Hustensaft selber machen – 3 schnelle Rezepte mit Thymian, Salbei und Ingwer

Ein Hochbeet leistet dir fast das ganze Jahr lang gute Dienste. Auch Salbei gedeiht darin wunderbar, sodass du bei Bedarf jederzeit Hustensaft selber machen kannst.
4
Lesezeit ca. 3 Minuten
Fertig in 

„Das macht dann 10,95 €!“ „Wie bitte?“ Beim Kauf von Hustensaft klappt derzeit in der Apotheke die eine oder andere Kinnlade bis zum Tresen. Doch häufig bekommen wir lästigen Husten auch kostengünstig selber in den Griff: mit ein paar einfachen, schnellen und wirksamen Hustensaft-Rezepten.

Röchel, Kratz, Hust: Willkommen in der Erkältungszeit! Zum Glück gibt es in unseren Gärten, auf dem Balkon oder beim Kräuterladen um die Ecke jede Menge wunderbarer Pflanzen, Kräuter und Hausmittel, mit denen wir Beschwerden wie Reizhusten und Halsschmerzen selbst in Schach halten.

Auch interessant:
Salbei-, Thymian- oder Huflattichtee gegen HustenSalbei-, Thymian- oder Huflattichtee gegen Husten
Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?

Rezepte für selbst gemachten Hustensaft mit Spitzwegerich, Zwiebeln und Efeu gibt es natürlich viele. Ihr findet sie in zahlreichen Varianten bei Frag Mutti. Doch heute konzentrieren uns auf andere Zutaten und Rezepte. Diese zählen zu den Favoriten der Frag Mutti-Redaktion, weil sie

  • lecker schmecken,
  • genau das tun, was sie sollen,
  • man frische oder getrocknete Zutaten verwenden kann,
  • sich schnell und mit wenigen Zutaten ohne Zusatzstoffe zubereiten lassen,
  • mehrere Monate lang haltbar sind.

Yummie! Auch Kinder nehmen die leckeren Hustensäfte anstandslos. Honig und Zitrone sorgen für ausreichend Süße und Frische.

Inhaltsverzeichnis

  1. Hustensaft mit Salbei
  2. Hustensaft mit Thymian
  3. Hustensaft mit Ingwer
  4. Selbstgemachte Hustensäfte haltbar machen

Hustensaft mit Salbei

Zutaten für den Salbei-Hustensaft

  • 500 ml Wasser
  • 500 g brauner Zucker
  • 40 g frische oder getrocknete Salbeiblätter
  • 1 Zitrone
  • ein Esslöffel Honig

Salbei-Hustensaft selber machen – Anleitung

  1. Wasche die Salbeiblätter, schneide sie in grobe Streifen und stelle sie zur Seite.
  2. Nun kochst du Wasser und Zucker in einem bei ständigem Rühren auf. Das Ganze lässt du ein paar Minuten köcheln.
  3. Gib die gehackten Salbeiblätter dazu und lass alles noch einmal 5 Minuten köcheln.
  4. Nimm den Topf vom Herd, lass ihn abkühlen und stell ihn anschließend 1 bis 2 Tage an eine kühle Stelle.
  5. Filtere die Salbeiblätter aus dem Saft. Schütte ihn dafür vorsichtig durch ein feinmaschiges Sieb in einen Topf.
  6. Koche das Ganze so lange auf, bis eine sirupartige Flüssigkeit entsteht. Gib den Löffel Honig und den Saft einer Zitrone hinzu.
  7. Fülle den Sirup in heiß ausgespülte oder am besten sterilisierte Gläser oder Flaschen.

Verwendest du getrockneten Salbei statt frischem, kommst du beim aktuellen Rezept mit 10 Gramm weniger aus. Für einen intensiven Geschmack nimm aber auch davon gerne die vollen 40 Gramm. 

Lass bei Husten oder Halsschmerzen bis zu dreimal täglich einen Löffel von deinem Hustensaft im Mund zergehen. Salbei wirkt nach der Einnahme bei Erkältungen, Keimen oder Entzündungen häufig wie ein Superheld.

Du kannst deinen leckeren Erkältungssaft zudem mit heißem Wasser aufgießen und dir damit eine Extraportion Wärme gönnen. Auch im Salbei-Tee schmeckt der Hustensirup köstlich. Im Kühlschrank kannst du ihn mindestens zwei Monate aufbewahren.

Hustensaft mit Thymian

Zutaten für den Thymian-Hustensaft

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Honig
  • 50 g frischer oder getrockneter Thymian
  • 1 Zitrone

Thymian-Hustensaft selber machen – Anleitung

  1. Gieße das Wasser in einen Topf mit dem Thymian.
  2. Bringe die Mischung zum Kochen und lasse sie 20 bis 25 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln.
  3. Ist die Flüssigkeit etwas abgekühlt, filterst du sie – z.B. durch ein sauberes Mulltuch – in einen Topf.
  4. Gib die ausgepresste Zitrone und den Honig dazu.
  5. Fülle den Saft in abgekochte Flaschen, dann hält er sich mindestens zwei Monate.

Auch Thymian wirkt entzündungshemmend und ist zudem ein wunderbarer Schleimlöser. Außer gegen hartnäckigen Husten hilft er auch sehr gut gegen Halsschmerzen. Auch hier gilt: Bei getrocknetem Thymian reichen bereits 40 g, du kannst aber auch die vollen 50 Gramm verwenden.

Gönne dir bei Bedarf über den Tag verteilt bis zu drei Teelöffel Sirup oder gib ihn in deinen Lieblingstee. Schon der Duft ist eine Wohltat für gestresste Bronchien.

Hustensaft mit Ingwer

Zutaten für den Ingwer-Hustensaft

  • 500 ml Wasser
  • 250 g Honig
  • 300 g Bio-Ingwer
  • 2 Bio-Zitronen

Ingwer-Hustensaft selber machen – Anleitung

  1. Wasche Ingwer und Zitrone. Nimm Bio-Produkte, damit du die Schale mit verwenden kannst.
  2. Schneide den Ingwer in kleine Stücke und gib sie mit den halbierten Zitronen in einen Topf mit dem Wasser.
  3. Köchle das Ganze bei 25 bis 30 Minuten, rühre dabei hin und wieder um.
  4. Filtere den Sud durch ein feinmaschiges Sieb in einen sauberen Topf.
  5. Lasse die Flüssigkeit abkühlen, gib dann den Honig dazu und rühre um.
  6. Fülle das Ganze in saubere, abgekochte Flaschen.

Der Hustensaft mit Ingwer ist deutlich flüssiger als die anderen beiden Varianten. An seiner Wirkung ändert das jedoch nichts. Ein Esslöffel davon bringt dank Ingwer das Immunsystem auf Trab – aber Vorsicht! Die Schärfe kurbelt auch den Kreislauf tüchtig an.

Außerdem hilft der Ingwer-Hustensirup gegen Halsschmerzen und wirkt antibakteriell. Wie Thymian dient er als Hustenlöser und erleichtert das Abhusten. Mit drei Esslöffeln täglich bekommst du deine Beschwerden erfreulich schnell in den Griff.

Haltbarkeit: Selbstgemachte Hustensäfte haltbar machen

Wie lange sind die selbstgemachten Hustensäfte haltbar? Füllst du die Hustensäfte nur in heiß ausgespülte Gefäße ab, können sich Bakterien und Keime vermehren und die Haltbarkeit wird verkürzt. Sind deine Gläser und Flaschen keimfrei, hält dein Hustensaft deutlich länger als zwei Monate – und du hast den ganzen Winter etwas davon.

Da Hitze Bakterien tötet, sterilisieren die meisten ihre Flaschen auf dem Herd im kochenden Wasser. Allerdings geht das Sterilisieren auch im Backofen. Das bietet sich vor allem dann an, wenn du größere Mengen Gläser sterilisieren möchtest. Spüle dafür die Gläser heiß ab und stelle sie bei circa 140 Grad 15 Minuten in den Backofen. Nimm sie vorsichtig mit einer Zange heraus und berühre dabei nicht den Rand. 

Welche Methode du auch wählst: Sterilisiere deine Gläser und Flaschen immer erst kurz vor dem Befüllen. Und entferne beim Abkochen vorher alle Gummiringe. Die kochst du deutlich kürzer, nur ungefähr 3 Minuten, separat in Essigwasser. Sonst zerstörst du ihre Struktur. 

Bei uns reicht allerdings die Spülmaschine und anschließend heißes Ausspülen. Denn die Hustensäfte sind so lecker, dass auch unsere von Erkältungen geplagten Kinder gerne den Mund aufsperren und die Flaschen gleichzeitig mit Abklingen der Beschwerden leer sind.

Für alle selbst gemachten Hustensäfte gilt: Sie sind nur für die Linderung leichter Beschwerden gedacht. Bei schweren Infekten bleibt leider nur der Gang zu Ärztin oder Arzt.

Gute Besserung!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Zwiebeln und Zucker gegen Husten
Nächstes Rezept
Diese 3 Heilpflanzen und Kräuter helfen bei Husten
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Salbei-, Thymian- oder Huflattichtee gegen Husten
Salbei-, Thymian- oder Huflattichtee gegen Husten
6 7
Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?
Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?
19 14
Brötchen mit Tomatenpüree und Thymian
22 5
20 Kommentare

Rezept online aufrufen