Mittel gegen wunden Babypo

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe viel bei meinen Kindern ausprobiert, wenn sie einen arg wunden Po hatten. Bis ich folgenden Tipp bekam.

Den wunden Po sowieso so oft wie möglich ohne Pampers belassen, dann immer wieder mit dünnem schwarz gekochtem (abgekühlten!) Tee waschen, wirkt desinfizierend.

Wenn möglich anschließend lauwarm trocken föhnen. Und anschließend mit Kartoffelmehl (supergünstig im Supermarkt) pudern und siehe da der Po war innerhalb von Stunden auf dem Weg zur Besserung.

Probiert's aus, es hilft und schafft vor allem dem Kind Linderung.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
14,79 € 10,30 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
Pampers Premium Protection New Baby Windeln, Halbm…
11,95 €
Jetzt kaufen bei
Pampers Baby Dry Windeln, Gr.5+ (Junior+) 13-25 kg…
Pampers Baby Dry Windeln, Gr.5+ (Junior+) 13-25 kg…
45,99 € 29,73 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

9 Kommentare


1
#1
12.11.10, 09:08
Bei mir ist es zwar schon einige Jahre her (meine beiden Jüngsten sind 14 und 15 Jahre alt) - aber ich würde niemals Puder bzw. Kartoffelmehl verwenden!

Ich habe meine Kinder ( wie auch im Tipp geraten) immer so oft es ging ohne Windel auf der Krabbeldecke liegen lassen, auch wenn es oftmals etwas feucht zuging - bei meinen beiden Jungs in hohem Bogen! Aber das hatte ihnen sehr gut getan. Zusätzlich wurde der Po mit Kamillentee oder Kamillosanlösung betupft und für die Nacht mit Penatencreme eingecremt. Das hatte immer sehr gut geholfen.

In schlimmen Fällen (meistens war ich daran schuld, wenn ich trotz Stillens Südfrüchte o.ä. gegessen hatte) half auch Bepanthen-Salbe oder einfach nur etwas Penatenöl. Wenn meine Kinder eine Windel trugen, cremte ich den Po ein, da der Urin doch sehr aggressiv auf die Haut wirkt. Aber ganz wichtig war auch, sie oft zu wickeln, damit sie nicht zu lange in der nassen Windel lagen!

Mag sein, dass sich in Sachen Kinderpflege und -erziehung in den letzten Jahren viel verändert hat, aber schon damals hatte mir der Kinderarzt davon abgeraten, Puder zu verwenden!

Außerdem denke ich, dass Puder sicherlich nicht die Welt kostet und man daher nicht auf Kartoffelmehl ausweichen muss! Aber das muss jeder wohl selber ausprobieren!
#2
12.11.10, 09:53
bei uns hat es immer geholfen....
Öl macht die Haut noch weicher und anfälliger und unter Penatencreme kann die Haut nicht atmen, aber es ist einfach so das halt jeder so seine eigenen Erfahrungen machen muss, war auch erst sehr skeptisch, da ich selber aus der Medizin komme, aber habe es probiert und es hat immer geholfen.
#3
12.11.10, 10:05
Ich wollte dich auch keineswegs angreifen, sondern nur berichten, wie ich es bei meinen Kindern gemacht habe! Falls das so rüberkam, möchte ich mich dafür entschuldigen.

Du hast Recht, jeder muss so seine eigenen Erfahrungen machen und bei mir war es halt so, dass die Penatencreme usw. geholfen haben.
#4 LaMirola
12.11.10, 10:36
Ich habe meine beiden Kids auch viel ohne Windel "laufen" lassen. Nicht wegen einem wunden Po, den hatten beide jeweils nur 1x. Aber sie haben die Beinfreiheit immer sehr genossen. Und so ein frischer Wind am Hintern tut der Haut gut.
Cremes, Öle etc. haben beide Pöschis nie gesehen. Außer dem Spritzer Babyöl im Badewasser...
#5
12.11.10, 17:39
auch ich würde auf wunde Popos keinen Puder streuen, das kommt mir vor wie auf offene Brandwunden Mehl :(
Sei nicht böse, der Tipp kommt für mich nicht in Frage
#6
12.11.10, 17:49
naja wunden Po mit Brandwunden zu vergleichen ist ja schon nen Unterschied...

einfach mal googlen...da findet ihr ne menge drüber..

helfen tut s garantiert...TIP auch einer Hebamme
#7
12.11.10, 22:19
Hallo, den Tipp mit dem schwarzen Tee habe ich auch von meinem Kinderarzt bekommen und fand ihn super. Wichtig dabei ist, dass man den schwarzen Tee lange ziehen läßt, ruhig ein paar Stunden, da die Gerbstoffe erst nach längerer Zeit frei gesetzt werden, und diese der hautheilende Wirkstoff sind.

Übrigens kann es, wenn ein Baby sehr häufig wund ist, an einer Laktose(=Milchzucker)-Unverträglichkeit liegen. Bei der Tochter meiner Cousine war das so. Sie hat dann so lange sie gestillt hat nur laktosefreie Käsesorten gegessen und keine Milch getrunken und der Kleinen ging es ganz schnell wunderbar. Die Unverträglichkeit verwächst sich dann meist irgendwann.
#8 redhairedangel
16.11.10, 20:29
Bei unserem Kleinen lag es an den Feuchttüchern, da bekam er öfters eine Pilzinfektion und dadurch einen wunden Po. Wir sind auf feuchte Zewatücher umgestiegen (also vor dem Reinigen anfeuchten), und wenn der Po mal wund war, dann statt Wasser starken schwarzen Tee. Und seitdem war der Po nur noch einmal wund - als wir die Active Fit ausprobiert hatten... Und auch da hat der Shcwarztee Wunder gewirkt.
#9
12.2.13, 19:24
Bei wundem Baby Po hilft Zinksalbe und Heilwolle aus der Apotheke sehr gut!

Kann ich nur empfehlen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen