Tomatensalat mit viel frischem Basilikum sowie Kartoffelstampf passen sehr gut zu diesem Auflauf. Die Soße entsteht beim Überbacken und wird der Auflaufform entnommen.
7

Überbackener Fisch mit Leinsamen-Parmesankruste auf Blattspinat

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Für dieses Gericht geeignet sind Filets von Alaska-Seelachs, Seelachs (Köhler) Kabeljau, Rotbarsch, Lachs, Tilapia, Pangasius... Für welchen Fisch man sich entscheidet, hängt vom eigenen Geschmack sowie vom Umweltbewusstsein ab und nicht jede Fischart sollte auf den Teller.

Zutaten

(4-6 Personen, große )

  • 1 kg TK Fischfilet nach Wahl (bevorzugt auch Frischware)
  • 2 dicke Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Beutel (750 g) TK Blattspinat grob gehackt, aufgetaut (wahlweise frischer Spinat)
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Packungen (a 150 g) Frischkäse (Kräuter, Chili oder Knoblauch)
  • 5 EL Senf (Kräutersenf)
  • 150 g geriebener Parmesan
  • 100 g gemahlenen Leinsamen 
  • Pfeffer, Salz,
  • Fischgewürz oder eine eigene Mischung aus diesen Zutaten: Pfeffer, Rosmarin, Dill, Liebstöckel, Petersilie, Zwiebelpulver, Salz und Senfsaat
  • etwas Öl für Auflaufform und Pfanne
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Knoblauch und Zwiebeln putzen, in Stücke/Scheiben/Würfel schneiden und in etwas Bratfett anschwitzen.

Knoblauch und Zwiebeln putzen, in Stücke/Scheiben/Würfel schneiden und in etwas Bratfett anschwitzen.

Sobald die Zwiebeln leicht gebräunt sind, den aufgetauten ausgepressten Spinat dazu gegeben, mit Pfeffer, Muskat und Salz würzen, unter die Zwiebeln mengen und für ca. 15 Minuten auf kleiner Stufe dünsten.

Sobald die Zwiebeln leicht gebräunt sind, den aufgetauten ausgepressten Spinat dazu gegeben, mit Pfeffer, Muskat und Salz würzen, unter die Zwiebeln mengen und für ca. 15 Minuten auf kleiner Stufe dünsten.

In der Zwischenzeit eine große Auflaufform leicht einfetten, die Spinatmasse in die Auflaufform geben. Den aufgetauten Fisch trocken tupfen und das Fischgewürz bzw. die Mischung aus den angegebenen Gewürzen mit den Fingern vorsichtig in die Fischfilets einklopfen/einreiben. Die Fischfilets auf die Spinatmasse legen.

In der Zwischenzeit eine große Auflaufform leicht einfetten, den aufgetauten Fisch trocken tupfen und das Fischgewürz bzw. die Mischung aus den angegebenen Gewürzen mit den Fingern vorsichtig in die Fischfilets einklopfen/einreiben.

Crème fraîche, Frischkäse, Senf und Sahne zu einer cremigen Masse verrühren. Die Masse über den Fisch gießen.

Crème fraîche, Frischkäse, Senf, Sahne, Parmesan und Leinsamen zu einer cremigen Masse verrühren. Masse über den Fisch gießen und bei 200 Grad 25 Minuten überbacken.

Parmesan mit Leinsamen mischen, darüber streuen.

Crème fraîche, Frischkäse, Senf, Sahne, Parmesan und Leinsamen zu einer cremigen Masse verrühren. Masse über den Fisch gießen und bei 200 Grad 25 Minuten überbacken.

Bei 200 Grad 25 Minuten überbacken.

Ein Rezept für Fisch mit Leinsamen-Parmesankruste auf Blattspinat. Geeignet sind Filets von Alaska-Seelachs, Seelachs (Köhler) Kabeljau, Rotbarsch, Lachs, Tilapia, Pangasius...

Tomatensalat mit viel frischem Basilikum sowie Kartoffelstampf passen sehr gut zu diesem Auflauf. Die Soße entsteht beim Überbacken und wird der Auflaufform entnommen.

Tomatensalat mit viel frischem Basilikum sowie Kartoffelstampf passen sehr gut zu diesem Auflauf. Die Soße entsteht beim Überbacken und wird der Auflaufform entnommen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

11 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter