Aleppo-Seife wird aufgeschäumt oder direkt ins Haar gerieben und dann genau wie Shampoo verwendet

Natürliche Haarpflege mit Aleppo-Seife

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit einigen Monaten, bin ich von Shampoos, auf Haarseife umgestiegen. Ich verwende den Klassiker unter den Haarseifen, die syrische Aleppo-Seife, die hauptsächlich aus Oliven- und Lorbeeröl hergestellt wird.

Die Seife wird aufgeschäumt oder direkt ins Haar gerieben und dann genau wie Shampoo verwendet. Man kann sie, wenn man nicht so auf den Cent gucken muss, auch für die Gesichts- und Körperwäsche verwenden. Im Anschluss an die Haarwäsche mache ich, weil unser Wasser sehr kalkhaltig ist, eine Rinse aus ca. 2 Liter zimmerwarmem Wasser und einem Spritzer Apfelessig.

Nach dieser Prozedur trockne ich das Haar mit einem Handtuch, kämme es mit einem guten Hornkamm, was trotz meiner Locken ohne Ziepen und Rupfen geht, und lasse es lufttrocknen. Ich konnte beobachten, dass das Haar langsamer nachfettet und die Längen mehr Spannkraft haben und weniger trocken scheinen, seit ich die Seife verwende.

Die Original Aleppo Seife wird auch Menschen mit Hautproblemen (wie z.B. Schuppenflechte) empfohlen, da sie besonders gut zur Haut ist. Es lohnt sich also, das ganze mal auszuprobieren, wenn man empfindliche Kopfhaut oder schnell fettendes Haar hat.

Was ich außerdem daran mag

Ich muss keine Pflege in Plastikverpackungen mehr kaufen (die Seife kommt in einem Papier, der Apfelessig in einer Glasflasche) und zahle für zwei Monate etwa 7 Euro für die Haarpflege – und das in Bio-Qualität. Ein guter, exakt gesägter Hornkamm kostet zwischen 25 und 50 Euro, je nach Größe und Form.

Von
Eingestellt am

47 Kommentare


#1
21.8.12, 06:28
@donnawetta: Ich vertrage kein Lorbeeröl und verwende für die Hautreinigung eine "entschärfte" Alepposeife, die nur Olivenöl enthält.
Meinst du, die hätte bei der Haarpflege auch die von dir beschriebenen Effekte? Oder liegt es am Lorbeer?
Auf jeden Fall werde ich deinen Tipp mal ausprobieren.
#2
21.8.12, 06:30
Ganz vergessen: Wo hast du deinen Hornkamm gekauft? Das ist ja sicher Vertrauenssache.
Antwort gerne auch als PN.
#3 donnawetta
21.8.12, 08:17
Hallo Jeannie, ich hab - ehrlich gesagt - keine Ahnung, ob das Lorbeeröl das Zaubermittel ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Wirkung der Seife eher auf dem Fehlen von überflüssiger Chemie beruht und jede natürlich hergestelle Haarseife besser ist als ein Shampoo, von dem man 50% der Komponenten nicht einmal aussprechen kann - geschweige denn kennt. Bist du denn unzufrieden mit der "entschärften" Version?

Meinen Kamm habe ich bei Manufactum gekauft, aber ich habe gesehen, dass es im Shop von "The good things" (einfach mal googeln) deutlich preisgünstigere gibt. Dort habe ich schon einige andere Sachen gekauft, mit denen ich sehr zufrieden bin, so dass ich glaube, dass man dort bedenklos auch einen Kamm bestellen kann. Auf der Manufaktumseite wird dafür ein bisschen mehr erklärt.
#4 jojoxy
21.8.12, 09:13
ich hatte keine ahnung, dass es so was gibt. ich bin zwar mit meinem shampoo sehr zufrieden, aber plastikmüll macht es natürlich schon. danke für die anregung, wird ausprobiert!
#5 donnawetta
21.8.12, 09:24
Ich hoffe, dass dir die Vorgehensweise gefällt und freue mich sehr, dass ich mal etwas neues erzählen konnte :-)
#6
21.8.12, 13:35
donnawetta ist das vergleichbar mit den Produkten von lush? Die haben ja auch so ein festes Shampoo, ich finde den Umweltaspekt wiklich auch bedenkenswert!
1
#7 donnawetta
21.8.12, 13:53
Hallo Momo, das kann ich dir nicht beantworten. Es gibt die Aleppo-Seife (die tatsächlich schon seit Jahrhunderten hergestellt wird) in verschiedenen Zusammensetzungen von Oliven- und Lorbeeröl. Man schreibt den beiden Zutaten eine desinfizierende, reinigende, rückfettende und beruhigende Wirkung zu. Daher unterscheidet sie sich schon von den Lush-Produkten, die ich auf die Schnelle gefunden habe, da schient es mehr um den Duft zu gehen. Ich verwende außerdem eine Bio-Aleppo-Seife. Lush verzichtet wohl auf Tierversuche, schreibt aber nichts davon, dass das verwendete Pflanzenmaterial Bio ist. Ich würde aber sagen: Wenn du mit den Lush-Seifen klarkommst - warum sie nicht weiterhin verwenden? Es ist ja schon ein Riesenschritt getan, wenn es gelingt, ein bisschen weniger Plastik zu verbrauchen.
#8
21.8.12, 17:35
sorry donnawetta, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt, ich habe noch nie so ein trockenes shampoo benutzt. ich glaube ich ordere mir das mal bei amzon*... ist das für jeden haartyp geeignet (ich habe sehr feines haar)?
lg und super tipp (daumen hoch!)!
1
#9 felljunge
22.8.12, 18:47
wo kaufst du diese Seife? Im Bio Laden?
#10 donnawetta
23.8.12, 08:35
Hallo Felljunge, ich bestelle die Seife beim Waschbär Versand. In "meinem" Bio-Supermarkt gibt's die leider nicht.
1
#11
23.8.12, 09:36
Solche Tipps finde ich richtig gut, 5 Sterne von mir!

Die Seife hab ich mir grad bestellt, allerdings bei Amazon, da kostet sie 2 Euronen weniger.

Seit ein paar Monaten benutze ich konsequent nur noch Naturshampoos, pflege und -farbe aus dem Bio-Supermarkt.
Meine Kopfhaut juckt nicht, ich habe null Schuppen, meine Haare sind sensationell füllig und glänzend. Sie sind gesund und "sehen nicht nur so aus", wie die Werbung suggeriert (von Panthene oder wie das heißt)

In fast allen beworbenen Shampoos sind viele überflüssige chemische Zusätze, auch Silikone (enden auf -methicon), all diese Zusätze schädigen die Haarstruktur und die Kopfhaut.

Auch zum Friseur nehme ich inzwischen meine eigenen Haarpflegeprodukte mit. Die gucken zwar etwas angesäuert, ist mir aber egal, es geht ja um MEINEN Kopf.

Nun bin ich richtig gespannt auf diese Seife.
1
#12 donnawetta
23.8.12, 12:08
:-) Dann hoffe ich, dass du nicht enttäuscht wirst! Ich habe übrigens festgestellt, dass bei der Seife weniger mehr ist, vor allem, wenn man danach die "kalte Rinse" macht. Wenn man zuviel Schaum benutzt und dann das Ausspülen mit der kühlen Rinse abschließt, habe ich das Gefühl, dass die Haare in den Längen ein bisschen "steif" werden. Ich könnte mir vorstellen, dass das an den pflanzliche Fetten liegt, die beim kalten Wasser nicht ganz abgewaschen werden und sich wieder verhärten, wenn man zuviel davon auf dem Kopf hat.

Ich rubbel mit der Seife jetzt immer direkt über den Scheitel, bis es schäumt, massiere den Schaum über die Kopfhaut und lasse die Längen unbeseift. Sie kriegen dann beim Auswaschen schon genug Schaum ab. Ist aber nur meine persönliche Erfahrung, das variiert bestimmt je nach Haar- und Hauttyp.
#13
23.8.12, 13:11
@donnawetta hattest du meinen Kommentar Nummer 8 bezüglich des Haartypes gelesen? Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir noch mal kurz weiterhilfst!
1
#14 donnawetta
23.8.12, 13:20
Oh, entschuldige, Momo! Ich kann dir das leider nicht beantworten - an mir ist nix fein, nicht mal das Haar :-) Mein Mann fällt vielleicht eher in diese Kategorie, aber er hat zusätzlich auch noch richtig viele Locken. Er mag die Seife nicht, weil er findet, dass sie sein Haar zu fluffig macht. Ich finde, dass sie eher gegenteilig wirkt, allerdings hat er auch nach einmaliger Benutzung gleich die Flinte ins Korn geworfen.
#15
23.8.12, 13:27
danke dir! Ich habe gerade mal bei diesem Seifenparadies geschaut. Da gibt es auch Kundenbewertungen und außer der Seife von Aleppo auch noch weitere. Ich schreibe da vielleicht einfach mal eine Mail! Danke dir für den Tipp. So teuer ist das ja nicht, dass man es nicht mal versuchen könnte...
#16
23.8.12, 17:41
Also dieser Tipp hört sich wirklich super an!
Ich habe nur leider sehr schnell fettendes und sehr glattes Haar, meinst du das könnte auch etwas für mich sein?

Viele Grüße!
2
#17 felljunge
23.8.12, 17:57
Ich danke dir liebe donnawetta. Ich finde den Tipp auch super & vorallem nützlich! Von mir bekommst du einen Daumen hoch! Vorallem finde ich schön, dass noch niemand deinen Tipp negativ komentiert hat!
1
#18
23.8.12, 18:22
@felljunge das stimmt, das ist eine richtig konstuktive Kommentarreihe
1
#19 donnawetta
24.8.12, 13:10
Hej Christinau, ich würd's einfach probieren. Frau-Lich hat die Seife für 2,90 Euro in Bioqualität bei Amazon entdeckt, da kann man nicht viel falsch machen. Zumal man die Seife "zur Not" auch als Gesichts- und Körperseife verwenden kann (in der Tat ist sie eigentlich zu schade dafür, aber bevor man sie wegwirft.... ;-)

Nur eins: Am Anfang können sich die Haare "merkwürdig" verhalten. Ich musste zwei, drei Wochen mit der Seife waschen, bis meine Wolle sich daran gewöhnt hat. Wenn das passiert, merkt man es aber sofort :-)
#20
24.8.12, 13:15
@donnawetta: Oh nee, hab ich mich falsch ausgedrückt?
Die Seife ist bei Amazon 2 Euro BILLIGER als bei Waschbär, sie kostet dennoch 5,90€!
#21 donnawetta
24.8.12, 13:17
Keine Panik, liebe Frau-Lich, guckst du hier: http://www.amazon.de/Bio-Alepposeife-85%25-Oliven%C3%B6l-Lorbeer%C3%B6l/dp/B005MF9PCM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1345806374&sr=8-1

Allerdings nur mit 15% Lorbeeröl. Hat meine aber auch, glaube ich.
#22
24.8.12, 13:37
ich bin über ein spezielles Haarforum auf die Seite "alles schöne Dinge" gestoßen, da soll es dem Forum nach angeblich auch Gratisprodukte mit dazu geben. Jedenfalls gibt es da auch Erfahrungsberichte zu verschiedenen Seifen. Preis ist ähnlich wie bei Amzone... Ich überlege dort zu bestellen.
#23
27.8.12, 10:04
ich habe jetzt auch bei amzone bestellt, weil es bei dieser Seite einen Mindestbestellwert von 15 Euro gab... Bin schon ganz gespannt!!!!
#24
23.9.12, 19:11
Nun muss ich doch endlich mal von meinen Erfahrungen mit dieser Alepposeife berichten.

Also, nach den ersten 2 -3 Haarwäschen waren die Haare tatsächlich nicht so weich und frisierwillig wie sonst.
Inzwischen (ich musste wegen eines Klinikaufenthaltes 2 Wochen pausieren) habe ich die Haare wieder mehrmals mit der Seife gewaschen und bin schlicht begeistert!
Ich habe unglaubliches Volumen auf dem Kopf, es fällt auch nach Stunden nicht zusammen, die Haare sitzen perfekt!
Sie sind glänzend, fühlen sich viel kräftiger an - genial!
Die Kopfhaut fühlt sich auch gut an, keine Schuppen, Jucken oder Ähnliches.

Ich bin absolut begeistert!!!
Habe übrigens die Aleppo mit den 7 Ölen benutzt.
Uneingeschränkt empfehlenswert!
#25 donnawetta
23.9.12, 21:39
Hallo Frau Lich, danke für den Erfarhungsbericht! Super, dass du dich durchgebissen hast und belohnt wurdest :-) Ich hab jetzt auch die 7-Öl-Seife versucht (habe die letzten 6 oder 7 Wäschen damit bestritten) und finde sie noch besser als die reine Alepposeife. Gibt etwas mehr Volumen und der Kopp fettet nicht so schnell nach.
#26
24.9.12, 08:33
Ich muss leider einen negativen Erfahrungsbericht abgeben. Da mein Mann und mein Sohn Schuppenflechte (eben auch auf dem Kopf) haben, hab ich die Seife ganz schnell nach Lesen des Tipps bei Amazon bestellt. Die mit 70% Olivenöl.

Leider haben beide nach einigen Versuchen die Seife nicht mehr nutzen wollen, da sie beide das Gefühl hatten, die Haut trockne aus. Ich habe es mit Händewaschen mal ausprobiert und fand es auch sehr unangenehm.

Kann natürlich auch an dem Hersteller liegen aber wir werden die Seife - leider - nicht mehr nutzen......:-(((( Schade, dachte, wir hätten endlich DAS Wundermittel gefunden.
#27 donnawetta
24.9.12, 08:51
Schade, Gioia, dass es bei Euch nicht geklappt hat :-( Wenn ich mal einen Neurodermitis-Schub hab, vertrage ich die Seife besser als die medizinischen Bäder und Shampoos, aber Neurodermitis ist ja auch keine Schuppenflechte.
#28
24.9.12, 08:54
@gioia:
Schade für euch!

Obwohl es mich erstaunt. Gerade dieses trockene Hautgefühl habe ich nicht.
Ich wasche mir mit der Seife nicht nur die Haare, sondern benutze sie inzwischen für den ganzen Körper. Ich creme mich nach dem Duschen auch nicht mehr ein, meine Haut ist glatt und weich. Kein Spannungsgefühl, nicht trocken oder schuppig.
Allerdings musste sich meine Haut genau wie die Haare erstmal "umgewöhnen", das fühlte sich nicht von Anfang an so an.

Jetzt freue ich mich über weniger Plastikmüll, über Geldeinsparung und keine Chemie in Shampoos, Duchgels und Lotions.
#29 donnawetta
24.9.12, 09:08
Ja, das stimmt, es dauert einige Zeit, bis die Haut und das Haar sich dran gewöhnt haben. Mein Mann hat das auch nicht durchgehalten (der hat allerdings keine Hautkrankheit, sondern einfache Ablehnung *g*) und mopperte rum, dass seine Haare davon fluffig würden. Meine Haare kamen mir anfangs eher strähnig vor, das ließ nach fünf bis sechs Wäschen aber nach.
#30
1.10.12, 13:16
Die Seife ist heute angekommen, jetzt wird getestet ..

Danke für Anleitungen und Tipp,
ich habe kein Problem mit den Haaren, bevorzuge aber Naturmittel, bin gespannt wie es sich auf meine Haarfarbe auswirkt … und gegen mehr Fülle auf dem Kopf ist nichts einzuwenden.. -)))

...ich will auch so eine Haarpracht wie Frau Lich …
#31
1.10.12, 13:54
Toi, toi, toi ich drücke euch allen ganz fest die Daumen^^
Ich vermisse das Haarewaschen mit der Seife, aber unser Wasser ist einfach zu hart und ich hatte damals nur mit gesammelten Regenwasser Erfolg. Keine Essigrise (auch kein Essig pur, verschiedenster Sorten) konnte die Nachteile des Seifensteins, die mit unseren Leitungswasser entstand, bändigen.
Ich finde bis heute keinen gleichwertigen Ersatz, ich habe hier zwar bei FM einen interessanten Tipp gefunden, aber ich bin noch in der Experimentierphase.
Also ich wünsche euch allen viel Erfolg und tolle Haare. Die Haarwaschseife war bisher das Beste, was ich bisher mit meinen Haaren angestellt habe. :)
LG KeinKunststoff

P.S. Es dauert ein paar Haarwäschen, bevor der volle natürliche Glanz der Haare kommt, denn die div. Shampoorückstände und so, müssen erst heraus gewaschen werden. Ich bin ja so eifersüchtig auf euch ;)
#32
1.10.12, 15:39
@Lichtfeder:
kriegst Du nicht *grins*, dafür brauchst Du meine Haare!

Doch, kriegst Du bestimmt auch.
Ich kann Dir nur empfehlen, halte die ersten, nicht so erfolgreichen, Wäschen durch.
Ich bin richtig begeistert von der Seife, vor allem von meinen Haaren. Sie sind auch 3 Tage nach dem Waschen noch nicht mal ansatzweise fettig, haben auch dann noch tolles Volumen.
Könnte noch weiter schwärmen....

Und zum Friseur nehme ich jetzt auch nur meine Haarpflegeprodukte (dafür habe ich spezielle silikonfreie Produkte) mit, all diese Chemiebaukästen lass ich nicht mehr an meine Haare.
#33
1.10.12, 16:10
Liebe Frau Lich,,

Locken wachsen mir keine mehr ... *Lach*

ich bin auch sehr zufrieden mit meinen Haaren, aber mit zunehmendem Alter tue ich gerne etwas für die Fülle, bin auf jeden Fall sehr gespannt ...

Meine Ausdauer und Durchhaltevermögen sind geeicht ! so schnell werfe ich die Flinte nicht ins Korn....:)))

Werde berichten.
#34 tabida
6.10.12, 18:50
Kann mir jemand sagen, wie ich die Seife wieder auswaschen kann? Habe sie benutzt, konnte sie aber nicht mehr auswaschen. Haben die Haare jetzt noch mal mit Shampoo gewaschen, aber die Haare sind immer noch ganz fettig und klebrig. Ausserdem habe ich seit ich sie benutzt habe extrem Haarausfall :-( . Weiss wirklich nicht, ob ich sie für die Haarwäsche noch weiter benutzen soll.
#35
6.10.12, 21:08
@tabida:
Hallo Tabida,
ich weiß jetzt nicht, ob ich dir helfen kann, da sich deine Probleme recht ungewöhnlich sind. Darum jetzt ein paar Fragen von mir:
1. Was für eine Seife hast du genau benutzt?
2. Verträgst du normale feste Seife überhaupt? Es ist egal ob Kern- oder Naturseife (der Unterschied besteht nur in den verarbeiteten Fetten: Kernseife = tierisches Fett/Öl ; Naturseife = pflanzliches Fett/Öl) Viele Personen vertragen Seife gar nicht.
3. Hat sich nach dem waschen und trocknen eine weißer schmieriger Belag um die Haare gelegt (Seifenkalk), der sich auch am Kamm oder Bürste anheftete? (Dann hast du hartes Wasser und das bereitete mir auch zu große Probleme, als das es sich mit etwas Essig lösen ließ)

Spontan würde ich dir raten, nimm Spüli und gründlich mit Essigwasser spülen und wenn du Regenwasser hast, dann das bitte nehmen... aber

... ABER der genannte Haarausfall macht mir Sorgen und ich möchte jetzt deine unangenehme Situation nicht verschlimmern (Spüli ist nicht der beste Rat) und ich kann jetzt nur hoffen, das noch jemand anderes eine kompetente Antwort geben kann.

LG KeinKunststoff
#36 tabida
7.10.12, 09:07
Also, ich habe die syrische Aleppo-Seife benutzt. Eigentlich vertrage ich Seife gut. Es gibt welche, da bekomme ich sehr trockene Haut. Deshalb habe ich jetzt eigentlich lange keine mehr benutzt sondern einfach beim Haarwaschen den Schaum gleich auf dem ganzen Körper verteilt. Wir habe hier Seewasser und das ist eher weich. Die Haare fühlen sich im Moment einfach sehr klebrig an. Spüli werd ich ausprobieren. Essigwasser nehme ich eh immer, aber diesmal werd ich wohl etwas mehr nehmen.
Das wird schon wieder werden :-) . Die Haut sonst fühlt sich auf jeden Fall gut an.
#37
7.10.12, 10:16
@tabida:
Guten Morgen tabida,
schade das du mit der guten Seife, trotz allen guten Voraussetzungen, Probleme hast.
Mit der syrischen Aleppo-Seife hatte ich in Verbindung mit weichem Wasser keine Probleme. Meine Haut verträgt Seife sehr gut, sie fühlt sich danach auch nicht trocken an, sondern nur sauber. Bei meinen Haarwaschversuchen mit dieser Seife fühlten sich meine Haare für gut zwei Wochen auch recht gewöhnungsbedürftig an, war nicht wirklich angenehm. Lt. anderen Internetquellen soll es daran liegt, dass erst die alten unzähligen Ablagerungen von den Shampoos herunter gewaschen werden müssen, bis das natürliche Haar wieder zum Vorschein kommt. Ich bin sehr dickköpfig und wollte es wissen und gab nicht auf, ABER ich hatte auch keinen vermehrten Haarausfall.
Ich denke du kennst dich und deinen Körper am besten und wirst die ideale Haarpflege noch finden. (Ich experimentiere z.Zt. mit seifenfreien Waschstücke herrum, da ich nach der Aleppo-Seifen-Phase, einen Ekel vor Shampoos entwickelt habe).
Jetzt kann ich nur hoffen, das Spüli nichts verschlimmert, mich würde das Ergebnis interessieren.
LG KeinKunststoff
2
#38
23.11.12, 14:17
Ein kleiner Tipp von mir: Kennst du Aleppo-Seifen-Shampoos? Wie der Name schon sagt, basieren sie, wie die Aleppo-Hartseife, auf Oliven- und Lorbeerbeerenöl. Sie ist rein natürlich, ganz ohne künstliche Zusätze, Palmöl, Duftstoffen etc. und BIO zertifiziert.
Ich selbst benutze das Aleppo-Seifen-Shampoo von Najel. Das Shampoo gibt es in drei Varianten, für trockenes - das benutze ich-, fettiges oder normales Haar.
Es ist vielleicht für den ein oder anderen eine Alternative zur Verwendung der Aleppo-Hartseife für das Haarewaschen.
#39 donnawetta
23.11.12, 15:48
Hallo Naturfan, danke für dein Posting! Mir ist jetzt aber nicht klar, was der Vorteil von dem Flüssigshampoo sein soll - oder was es kann, was das Seifenstück nicht kann? Die einzelnen Mischungsverhältnisse zwischen Oliven- und Lorbeeröl in der Seife werden ja so für die unterschiedlichen Haartypen produziert: je höher der Lorbeeranteil, desto besser für fettiges Haar und umgekehrt. Also hat man auch da die Wahl, spart zusätzlich die aufwändige Verpackung und möglicherweise auch Geld, schließlich ist das Shampoo bereits mit Wasser verdünnt und vermutlich nicht billiger als ein Stück Seife mit dem gleichen Gewicht, oder? Bitte melde dich nochmal, wenn ich etwas übersehen haben sollte! :-)
2
#40
3.1.13, 16:10
Ich bin meinen Testbericht noch schuldig, keine Locken .... :-))

aber, eine schöne Erfahrung, das Haar fühlte sich von der ersten Wäsche sehr griffig an, so gut wie gaaanz früher *lach* . Mir gefällt auch der Schaum besser, die Seife ist außerdem sehr sparsam. Den Friseurbesuch konnte ich erst einmal um 14 Tage verschieben, die Frisur hielt es gut aus, dann war meine Friseurin im Urlaub, also nochmal 1 Woche Aufschub.
Silber-Shampo habe ich die ersten 2 Monate nicht verwendet, wollte hören was meine Friseurin sagt. Jetzt verwende ich es gelegentlich zusätzlich um einem Gelbstich vorzubeugen.

Fazit:
wohltuend für Haare und Kopfhaut, sehr sparsam, bezahlt sich fast von selbst :-)

ich bleibe dabei und verwende die Seife auch für die Körperwäsche und schone die Natur, ist mir auch wichtig, danke für den Tipp.
1
#41
21.1.14, 18:25
Guten Abend,
ich habe die Aleppo Seife nun auch zum Ersten Mal benutzt
und anschließend mit ZitronenWasser gespült.

Mein erster Eindruck:
Mein Haar fühlt sich dicker, voller und griffiger an, ausserdem
glänzt es sehr schön.

Ich habe die Seife in meiner Umgebung nicht gefunden, so dass ich sie mir bei Amazon bestellt habe.

Grüße
Myfairlady
#42
21.1.14, 21:28
PS.:
Wo kauft Ihr die Aleppo Seife?

LG
Myfairlady
#43 marasu
17.8.14, 09:24
da ich schon länger Alepposeife für die Hände verwende (und sehr zufrieden damit bin)
habe ich mir jetzt auch die Haarseife gekauft.
Nach 2 x waschen - ich wasche täglich - finde ich meine dünnen Haare jetzt recht fettig und schwer. Diese Woche will ich noch durchhalten (da habe ich keine Kundschaft), um zu sehen ob sich das Haar wirklich umstellt.
Ich habe bisher mein Haar schon mit silikonfreien Shampoos von Lavera gewaschen.

@Myfairlady
ich bestelle Alepposeife entweder bei sNatureck oder bei Waschbär, je nachdem, was ich sonst noch so mitzubestellen habe. Versandkosten sind ja auch nicht ohne.
#44
26.5.15, 13:29
Welche Zusammensetzung würdet Ihr empfehlen? Mein Sohn hat ordentlich Akne auf dem Rücken und im Gesicht, nimmt aber grundsätzlich gar nicht bis äußerst selten das, was verschrieben wurde :/ Zudem neigt er zu Schuppenbildung.

Nun habe ich sowohl bei Amazon als auch auf der Original - Versandversandseite verschiedene Zusammensetzungen gefunden, was Lorbeer und Oliven Öl angeht.... 6% zu 94%, 20% zu 80%, 25% zu 75%.... Was ist denn verträglicher??

Ich würde auch versuchen, ob ich die vertrage, weil das ganze parfümiert Zeugs, vor allem Duschgele, Lotionen und Shampoos mit Rückfeuchtungs - Inhalten eher reizen und austrocknen als pflegen :/......

Dankeschön für Eure Tipps!!
#45
26.5.15, 13:51
..... Wir würden diese Seife sowohl für die Haarpflege als auch Körperpflege anwenden.... Ich selbst habe eher trockene Haut und nehme derzeit Duschöl aus dem Drogeriemarkt. Shampoo ist immer so eine Sache, das muss ich testen, ob ich's vertrage.... Haut Reaktion habe ich bei Unverträglichkeit in den Armbeugen - bisher zum Glück nur da.....
#46
29.5.15, 19:47
Also, ich habe nun einfach mal 2 Stücke bestellt, einmal eine von Najel mit Rhassoulerde und Argan Öl, riecht wunderbar erdig!, und eine von Zhenobya mit 60% Olivenöl und 40% Lorbeer, die recht herb-kräuterig riecht. Ich finde das bei beiden nicht unangenehm, ist aber natürlich Geschmackssache ;). Nun, da muss mein Sohn jetzt durch!!! Anweisung zum Einwirken-lassen beim Duschen hat er bekommen, nun bin ich gespannt auf Resultate....

Ich habe zuerst die Seifen gestückelt, so dass der Rest noch trocknen kann.
Anschließend habe ich einfach mal mit der Rhassoul-Seife die Haare gewaschen-bin ja neugierig!! Die Haare fühlen sich nach der Wäsche anders an - voller irgendwie. Ich habe recht feine, platte, dunkelblonde, mittellange Haare.....

Mein Tipp: Haare grundsätzlich 2x waschen, beim 2. Waschgang bildet sich auch etwas Schaum. Kopfhautgefühl ist gut, ein bißchen hab ich gedacht die Haare sind nicht ganz sauber, weil sie sich fettig anfühlten, aber irgednwie doch nicht strähnig waren.....Haarfarbe sah irgendwie auch anders aus, kräftiger braun?? Das könnte aber auch daher rühren, dass ich - grundsätzlich!! - den letzten Guss mit Kaffee mache, jawohl, mit Kaffee!!! (Hat damit zu tun, dass ich mich über die deutlich teureren Damen-Shampoos mit Koffein aufgeregt habe!!! Obwohl, es gibt ja nur noch eines!! Das von Pl*ntur, das teuerste!!! Herrenshampoos sind billiger, aber nix für Frauenhaare - aber das ist ein ganz, ganz anderes Thema!!!). Trotz des volleren Gefühls und KEINER Haarkur hintendran ließen sich die Haare übrigens erstaunlich gut durchkämmen....Und auch Fönen.... Haarschaum habe ich wie immer benutzt, und ein Haarpflegeöl.
Obwohl nach der gestrigen Wäsche die Haare immer noch ok waren, habe ich sie heute wieder gewaschen, mit meinem normalen Shampoo. Aber ich habe auch heute Sport gemacht, da ist (nicht nur) die Haarwäsche angebracht....Die Haare fühlen sich immer noch deutlich anders an.
Mein Fazit: ich werde diese Seife(n) selbst auch häufiger nutzen....

Die Olivenöl-/Lorbeerseife habe ich noch nicht getestet, aber dazu, und auch zum Hautzustand von meinem Sohn berichte ich gerne.....
#47
17.5.16, 19:13
Hallo zusammen,
danke für die Tipps und Anregungen.
Ich hatte schon mal angefangen mit Haarseife und fand es dann irgendwann zu anstrengend. Auch habe ich keine Rinse hingekriegt, die mir zugesagt hat. Zitrone war doof und Essig auch.
Deshalb bin ich auf vegane Haarwäsche umgestiegen, was auch sehr schön ist und gut funktioniert, allerdigs mit einer Haarspühlung aus Apfelessig und Wasser.
Jetzt habe ich neue Motivation und werde es nochmal mit Seife probieren und Apfelessig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen