Muttertagsherz - Erdbeersahnetorte

Muttertagsherz - Erdbeersahnetorte

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten für den Teig

Zubereitung Teig

  1. Eier trennen, das Eiweiß mit dem Wasser steif schlagen, Zucker und Vanillezucker einrühren, Eigelb unterziehen, Mehl, Mondamin und Backpulver mischen und gesiebt unter den Teig heben.
  2. Den Teig in eine gefettete Form füllen und ca. 30 Minuten (mittlere Schiene) goldgelb backen, bei ca. 180 Grad (Ober-/Unterhitze).
  3. Auskühlen lassen und halbieren.

Zutaten für die Füllung

  • 1 kg Erdbeeren
  • Puderzucker
  • 4 Becher Sahne (je 200 ml)
  • 4 P. Sahnesteif
  • 4 P. Vanillezucker
  • 150 g weiße Schokolade

Deko

  • Mandeln, Tortenguss-Erdbeer
  • Schokoladenraspeln

Zubereitung

  1. Erdbeeren putzen, für den oberen Belag schöne, gleichmäßige, mittelgroße Erdbeeren wählen, am Stielende begradigen und so evtl. noch ein Ebenmaß erzielen, die andere Hälfte halbieren.
  2. Die weiße Schokolade im Wasserbad auflösen.
  3. Zwei Becher Sahne, mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, die noch warme weiße Schokolade unterheben.
  4. Auf den Tortenboden nun die Erdbeerhälften dicht an dicht auflegen, leicht mit Puderzucker bestäuben, darauf die Sahneschokoladenmischung, den zweiten Boden aufsetzen (falls der eine Wölbung aufweist, die mit langem, scharfem Messer entfernen (Tässchen Kaffee dabei und gleich essen - ;-))
  5. Zwei weitere Becher Sahne, mit Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen und die Torte damit rundherum bestreichen... nun die getunten Erdbeeren oben auf setzen (mit der Spitze nach oben).
  6. Tortenguss nach Anweisung kochen und über die Erdbeeren geben, aufpassen, dass nicht soviel die Seite runterläuft. Wenn doch, ist das nach Auskühlen einfach abzuziehen.
  7. Nun unterhalb der Erdbeeren einen gut 1 cm breiten Rand mit Mandeln besträuen und die Schokosträusel an die Tortenwand aufbringen.
  8. Für die gezeigte Tore ist übrigens lactosefreie Sahne verwandt worden, die entgegen vieler Unkenrufe doch steif wurde...
Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Die_Nachtelfe
15.5.11, 00:07
Schmeckt sicher nicht nur zum Mutertag ;)
2
#2 tabida
24.10.11, 09:10
Wie kommt die Redaktion dazu, diesen Tipp Ende Oktober 2011 zum Tipp der Redaktion zu erkühren? Erdbeersaison ist - soviel ich weiss - im Frühjahr und Muttertag ist auch nicht gerade in Sicht?
4
#3
24.10.11, 10:48
Na, das ist ja die richtige Zeit für einen Muttertagskuchen!
1
#4
24.10.11, 16:56
Wird der "Tip der Redaktion" per Zufallsgenerator ausgewählt?
1
#5
24.10.11, 17:10
vermutlich hat der Zufallsgenerator den ersten Kommentar gelesen ;o)
1
#6
12.5.13, 09:28
leckeres Tortenrezept, schmeckt---wie Nachtelfe schon schreibt--- nicht nur zum Muttertag. Ich habe auch eine Herzbackform. Backe ich auch gern als Geburtstagstorte für meine Liebsten.

Du meinst bestimmt bei 80 Mondamin*** 80 g Mondamin-Speisestärke. Ich nehme die einfache Speisestärke. Der Bisquitt-Teig wird genau so.
#7 Schnuff
12.5.13, 13:02
@Saxenmaedel: früher gab`s nur das Mondamin,darum steht die Bezeichnung auch noch in vielen Backbüchern. Mit Speisestärke konnten viele nichts anfangen.

Versucht mal,pro Eigelb einen Esslöffel warmes Wasser mit unter zu schlagen.Dann wird der Biskuit noch fluffiger.

Wenn man die Torte wie im Tipp beschrieben backt,muss man sie schnell essen,weil der Puderzucker die Erdbeeren dazu bringt,Saft zu verlieren.
#8 Dora
14.5.13, 10:35
Hallo Schokosahneschnitte: dein Muttertagstortenrezept klingt ja verführerisch nach "Kalorienbombe", aber was soll der Geiz am Muttertag :-)

Ich werde mir das Rezept mal hernehmen, Muttertag ist ja sowieso vorbei, wo doch jetzt die "Pfingsten" kommen.

Ganz sicher werde ich weniger Sahne nehmen. In 2 Becher Sahne noch 150 g weiße Schokolade rühren, dass stell ich mir schon sehr lecker vor, aber dann extra noch 2 Becher Sahne für ringsherum, das ist mir, denke ich mal, zu viel des Guten!

Nach deinem Namen zu urteilen liebst du "Schoko und Sahne". Ich würde es auch gerne lieben, aber leider geht das nicht!

Hat es denn schon jemand, so wie es ist, probiert?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen