Mogelpackung bei Waschmittel: Am 14.10.2013 lief bei NDR Markt eine Reportage über die Tricks der Waschmittelhersteller.

Mogelpackung bei Waschmittel

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Am 14.10.2013 lief bei NDR Markt eine Reportage über die Tricks der Waschmittelhersteller, die mit Jumbo-Packungen eben genau solche Mogelpackungen schaffen, um mehr Inhalt und mehr Waschleistung zu suggerieren.

Zu einem wurden mehrere Waschmittelhersteller und ihre Produkte unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es offensichtlich kein Einzelfall und anscheinend gängige Praxis ist, große XXL-Packungen herzustellen, die am Ende nicht zu mehr Waschladungen führen, wie eigentlich durch die optische Größe angenommen.

Dem Verbraucher wird mal wieder durch die große Verpackung mehr Inhalt suggeriert (bid.de berichtete), wodurch per se eine Mogelpackung entsteht.

Persil empfiehlt zum Beispiel für das Waschmittel in der kleinen Packung eine Dosierung des Waschmittels von 85 Milliliter pro Waschgang. Bei der Jumbo-Packung in der scheinbar günstigeren Variante liegt das empfohlene Waschmittel in der Dosierung allerdings bei 135 ml. So entsteht ein zusätzlicher Verbrauch von 58%.

Die gleiche Menge an mehr Verbrauch kam auch bei der Untersuchung von Coral zu Stande, wo sich die Dosierung von 100 ml auf 158 ml erhöhte.

Bei Spee wurde beim XL-Big Pack eine Mehr-Dosierung von 68% gegenüber dem Kompaktwaschmittel festgestellt.

Burti lag aber mit 215 Milliliter gegenüber 95 ml im Vergleich am höchsten.

Dieser zusätzliche Verbrauch entsteht dadurch, dass die Waschmittel-Hersteller in die großen Pakete Füll-oder Zusatzstoffe mischen, die angeblich nötig wären um die Rieselfähigkeit zu gewährleisten, die zu einer einfacheren Dosierung führen soll. Warum diese sogenannte Rieselfähigkeit aber nur in großen Jumbo-bzw. XL-Paketen nötig ist, konnten die Hersteller nicht beantworten.

Die in den Augen des Verbrauchers unnötigen Zusatzstoffe wie Natriumsulfat, was sich laut NDR Markt Reportage nicht positiv auf die Waschleistung auswirkt, haben auch umwelttechnisch einen bitteren Beigeschmack, da das Natriumsulfat schädlich für Gewässer ist und in der Kanalisation zu erheblichen Schäden führen kann. So kann es unter anderem den Beton angreifen, was zu erheblichen Kosten und zu Sanierungsmaßnahmen führen kann, die der Verbraucher dann in Form von lästigen Baustellen ausbaden muss. 

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


8
#1
26.10.13, 02:50
Danke! Eine Erinnerung daran sich nicht von der Werbung blenden und verar... zu lassen, kann wohl jeder zwischendurch mal vertragen.
12
#2 nenne
26.10.13, 03:20
moin, ich hab mal ne studie gesehen, in der verglichen wurde, wieviele flecken bei halber dosierung des wm "rausgingen". ich benutze nur noch ein kleines schäufelchen wm, ein bischen fleckensalz. denn eigentlich ist unsere wäsche ja nicht dreckig( arbeitskleidung und kleinkinderkleidung ausgenommen), sondern nur leicht verschmutzt. eventuelle flecken behandel ich vor.
die industrie hat ja auch schon ---mit so kleinen portionspackungen---pro waschladung reagiert.
sie wollen alle immer nur unser bestes, aber vor allem unser geld
#3
26.10.13, 07:01
das wusste ich schon seit langem.
9
#4 zeymika
26.10.13, 07:29
Das ist ja nicht nur beim wachmittel, ich sehe viele lebensmittel produkte die sind halbvoll es ist wirklich nicht normal.
5
#5
26.10.13, 11:10
@nenne: Guten Morgen, wir Verbraucher sind es doch die sich Sand in die Augen streuen lassen. Egal was es ist.
Sparsames abmessen ist angesagt.

Giesa
6
#6 onkelwilli
26.10.13, 14:02
Immer gilt: Mit wachen Sinnen einkaufen, und vor allem: Man kann gar nicht misstrauisch genug sein. Die Verkaufs-Strategen in den Konzernzentralen sind keine Wohltäter, sondern "clevere" Verführer, die die Grenze zur Kriminalität auch schon mal überschreiten.
Leider können sie die Blödheit eines Großteils der Verbraucher fest einkalkulieren - die z.B. immer noch nicht kapiert haben, dass die teure Werbung 1:1 auf den Verkaufpreis aufgeschlagen wird.
2
#7 mayan
26.10.13, 15:52
Ich hatte es bisher immer nur unter dem Umweltaspekt gesehen, dass eben die Hilfsstoffe nicht besonders gewässerfreundlich sind und unnötig obendrein. Jetzt bin ich doppelt froh, dass ich die Riesenpakete nie genommen habe. Guter Tipp, man kann nicht oft genug darauf hinweisen, wie wir vera....t werden.
1
#8
26.10.13, 16:52
Von allen Istitutionen,egal welcher Art, wird der ehrliche Bürger belogen und betrogen. Typisch für dieses System.

Schade nur, daß es immer nur die Kleinen erwischt !
1
#9
26.10.13, 19:02
Hallo, es ist ja leider nicht nur bei Waschmittel so, sondern auch bei anderen Produkten, auf die wir so stehen. Ich ärgere mich jedesmal, dass ich die Luft in der Verpackung mitbezahlen soll, es fehlt oft an der notwendigen Courage, diese Produkte gar nicht mehr zu kaufen, es fehlt ein hartes Durchgreifen des so genannten Verbraucherschutz-Ministeriums.
4
#10
26.10.13, 20:43
Oder Spülmittel,30% mehr aber die Ausschüttöffnung 50% größer.
2
#11
26.10.13, 21:03
Darum sollte das Kriterium beim Waschpulver immer die Anzahl der Waschladungen sein, die meist vorne auf der Packung steht.
2
#12 onkelwilli
27.10.13, 13:49
@Rumburak: Die Waschladungen sind ein Anhaltspunkt, mehr nicht. Von den Verbraucherorganisationen wird empfohlen, bei der Bemessung der Waschmitteldosis immer etwas weniger zu nehmen als auf der Packung empfohlen. Bei nur leicht verschmutzten Textilien kann durchaus die Hälfte genügen. Das erhöht die Anzahl der Ladungen beträchtlich.
Auch bei der Waschtemperatur werden oft noch Omas Faustregeln beherzigt. Falsch, denn die Waschleistung hat sich in den letzten Jahrzehnten mehr als verdreifacht, Die traditionelle Kochwäsche ist heute so überflüssig wie eine dritte Schulter.

Schließlich rate ich dazu, grundsätzlich zu den Hausmarken zu greifen, die bei Warentests immer gut abschneiden. Nicht, weil sie besser wären als die "Premiummarken", sie sind "nur" gleich gut und dabei erheblich preiswerter.
1
#13
27.10.13, 15:24
Also bei mir persönlich reicht so ne Waschmittelpackung generell mindestens doppelt so lange...Benutze eigentlich nur flüssiges Waschmittel. Werde jetzt aber mal wieder Pulver versuchen. Das mit der "Mogelpackung" war mir persönlich jetzt noch nicht so bewusst. Werde das nächste mal daran denken, wenn ich so "super duper" Sonderangebote sehe. Danke für den Tipp !
3
#14
28.10.13, 07:28
Bei den Flüssigwascmitteln wird auch subtil gelinkt. Von vorne sehen die Flaschen auf den ersten Blick alle gleich groß aus. Bei näherem Betrachten sind die meisten Markenwaschmittelflaschen wesentlich dünner und haben statt 1,5 l nur 1,1- 1,2 l Inhalt und sind noch wesentlich teurer. Ich wasche schon seit Jahren nur mit Noname Produkten (1,5 l), einer unbekannten sehr viel günstigigeren Neutralseife und so sparsam wie onkelwilly. Wenn wir Verbraucher ein Auge auf diese Mogeleien haben und diese Produkte konsequent schneiden haben wir die Macht etwas zu verändern. Holzauge sei wachsam.
#15
28.10.13, 08:07
@Julice: Guten Morgen, darf ich fragen, was für Waschmittel zu benutztes und was für Neutralseife??
D a n k e !!!
2
#16
28.10.13, 17:26
@Holdirrat Ich wasche mit dem Flüssigwaschmittel vom Al...i und die pastöse Neutralseife 5 l Eimer, habe ich für 10,77€ + 4,90 € Versandkosten bei Hood als E....weiß Universalreiniger gekauft. Die Markenvariante ist fast doppelt so teuer. Sie ist in einem blauen 5 l Eimer mit einer typischen weißen Alpenblume bedruckt und heißt auch genauso.
Da ich gerne herumexperimentiere habe ich von der Neutralseife zum besseren Handling 3 verschiedene Verdünnungen angefertigt und habe alles damit geputzt, gewaschen. Du brauchst 2 leere Sprühflaschen, 1 leere Kunststoff-Ketchupflasche, eine leere Handseifen Pumpflasche.

1. 500 g NS + 500 ml Wasser --> Ausgangsmischung
-einen Teil in einen leeren Handseifenspender füllen (Küche)
2 Hübe (1TL)/ 5 l Wasser davon zum Geschirrspülen, Fensterputzen, Blattläuse
4 Hübe davon (2 TL) /5 l Wasser, putzen normal, Böden, Flächen

-einen Teil in eine leere Kunstoff-Ketchupflasche füllen
4-5 EL davon, o. Dosierkappe (vom Waschmittel) voll zum Maschinenwaschen
3 EL davon in Geschirrspüler statt Tab, sonst alles wie immer

2. Von Mischung 1 nochmal 100 ml mit 400 ml Wasser mischen in Sprühflasche füllen.
Zum Einsprühen für Wanne, Toilette innen zum manuellem Schrubben. Mit Wasser nachspülen. Oder zum Einsprühen von Flecken vor der Maschinenwäsche.

3. Von 2 einen TL mit 500 ml Wasser mischen und in Sprühflasche geben.
Zum Spiegel-, Fenster-, leichtem Sprühputz für Flächen wie Fensterreiniger.

Tipps:
Keine Riesenmengen auf Vorrat herstellen, die Konservierungsstoffe werden ja auch mit verdünnt.
Das Spülergebnis im Geschirrspüler ist nicht so perfekt wie mit Tabs, aber es geht, wenn man keine eingebrannten Töpfe drin hat. Oder mal als Alternative wenn mal die Tabs alle sind. Nicht zuviel nehmen, sonst schäumt es.
Man nur noch ein Mittel für alles, umweltfreundlich, günstig. Manche nehmen sogar ein Fläschchen auf Treckingtouren für alles mit.
#17 nenne
28.10.13, 17:59
zu#16 moin, aber was ist mit tee-rändern, die gehen doch nicht raus---oder---???? ich hab so viele teebecher am tag, die noch extra vorher sauberschrubben, hab ich keine lust zu.
2
#18
28.10.13, 19:21
@nenne, das stimmt, da gebe ich Dir recht. Habe auch schon überlegt mir Teegläser zu kaufen. Im Moment spüle ich mal mit Tabs, mal mit NS und auch manchmal mit nur einem halben Tab. Bin immer noch etwas in der Experimentierphase, aber schon auf gutem Weg. Da ich ein altes Sparbrötchen bin, möchte ich kostengünstig und umweltfreundlich waschen und putzen.
1
#19 nenne
28.10.13, 19:32
zu#18 moin, diese phase hab ich schon hinter mir, ist schon lange her (bin 57). war damals nicht so überzeugend, wär schön., wenn du uns auf dem laufenden hälst.
ich wollte- der kinder wegen--und heute der katzen wegen- nicht so giftig waschen und spülen. an die umwelt hab ich sowieso gedacht. und an meine haut. wäre wirklich toll, wenn du weiterhin brauchbare ergebnisse präsentierst. lg
#20
9.11.13, 12:59
Bei dm (und vllt. auch in anderen Geschäften?) steht unterm Preis praktischerweise auch der pro Waschladung, da wurde das schon ausgerechnet. Als das noch nicht so war, hab ich es mühsam selbst ausgerechnet.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen