Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit der Soehnle Connect 200, da sie mir nach dem Wiegen mehrere Werte mitteilt - Wasseranteil, Körperfett und Muskelanteil.  Sie ist optisch wirklich ansprechend und leicht.
2

Mit Rheuma Sport treiben und Muskeln aufbauen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit dem Jahr 2004 leide ich an chronischer Polyarthritis (Rheuma) und habe mittlerweile einen sehr guten Arzt gefunden, der mich auch immer motiviert. Durch die ständigen Beschwerden habe ich es bisher vermieden, einer Sportart regelmäßig nachzugehen. Ständig standen mir erhebliche Gelenkschmerzen „im Weg“!

Ich habe mich jetzt auf Anraten meines Rheumatologen und einigen Bekannten, die auch an Rheuma erkrankt sind, über die „Deutsche Rheuma-Liga“ zu geeigneten Sportarten informiert und „Walking“ für mich entdeckt. Allerdings ohne „Stöcke“, da ich das vor vielen Jahren einmal ausprobiert habe und ich diese Stöcke nicht mag.

Für einen Rheumapatienten ist es wichtig, wenn er diese Sportart betreibt, die Einheiten kurzzuhalten, also nie länger als 15 Minuten, aber dafür mehrfach in der Woche. Dadurch werden die Muskeln, die nicht mehr beansprucht wurden, infolge der mangelnden Bewegung, wieder beansprucht und neue Muskeln bauen sich auf.

Was mir auch sehr guttut, alle 14 Tage zum „Warmwasserschwimmen“ im Hallenbad gehen. Die Bewegung im Wasser belastet keine Gelenke und baut ebenfalls Muskeln auf.

Ich habe mehrere Rheumapatienten befragt Muskelaufbau mindert Rheumaschmerzen! Das hoffe ich auch für mich! Wer mich dabei begleiten wird, ist die Soehnle Shape Sense Connect 200. Sie informiert mich über den aktuellen Muskelanteil im Körper!

Info

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit der Soehnle Connect 200, da sie mir nach dem Wiegen mehrere Werte mitteilt Wasseranteil, Körperfett und Muskelanteil.

Sie ist optisch wirklich ansprechend und leicht.

Leider habe ich sehr oft Probleme mit der Bluetooth-Verbindung und kann aus diesem Grund die aktuellen Daten nicht abrufen. Woran das liegt, weiß ich leider nicht. Habe die App über den App-Store von Google installiert.

Die Waage ist ausreichend für meine Bedürfnisse, aber aufgrund der oftmals nicht funktionierenden Verbindung zwischen meinem Handy und der Waage, muss ich ehrlich sagen, dass ich sie mir nicht kaufen würde. Diese „Ausfälle“ passieren an 4 von 7 Tagen in der Woche und da stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr.

Es war aber trotzdem schön, dass ich an diesem Test teilnehmen durfte und wünsche allen anderen Teilnehmern weiter viel Spaß mit ihren Testprodukten!

Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

9 Kommentare


2
#1
31.10.18, 11:09
Liebe Ashanti, deine Erkenntnisse kann ich voll bestätigen.
Ich leide an Polymyalgia Rheumatica und seit ich Muskeln aufgebaut habe geht es mir richtig gut.
Ich denke, wie die Muskeln aufgebaut werden ist egal, hauptsache man bewegt sich.
Ich gehe seit einem Jahr in ein sehr gut betreutes Studio und konnte meine Medikamente stark reduzieren.
Auch das Baden in warmen Wasser tut gut. Bei uns ist ein Sole Heilbad nur wenige Kilometer entfernt und ich habe es für mich entdeckt.
Der Aufenthalt dort ist entspannend, ich sage immer, fast wie ein Urlaubstag und dort wird auch Gymnastik angeboten.
Vor kurzem hatte ich einen Rückfall und der war, im Gegensatz zu früher, wirklich klein.
Innerhalb drei Wochen hatte ich dank Physiotherapie und den sportlichen Aktivitäten keine Schmerzen mehr.
Vor dem Muskelaufbau hat eine Rückfall oft mehrere Monate gedauert und war mit einer Erhöhung der Medikamenten verbunden.
Sport macht Spaß und ich denke, jeder findet die Sportart, die gefällt.
#2
31.10.18, 13:16
Ich habe mir jetzt gerade mal die Waage im Internet angeschaut. Rechnet die App automatisch den Kalorienbedarf aus? Kann das System auch mit dem Soehnle Fitnesstracker kombiniert werden? Können Sie auf der Waage ihrem Trainingserfolg erkennen?
Empfehlen Sie die Waage jetzt speziell bei Ihrem Krankheitsbild? Bewegung hat Ihnen vor dem Test auch schon geholfen.
Wie oft benutzen Sie die Waage? Wirkt das Ergebnis dann motivierend und spornt etwas an?
Ich glaube, ich wäre da ganz fixiert drauf und würde nur da drauf stehen (Kontrollfreak, alle Daten im Blick).
Auf jeden Fall super, dass Sie sich Gedanken machen wie man eine Waage zum Test in einen Tipp einbaut.
6
#3
31.10.18, 14:57
Das Zumselchen bezweifelt, dass man mit ein bisschen Walking und Wassergymnastik Muskeln aufbauen kann. Wenn das mal so einfach wäre! ;-(
1
#4
31.10.18, 21:32
Gehört das Kätzchen zum Produkttest?
Wenn ja, hätte ich sehr gerne auch daran teilgenommen 😍
1
#5
1.11.18, 07:54
Ich denke auch, daß mehrere Male in der Woche 15 Minuten Walken noch nicht ausreichen können, um Muskeln aufzubauen,
Aber wenn Ashanti damit gut zurechtkommt, dann ist es für sie ja gut.
.
#6
1.11.18, 07:57
#4 xldeluxe: Ich hoffe, Dein Kater liest das nicht! ;-)
#7
1.11.18, 16:56
Ich denke, diese Trainingszeit mehrmals pro Woche wird auf alle Fälle dafür sorgen, die Muskelmasse zumindest konstant zu halten. Im Hinblick auf das Krankheitsbild und evtl. fortgeschrittenes Alter eines Menschen - und wenn dieser nun schmerzfrei(er) ist, ist das für die infrage kommenden Nutzer ein guter Tipp.
#8
1.11.18, 17:48
@zumselchen: Es ist ja schon ein Fortschritt, wenn der Muskelaufbau nur gering ist. Wenn die Schmerzen erst mal geringer sind, bewegt man sich auch wieder mehr und der Aufbau geht voran.
Ich denke, mit dieser Waage kann man das dann gut verfolgen. Und auch wenn man wieder in eine Muskelabbauphase rutscht.
2
#9
1.11.18, 19:22
Bringt die Waage auf dem Hochfloor-Teppich überhaupt präzise Ergebnisse? Eine normale Waage, die mir völlig reicht, solltest du immer auf glatten Boden stellen, der nicht federt.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen