Möbel leichter verschieben

Möbel leichter verschieben

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um schwere Möbel wie Schränke oder Kommoden zu verschieben, kann man Alufolie drunterlegen.

Dies verhindert Kratzer und macht das Schieben leichter.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


5
#1
23.3.15, 19:59
Reisst die Alufolie nicht wenn man die Möbel verschiebt?
1
#2
23.3.15, 20:01
ne die reißt nicht
7
#3 xlzicke
23.3.15, 20:11
Folie hab ich noch nicht getestet, wir nehmen meist Waschlappen, Putzlappen oder irgendeinen dickeren alten Wollpulover. Alufolie könnte kratzen wenn sie sich verkantet oder? Wie gesagt, ich habs noch nicht probiert.
5
#4
23.3.15, 20:24
Ich habe immer eine Wolldecke oder aehnliches unter gelegt.
9
#5
23.3.15, 20:45
....und meine Oma hat immer Speckschwarten genommen. Ging wunderbar!
4
#6
23.3.15, 20:52
Ich kenne das Möbel verschieben mit einer rohen Kartoffelschale, etwas dicker geschnitten und das klappt prima.
Speckschwarte ist auch eine gute Möglichkeit, ergiebt nur eine "Sauerei" danach.
5
#7
23.3.15, 21:24
Ich bin auch der Meinung dass ein altes weiches Tuch besser flutscht. Mit Alufolie wäre mir die Gefahr zu groß, das ich danach Kratzer auf dem Boden hätte.
3
#8 Jule-Mia
23.3.15, 21:34
Rollbretter sind nicht schlecht. Ich würde es der Alufolie vorziehen.
1
#9 xldeluxe
23.3.15, 21:41
Mein erster Gedanke wäre, dass Alufolie erst recht den Untergrund zerkratzt, obwohl ich denke, dass Fliesen das wohl aushalten. Darauf kann man allerdings Möbel auch recht leicht ohne Hilfsmittel verrücken, wenn die Fugen alle plan sind.

Ich habe früher bei schweren Möbeln auch lieber eine Wolldecke darunter gelegt.

Meine Mutter hatte immer dünne Schwarten im Kühlschrank für das große Frühjahrstapezieren. Damit rutschte das große Küchenbuffet auf dem Linoleumboden wie von Geisterhand.
2
#10
23.3.15, 22:23
@GEMINI-22: nein es gibt keine Sauerei, die Speckseite kommt auf den Boden und die Schwarte kommt unter den Fuß.
das ist alles nur ein wenig fettig ;))

mach mal, aber Vorsicht, rutscht fast alleine.
2
#11 marasu
23.3.15, 22:30
Ich habe unter meine Möbel (z.B. Schlafzimmerschränke) Filz-Füße geklebt, da geht das Verschieben dann auch gut, macht keine Kratzer und Fett- oder Kartoffelreste muss ich auch nachher nicht wegputzen. Die Filz-Füße sind genau zugeschnitten und deshalb unsichtbar und können drauf bleiben.
2
#12 Beth
23.3.15, 23:29
@marasu: Was für ein netter Hund.

Ist das deiner?
2
#13 marasu
23.3.15, 23:50
@Beth: Ja, das ist meine alte Hundedame.
3
#14
24.3.15, 04:13
Es gibt dafür viele Methoden, die gut funktionieren.Dabei kommt es für mich darauf an, welchen Bodenbelag ich da habe, wo ich Möbel schieben möchte.Und darauf, wie schwer die Möbel sind.
Auf Echtholz mache ich es zum Beispiel anders als auf Fliesen .
Auf Linoleum anders als auf Laminat.
1
#15 muddi1965
25.3.15, 19:01
Ich glaube auch, dass es bessere Methoden gibt ein Möbel zu verschieben.
Gut geht immer eine dicke Decke oder ein Läufer, denn so hat man noch ein Ende in der Hand und kann es auch alleine bewältigen.
Alufolie hört sich, sorry, genauso gut an wie Sandpapier. Egal ob Fliesen, Holzböden, Parkett,Laminat oder Linoleum fürchte ich Kratzer im Belag.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen