Migräne mildern

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele Menschen leiden unter Migräne. Doch die Migräneattaken können gemildert werden.

Seitdem ich täglich Magnesium Verla (1x täglich 1 Tütchen Pulver in Wasser aufgelöst) nehme, kommen meine Triggerattaken weniger häufig und weniger stark.

Die hohe Dosierung an Magnesium entspannt die Muskeln, was dazu führt, dass sich die Gefäße nicht so stark ausweiten. Somit können sich die Gefäße nicht entzünden. Ohne Entzündung kein Schmerz.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


6
#1 MissChaos
7.2.14, 21:18
Klingt nicht schlecht. Warum nicht? Einen Versuch ist es wert.
1
#2
7.2.14, 23:06
Ich habe vor ca 1 Monat damit angefangen und bin begeistert. Allerdings nehme ich das Magnesium in Tablettenform, 300mg frühs und 300mg abends. Normal litt ich so im Schnitt 3 Tage pro Woche an Kopfschmerzen. Seit dem ich das Magnesium nehme waren es gerade mal 4 Tage und eine kleine Dosis an Ibuprofen reichte um sie los zu werden :)
Der einzige Nachteil, zu viel Magnesium fördert die Verdauung ungemein...
1
#3
7.2.14, 23:21
@lost-bubble: Danke für deinen Kommentar. Das Problem mit der Verdauung habe ich nicht so stark, bzw. es hält sich bei mir in Grenzen. Ibuprofen ist wesentlich billiger als die Triptane und nicht Verschreibungspflichtig. Bei mir ist es ähnlich hatte 3x im Monat einen Trigger, jetzt nur noch 2x und kaum noch spürbar. Das Leben ist wieder lebenswert! Alles Gute!
1
#4
8.2.14, 02:30
denke dass srimmt, ich nehme auch oft die Brausetabletten ein, weil sich bei mir oft die Muskeln im Nacken und Schultern verspannen, was sehr unangenehm ist und magnesium verschafft Linderung
#5
8.2.14, 02:30
denke dass srimmt, ich nehme auch oft die Brausetabletten ein, weil sich bei mir oft die Muskeln im Nacken und Schultern verspannen, was sehr unangenehm ist und magnesium verschafft Linderung
1
#6
8.2.14, 15:00
@glucke1980: Ja, bei einer starken Migräneattacke hatte ich auch immer bohrende, stechende Schulterschmerzen. Durch das Magnesium bin ich davon befreit.
#7
8.2.14, 20:56
Wenn das helfen würde. Das wäre ja super.

Frage meinen Hausarzt beim nächsten Termin.
Aber deine Erklärung leuchtet mir ein.
1
#8
8.2.14, 21:23
@bollina: Dieser Tipp stammt von meiner ehemaligen Hausärztin. Meine Apothekerin empfiehlt auch Magnesium bei Migräne und hat selber gute Erfahrungen damit gemacht.
1
#9
8.2.14, 21:33
@binchen123:

Hatte heute eine hartnäckige Migräne :-(((
Wenn das Magnesium nur die Häufigkeit der Anfälle reduzieren würde wäre das auch schon ein Erfolg.
Werde das ganz sicher ausprobieren.
Auf jeden Fall Danke für den Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen