10.12, 16:53
@Himbeerfleischer, wir wohnen an einem Waldrand und die Fruchtfliegen kommen auch ohne die Quellen rumstehen zu lassen, die du nennst. Die kommen hier einfach beim lüften in die Wohnung! Seit ich die oben beschriebene Falle aufgestellt habe, fliegen sie dort rein und wir können unseren Wein, den wir ab und zu abends gern mal trinken wieder in Ruhe geniessen!
2
#7
12.10.12, 17:01
@Gaby500: Ja, das ist ja richtig.
Man sollte dann aber vielleicht die Falle nicht unbedingt in der Wohnung platzieren, sondern am Eingang (Terrassentür, Balkontür, Fenster usw.) . Wenn ich die Falle 50 cm neben meinem Weinglas habe, dann ist das nicht nur eklig, sondern auch etwas wirkungslos.
Ich wollte mit meiner Anmerkung nur sagen, dass man erst einmal die Quellen beseitigen muss...
3
#8
12.10.12, 17:57
@Himbeerfleischer, ja da hast du recht! Wir haben die Falle auf der Fensterbank in der Küche stehen, die Küchentür lasse ich zum Wohnzimmer auf. Ich staune selber darüber, dass die Biester tatsächlich dort hinfliegen! Natürlich, leere ich das Schälchen öfter aus und stelle ein frisches hin. Ich finde das nicht so ekelig, als wenn uns die Fliegen beim Essen oder Trinken belästigen würden!
#9
14.10.12, 10:04
Obstfliegen kriegt man nur kaputt, wenn die Ursache dafür entsorgt wird....
Ich hatte das mal mit einem Topf Schnittlauch, die Erde war wohl nicht mehr gut....
Habe den Topf weg geschmissen und gut war....
Anders wird es dauerhaft kaum gehen.....
2
#10
14.10.12, 12:10
Wir wohnen direkt am Wingert. Nach der Ernte gammeln viele "angeknackste" Trauben vor sich hin die nur vom Vollernter an- aber nicht abgeschüttelt wurden. Dazu kommt der Trester der von den Winzern wieder im Wingert als Dünger verteilt wird. Sorry, aber DIESE Ursache kann ich nicht beseitigen. Wir haben aus diesem Grund Obstfliegen in der Wohnung. Das ist halt in dieser Jahreszeit so und nicht mehr lüften ist auch keine Lösung.
Ich finde den Tip super. Bisher bekämpfe ich immer die Obstfliegen mit süßem Weißherbst mit nem Spritzer Spüli. Das funktioniert am besten in ner leeren PET-Flasche. Keine Ahnung, warum.
Das Malzbier werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Wenns hilft, ist mir jedes Mittel recht. Und - ich werde extra dafür eine Flasche kaufen ;-)
Danke!
2
#11
14.10.12, 12:50
gute tipps. ich habe mehrmals festgestellt, dass ich meistens nur obstfliegen habe, wenn ich bananen eingekauft habe!!! da müssen die (eier) schon dran sein und werden so eingeschleppt. die kann man bekannterweise schlecht im kühlschrank lagern, also nu immer in verschließbarer dose und ich kaufe höchstens noch 3 stück auf einmal, lieber öfter neu.
#12
14.10.12, 22:51
Hab folg., im wahrsten Sinndes Wortes, echt coole Methode der Fruchtfliegendezimierung: Gebe einen Becher mit div. Köder (z.B. Obstreste) in eine Plastetüte (die natürlich offen bleibt), und, zack, sitzen die Tierchen in der Falle. Verschließe die Tüte dann schnell und tue die dann ins Tiefkühlfach. Das wars.
#13
15.10.12, 08:07
hallihallöchen, warum Tüte ins Tiefkühlfach?
#14
15.10.12, 20:39
Wenn man die Biester erstmal in der Wohnung hat und alles an Obst und Gemüse in den Kühlschrank verfrachtet hat, wird man sie tatsächlich mit den Flüssigkeitsfallen am schnellsten wieder los.

Fruchtfliegen sind vor allem auf leicht vergorenen Fruchtsaft aus, und der riecht meist erstmal essigartig. Demnach sind Saft-Wasser- oder Alkohol-Wasser-Gemische (Wein, Bier) mit einem guten Tröpfchen Essig am wirksamsten. Und ein Tröpfchen Spülmittel erleichtert das Ertrinken der Tierchen, weil sie dann beim Landeversuch auf der Flüssigkeitsoberfläche gleich einsinken. Regelmäßig frisch befüllt wird es nicht allzu widerlich. Und wenn die letzten ungewollten Mitbewohner dann ertrunken sind, keine neue Falle aufstellen, damit man keine neuen anlockt.
#15
16.10.12, 15:05
SUPER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#16
17.10.12, 11:09
@Himbeerfleischer: habe andere Nahrungsquellen gesucht/ beseitigt ;)
#17
21.10.12, 17:50
@Hitsche: ... warum Tüte ins Tiefkühlfach?
Na, weil die Fliegen sonst ohne Tüte, was halt so ihre Art ist, wegfliegen. Oder, falls Deine Betonung auf "Tiefkühlfach" liegt: Ist ne praktische Variante, ohne dass ich diverse Obst-/Essig- o.a. Wässerchen ansetzen muss. Ist geruchlos, schimmelt nicht vor sich hin, ist sauber in der Toilette zu entsorgen. Das isses.
#18
27.10.15, 12:36
guter Tipp, die Tüte gehört aber nicht in die Toilette (Kanalisation) sondern in den Müll bitte.

Meine Erfahrung: eine Balsamicoflasche (mit Plastik-Gießeinsatz) und etwas Restinhalt an den Ort der Wahl stellen. Die Obstfliegen finden den Weg durch den Gießeinsatz nicht zurück. So kann die Flasche tagelang stehen, ohne dass sich jemand kümmern muss. Irgandwann kann der Inhalt auf dem Kompost, Gartenerde oder Grüntonne dem Biomüll überführt werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen