Mini Moorbeet im Garten 1
2

Mini Moorbeet im Garten

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Mini Moorbeet im Garten ist ein schöner Blickfang.

Man benötigt

  • einen 60-80 cm großen Maurerkübel
  • 2-3 Blumentöpfe mittlerer Größe
  • Moorbeet-oder Torferde
  • und natürlich Moorbeetpflanzen

So wird es gemacht

  1. Der Kübel wird im Erdreich versenkt. Man kann ihn auch auf ebener Erde stehen lassen. Dann müsste man aber den Kübel verkleiden.
  2. In den Kübel kommen dann kopfüber die Blumentöpfe (zur Belüftung).
  3. Den Kübel randvoll mit Moorerde füllen, wässern (am besten mit Regenwasser).
  4. Wenn alles gut eingeschlämmt ist, kann man auch schon bepflanzen.
  5. Den Rand des Kübels kann man noch mit kleineren Feldsteinen verkleiden.
Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
29.6.12, 10:02
Toller Tipp. Werde ich doch mal ausprobieren.

Danke
#2
29.6.12, 10:57
Grandios! Das hat mir in unserem Garten noch gefehlt. Danke sehr.
#3
29.6.12, 12:13
sind wunderschön aus.
4
#4 donnawetta
29.6.12, 16:00
Ganz tolle Idee, alle Daumen rauf! Da ich nicht genau erkennen kann, wo der WAsser/Moorspiegel endet, eine kleine Bitte: An einer Stelle im Kübel bitte eine halbwegs stabile, kleine "Rampe" einbauen, damit kleine Tiere wie z.B. Igeljunge den Topf auch aus eigener Kraft wieder verlassen können, falls sie mal reinfallen. Die können zwar schwimmen, aber an den steilen Teichwänden nicht hochklettern. Ein schräg ins Wasser/Moor gelegter, größerer Stein, der bis fast an den Topfrand reicht, genügt schon. Das sollte man natürlich erst recht beachten, wenn man einen größeren Teich anlegen will :-)
#5 summelie
29.6.12, 16:17
@donnawetta:
Der Boden ist eigentlich fest,nur ewas schlammig und kleine Tiere kommen problemlos wieder raus. Es ist ja auch alles ebenerdig.Bei mir tummeln sich dort oft kleie Eidechsen.
2
#6
1.7.12, 14:50
für mich ist das eine Mini-Stechmücken-Zuchtanlage
1
#7 summelie
1.7.12, 17:13
@hannilein:
Bis jetzt nicht und im vergangenem Jahr auch nicht.Da dürfte auch niemand einen Teich im Garten haben.
#8 jojoxy
3.7.12, 08:59
@summelie: in einen teich kann man fische oder frösche setzen, die die mückenlarven fressen, oder zumindest bei uns gibt es tabletten (KABS googeln)mit einem für alle außer stechmückenlarven ungefährlichen bakterium, die man ins wasser geben kann. evtl könnte man die im gießwasser fürs moorbeet auch auflösen? denn das moorbeet gefällt mir sehr gut - aber mücken möcht ich nicht haben und bei uns in der rheinebene haben wir ein problem.
#9 summelie
3.7.12, 12:47
@jojoxy:
Diese Tabletten könnte man bestimmt im Wasser auflösen und gießen.Ich habe da aber keine Ahnung.Mit Mücken habe ich keine Probleme.
1
#10
3.7.12, 12:58
Gegen Stechmückenkolonien in Regentonnen oder Biotopen gibts in Baumärkten und Zooläden ein Mittel in einem kleinen braunen Glasfläschchen. Davon regelmäßig 1 Tropfen rein und gut is´. Das wirkt spezifisch auf die Stechmücken und lässt Frösche etc. leben. Auf der Dosieranleitung steht, wie viele Tropfen in welchem Zeitabstand. Machen wir seit Jahren, das Mittel wirkt zuverlässig und hält ewig.
#11
6.3.15, 07:33
Ich kann nur sagen: Schade, schade, dass ich keinen Garten habe. Würde mir sehr gefallen.
#12 summelie
6.3.15, 07:44
arantis: Viel Platz braucht man eigentlich nicht.
-5
#13 Helgro
6.3.15, 13:14
#9 und #12 von summelie sind nichtssagende und damit unnötige Beiträge!
VG
6
#14
6.3.15, 20:11
@ Helgo
und Deiner erst...
#15
7.3.15, 10:11
@ursula: Prima , Ursula!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen