Mütze aus "Maschenmix" herstellen

Das ist eine dieser Mützen, welche ich aus Maschenmix gestrickt habe. Mit Hilfe einer detaillierten Erklärung kannst du so eine Mütze ganz einfach selbst machen!
12

Der nächste Winter kommt bestimmt... Hier zeige ich Interessierten, wie man eine Mütze machen kann, die man so nicht kaufen kann, aber für alle Größen machbar ist.

Da ich alle großen Mützen, die ich bisher gemacht habe, verschenkt hatte, habe ich eine kleine, mit “Schritt für Schritt“ Erklärung für die Puppe gearbeitet, da diese Schritte für alle Größen gleich sind. Keine Angst, es liest sich komplizierter, als es ist. Außerdem sieht man an den Fotos, wie und was gemeint ist.

Man braucht:

  • Maßband
  • Wolle (nach Belieben)
  • Entsprechende Häkel-und Stricknadelstärke

Als Maße benötigt man lediglich den Durchmesser von Ohr zu Ohr und den Kopfumfang an der Stirn gemessen (bei der Puppe sind es 9 cm Durchmesser und 28 cm Kopfumfang). Wenn man die beiden Maße hat, kann es auch schon losgehen. Die Mütze wird oben mit einem kleinen Kreis angefangen und zunächst gehäkelt, mit sich vergrößernden Runden, quasi wie ein Deckchen. Dabei sind der Phantasie in puncto Muster und Maschenart keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass man das “Deckchen“ gleichmäßig vergrößernd häkelt und zwar ein paar Zentimeter größer, als der Durchmesser von Ohr zu Ohr. Das war der erste Schritt:

Dies ist der erste Schritt, in welchem man beginnt die runde Form der Mütze zu häkeln.

Im zweiten nimmt man dann in ein oder zwei Runden wieder Maschen ab, bis der Stirnumfang erreicht ist, so dass die Hauben-Art entsteht:

Im zweiten Schritt nimmt man dann in ein oder zwei Runden wieder Maschen ab, bis der Stirnumfang erreicht ist.

Im dritten Schritt nimmt man dann mit der durch die gehäkelten Maschen wieder Maschen auf und strickt in Runden glatt rechts weiter, bis man die gewünschte “Höhe“ erreicht hat:

Im dritten Schritt nimmt man dann mit der Stricknadel durch die gehäkelten Maschen wieder Maschen auf und strickt in Runden glatt rechts weiter.

Im letzten Schritt kettet man ab. Ich mache das immer mit der Häkelnadel, dadurch wird die Abschlußreihe elastischer:

Im vierten Schritt kettet man mit der Häkelnadel ab. Dadurch wird die Abschlussreihe elastischer.

Die Mütze ist fertig:

Nach allen Schritten sieht die fertige Mütze so aus. Die Umsetzung ist dabei für alle Größen gleich.

Wer mag kann noch Bogen oder Mäusezähnchen dran häkeln.

Hier sieht man die fertige Mütze auf der Puppe:

So sitzt die fertige Mütze aus Maschenmix auf der Puppe. Mit dem Oberteil sieht die Puppe sehr niedlich aus!

Die folgenden 3 Bilder zeigen Mützen, die ich auf diese Art gemacht habe:

Noch ein Beispiel einer Kindermütze, die genau auf diese Art gehäkelt wurde. Die Mütze sieht richtig süß aus!

Das ist eine von diesen Mützen, die ich aus Maschenmix gestrickt habe. Mit Hilfe einer detaillierten Erklärung kannst du so eine Mütze ganz einfach selbst machen!

Das ist die andere Variante: Diese Mütze wurde genau gleich gestrickt, nur der Farbton ist anders.

Die Mützen auf den nächsten Bildern wurden aus dem gleichen Knäuel gestrickt. Der Musterfarbverlauf ändert sich, je nachdem ob man bei dem Knäuel mit dem Faden von innen oder außen anfängt abzustricken:

Diese und die nächste Mütze wurden aus dem gleichen Knäuel gestrickt. Der Farbmusterverlauf ändert sich, je nachdem ob man bei dem Knäuel mit dem Faden von innen oder außen anfängt abzustricken.

Dies ist eine weitere Möglichkeit, eine Mütze aus der gleichen bunten Mischung zu stricken. Nur der Musterfarbverlauf ist anders!

Auf dem letzten Bild sieht man, wie Durchmesser des Kopfes gemeint ist:

Auf diesem Bild sieht man ganz genau, wie der Durchmesser des Kopfes gemessen wird.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

27 Kommentare

Kostenloser Newsletter