Brennnesseljauche

Natürlich düngen mit Brennnesseljauche

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Hier ein Prima Tipp zum natürlichen Düngen von Gemüse und Blumen: Brennnesseljauche

Brennnesseljauche erzeugt man, indem man frische Brennnesseln sammelt, klein schneidet und in einem Küberl, besser noch einen Bottich mit Wasser ansetzt - dann dauert es etwa 7-10 Wochen, bis das Ganze gereift ist - man erkennt den Reifegrad am typischen Jauchegeruch - je mehr es stinkt, umso besser. Wichtig hin und wieder umrühren, um Sauerstoff zuzuführen. Danach schöpft man die Blätter und Stängelteile ab - noch besser man filtriert das Konzentrat mittels z. B. einem alten Nylonstrumpf. Das Konzentrat wird etwa im Verhältnis 1:10 mit Wasser verdünnt und danach vergossen. Es ist ein ausgezeichneter Dünger.

Laut einer Quelle, die ich nicht mehr finden konnte, enthalten 1 kg Brennnessel angeblich:

  • Nitrat 1495 mg
  • Phosphor 1021 mg
  • Kalium 3375 mg

Neben der düngenden Eigenschaft hilft Brennnesseljauche auch bei Blattläusen.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

4 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Brennnesseln in der Küche verwenden

Brennnesseln in der Küche verwenden

12 26
Frühjahrskur mit Brennnessel

Frühjahrskur mit Brennnessel

8 28
Unkraut auf dem Teller: Essbare Wildkräuter

Unkraut auf dem Teller: Essbare Wildkräuter

23 16
Fenster besonders klar putzen mit Brennnesseln

Fenster besonders klar putzen mit Brennnesseln

17 2
Brennesselsud gibt aschblonden Haaren einen goldblonden Glanz

Brennesselsud gibt aschblonden Haaren einen goldblonden Glanz

4 6
Heilpflanzen auf der Wiese und am Wegesrand

Heilpflanzen auf der Wiese und am Wegesrand

10 8
Mulchen – so wird's gemacht

Mulchen – so wird's gemacht

10 2

Reinigende Brennnesselsuppe

10 20

Kostenloser Newsletter