Tomatenpflanzen düngen

Tomatenpflanzen einmal in der Woche mit Eierschalenwasser düngen. Tomaten wachsen kräftiger und schöner.

Tomatenpflanzen düngen: Meine Tomatenpflanzen gieße ich etwa einmal in der Woche mit Eierschalenwasser.

Die ganze Woche über sammel ich Schalen von gekochten und rohen Eiern in einem Glas. Das wird mit Wasser aufgefüllt und bleibt verschlossen etwa eine Woche stehen. Wenn man Eier kocht nimmt man direkt dieses Wasser.

Wenn man es regelmäßig wechselt dann stinkt auch nichts... :)

Meine Tomaten wachsen kräftiger und schöner als im letzten Jahr.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Pflanzen züchten und ziehen in Eierschalen | Frag Mutti TV
Nächster Tipp
Asche als Dünger für Pflanzen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Tomatenpflanzen richtig wässern
Tomatenpflanzen richtig wässern
8 5
Tomatenpflanzen schützen
Tomatenpflanzen schützen
9 7
Gemüsegarten vor Raupen schützen mit Tomatenpflanzen
Gemüsegarten vor Raupen schützen mit Tomatenpflanzen
8 11
Flache Steine halten die Erde von Tomatenpflanzen lange feucht
Flache Steine halten die Erde von Tomatenpflanzen lange feucht
7 4
Fruchtfliegen vertreiben
Fruchtfliegen vertreiben
17 8
9 Kommentare
Upsi
1
Eierschalen, Bananenschalen und Kaffeesatz ist der beste natürliche Dünger für mich und seit Jahren werde ich belohnt mit einer üppigen Blütenpracht, kräftigen Zimmerpflanzen, Grünpflanzen wuchern regelrecht und das alles für null Euro und ohne Chemie. Guter Tipp, Daumen hoch.
24.6.14, 19:12 Uhr
Dabei seit 14.12.11
2
@Upsi: Dann nimmst Du aber hoffentlich Bio-Bananen dazu, denn die normalen Bananenschalen strotzen nur so von Pestiziden, und das nicht nur außen drauf, sondern auch innerlich! Wenn Du sowas als Dünger nimmst, hast Du den Chemiecocktail nämlich auch gleich im eigenen Gemüse.
26.6.14, 13:47 Uhr
Upsi
3
@Erdhexe: ich versuche nur Bio zu kaufen, geht natürlich nicht immer und manchem Bio traue ich auch nicht so ganz. Gemüsegarten habe ich leider nicht, nur Topfpflanzen drinnen und draussen und die gedeihen mit und ohne Bio.
26.6.14, 14:31 Uhr
Dabei seit 7.3.10
4
Ich verstehe den Satz nicht:wenn man Eier kocht nimmt man direkt dieses Wasser.
Heisst das du kochst die Frühstücks Eier in dem Wasser wo du eine Woche die alten Eierschalen gesammelt hast?
2.7.14, 14:50 Uhr
Dabei seit 14.12.11
5
@Spirelli11: Man kann den Satz auch genau umgekehrt verstehen: Wenn Eier gekocht werden, nimmt man anschließend deren Kochwasser, um damit die vorher gesammelten Schalen zu übergießen.

Oder man fängt gerade erst neu an, Eierschalen zu sammeln, von den eben gekochten Eiern, und setzt sie gleich zusammen mit ihrem Kochwasser an.

So jedenfalls verstehe ich diesen Satz, denn so erscheint er mir sinnvoll.
2.7.14, 15:18 Uhr
Dabei seit 11.9.12
6
Ich nehme das Kochwasser von unseren frühstückseiern... Sonst schüttet man das ja weg... Ich fange es auf und gebe es in ein Schraubglas... Da kommen dann die Eierschälen rein...
5.7.14, 22:03 Uhr
Dabei seit 16.7.14
7
obwohl ich selber Hühner habe - so viele Eier kann ich gar nicht esse. Meine Tomaten wachsten mit einem rein organischen Dünger aus dem Handel auch prachtvoll.
17.7.14, 08:39 Uhr
Dabei seit 17.1.21
8
koche meine Frühstückseier im Eierkocher.....da bleibt leider kein Wasser übrig.....werde aber mal auf die Zubereitung im Topf zurückkommen und den Tipp ausprobieren.....ob man das Wasser denn auch für Paprika Pflanzen verwenden kann?????
30.6.21, 21:23 Uhr
Bigdmasch
9
Wir nehmen Asche zum düngen,die vom grillen übrig ist.Muß man aber aufpassen,das man nicht zuviel nimmt,sonst überdüngt man schnell.
@ ninise
Bekommen Deine Hühner die Eierschalen?,ich denke das es noch immer so ist.
1.7.21, 01:08 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen