kaffeekueche laestereien

Neu im Job? Lästereien in der Kaffeeküche vermeiden

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Wenn man neu in einer Firma anfängt, will man ja eigentlich auch schnell Anschluss finden. Und Anschluss findet man natürlich am schnellsten in der Kaffeeküche. Soweit so gut. Man sollte sich dann aber als Neuling nicht dazu hinreißen lassen, sich an den öfters auftauchenden Lästereien zu beteiligen! Sobald die Kollegen anfangen zu lästern, sollte man sich besser verdrücken. Dies hat mehrere Gründe:

Es macht immer einen schlechten Eindruck, wenn man von Anfang an eine "Meinung" zu Kollegen hat, die man noch gar nicht kennt.

Auch wenn man keine "Meinung" hat und bei den Lästereien nur zustimmend nickt, kann dies nachher böse ausgehen. Wenn es dann nämlich ganz dumm läuft, heißt es nachher: "Ja, der Herr/Frau soundso hat aber dies und jenes gesagt". Da zählt dann leider nicht mehr, dass eigentlich der andere Kollege gelästert hat und man selbst "nur" genickt hat.

Das spart viele Nerven und Ärger am neuen Arbeitsplatz. Wenn man sich dann eingearbeitet und eingelebt hat, kennt man dann seine Pappenheimer in der Kaffeeküche und weiß, was man mit wem besprechen kann und was nicht :)

Tipp erstellt am

Jetzt bewerten

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

12 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter