"Mediterrane" Fischsuppe ohne viel Gedöns

Viele Fischsuppenrezepte schreiben Fischfonds vor, gekaufte aus dem Glas oder selbstgemachten aus Fischabfällen vom Händler. Für den mitteleuropäischen Geschmack ist das oft zu "fischig", daher hier mein selbsterprobtes und oft gelobtes Rezept der milderen Art:

Man nehme:
400 – 500g Seelachs (TK), 2 Praprikaschoten, 1 Dose geschälte Tomaten, zwei mittlere Zwiebeln, 1-2 Knoblauchzehen, Olivenöl, Salz, Pfeffer, ein wenig Zucker, Kräuter der Provence, eine Messerspitze Cayennepfeffer

Reichlich Olivenöl erhitzen, nacheinander Zwiebelstücke, zerdrückte Koblauchzehe(n) und in Streifen geschnittene Paprikaschoten zugeben und anschwitzen, etwas Wasser oder Brühe (nicht zuviel, Paprika zieht viel Flüssigkeit) und die Gewürze zugeben und ca. zehn Minuten mit Deckel kochen lassen. Dann die Tomaten mit dem Saft und den Fisch dazu. Aufkochen. Wenn der Fisch aufgetaut ist bzw. anfängt, gar zu werden, grob zerkleinern. Nicht zu lange kochen, der Fisch darf nicht allzu gar die Paprikastreifen dürfen nicht zu "matschig" werden! Nach Belieben abschmecken mit gekörnter Brühe.

Voriger TippNĂ€chster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Kostenloser Newsletter