Rentier-Kissen mit Füllwatte

Mit Stopfwatte arbeiten - so geht's richtig

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Stopfen mit Füll- Bastelwatte kann manchmal wenig erfolgreich geraten, wenn man einfach aufs Geratewohl drauf los stopft. Hier mein Tipp:

Von der Wendeöffnung aus immer erst alle weit entfernten Ecken, Zipfel - in meinem Fall beim Rentier z.B. Geweih, Kopf und Beine - befüllen und schön ausstopfen, dann erst den Rest. Vor dem Schließen der Öffnung probieren, ob der Gegenstand Stand haben soll. Dann ggf. noch nachstopfen oder mit Vogelsand, Dekofüllmaterial beschweren.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


3
#1 Aquatouch
2.12.15, 16:08
Ich bin zu hundert Prozent talentfrei.
Aber es schaut wirklich prima aus.
#2
2.12.15, 18:05
Der Tipp ist gut, aber auf dem Bild sieht das so aus als würde das Rentier seinen Allerwertesten hochhalten. Ich hätte das etwas mehr abgerundet.
1
#3
3.12.15, 00:29
@NFischedick:

Rudolph, the red-nosed reindeer hat den Hintern auch nicht flach also sind wir mal nicht so pingelig!
#4
3.12.15, 13:38
@xldeluxe_reloaded: Ich bin nicht pingelig. Ich wollte nur etwas aufmerksam sein. Das kann doch jeder so machen wie er möchte.
#5 comandchero
3.12.15, 14:30
Hübsch. Könnte ich auch mal machen. Dumme Frage: Nähst du mit der Hand zu?
#6
3.12.15, 14:45
mich stört der Hintern auch nicht, ich finde das Tierchen süß. Vogelsand ist eine gute Idee.
#7
3.12.15, 14:47
@comandchero: Ja, immer: Mein Hang zur Akkuratheit lässt nichts anderes zu - aber jeder sollte die Verschlusslösung anwenden, bei der er sich sicher fühlt und die auch noch zum Erfolg führt (Viele Wege...).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen