Moosbuchstaben kann man entweder mit selbstgesammeltem Moos oder mit Islandmoos aus dem Bastelladen basteln.
3

Moosbuchstaben selber machen

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Große Buchstaben mit Moos halten relativ lange. Als Tischdekoration sehen sie toll aus. Bei Hochzeiten können einfach die Initialen des Brautpaares oder bei Geburtstagen das Alter des Geburtstagskindes verwendet werden. Wer mag, kann ganze Worte oder Sätze damit bilden und an die Wand hängen.

Benötigtes Material

  • Große
  • Pro Buchstabe ca. 1 Hand voll Moos (flaches Moos von Gehwegen, Steinwänden oder Bäumen) oder konserviertes Moos aus dem Bastelladen
  • Leim
  • Schere

Moos-Buchstaben herstellen – so geht's

Für die Buchstaben verwende ich echtes flaches Moos, das ich auf alten Steinmauern im Schatten von Kirchen, auf abgestorbenen Bäumen, flächig auf Pflastersteinen und in einer Wiese gefunden habe. Wichtig ist, dass das Moos in größeren Flächen leicht vom Untergrund abzuheben ist. Diese Moose haben keine Wurzeln und halten deshalb auch auf anderen Oberflächen lange. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann alternativ konservierte Moose, wie zum Beispiel das Islandmoos, im Bastelladen kaufen.

Moos vorbereiten

Damit später keine schwarze Erde von den Buchstaben fällt, wird das Moos vorsichtig mit der Hand von Erde befreit und dann gewaschen. Das Moos in der Hand fest zusammendrücken, ums das Wasser herauszudrücken. Auf ein Stück Haushaltspapier legen und trocknen lassen. Ist das Moos getrocknet, wird zuerst getestet, welche Moosteile am besten an welche Stelle auf den Buchstaben passen.

Wer große Buchstaben aus Pappmaschee nicht selber basteln kann oder möchte, kann sich auch die im Laden oder online kaufen.

Ist die Platzierung geplant, wird der Buchstabe auf der Vorderseite mit Leim bestrichen. Aber Vorsicht: Nicht über den Rand hinaus streichen, das sieht später nicht besonders gut aus. Falls doch was daneben geht, kann der Leim mit einem Küchentuch abgewischt werden.

Dann können die Moosstücke auf die Buchstaben geklebt werden. Fest andrücken und eventuell kleine freie Stellen nachträglich mit kleinen Moosstücken füllen. Zum Schluss wird das überstehende Moos mit einer Schere direkt am Buchstabenrand abgeschnitten. Vor dem Aufstellen oder Aufhängen noch einen Tag im Liegen trocknen und lose Moosteile abschütteln. In feuchter Umgebung wie Küche oder Bad bleiben die Moosbuchstaben lange schön. Werden sie trocken, kann etwas Wasser auf das Moos gesprüht werden.

Vor dem Aufstellen oder Aufhängen noch einen Tag im Liegen trocknen und lose Moosteile abschütteln.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

#1
4.2.20, 22:36
Das ist ein ganz toller Tipp! Ich habe viele bemooste Ecken im Garten, die regelmäßig gereinigt werden.
Dabei sind es so faszinierende Pflanzen - diese Vielfalt der Arten und Farbschattierungen.
Jetzt werde ich damit ein wenig experimentieren.
👏
#2
5.2.20, 17:49
Voll kool!
1
#3
5.2.20, 19:28
Sieht gut aus! 
Aber leider nicht ganz preiswert 😕 1 Buchstabe oder Zahl kostet zwischen 2,80 und 7,50 € z.Bsp. für eine 0. 
Haben darum im letzten Frühjahr zu einer Kinder-Kommunion darauf verzichtet, uns hätten allein die 5 Buchstaben ca. 20€ gekostet. Daher haben wir lieber aus Papprollen ganz viele kleine Töpfchen gebastelt, so 3-4 cm hoch, und sie auf einem großen weißen Brett in Form des Namens angeordnet, mit Heftzwecke oder kleine Nägelchen befestigen. Dann jeden Buchstaben mit doppelseitigem Klebeband und einem grünen Kreppband verkleidet. 
In jedes Töpfchen etwas feuchte Watte und darauf Kressesamen streuen, so ca.5-6 Tage vor dem Event, spielt auch eine Rolle, wie warm und hell das Arrangement steht, und dann täglich vorsichtig gießen. Am besten geht das mit einer Spritze. HANNA fand es toll und ihre Eltern erst recht 😀 Sah auch schön aus vor der Haustür mit sonstiger Deko wie Fahnen, Blumengestecke in Sand (Kelch, Fischsymbol und PX) viele Passanten blieben stehen um zu schauen. 

Für uns war die Deko nahezu kostenfrei, da jeder etwas aus seinem Haushalt dazu beigetragen hat, was noch so vorhanden war.
#4
7.2.20, 14:05
@Abrakadabra: Kresse in Pappröllchen gesät - das gefällt mir noch besser als Moos auf Holzbuchstaben!
#5
7.2.20, 15:03
@Maeusel: Die Buchstaben sind nicht aus Holz, das ist auch nur braune Pappe! 
Darum haben wir ja auch die preiswertere Lösung gewählt. 
Man könnte solche Buchstaben und Zahlen auch aus Karton (aus Wellpappe) mit einem Cuttermesser ausschneiden, die wären dann zwar nicht so dick, aber mit (Floristen)Krepp umwickelt und mit Moos, Filz, Papierblumen oder ähnliches beklebt, sich genauso schön. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti