Marinierte Grillspieße

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Marinierte Grillspieße einfach und schnell gemacht!

Ich möchte mit euch gern meine eigene Kreation von marinierten Grillspießen zeigen. Die Anleitung ist für 9-10 Grillspieße ausgelegt. Kosten betragen pro Spieß etwa 0,85-0,95 Euro (immer noch billiger als sie einfach so im Laden zu kaufen, obendrein schmecken sie auch besser, bzw. man weiß was drin ist).

Fangen wir an:

Die Marinade

Zutaten

  • 1 kg Hühnchenbrust
  • Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1-2 Chilischoten bzw. getrocknete Chilis (gibt auch zerkleinerte Chilis im Beutel) bzw. Chilipaste im Öl
  • 2-3 TL Olivenöl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrust wird in ordentliche Stücke geschnitten, so dass sie weder zu klein, noch zu groß für den Holszspieß sind (meist so (2x2x2 cm große "Würfel"). 
  2. Man schmeißt die geschnitten Stücke dann in eine große Schüssel, pfeffert diese ein wenig, gibt eine gewürfelte Zwiebel, 2-3 geschnittenen (oder gepresste) Knoblauchzehen, 1-2 Chilis (ich ess gern scharf, deswegen meist etwas mehr) und etwas Olivenöl (gibt da keine Vorgabe, Hauptsache es liegt alles gut in Öl).
  3. Dann alles ordentlich umrühren. Mach ich gern mit sauberen Händen, Olivenöl soll ja bekanntlich die Haut pflegen.
  4. Das Ganze kommt dann für 12-24 Stunden in den Kühlschrank.

Die Grillspieße

So, kommen wir zu dem großen Spaß!

Jetzt kann man nach Belieben verschiedene Sachen aufspießen:

  • 1 rote/gelbe Paprika (grüne mag ich aufgrund ihres leicht bitteren Geschmacks nicht) -> ruhig in große Stücke schneiden, soll ja nicht zwischen dem Fleisch untergehen.
  • 1 Zwiebel (Stücke)
  • Bauchspeck, pro Spieß zwei
  • und natürlich das Hühnchen

Man spießt abwechselnd Fleich und eins von den oben aufgeführten Sachen auf, ich mach es z.B. so:

Fleisch, Paprika, Fleisch, Zwiebel, Fleisch, Bauchspeck (entweder aufrollen, falten, etc.), Fleisch, ... Ich hab 20cm lange Holzspieße, da passen meist 9 verschiedene Sachen drauf.

achja: DAS FLEISCH ERST SALZEN WENN ES AUF DEM GRILL LIEGT! sonst verliert es unmengen an Wasser aufgrund der hydrophilie des Salzes!

Lieben Gruß und viel Spaß beim Nachkochen(-grillen)

Zeitaufwand:

Marinieren - 45 Minuten (anschließend 12-24 Stunden ruhen lassen)

Alles aufspießen - maximal 1 Stunde

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
23.6.14, 20:32
eine scharfe Angelegenheit? ??
werde es versuchen aber nicht so scharf :)
#2
23.6.14, 20:53
Ich werde es auch versuchen, aber mit anderem Fleisch.
Wir essen gerne etwas scharf.:-)
5
#3
23.6.14, 21:28
sehr sehr lecker, so in etwa habe ich die Spieße auch schon gemacht. Daumen hoch
8
#4 xldeluxe
23.6.14, 22:05
Mariniertes Fleisch ist immer eine Köstlichkeit!

Einfacher als in einer Schüssel geht es in einem Gefrierbeutel, den man verschließt und dann die Zutaten mehrmals gut durchmengt.

Grillspieße bestreicht man vor dem Aufspießen mit Öl, dann bekommt man das Fleisch leichter herunter, Holzspieße vor dem Aufspießen wässern, dann splittern sie nicht.

Ich liebe solche Spieße in jeder Form. Man kann alles aufspießen, was es an Gemüse gibt und es schmeckt immer gut.

Ein schöner Tipp für den nächsten Grillabend!
#5
16.7.14, 08:55
Was passiert anschließend mit der Marinade?
1
#6
16.7.14, 09:04
Die werden beim nächsten Grillen ausprobiert.
Als Dessert Fruchtspieße.
LG
#7
16.7.14, 09:30
Möchte doch nur bewerten !
#8
16.7.14, 12:52
@Teddy: die Marinade kann man separat in einer Pfanne anbraten, noch ev. mit einem kleinen Schuss Sojasauce ergänzen oder nach Geschmack und als fertige Grillsauce dazu essen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen