Möbel verschieben ohne Kratzer auf dem Boden - mit Waschlappen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du räumst gerne um, hast aber keine Lust , di schweren Möbel zu tragen oder sie auf dem Boden zu schieben, weil sonst Kratzer entstehen?

Dann hebe dein Möbelstück einfach an jeder Ecke kurz an und schiebe einen Waschlappen darunter. So kannst du deine Möbel ganz bequem über den Boden zu ihrem neuen Standort schieben!

Petunia: laminat hat heute wirklich fast jede neu vermietete Wohnung, was echt schade ist - denn laminat ist halt Imitat, was nie schön ist (man erinere sich an DC-fix.- da hat man auch so manche Gartenlaube in Holzimitat beklebt ...) , dann schon lieber Linoleum. Das Laminat produziert irgendwann einen wahnsinns-müllberg aus Kunststoff, es ist nicht recycelbar. Auch dies ein Argument gegen den Mist (nicht gegen die Bewohner).

Aber back to the thema: Laminat ist halt oft auch sehr empfindlich. muss man wolldecke nehmen oder einfach so eine Malerdecke, die kann man für sehr vieles einsetzen.
wurzelsepp: <- mal hier exzellent verteidigen muss: Laminat ist nun wirklich kein besonders hochwertiger Fußbodenbelag. Warum legen wohl alle Vermieter ihre Wohnungen damit aus? weil es eben billig ist. Und warum finden es alle so toll? weil es in diversen Sendungen rund um's Wohnen angepriesen wurde wie sauer Bier. Tut mir leid, Leute, aber wer auf solch billige Propaganda reinfällt kann für mich auch nicht besonders helle sein. Ob er nun gleich asozial ist, sei dahin gestellt, sicher meint exzellent, dass dumm(manipulierbar) = asozial ist, wo ja nun auch wieder ein Körnchen Wahrheit drin steckt.
Der hochwertigste Bodenbelag ist immer noch Parkett (und zwar echtes und kein Fertigparkett aus dem Baumarkt, wo auf einen Spanplattenuntergrund hauchdünn Holz aufgeklebt wurde, und natürlich Dielen aus echtem Holz.
Der Hype um's Laminat bringt mich auch manchmal ein bisschen zum Schmunzeln, es soll ja Leute geben, die sich über ihr Parkett Laminat legen oder gar ihr Parkett rausreißen, das ist für mich ein bisschen so, als wenn man seinen antiken Goldschmuck in den Müll wirft und sich Modeschmuck in die Schmuckschatulle packt.
Aber muss ja jeder selber wissen, was er mit seinen Schätzen macht.
Von
Eingestellt am

92 Kommentare


9
#1
23.2.12, 05:31
Gute Idee!
Aber neuerdings habe ich mir bei ikea so graue Stuhlauflagen aus Filz für 99 Cent gekauft. Eine habe ich unter einem Getränkekasten, der immer geschoben wird. Und eine habe ich zerschnitten und so griffbereit im Putzschrank liegen.
Ein Stück habe ich unter einem grossen Blumentopf. Das sieht besser aus, als so ein Untersatz auf Rädern.
( Wir haben überall Holzparkett)
8
#2
23.2.12, 11:22
noch besser geht es jedoch mit Speckschwarte, die bleibt fest und durch die Speckseite(den man vorher abgeschnitten hat) gleitet es fast von selber in die nächste ecke.
10
#3
23.2.12, 11:55
Weshalb gibt es soviele rote Daumen für Gittis Tipp mit der Speckschwarte?
Der Tipp ist wirklich schon uralt, ist aber scheinbar im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten. Von mir gibt's ein Daumen hoch.
#4
23.2.12, 14:04
@Gabybambi: das hat sicherlich gaaaaanz andere gründe, als den für die Speckschwarte :-))
#5
23.2.12, 15:58
Mal eben eine Lanze für gitti2810 brech!! Früher hatte man Linoleum als Fussbodenbelag. Daher kenne ich auch noch den Tipp mit den Speckschwarten.
Für jemanden, der noch Teppichboden hat, ist es ungeeignet.

Bei den heutigen Laminatböden weiss ich nicht, ob der die Speckschwarte verträgt.
Was den Tipp betrifft. Heute ist Laminatboden "schick", und da ist der Tipp nicht schlecht.
Andererseits geht es genau so gut mit ausrangierten T-Shirts, alten Handtücheren, Bettwäsche etc.:-))

Aber der Tipp bekommt von mir ein "Daumenhoch"!!!
6
#6
23.2.12, 18:57
Ich kenne den Trick mit der Speckschwarte auch noch von Omma, deshalb Daumen hoch fürs in Erinnerung bringen. Und wer auf das mehr als schmale Brett käme, das auf Teppichboden auszuprobieren, tja, da wäre dann auch nicht mehr zu helfen!
Ich benutze übrigens auch am liebsten alte Handtücher und verblüffe liebend gern meinen Gatterich, wenn er nach Hause kommt, und die Bude ist umgeräumt :-D
-21
#7
12.3.12, 03:06
@wollmaus: Laminatboden ist schick? nee, nicht wirklich. Ich sach da immer Asozialenparkett zu....
-4
#8
19.3.12, 07:33
@wollmaus: Stimmt, wir suchen grad ne Wohnung und da ist auch immer der Blick auf die Fotos bei Immoscout: Hoffentlich ist Laminat verlegt! :-D

Der Tipp bekommt auf jeden Fall nen Daumen hoch. :-)

@exzellent: Troll dich Troll!!! :-(
6
#9
19.3.12, 07:57
Stimmt, ich nehme dazu auch alte Handtücher oder Decken, an denen kann man dann auch gleich ziehen und das Möbelstück läßt sich dadurch noch leichter bewegen und steuern.
4
#10
19.3.12, 08:17
Das ist eine einfache und klasse Idee. Danke
#11
19.3.12, 08:47
@gitti2810: ... und der wäre????
3
#12
19.3.12, 09:29
Aus Großmutters Zeiten kenne ich das noch mit Speckschwarten. Speckschwarten unter alle Ecken und los ging es.
#13
19.3.12, 09:34
@exzellent - einfach nur voll daneben!!!,; Wir nehmen gern alte Wolldecken, die sind dicker und man kann an den "Ecken" ziehen.
6
#14 Renatefrau
19.3.12, 09:34
Der Tipp mit dem Waschlappen o.ä. ist nicht schlecht. Aber was machste, wenn du Teppichboden hast????
Ich hatte mir mal vor 100 Jahren in irgendeinem Versandhaus eine Vorrichtung gekauft: eine Art Hebel, damit hebst du das Möbel an und schiebst kleine Rollen darunter. Dann kannste schieben. Man braucht dafür wenig Kraft - ich alte Frau schaffe das sogar!
2
#15 Dr_Lupus
19.3.12, 10:18
der Tipp mit dem unterlegen ist im Prinzip richtig, aber es sollte das Richtige sein!
Möbel (Schrank oder..) an jeder Ecke anheben geht nicht, man kann nur eine Seite komplett anheben. Das Anheben geht am Besten durch drücken an der der oberen Seite, die 'Füße' heben sich dann an.
Jetzt zum Unterlegen: gut geeignet ist eine Fußmatte (mit der Rückseite nach oben) dass flutscht auf allen glatten Böden.
Das mit der Speckschwarte halte ich für völlig ungeeignet, erstens hat man sowas nicht immer zur Hand (oder im Kühlschrank), zweitens gibt das eine Sauerei auf dem Boden (wie kriege ich die Fettspuren wieder weg) und drittens spielt man nicht mit Lebensmitteln.
@Renatefrau: wenn du Teppichboden hast, dann gibt es auch keine Kratzer beim Schieben!! dann ist dieser Tipp natürlich überflüssig. Es kann aber passieren, dass die Unterseite der Füße sehr rauh ist (passiert bei billigen Möbel aus bestimmten Häusern sehr oft, Material meist Spanplatten), dann kann man eine starke Kunstofffolie unterlegen (z.B. die Hülle von der Blumenerde, ein Stck Teichfolie oder sonstige Verpackung), diese mit Klebeband an der Seite des Möbels fixieren und ab geht die Post!
4
#16
19.3.12, 10:29
Wer gerne räumt, bzw. Möbel verstellt, für den lohnen sich Möbeltransportrollen, die es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt.

Was auch immer man beim Schieben von Möbeln benutzt, man sollte darauf achten, daß nichts darunter oder auf dem Weg liegt, wie z. B. kleine Steinchen, daß den Boden zerkratzen könnte.
1
#17
19.3.12, 11:13
@exzellent: es gibt überall Wollmäuse-auch auf dem Fischgratparkett
der Upperclass.
8
#18 wurzelsepp
19.3.12, 11:42
@DrLupus: das sollte bei Laminat doch kein Problem sein, Fettspuren von der Speckschwarte wegzuwischen, ist doch eine Kunststoffoberfläche.
Mit Seife und Wasser ist der Fettfilm weg. Bei Parkett dagegen könnte das schon unschöne Flecken geben.

@lachefa: uhh, dann bin ich ja auch Upperclass? wusste ich gar nicht, dass mein Fischgrätparkett mich zu "Upperclass macht", danke dafür, jetzt gehe ich gleich noch gerader durch die Straßen...
3
#19
19.3.12, 12:01
@exzellent: Dann besteht also, deiner Meinung nach, der überwiegende Teil der Bevölkerung Deutschlands aus Asozialen, da heutzutage fast jeder irgendwo Laminat liegen hat???
Na ja, wer Schweißgestank ok findet (dein Kommentar in einem anderen Thread), der darf auch ruhig noch voll ins Fettnäpfchen treten!
Ich frage mich, w e r hier eigentlich asozial ist!
3
#20 Schnuff
19.3.12, 12:11
Man kann auch,sofern man zu zweit ist,sich zwei Sackkarren besorgen(ausleihen),sie unter die schmalen Seiten des Möbel klemmen und los gehts.(Wenn man keine Möbelrollen hat).
Das ist auch ein Tipp für Leute,die umziehen wollen/müssen : Man kann sich sogenannte Stufenkarren ausleihen.Die haben hinten Kufen,wodurch man bequem schwere Möbel die Treppenstufen hinunter bekommt.
Gehört zwar jetzt nicht zu dem Tipp,ist mir aber gerade dazu eingefallen.
#21
19.3.12, 12:34
@kitekat7 - Danke - Du sprichst mir aus der Seele
1
#22
19.3.12, 12:53
Ich plädiere auch für die Möbelrollen, damit kommt man auch mal viel leichter über Türschwellen.
Zudem muss ich exzellent beipflichten, Laminat ist wirklich schrecklich, allein schon der Plastikklang beim Darüberlaufen...brr....aber klar, nicht jeder kann sich Echtholzböden leisten und als Vermieter (je nach Immobilie natürlich) wird man auch eher auf Laminat zurückgreifen, gerade bei günstigeren Wohnungen.

Aber zurück zum Tipp: so ganz ok, Möbelrollen allerdings sind vorzuziehen.
16
#23
19.3.12, 13:13
laminat hat heute wirklich fast jede neu vermietete Wohnung, was echt schade ist - denn laminat ist halt Imitat, was nie schön ist (man erinere sich an DC-fix.- da hat man auch so manche Gartenlaube in Holzimitat beklebt ...) , dann schon lieber Linoleum. Das Laminat produziert irgendwann einen wahnsinns-müllberg aus Kunststoff, es ist nicht recycelbar. Auch dies ein Argument gegen den Mist (nicht gegen die Bewohner).

Aber back to the thema: Laminat ist halt oft auch sehr empfindlich. muss man wolldecke nehmen oder einfach so eine Malerdecke, die kann man für sehr vieles einsetzen.
#24 MiO
19.3.12, 13:54
Erst Anfang dieses Jahres suchte unsere Tochter ihre erste eigene Wohnung und wir stellten auch fest, dass es sehr oft verlegt wird ( in renovierten Wohnungen verstärkt ) in Neubauten eher Kachel, aber Neubau hat auch andere Preise ...

Wir haben einige Vermieter gefragt warum Laminat, die Antworten waren fast gleich :

1 - ein Vormieter verlegte diesen und man kann ihn wieder entfernen
2 - Untergrund ( Kachel/Teppichboden) defekt oder älter/
unansehnlich
3 - wird oft gewünscht und Echtholzparkett in eine Mietwohnung zu verlegen wäre - nicht jeder Mieter kann/ würde diesen entsprechend pflegen ein Risiko

Nu haben wir in den Schlafräumen Echtholzparkett ( übernommen ) und Tochter Laminat - und ich frage mich schmunzelnd ob wir Oberklasse sind und Tochter ... ... ihr wisst schon ( ich mag dieses Wort nicht, weil es genau genommen " nicht Gesellschaftsfähig " bedeutet und in diesem Zusammenhang selten ausgesprochen werden sollte. Nu hat sich hier wohl jemand unglücklich ausgedrückt - so sollte man es verstehen - meine ich ;-)

Zum Tipp - gut ! und je nach Möbel ( es gibt ja auch Komoden und ähnlich kleinere, aber schwerere Möbelstücke) habe ich ihn schon angewandt.
-2
#25 frauimmond
19.3.12, 13:55
@Petunia: Wenn wir hier schon über Laminat bzw. Echtholzböden geschrieben wird - wir haben z.B. einen sehr teuren Laminatboden - sieht gut aus! (Ich weiß, Echtholz ist immer besser, aber wir haben unser Haus gekauft, als die Kinder sehr klein waren...) Um auf Linoleum zu kommen: diesen Belag finde ich nun wieder "schrecklich" (um dieses Wort zu benutzen...) Aber jedem das Seine.......... VIELEN DANK FÜR DEN TIPP - einfach, deshalb genial!
-2
#26
19.3.12, 18:29
Komisch hatte auch schon was geschrieben aber mein Beitrag ist wieder weg. Ich bin FÜR Laminat und ich bin nicht asozial.
-5
#27
19.3.12, 18:36
@susa247 - ich kann Dir nur beipflichten! - Ich liebe Laminat und es ist pflegeleicht, sieht schön aus - ist unkompliziert!
7
#28 wurzelsepp
19.3.12, 19:07
<- mal hier exzellent verteidigen muss: Laminat ist nun wirklich kein besonders hochwertiger Fußbodenbelag. Warum legen wohl alle Vermieter ihre Wohnungen damit aus? weil es eben billig ist. Und warum finden es alle so toll? weil es in diversen Sendungen rund um's Wohnen angepriesen wurde wie sauer Bier. Tut mir leid, Leute, aber wer auf solch billige Propaganda reinfällt kann für mich auch nicht besonders helle sein. Ob er nun gleich asozial ist, sei dahin gestellt, sicher meint exzellent, dass dumm(manipulierbar) = asozial ist, wo ja nun auch wieder ein Körnchen Wahrheit drin steckt.
Der hochwertigste Bodenbelag ist immer noch Parkett (und zwar echtes und kein Fertigparkett aus dem Baumarkt, wo auf einen Spanplattenuntergrund hauchdünn Holz aufgeklebt wurde, und natürlich Dielen aus echtem Holz.
Der Hype um's Laminat bringt mich auch manchmal ein bisschen zum Schmunzeln, es soll ja Leute geben, die sich über ihr Parkett Laminat legen oder gar ihr Parkett rausreißen, das ist für mich ein bisschen so, als wenn man seinen antiken Goldschmuck in den Müll wirft und sich Modeschmuck in die Schmuckschatulle packt.
Aber muss ja jeder selber wissen, was er mit seinen Schätzen macht.
8
#29 wurzelsepp
19.3.12, 19:17
@frauimmond: ich vermute mal, du weißt nicht wirklich was Linoleum ist. Du denkst dabei sicher an PVC-Boden, das wird von vielen Leute, die es einfach nicht besser wissen oft gleich gesetzt, das ist aber ein Unterschied wie Tag und Nacht. PVC ist ein minderwertiger stinkender Bodenbelag, Linoleum ist ein sehr langlebiges, hochwertiges Naturprodukt.
1
#30
19.3.12, 19:18
@wurzelsepp: Exzellent hat keinen sachlichen, fundierten Kommentar pro/contra Laminat abgeben, sondern sich in beleidigender Weise gegenüber allen Laminatnutzern geäußert! Darum und n u r darum ging es! Ein halbwegs intelligenter Mensch sollte solche Ausdrücke einfach für sich behalten!
5
#31 wurzelsepp
19.3.12, 19:19
@MiO: Vermieter nehmen es eben weil es billig ist und sie selbst ja nicht darin wohnen müssen.
-4
#32 MiO
19.3.12, 19:42
@Wurzelsepp

... oder haben es gar nicht selbst verlegt, sondern nach Absprache ein Vormieter
- oder er hat schon sehr schlechte wie teure Erfahrungen gemacht - das kann bei z.B. Mietnomaden passieren oder Party mit Bodennutzung als Aschenbecher etc.
- und niemand muss eine Wohnung mit Laminat mieten, wer es tut mag Laminat oder fragt nach Anderungsmöglichkeiten.
#33 Oma_Duck
19.3.12, 20:08
Wenn man sich schon "Excellent" nennt . . .
Mein Laminatboden liegt schon zehn Jahre und hat noch keinen einzigen Kratzer. Muss wohl daran liegen, dass er fast vollständig mit handgeknüpften echten Perserteppichen . . . nee Quatsch.
Wenn man ihn nicht selbst verlegen kann, ist er sooo billig auch nicht, es sind die Handwerkerstunden, die ins Geld gehen.
Die Möbel, die öfter verrückt werden müssen, habe ich vorsorglich mit Filzgleitern versehen. Diese Gleiter gibt es auch für Teppichboden und sind dann natürlich nicht aus Filz. Meine Schrankwand (Billy!!!) ist fest verschraubt und wird ums Verrecken nicht verrückt. Verrückt wurde ich jedoch beinahe beim Lesen einiger Kommentare. Sonst keine Sorgen?
1
#34
19.3.12, 20:15
ich bin total erstaunt, welche Diskussionen sich hier entwickeln aus einem Rat fürs Möbelrücken - und welche Abgründe sich hier auftun -beeindruckend!
#35
19.3.12, 20:24
@MiO: Und manchmal sind es einfach praktische Erwägungen, die Laminat zur gegebenen Alternative machen. Ein befreundetes Paar hat die gesamte Wohnung mit Laminat auslegen lassen, weil die Frau inzwischen wegen MS im Rollstuhl sitzt und so besser rollen kann. Ist auf jeden Fall besser als überall PVC!
-3
#36
19.3.12, 22:01
@Renatefrau: Das habe ich mir auch angeschafft,weil ich auch alleine bin,und sehr gerne aber umstelle!
6
#37 Hester
19.3.12, 22:34
Das ist mit den Waschlappen eine gute Idee für glatte Böden und für kräftige Menschen, die einen schweren Schrank umstellen möchten. Ich kann das nicht mehr.
Aber ich habe für mich eine passendere Lösung gefunden. Vor vielen Jahren habe ich mir runde Teflonscheiben gekauft. Dazu einen Hebel der mit dem Fuß bedient wird.
Den Hebel, der am unteren Ende dünn ist, schiebt man unter eine Schrankecke, drückt mit einem Fuß den Hebel nach unten und die Schrankecke hebt sich. Schränke sind meist am Sockel so gearbeitet, dass ein schmaler Spalt zu sehen ist, wo man den Hebel ansetzen kann. Nun gibt man die Teflonscheibe in passender Größe unter die Schrankkante.
Das wiederholt man an den anderen Schrankecken auch. Nun kann man den Schrank, selbst wenn er aus Massivholz und voller Bücher ist leicht verschieben. Egal ob man Teppichboden, Laminat, Parkett oder Fliesen hat. Man kann sogar den Schrank durch geöffnete Zimmertüren schieben. Die Teflonscheiben nehmen auch flache Hindernisse wie lose Teppiche oder Schutzkanten zwischen den Türen. Selbst Kinder sind in der Lage, große Möbel mit den Teflonscheiben zu bewegen.
1
#38 Schnuff
19.3.12, 23:28
Hallo Leute!!
Wir sind in einem freien Land und jeder kann sich seine Wohnung so einrichten,wie er möchte.Ob nun Laminat,PVC oder Pakett oder Teppichboden.Jeder so,wie es seinen Wohnverhältnissen entspricht...
Es ist auch oft eine Kostenfrage.
#39 MiO
20.3.12, 00:47
@Schnuff - perfekt ! :-)
#40 wurzelsepp
20.3.12, 01:03
@MiO: Mietnomaden gibt es nicht, das ist eine Erfindung von RTL im Auftrag der Vermieterlobby. Propaganda, sonst nichts. Du bekommst heute keine Wohnung ohne eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, wie soll das also funktionieren mit dem Nomadisieren? Geht gar nicht. Niemand würde solchen Leuten so eine Bescheinigung ausstellen, also bekommen sie auch keine neue Wohnung. Aber mit solchen absichtlich in die Welt gesetzten Gerüchten lassen sich Mieterrechte leichter beschneiden.
3
#41 wurzelsepp
20.3.12, 01:04
@Schnuff: sicher ist es eine Kostenfrage. Dann solten die Leute aber auch ehrlich sagen: "Leute, ich weiß es ist Mist, aber ich kann mir eben nix Besseres leisten", und das Zeug nicht in den Himmel loben. Wäre ehrlicher.
4
#42 wurzelsepp
20.3.12, 01:06
@wurzelsepp: warum gebt ihr für meinen Kommentar über Linoleum und PVC Daumen runter? Das ist doch eine reine Rachebewertung! Wer's nicht glaubt kann gerne googeln, ist nicht gelogen! Für die Wahrheit Daumen runter?
3
#43 wurzelsepp
20.3.12, 01:10
@Petunia: Ja liebe Petunia, du hast ja völlig Recht, nur das Problem ist, durch die allgemeine Akzeptanz die das Laminat erfährt, wird es eben leider immer mehr verlegt, die Vermieter können sagen: "na, die Mieter wollen das doch" und Leute, die das nicht so toll finden und nicht darin wohnen möchten, müssen da leider drunter leiden
@kitekat: PVC und Laminat, das nimmt sich nicht viel, beides ähnlich (niedrigwertig).
#44 MiO
20.3.12, 01:37
@ Wurzelsepp
Es gibt keine Mietnomaden, auch keine Messis ? ... Es mag dir nicht gefallen aber da widerspreche ich !
Abgesehen davon geht es hier um einen Tipp - und der war gut wie hilfreich, ob nun Waschlappen, Handtuch oder jedwede Hilfe beim Möbel rücken.
Und selbst wenn es gefällt auf gestampftem Lehmboden zu leben/wohnen - geht es niemanden etwas an - Jeder wie er es mag !
#45 fifi
20.3.12, 01:43
@wurzelsepp: Mietschuldenfreiheitsbescheinigung? Noch nie gehört. Wer soll die ausstellen und wer verlangt die?
3
#46 wurzelsepp
20.3.12, 01:50
@fifi: lach, umgezogen bist du wohl noch nie? der Vermieter der neuen Wohnung verlangt von dem der die Wohnung mieten will eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vom jetzigen Vermieter. Geht heutzutage nicht mehr ohne. In Berlin jedenfalls nicht, vielleicht auf dem Lande?
2
#47 wurzelsepp
20.3.12, 01:52
@MiO: ach Leute, glaubt doch nicht jeden Kack, den ihr bei RTL seht...
-2
#48 MiO
20.3.12, 01:56
Berlin :-)))
- arm aber sexy ...
Ja - ohne Mietschuldenbescheinigung geht's kaum noch - warum wohl ?
4
#49 wurzelsepp
20.3.12, 02:01
weil Vermieter gerne ihre Macht ausspielen und auf Nummer sicher gehen und von der Propaganda ebenso infiziert sind wie alle anderen, darum.
-1
#50 MiO
20.3.12, 02:11
@ Wurstsepp - ich klink mich hier aus.
Ich wünsche dir - und dir Gleichgesinnten - nie in jedwede Not zu geraten, könnte sein, dass deine Sicht sich ândert ... und du aufgrund deiner jetzigen Sichten doch noch zur Einsicht gelangst, dass über den eigenen Tellerrand zu sehen weiterbringt.
#51 Hester
20.3.12, 02:16
@wurzelsepp: Das mit der Mietschuldenfreiheitsbescheinigung habe ich noch nie gehört. Aber kann ja möglich sein. Meine Tochter musste, bevor sie ihre Wohnung bekam dem Vermieter unterschreiben, dass er bei der Schufa über ihre finanzielle Situation Auskunft holen konnte. Ich denke, dass die Vermieter sowas unterschiedlich behandeln.
-3
#52 MiO
20.3.12, 02:16
... Wem Familienhilfe etwas sagt, weiß was ich meine ... In
der bin ich - ehrenamtlich - intensiv beschäftigt ... weil Politik/Staa auf so "doofen" Menschen aufgebaut wird.
#53 Hester
20.3.12, 02:27
@wurzelsepp: Mietnomaden gibt es tatsächlich und nicht nur bei RTL. Bei uns in der Nachbarschaft gab es das schon ein paar mal. Ich habe noch nie so viel Müll auf einen Haufen gesehen. Die Wohnungen mussten sogar desinfiziert werden, bevor sie renoviert wurden. Da fehlten die Wasserkräne in Badezimmer und Küche, Steckdosen und Lichtschalter in jedem Raum. Ich begreife nicht, wie Menschen in solch einer Dreckhöhle leben können. Die sind in eine saubere frisch gestrichene Wohnung eingezogen und haben diese Wohnungen als ein Schlachtfeld hinterlassen.
-2
#54 MiO
20.3.12, 02:28
- und nu wirklich hier wech - sonst "flipp " ich aus über so viel Dekadenz !
5
#55
20.3.12, 08:31
@MiO:
Kacheln sind an Öfen, an Wänden und auf Fußböden sind Fliesen.
Will nicht belehren, aondern informieren. Grüßele
-2
#56
20.3.12, 09:21
@MiO:

JAAAAAAAAA, ich flippe schon. :-) ;-) :-) ;-)
#57
20.3.12, 10:36
@exzellent (# 7) „Asozialenparkett“


So, so, „Asozialenparkett“ …

Da werden sich meine Ärzte aber „freuen“, daß sie von Dir als asozial bezeichnet werden, nur weil sie ihre Praxen mit Laminat ausgelegt haben.
#58
20.3.12, 11:07
@Stephanie07 # 54

Der Unterschied, wenn man schon von einem Unterschied sprechen/schreiben will, liegt in der Herstellung.
1
#59
20.3.12, 11:08
@wurzelsepp: Mag schon sein, aber die meisten können sich nicht eben mal so für mehrere tausend Euro die Wohnung auslegen lassen und da sieht Laminat noch besser aus als PVC!
Übrigens, Vermieter, die ohne Auskunft und sonstige Bescheinigungen vermieten, gibt es sehr wohl - nämlich unsere und das, obwohl wir in einer Großstadt wohnen! Diese wirklichen Gutmenschen sind leider auch schon ein paar mal böse auf die Nase gefallen, weil Mieter nicht mehr gezahlt haben und von einem Tag auf den anderen ausgezogen sind.
#60
20.3.12, 12:09
Es wäre schön, wenn die weiteren Kommentare sich auf den Tip von "Fragomi" beziehen würden.
#61 fifi
20.3.12, 12:34
@wurzelsepp: Ich wohne nicht in Berlin, allerdings auch nicht auf dem Lande. *lach* Und umgezogen bin ich bereits 4 Mal.
-1
#62 Schnuff
20.3.12, 14:12
So,jetzt noch was zu den Vermietern:

Aufgeschreckt durch die vielen negativen Berichten,egal wo her,erkundigt sich jeder Vermieter,ob der Mieter die Miete auch bezahlen kann.Würde ich auch so machen,wenn ich eine Wohnung zu vermieten hätte.
3
#63 wurzelsepp
20.3.12, 15:03
@Hester: ich weiß nicht , wo ihr wohnt, in Großstädten bekommt man keine Wohnung mehr ohne Mietschuldenfreiheitsbescheinigung. Und das auch durch solche Hassberichte über angebliche Mietnomaden.
Diese Bescheinigung gibt dem jetzigen Vermieter unheimlich viel macht an die hand, denk mal drüber nach, wenn er dich niht leiden kann, verweigert er dir die Bescheinigung, er ist nicht verpflichtet dazu, dann bekommst du keine Wohnung!
Und keiner muckt auf dagegen, weil jeder denkt es wäre gerechtfertigt, siehe Mietnomaden. Nur dass es eben keine Mietnomaden gibt! Vermietermärchen!
Bei Pro7 und RTL darf jeder einen Beitrag senden der gut dafür bezahlt!
1
#64 wurzelsepp
20.3.12, 15:05
@kitekat7: aha, seltsam, ich bin schon seit jahren auf Wohnungssuche und solche "Gutmenschen" waren bisher auf Vermieterseite noch nicht dabei. Siehe auch veröffentlichungen des Mieterbundes, Wohnung ohne Mietschuldenfreiheitsbesch. gibt es so gut wie nicht mehr.
2
#65 wurzelsepp
20.3.12, 15:06
@Hester: Schufa muss man auch immer bringen, ebenso wie Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, auf jeden Fall in deutschen Großstädten.
3
#66 wurzelsepp
20.3.12, 15:12
@MiO: Hallo? welche Sicht? ich bin sicher nicht davor gefeit in Not zu geraten, aber ich bin davor gefeit mich selbst und andere zu belügen und Dinge schönzureden. Wenn ich in einer Wohnung mit Laminat wohnen müsste, weil ich mir keine bessere leisten kann, so würde ich trotzdem dazu stehen , dass ich Laminat nicht gut finde, weil es eben billiges Imitat ist, mir aber eben nichts anderes leisten kann. Führt Armut automatisch zu Lüge und Verleugnung, oder was?
ich hab nichts gegen Arme, die sich eben nichts anderes leisten können. ich mag nur Leute nicht , die das ach so tolle laminat in den Himmel heben.
Das Gleiche Phänomen kann man beobachten bei Leuten, die schwören, die Lebensmittel bei ALDI wären die allerbesten, nur weil sie sich nichts Besseres leisten können.
Würde ich nie tun. Ich würde ehrlich sagen: Leute, ich würde schon lieber im Bioladen einkaufen, aber ich kann es mir einfach nicht leisten. Ich würde bestimmt nicht sagen: "Hmmmm, die Sachen bei ALDI sind die leckersten der Welt", weil ich das sowas von verlogen fände. Das kann man jetzt nahtlos auf Laminat übertragen.
1
#67 MiO
20.3.12, 15:48
@ Fragomi :-)
Habe eben kleinen Schrank ( auf (Mittelklassen ;-) Fliesen)verschoben, ging prima ohne viel Gedöns.
-2
#68
20.3.12, 15:59
@Hester - Mietnomaden gibt es sehr wohl, die letzten haben mich 30.000 € gekostet, damit die Wohnung wieder vermietbar wurde.
#69 wurzelsepp
20.3.12, 16:24
hast du vor dem Einzug keine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangt?
#70
20.3.12, 16:27
@Wurzelsepp - nein leider nicht, ich hatte bisher auch immer an das Gute im Menschen geglaubt und gedacht, so wie ich mich verhalte, würden es die anderen auch machen. Aber das habe ich teuer bezahlen müssen. Die Böden waren rausgerissen, die Glasscheiben in den Türen fehlten, in der Heizung war der Kessel kaputt und und und ...
-2
#71 MiO
20.3.12, 16:42
Ja, Talkrab ... an das Gute glauben ist gut, kann aber wie in deinem Beispiel teuer werden - und das meine ich nicht nur materiell...
Aber - und wirklich nur im Gedanken diesen Tipp nicht zuzuschreiben - wäre manches (Pro-Contra Laminat oder Erfahrung mit Mietern ) doch ein Thema für den Forumsteil, außerdem würden sich da sicherlich mehr User beteiligen.

LG in die Runde !
-3
#72
20.3.12, 19:27
@Talkrab: Ja, so sind unsere Vermieter auch. Die tun, im Rahmen des Machbaren, alles für ihre Mieter. Als wir vor gut zwei Jahren hier eingezogen sind, hätten wir gar nicht geglaubt, dass es sowas noch gibt! Haben mit dem vorherigen Vermieter genau gegenteilige Erfahrungen gemacht. Der hätte (und da muss ich Wurzelsepp Recht geben) , uns aus purer Schikane keine Bescheinigung gegeben, wenn wir eine gebraucht hätten!

@MiO Stimmt zwar, dass dieses Thema nicht direkt zum Tipp gehört, aber das ist doch hier oft so, dass sich die Diskussion "stark erweitert". Finde ich meistens interessanter als den eigentlichen Tipp. :-) Im Forum bin ich nie unterwegs, würde glatt an mir vorbei gehen.
#73
20.3.12, 19:39
@kitekat7 - siehste, und sowas macht Freude, wenn man Menschen als Mieter hat, mit denen man sich gut versteht und ein gutes Miteinander möglich ist. - Aber gottseidank gibt es auch noch ein paar ordentliche Leute, damit man den Glauben an die Menschheit nicht verliert.
-2
#74
20.3.12, 20:11
Das Thema ist, wie verschiebt man Möbel ohne Kratzer auf dem Boden zu hinterlassen, aber nicht welchen Boden man verlegt und auch nicht wie man zu einer Wohnung kommt.

Bitte, korrespondiert bitte per Mail miteinander, aber nicht in einem Tipp.
#75
20.3.12, 20:19
Ich habe Parkett und auch Laminat verlegt-wo bitte darf ich mich jetzt einordnen.Übrigens liegt das ganze in meinem eigenen Haus-gibt es da auch noch Unterschiede?????
-3
#76 Schnuff
20.3.12, 21:25
@wurzelsepp: Willst Du jetzt die Leute erziehen,die Meinung zu haben,die Dir angenehm ist?
Habe schon mal geschrieben :wir leben in einem freien Land,jeder kann seine Meinung kund tun,ohne Maulkorb!
-2
#77
20.3.12, 21:52
@Teddy: Du hast Recht - ein interessantes und so ergiebiges Thema! Könnte ich mich stundenlang drüber unterhalten! :-))
1
#78 Hester
20.3.12, 23:09
@wurzelsepp: Na ja, das darf man nicht verallgemeinern. Ich kenne einige Vermieter. Die sind korrekt den Mietern bzw. den zukünftigen Mietern gegenüber und sie springen sofort, wenn im Haus etwas nicht in Ordnung ist. Ich bin ja schon mehrmals umgezogen. Von mir hat noch niemand einen Nachweis über meine Finanzen haben wollen.
Vor vielen Jahren ging es mir finanziell nicht so gut und ich wollte in eine kleinere Wohnung umziehen. Die Miete für die neue Wohnung, die ich besichtigt habe war recht hoch Da bin ich an einen Vermieter geraten, der mir aber unbedingt die Wohnung vermieten wollte. Er ging mit der Miete herunter und die Kaution sollte ich erst dann bezahlen, wenn ich wieder mehr Geld zur Verfügung hatte. Ich habe nie bereut sein Angebot angenommen zu haben. Der Vermieter war immer korrekt. Gesehen habe ich ihn nur einmal, als Handwerker im Haus waren. Ansonsten beschränkte sich der Kontakt innerhalb von 9 Jahren auf die Jahresabrechnung, die per Post kam und 2 Telefonate.
-3
#79 Hester
20.3.12, 23:14
@Talkrab: Ja, das kostet dem Vermieter eine Menge Geld, wenn er an Mietnomaden geraten ist. Manche Vermieter sind aber auch immer noch zu gutgläubig. Da braucht nur jemand mit gutem Benehmen und Freundlichkeit auftreten und schon bekommt er die Wohnung.
-2
#80 Hester
20.3.12, 23:20
@wurzelsepp: Ich wohne in einer Kleinstadt und im Nachbarhaus waren 2x Mietnomaden. Die gibt es überall.
-1
#81
20.3.12, 23:30
@ wurzelsepp

Auch in Österreich,der Schweiz,gibt es leider solche Individuen,leider,denen nichts mehr "heilig" ist!

meine Freundin hat in der Schweiz ein großes Haus mit 8 Wohnungen und keine ist unter 2000SFR zu bekommen. trotz Auskunft hat sie immer wieder solche Probleme beim Auszug! Alles mögliche ist kaputt,dreckig,oder die letzten Mieten noch offen... und es sind keine Minderverdiener!
Banker,Arzt,Lehrerin,PC Fachleute usw.... Es gibt sie leider in ALLEN Schichten,was ich nie früher gedacht hätte! Andersrum gibt es aber sicher auch Wenigverdiener die super Mieter sind!!! So das musste ich mal loswerden!
4
#82
21.3.12, 08:21
@ Hester - ja, da hast Du sicher Recht, aber ich möchte anständige Leute nicht für die Schandtaten der anderen büßen lassen und komme jedem erst mal unvoreingenommen entgegen.
1
#83 Hester
22.3.12, 00:59
@Talkrab: Das ist ja auch in Ordnung. Alle wohnungssuchende sind ja auch keine Mietnomaden. Aber es ist ein Unterschied, ob man als Vermieter gutgläubig oder freundlich ist. Ich würde erst einmal mehrere Bewerber anschauen. Man kann sich dann einige Tage Zeit lassen und sich die Bewerber
in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Trotzdem kann man letztendlich mit seiner Entscheidung für einen Bewerber auf die Nase fallen. Es gibt nun mal Menschen, die sehr gute Schauspieler sind.
#84
22.3.12, 09:47
@Hester - so mache ich das ja auch, aber genau wie Du schreibst, manche sind eben gute Schauspieler und man sieht nicht hinter die Fassade.
2
#85 frauimmond
25.3.12, 17:31
@wurzelsepp: Alles klar - da habe ich mich geirrt - danke Dir!
1
#86 frauimmond
25.3.12, 17:32
@Teddy: Das hast Du gebraucht, oder?????
1
#87 frauimmond
25.3.12, 17:37
@Teddy: Wer denkst Du, wer Du bist - dass Du anderen den Mund verbieten möchtest?????????????
-1
#88
25.3.12, 21:39
@wurzelsepp: kpmisch, ich brauchte wirklich noch niemals eine solche Mietschuldenfreiheitbescheinigung. Die Vermieter wollten lediglich eine Verdienstbescheinigung. Liegt es daran, das meine Vermieter Ürivate waren und wir in einer Kleinstadt wohnen oder sehen wir so vertrauenswürdig aus ?.

Und DAS es Mietnomaden gibt, hab ich schon ein paar mal live und in Farbe gesehen und das nicht beim RTL.

Um auf den Tipp zurück zukommen, ich finde ihn dehr gut !!!. Und ja, ich habe auch Laminat ( war schon drin in den Schlafräumen und in der Küche haben wir einen neuen aufs schäbige PVC gelegt ). Ist zwar nicht mein Favorite, aber es gibt heutzutage qualitativ sehr hochwertige, die auch noch gut aussehen. Schönes Laminat ziehe ich kalten Fliesen in der Küche vor.
Im Wohnzimmer hab ich Echtholzparkett, 30 Jahre alt und scheinbar noch nie nachbearbeitet. Hat seine eine oder andere Macke, aber wir wohnen ja auch drin und es ist kein Ausstellungsraum. Deshalb find ich das nicht weiter schlimm.

Ich meine: jeder soll seine vier wände so gestalten wie er will. Wenn jemand nur ein kleines Budget hat, kann er sich´s auch mit PVC oder Laminat schön machen, darauf kommts doch gar nicht an.
Diese Menschen als asozial hinzustellen wie dieser " exzellent ", zeigt einfach die "SCHLICHTHEIT " dieses Geistes und einfach nur dumm !!!.

Und stell dir vor: es gibt Menschen mit Wurzelparkett oder sonst einem noblen Bodenbelag und die sind die größten Dreckschweine die du dir vorstellen kannst. Da möcht ich nicht mal was von einem Teller essen.
-3
#89
25.3.12, 21:41
Und laßt doch endlich mal diese dämliche rote Daumendrückerei, so ein Schwachsinn !.
-3
#90
25.3.12, 22:01
@wurzelsepp: wenn du schon jahrelang auf wohnungssuche bist und nix passendes findest, könnte das ja auch andere Gründe haben. Wenn du dort mit deiner "netten " Art rüberkommst die du hier verbreitest, wundert mich das eigentlich nicht ..... . Oft zählt der erste Eindruck und die Persönlichkeit meines Gegenübers. Ob symphatisch oder nicht, ist oft in der ersten Minute entschieden. Tja, da haben manche Mensche dann schlechte Karten. Mag dich nicht beurteilen, kenn dich ja nicht persönlich, aber das was ich hier von dir lese ..... find ich ehrlich gesagt auch recht überheblich. Manche Sachen sind richtig ( Linoleum und PVC ) aber wie du rüberkommst, mit solchen Zeitgenossen kann ich nicht viel anfangen. Und das scheint m´nicht nur mir so zu gehn .... . aber was solls.
#91
9.1.13, 13:14
Betrifft Möbeltransport:
Benütze auch den Fußhebel zum Hochheben der einen Möbelseite und schiebe mit einem Stecken die Möbelrolle darunter ( wenn ich alleine bin ) so bei allen 4 Rollen. Diese Plastikmöbelroller haben Drehteller und angebrachte Ösen. an den vorderen beiden Ösen befestige ich stabile Zugschnüre zum anziehen. Einer zieht, einer schiebt. Achtung, dass die Rollen immer in die gleiche Zugrichtung ausgerichtet werden, sonst rutscht das M.stück herunter und es gibt Schäden. Immer wieder kontrollieren, ob das Möbelstück auch noch voll auf dem Drehteller aufliegt!
Andere Möglichkeit: 8 dünne Sperrolz- oder Hartfaserplatten ca. 30 x 30 oder größer, glatte Seite nach unten. 4 Platten unter die Möbelfüße, ziemlich weit nach hinten, damit man weit rutschen kann. Die übrigen 4 Platten unter die jeweilige Vorderkanten der bereits liegenden Platten, leicht unterschieben. Nun so weit anschieben, bis die Möbelfüße auf der untergeschobenen Platte liegen. So werden die Platten nach und nach dahin versetzt wo man das Möbelstück haben will. Der Hintergrund dieser Maßnahme, ist die Verringerung des Reibungswiderstandes durch diese Platten.
Weitere Möglichkeit: Man kauft oder leiht sich 4 Möbeltransportrollen ca. 30 x 30 cm. Jede hat 4 Rollen ( kosten etwa pro Stück um die 9 € ) stellt das Möbelstück mittig auf die Rollen und kann mit relativ geringem Kraftaufwand die Teile verschieben. Allerdings ist hierbei auf eine Höhe von knapp ca. 10 cm anzuheben!
#92
9.1.13, 15:02
Hurra, wir sind wieder beim THEMA !!!!
Ich finde es mit Transportrollen auch praktisch, falls Schwellen und Teppichbelag in der Wohnung sind.
Echt von Speckschwarte habe ich noch nie was gehört. Habe 2 mal gelesen, um einen Irrtum aus zuschließen. Mir wäre es zu viel Sauerei. Eine dicke Decke tut`s auf Laminat auch.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag und den roten Faden der Diskussion nicht verlieren :):)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen