Mücken fernhalten mit Lavendel

Mit Lavendelöl kann man Mücken fernhalten: Die Mücken nehmen Reißaus, da sie den Geruch von Lavendel nicht mögen.

Wenn ich gerade selig einschlummern möchte und höre, wie sich ein Mückengeschwader meinem Kopf nähert, greife ich ganz cool zum Nachtschränkchen. Dort steht ein Fläschchen mit ätherischem Lavendelöl bereit.

Einen Tropfen davon auf den Haaransatz oder den Hals oder die Schläfe getupft (aufpassen, nicht in die Augen reiben), und die Mücken nehmen entsetzt Reißaus. Sie HASSEN den Geruch von Lavendel! Und ich kann ganz entspannt wieder einschlafen, denn auch dabei hilft mir der Lavendel wunderbar. Und in den Urlaubskoffer kommt das Fläschchen sowieso.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Fliegen fangen ohne Flecken zu hinterlassen
Nächster Tipp
Fliegen in der Küche mit Essigessenz vertreiben
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
11 Kommentare
Dabei seit 21.2.06
1
Tolle Idee - werde ich mal ausprobieren!

Und Lavendelgeruch soll ja auch beruhigend sein und den Schlaf fördern..
22.7.10, 20:05 Uhr
Dabei seit 27.1.10
2
Der Tipp ist gut - nur: mein Schatz geht laufen, wenn er Lavendel riecht - schade...
23.7.10, 08:13 Uhr
knuffelzacht
3
Aber aufpassen... es kann auch Umkehrreaktionen geben. Nicht, was die Mücken angeht, sondern den Lavendel. Ich tanze von dem Zeugs immer auf der Gardinenstange (heißt, ich werde munter, aufgekratzt und kann alles, nur nicht schlafen).
23.7.10, 19:51 Uhr
LaMirola
4
Mücken sollten kein Blut, sondern Fett saugen! Dann wäre ein ganz großes Problem gelöst, glaube ich! ;0)
6.9.10, 07:34 Uhr
uschz
5
Ich habe dieselbe gute Erfahrung mit Nelkenöl gemacht, da bleiben sogar Wespen fern.
13.9.10, 07:29 Uhr
Dabei seit 2.11.09
6
Danke für den Tipp !!

Lavendel habe ich, Nelkenöl muss ich noch kaufen, egal wenn das hilft, gegen die ollen Blutsauger und dann noch Wespen, super Daumen hoch:-)
13.9.10, 09:06 Uhr
Dabei seit 7.7.09
7
@LaMirola: Recht hast du ! Dann wäre ein Massen Problem weg.
Einfach so.Toll !
Lieben Gruß!Molly
13.9.10, 09:29 Uhr
Dabei seit 3.6.07
8
Ich weiß es, sicher denkt ihr, schon wieder Teebaumöl!!!
Aber das "Zeug" ist ein Allrounder.
Ich gebe, wenn die Plagegeister anrücken auf mein Kopfkissen rechts und links ein oder zwei Tropfen und es ist Ruhe. Reibe es auch leicht beim Gassigehen auf meine Arme. Bei mir hilft`s.
Leider ist der Geruch nicht so gut wie Lavendelöl, aber man gewöhnt sich schnell daran.
LG
13.9.10, 14:07 Uhr
Dabei seit 5.9.10
9
ich weis nur das es gegen motten aller art hilft ich gebe 3 tropfen lavendelöl aus der apotheke in ca 5 litter wasser und wisch damit durch die wohnung boden etc so leicht dosiert richts gut und ich bin mottenfrei
13.9.10, 20:35 Uhr
Tracy
10
Kann man Lavelndel auch in ein Schälchen geben und hinstellen, so dass die Mücken direkt reißaus nehmen? Weil, man hört sie ja trotzdem noch surren, oder?
19.9.10, 18:58 Uhr
Dabei seit 15.7.10
11
@Tracy: Ja, du kannst auch ein Schälchen mit Wasser aufstellen und einige Tropfen Lavendelöl hineingeben. Das verdunstet dann langsam, und es duftet ganz leicht nach Lavendel im Zimmer. Um einzelne Mücken von meinem Kopf fernzuhalten wenn ich einschlafen möchte, reicht mir das aber nicht, da ist mir der Duft zu schwach (und den Mücken vielleicht auch). Man könnte auch alternativ einen dicken Strauß Lavendel zum Trocknen ins Zimmer hängen, das sieht je nachdem auch noch dekorativ aus. Aber die wirksamste Methode ist für mich immer noch die im Tipp beschriebene - und man kann davon sehr gut einschlafen (die meisten Menschen jedenfalls), weil Lavendel so schön beruhigt.
Wünsche angenehme Nächte!
LG
19.9.10, 19:50 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen