Natürlicher Hustensaft mit Aloe

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Husten einfach von einer Aloe-Pflanze ein oder zwei Blätter abmachen, diese kleinschneiden und in einen Kaffeetopf, Glas etc. geben. 5-6 große Stücken Kandiszucker darauf verteilen und warten, bis das ganze sich verflüssigt hat.

Es entsteht ein süßer, leckerer Saft. Davon alle paar Stunden einen TL voll trinken. Lindert den Hustenreiz und lässt die Reizung im Hals abklingen.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


1
#1
7.9.06, 20:59
...und gibt ordentlich Durchfall wenn man zu viel derwischt ;-)
#2 Sandra D.
8.9.06, 22:00
Aloe gilt ja mittlerweile als Allheilmittel und Pflegeprodukt. Ich habe abe r auch gelesen, das manche Menschen Probleme mit Magen und Darm bekommen. Deshalb habe ich mich noch nicht getraut es einzunehmen. Äußerlich habe ich keine Bedenken.
1
#3
24.11.06, 20:27
Bei mir wird nix flüssig!!!
#4 Klea
30.8.07, 13:39
Aloe ist sehr gut bei Husten, nur wenn man das Blatt dafür verwendet bleibt das Aloin enthalten bei einer zu hoher Dosierung wirkt Aloin giftig.Lieber einen fertigen Aloe saft nehmen z.B von LR und zwar den mit Honig.Die Wirkung wird durch den Honig verstärkt.
-1
#5 Brötchen
31.8.07, 04:47
Klasse Tipp, wenn man Dünnpfiff haben will. Zwischen der grünen Schale und dem Mark der Aloe sitzt eine braune Schicht, die hochgradig "verdauungsfördernd" ist.
Also vorher bitte die Aloe-Blätter schälen!!!
#6
29.9.11, 08:22
Wir schreiben das Jahr 2011 und ich gebe meinen Senf mal dazu, auch wenn seit 2007 hier keiner mehr etwas geschrieben hat, denn per "Suche" könnten ja auch weitere Leute hier landen....

_________
Na ja, wenn man ALOE VERA zu Hause hat kann man vielleicht durch die Verwendung Geld sparen, mag sein, aber ICH nehme lieber professionell zubereitete ALOE VERA Produkte, weil damit auch die Dosierung VIEL einfacher ist.

Bitte immer daran denken: ALOE VERA ist suuuper toll, gesund und heilt vieles, aber man sollte mit der Dosierung langsam beginnen. Denn Aloe "entschlackt" auch den Körper und sorgt für den Abbau von "Giftstoffen" und "Müll" aus dem Körper. Wenn also Gifte aus dem Bindegewebe herausgelöst werden, werden sie über das Blut und die Nieren ausgeschieden. Wenn man aber zu viel Aloe trinkt, dann baut man zu viel Gift ab und die Nieren schaffen das nicht mehr und dann gibt der Körper das Gift über die Haut ab und man kann Pickel und Rötungen usw. bekommen. Aloe Vera kann auch eine sog. Erstverschlimmerung bewirken, dass heißt, dass deine Beschwerden, die du eigentlich loswerden willst, zuerst deutlich stärker auftreten werden (wie eine Art Impfreaktion).

ALSO........ICH trinke ALOE VERA GEL von der Firma .... und habe mit 3 x 10 ml/ Tag begonnen. Die empfohlene Dosierung von 3 x 30 ml hatte ich nach 2 - 3 Wochen erreicht. Ich nehme derzeit 3 x 40 ml und mir geht es sehr gut damit. :)

Im Übrigen empfehle ich bei Erkältungen z.B. "COLOSTRUM". Will dazu gar nichts großartiges schreiben, könnt ihr euch selbst im Netz belesen, aber ich liebe das Zeug. ;)
#7
15.5.13, 15:39
Unter der Schale ist ein giftiges Aloin enthalten deshalb sollte man die Schale auf alle Fälle entfernen (:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen