Mediterrane überbackene Pesto-Putenschnitzel
6

Mediterrane überbackene Pesto-Putenschnitzel

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese überbackenen Schnitzel mit frischen Tomaten und Paprika werden durch Pesto und Mozzarella ein geschmackliches Erlebnis.

Zutaten

(Menge variabel)

  • 4 Puten- oder Hähnchenschnitzel
  • 3 Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • Mozzarella (Kugeln oder am Stück)
  • Tomaten
  • Frühlingszwiebeln
  • Pesto (rosso oder verde nach Geschmack)
  • Italienische Kräuter
  • Bratfett

Zubereitung

  1. Die Schnitzel werden evtl. flach geklopft, von beiden Seiten mit Pesto bestrichen und mit einer italienischen Gewürzmischung bestreut. Ersatzweise kann Pizzagewürz verwendet werden, Arrabbiata oder einzelne Gewürze wie Basilikum, Rosmarin, Oregano, Knoblauch und Thymian.
  2. Schnitzel nach dem Braten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. In dem heißen Bratfett werden die Zwiebeln kurz angeschmort, dann gibt man die Tomaten und klein geschnittene Stücke Paprika dazu.
  4. 1 EL Pesto zufügen und auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  5. Sind Tomaten und Paprika gar, die Mozzarellakugeln bzw. Mozzarellascheiben dazugeben und schmelzen lassen. Wer ein wenig mehr Cremigkeit wünscht, fügt eine Packung Streichkäse zu.
  6. Nun die Schnitzel in eine leicht gefettete Auflaufform legen, den Pfanneninhalt darauf verteilen, evtl. noch mit einigen zusätzlichen Tomaten garnieren und im Backofen ca. 30 Minuten bräunen.
Von
Eingestellt am

17 Kommentare


2
#1
13.1.15, 18:06
lecker................muss ich ausprobieren .

Danke
Daumen hoch !!!!!!!!!!!!
3
#2
13.1.15, 18:20
Hmm. Kann mir gut vorstellen, dass dieses Gericht mega lecker ist.

Meine Erfahrung ist, dass Fleisch im Ofen gegart sehr zart wird.

Für Besuch ist das auch ein tolles Essen, da man wunderbar vorbereiten kann.
2
#3
13.1.15, 18:58
Sehr schönes Rezept und auch wieder so tolle Fotos dazu, da bekommt man wirklich gleich Appetit.
1
#4
13.1.15, 19:23
Ich finde das Rezept klasse :) Ich mag nur die Schnitzel nicht, wenn ich sie mit Marinade in der Pfanne brate, meist wird sie dann immer schwarz und bitter und das Fleisch nicht knackig, aber ohne Marinade nur mit deinen tollen Soßenrezept schmeckts bestimmt auch gut :) Daumen hoch für dich!
1
#5
13.1.15, 20:42
Hört sich oberlecker an :) Und wäre auch für ein kohlenhydratarmes Abendessen super mit Salat! Oh man jetzt habe ich Hunger ?
1
#6
13.1.15, 20:47
@xldeluxe: das schmeckt mir schon beim Betrachten der Fotos :-)))

Eine Frage habe ich aber: was meinst du mit Streichkäse? Schmelzkäse oder Frischkäse?
#7 xldeluxe
13.1.15, 20:57
@domalu:

Ich meine so etwas wie Brunch oder Ofenkäseaufstrich in Schälchen, Kräuterschmelzkäse natürlich auch oder Frischkäse mit Kräutern wie Bressot, Käseecken etc.

Für meine Rezepte nehme ich überwiegend Schmelzkäse, denn den habe ich immer im Haus.
#8 xldeluxe
13.1.15, 20:58
@schecki:

Gute Idee - ohne Nudeln mit einem Salat....,meist reicht aber auch das Schnitzel mit der Soße schon aus, um satt zu werden.
1
#9 xldeluxe
13.1.15, 20:59
@Kathi199:

Nicht zu stark anbraten, also keine zu hohe Stufe wählen, sondern eher "schmurgeln" lassen. Dann müsste es klappen und nichts brennt an.
#10 xldeluxe
13.1.15, 21:00
@bollina:

Kann ich nur bestätigen!

Für Fleisch aus dem Ofen braucht man meist so gut wie nie ein Messer........
1
#11
13.1.15, 21:05
@xldeluxe: Danke für die schnelle Antwort. Schmelzkäse habe ich nie im Haus, deshalb habe ich gefragt. Eher würde ich die anderen empfohlenen Frischkäsesorten nehmen. Da habe ich immer was im Kühlschrank.
#12 xldeluxe
13.1.15, 21:19
@domalu:

Kannst Du ohne Bedenken tun!

Als cremige Soße schmeckt alles gut, was auch auf dem Brot eine Sünde wert ist ;--)
1
#13
13.1.15, 23:33
das kommt die Woche noch auf den Tisch, sehr lecker sieht es aus und ist einfach zu kochen. *****
1
#14 xldeluxe
13.1.15, 23:37
@glucke1980:

Ganz einfach ! Guten Appetit!
1
#15
14.1.15, 09:23
Lecker.
Du hast immer so schöne Rezepte, schmackhaft, schnell zubereiten und dabei nicht 08/15.
Mit einem davon konnte ich meinen Sohn doch schon mal eine Freude machen, ich weiß garnicht mehr genau, welches von den vielen es war.
Es war auf alle Falle scharf. :-)
Und dieses Rezept ist auch wie maßgeschneidert für mich, um mich erneut sehr beliebt bei ihm zu machen. ;-)
1
#16 jb70
14.1.15, 09:27
Überzeugt mich - mach' ich :-).
Danke !
1
#17
15.1.15, 17:03
Habe uns heute dieses Gericht zu Mittag gekocht und muss sagen, es ist so lecker wie es sich liest und ausschaut auf den Fotos.
Wir haben nichts weiter dazu gegessen und sind auch ohne Beilage satt geworden.
Es ist leicht und ohne großen Aufwand zuzubereiten.
Ich kann wirklich nur empfehlen es nachzukochen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen