Nudeln für Maggifreunde

Nudeln für Maggifreunde

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn wir mit der Familie Nudeln essen und davon ein paar übrig bleiben, freut sich meine Tochter schon auf ihr Leibgericht.

Die Restenudeln werden mit etwas Fett in der Pfanne leicht angebraten. Je nach Menge der Nudeln, gebe ich 1 bis 2 Eier und etwas Salz verrührt hinzu.

Nach Lust und Laune könnt Ihr das Rührei natürlich verfeinern: mit Kräutern (Liebstock), Selter (macht locker), Milch oder Schinkenwürfelchen?

Mein Kind mag es am liebsten einfach und ohne das alles. Wenn das Ei "durch" ist, ist eigentlich auch schon alles fertig.

Ab auf den Teller damit und mit ordentlich Maggi würzen. Curry-Ketchup dazu ist auch lecker.

Meistens muss ich mein Kind dann schon gar nicht mehr rufen, weil sie es gerochen hat und schon in der Küchentür auf ihr Essen wartet.

Von
Eingestellt am
Themen: Nudeln

68 Kommentare


6
#1
27.10.13, 07:42
Ich mach meistens Grießnudeln aus den rest Nudeln. Einfach Öl in Topf, Grieß rein, braun werden lassen, würzen, Nudeln rein, umrühren. Zum Schluß noch ein paar tropfen Wasser Deckel drauf Herd abdrehen. Und noch zehn Minuten stehen lassen, damit der Grieß weich wird. Man kann Salat oder was süßes, wie Apfelmus oder eingelegtes Obst dazu essen. Viel Spaß beim ausprobieren.
6
#2
27.10.13, 08:36
Ich liebe Schleifchennudeln mit Maggi. Hab als kleines Kind viel Zeit bei meiner Großtante verbracht. Dort hatte ich eine eigene Suppentasse. Für mich gabs dann oft ganz einfach nur Schleifchennudeln mit Maggi darin. Deine Variation klingt aber auch super - werde ich demnächst ausprobieren ;)
6
#3
27.10.13, 10:20
das würde ich auch riechen und sofort erscheinen!!!!! Super und gute Resteverwertung.
6
#4
27.10.13, 11:43
Wenns sonst nach nix schmeckt......Maggi wirds schon richten.....
27
#5 onkelwilli
27.10.13, 13:38
Muss leider sarkastisch werden, liebe Maggifreunde: Man kann die lieben Kleinen gar nicht früh genug an Maggi und Co. gewöhnen, sie könnten ja sonst auf den "eigentlichen" Geschmack der Lebensmittel kommen. Das führt dann zu den gar nicht seltenen Zeitgenossen, die schon zu Maggiflasche und Salzstreuer greifen, bevor sie das Essen überhaupt probiert haben. Die ständige Überreizung der Geschmacksnerven macht sie - sorry - zu "Grobschmeckern".
3
#6
27.10.13, 16:24
sehr lecker, kenne ich auch, ich brate die Nudeln bisschen in butter an, paniermehl dazu und dann maggi drüber (noch in der Pfanne), die werden dadurch knusprig und machen süchtig
6
#7
27.10.13, 16:25
@onkelwilli: Da kann ich dir nur recht geben. Da mein Ex auch so ein "Geschmacksverstärkertyp" war und ich das furchtbar fand, habe ich das direkt nach der Trennung geändert. Meine Kinder fanden das toll. Fleisch das nach Fleisch schmeckt, Kartoffeln..ect.. Das einzige was mal ans Essen kommt ist Sojasosse, allerdings auch nur wenn wir Sushi machen.
8
#8
27.10.13, 17:52
Ich verarbeite meine Nudelreste so ähnlich: Ich brate sie mit Ei und Fleischwurst oder Fleischkäse in der Pfanne an. Je nachdem, was ich noch so verarbeiten muss, kommt mal ein bisschen Frischkäse dazu oder Zwiebelchen oder oder oder... Den Geschmack von Maggi mag ich leider nicht so, aber das muss jeder selbst wissen ;-) Auf jeden fall lassen sich Nudelreste immer lecker und vielfältig verarbeiten!
7
#9
27.10.13, 18:52
Gebackene Nudeln ja. Aber ich mag kein Maggi ;)
9
#10
27.10.13, 20:47
@ Onkel Willi

wahre Aussage.

Leider wird durch solche Rezeptips den Konzernen signalisiert:

Macht mehr von dem Mist.

Dabei würde das Rezeot oben, gut abgeschmeckt mit richtigen Gewürzen, auch ohne Maggi tip top schmecken.

Wer sich mal mit dem Thema geschmacksverstärker und Maggi eingehend beschäftigt hat, der wird nicht zu solchen Zeug greifen.

Damit "schmecken" auch verdorbene Lebensmittel wieder gut.

Schon schlimm genug das man bei jedem Produkt im Supermarkt erstmal die Zutatenliste studieren muss, aber dann noch freiwillig das Zeug ins Essen kloppen? da fehlt mir jegliches Verständnis.
7
#11
27.10.13, 21:08
Glutamat und Geschmacksver-stärker lassen grüssen.... Dann doch lieber selbst würzen und wissen was drin ist.
6
#12
27.10.13, 21:11
ohweh ... Bossi hat Jehova gesagt ...

:o)
10
#13
27.10.13, 21:29
Jedem Tierchen sein plaisirchen.
...es heißt nicht grundlos: FÜR MAGGIFREUNDE.
Das schöne bei frag Mutti ist doch die Vielfalt, und das für jeden etwas dabei ist.
Ich finde es schade wie intolerant manche Reaktionen sind. Meiner Meinung nach ist an solch kleinen Sünden nichts auszusetzen.
Wenn die Maggimeckerer das Rezept VOR ihrer Meinungsäußerung aufmerksam gelesen hätten, währe ihnen vielleicht aufgefallen, daß ich auch über die Verwendung von Liebstock (Maggikraut) geschrieben habe. Um den Maggigeschmack zu erhalten muß man nicht unweigerlich zum Geschmacksverstärkerfläschchen greifen...aber Hauptsache, erst mal meckern!
1
#14
27.10.13, 21:38
@Bossi: mach dir nichts draus, dass ist hier die normale "Härte".
Ich möchte dir nur wieder sprechen.
Denn Liebstöckel oder auch Maggikraut genannt, hat mit der Maggiwürze nichts zu tun.
Auch wenn es ähnlich riecht.
Liebstöckel schmeckt sehr gut in Suppen oder wenn man Salzkartoffeln kocht.
2
#15
27.10.13, 21:59
Hallo Im66..? ! Die Liebstockinfo ist mir neu. Woher weißt Du das? Ich war felsenfest der Meinung das sei die Naturvariante zur Buddel, eben weil man es so gut und gerne für Suppen nimmt? Ich bin nicht verärgert über berechtigte und konstruktive Kritik. Was mich ärgert ist, wenn Etwas oder Jemand verurteilt wird. Das ist intolerant und für die schöne, bunte Vielfältigkeit in diesem Forum nicht förderlich.
9
#16 xldeluxe
27.10.13, 22:06
Ich bin Frischkräuterliebhaber, habe den Garten voll mit Kräuterbeeten, den Gefrierschrank voll mit eingefrorenen Kräutern und büschelweise auch getrocknete. Aber: Ich benutze trotzdem Aromat und Maggi (am liebsten Hot Maggi).

Warum denn auch nicht? Was tue ich meinem Körper oder Geist denn groß an? Verblöde ich oder werden schreckliche Krankheiten mich dahinsiechen lassen?

Nun ja, die ersten 56 Jahre habe ich schon mal erfolgreich gesund und munter hinter mich gebracht - mal sehen was in Zukunft aus meiner Gesundheit durch Maggi und Salatfix aus mir wird!
3
#17
27.10.13, 22:07
Es ist ganz schön naiv zu glauben, dass der Konsum von Maggi und Co "nur" Geschmackssache ist.
Das enthaltene Glutamat (auf Verpackungen auch gerne einfach als Hefeextrakt, Würze, Gewürze bezeichnet) verhindert das Sättigungsgefühl, löst Kopfschmerzen und Migräne aus, steht im dringenden Verdacht Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose usw auszulösen oder zumindest zu begünstigen.
Da hat es meiner Meinung nach seeehr wenig mit Geschmack oder Toleranz zu tun ob das Zeugs ins Essen gehört oder nicht.
Ich bin meine jahrzehntelange Migräne los, seit ich penibel darauf achte, nichts mit diesem völlig überflüssigen Zeugs zu mir zu nehmen.
Klar, letztendlich muss jeder selbst wissen, was er/sie dem eigenen Körper antut, aber sowas hier als Tipp reinzustellen (ist nicht der einzige, leider, ich weiß) finde ich schlimm.
Und nun her mit den roten Daumen.
7
#18
27.10.13, 22:09
Übrigens gibt es dazu ein sehr gutes informatives Buch:
Die Ernährungslüge von Dr. Hans-Ulrich Grimm
4
#19
27.10.13, 22:10
Agneta, lach, "Jehova",...und ich bin Brian, ...und meine Frau ist auch Brian, hihi, lief doch gerade wieder!
3
#20
27.10.13, 22:12
@Bossi: Liebstöckel hat den Beinamen Maggikraut bekommen, durch den starken Geruch und Geschmack der Pflanze.
In der Maggiwürze ist auch kein Liebstöckel vorhanden, wie oftmals angenommen wird.
Da man die Blätter und Stengel sehr gut zu Suppen und Kartoffelgerichten (wie ich oben schon beschrieben habe) nehmen kann, glaubt man es ist auch in der Würze vorhanden.
Ich hatte die Pflanze früher im Garten, hat sie einmal Fuß gefasst, ist sie unverwüstlich und wird bis zu 2m hoch.
2
#21
27.10.13, 22:24
Im66830 und Frau-Lich, danke für die Info!
Ich habe viele Kräuter, unter anderem auch Liebstock im Garten mit denen ich fleißig und gerne würze. Und weil ich es mag, und ich glücklicherweise nicht unter Migräne leide, verwende ich auch weiter Maggi.
Übrigens ("Jehova") essen wir auch sehr gerne mal beim Chinesen!
10
#22
27.10.13, 22:26
@Frau-Lich: warum findest du es schlimm, diesen Tipp hier einzustellen?
Ich dachte immer erwachsene Leute entscheiden selbst, was sie essen oder trinken möchten. Ohne das ihnen jedes Mal erzählt wird, wie "unerfahren" sie im Umgang mit Lebensmitteln sind.
Wenn es dir geholfen hat, deine Migräne auf diese Weise zu bekämpfen, ist es doch sehr gut.
Ich denke es wird niemand täglich Esslöffelweise Maggiwürze zu sich nehmen.
Und wer es vertragen kann, der würzt seine Speisen eben damit, warum denn nicht.
Ein paar Spritzer Maggi und gut ist.
Es gibt Leute, die sich das Frühstücksei mit Maggi würzen.
Genauso wie manche Camembert mit Marmelade essen.
Oder Leberwurst mit Marmelade.
Solange ich es nicht essen muss, ist doch alles schön.
Jedem so wie es schmeckt.
2
#23
27.10.13, 22:27
@Bossi: gern geschehen und genau die richtige Einstellung.
#24
27.10.13, 22:40
@lm66830:
Es ist nicht einfach "Geschmacksache", es ist ungesund. Deswegen.
Nervenschädigungen treten nicht sofort auf, das dauert Jahre. Glutamat löst nicht bei jedem Migräne aus (das ist eine Sofortwirkung), aber bei sehr vielen. Das sollte doch zu denken geben, finde ich.
Wer es essen möchte... - bitte, gerne. Muss jeder selber wissen.
Aber es ist nunmal ungesund und gehört deswegen meiner Meinung nach hier nicht rein.
Der rote Daumen ist übrigens nicht von mir.
1
#25
27.10.13, 22:42
I Love Maggi ! Nudeln werden bei Uns immer mit Maggi gewürzt . Von der restliche Fixtütchenwelt bin auch nich so begeistert. Außer Soßen die find ich Ok. Lecker Tipp . Mach Ich auch so . Lieben Gruß dat'Sina
#26
27.10.13, 22:45
@Frau-Lich: dann wäre es doch einfacher, direkt an Bernhard zu schreiben und ihn zu fragen, warum er den Tipp freigegeben hat.

Und die roten Daumen sind doch schon Gewohnheit.
Es ist einfach alberner Kram. Da es immer wieder das Gleiche ist.
Ich habe dir übrigens auch keinen verpasst.
Warum auch, ich schreibe lieber!!!
6
#27 xldeluxe
27.10.13, 22:50
@Frau-Lich # 23:

Jetzt schreibst Du, dass es jeder selbst wissen muß, was er isst - das war vorher nicht ganz so deutlich aus Deinem Kommentar hervor gegangen..........

Wenn Du alle Deiner Meinung nach ungesunden Tipps hier verbieten würdest, wäre FM zumindest im Kochportal ziemlich leer........

Bleib mal lieber dabei, dass es jeder selber wissen muß und überlasse es jedem selbst, was ungesund ist, denn nur so kommen wir hier klar!
3
#28
27.10.13, 22:53
@xldeluxe:
Da bin ich aber beruhigt, dass du das ja nicht entscheidest.
Wenn andere hier Tipps und Kommentare abgeben, die manchen gefallen, manchen nicht, hab ich das gleiche Recht. Du ja auch.
5
#29
27.10.13, 22:55
@Im66830 wofür sind die Roten/Grünen Daumen Wieso hab ich einen minus ? Sorry . Bin erst seit kurzem dabei . Lieb frag ...
3
#30 xldeluxe
27.10.13, 22:56
Auf Krawall gebürstet @Frau-Lich?
2
#31
27.10.13, 22:57
@xldeluxe:
Ich bin tiefenentspannt, esse ja auch nix mit Glutamat.
Ich verbiete übrigens auch nicht....
1
#32 xldeluxe
27.10.13, 23:02
@Frau-Lich

Na da bin ich aber froh...aber irgendwo her muß es dann aber doch kommen?!?!?! ;-)

Vielleicht habe ich aber auch schon Nervenschäden und bin völlig auf dem Holzweg mit meiner Einschätzung ;-))))

na dann mal GUTE NACHT!
2
#33
27.10.13, 23:05
@SINA7: ach SINA7, du kannst jeder Zeit fragen.
Du hast auch kein Minus.
Die grünen/roten Daumen zeigen an, welches Karma du hast.
Zum Beispiel, wenn du grüne Daumen unter deinen Kommentaren hast, werden die gezählt.
Hast du rote Daumen werden sie von dem vorhanden Karma abgezogen.
Du selbst kannst, wenn du angemeldet bist, grüne Daumen vergeben.
Wenn du ein Karma von 20 hast, kannst du auch rote Daumen vergeben.
Im Moment hast du ein Karma von 7. Also noch nix mit Roten!!!
4
#34
27.10.13, 23:12
arme Sina7, den roten Daumen hast Du als Maggiliebhaber vermutlich aus der "Anti-Maggi-Fraktion" bekommen. Mach' Dir nicht's draus.
Ich als Rabenmutter gehe auch gerne mal in das Restaurant zur goldenen Möwe, und manchmal liegt in unserem Altpapier sogar 'ne BILD.
#35
27.10.13, 23:19
@Bossi: ist nur gut, dass es immer wieder nette "Mitstreiter" gibt, die ausgleichen.
Und dann noch bei dir ne BILD Zeitung, na das geht ja gar nicht.
Die wird sicher Jemand im vorbeigehen in eure Tonne gekloppt haben!!!
1
#36 xldeluxe
27.10.13, 23:21
@Bossi:

Bildzeitung im Altpapier geht ja mal gar nicht: Die liest man doch heimlich bei Aldi oder Lidl ohne sie anschließend zu kaufen!!!!

Oh Mist, mein Karma sinkt!
#37
27.10.13, 23:26
@xldeluxe: oder an der Tanke.
Aber bitte nicht anfassen und möglichst unter dem Brillenrand hervor.
Das auch ja Niemand auf die Idee kommt, man interessiert sich für das ""herrliche Duo Becker/Pocher"".

Ja, du musst etwas aufpassen.
Aber da du ein grandioses Karma hast, lass es mal ruhig sinken!!
1
#38
27.10.13, 23:28
Ich wünsche ALLEN eine gute Nacht und gesunde Träume ;-)
2
#39
27.10.13, 23:30
@Bossi: danke, dir auch.
#40 xldeluxe
27.10.13, 23:31
Mir wäre es zwar lieber gewesen, dass der Dalai Lama mein Karma lobt, aber trotzdem ganz lieben Dank an Dich @Im66830

;-)
1
#41
28.10.13, 00:10
@Frau-Lich: wenn man deine beiträge so liest, könnte man glauben, daß bossi ihrer tochter maggi tassenweise zu trinken gibt.

auch ich hatte jahrelange, bis zu 5 tage dauernde migräne, die ich meistens im bett zubringen mußte. und das 2-3 mal im monat. nach den wechseljahren hörte das urplötzlich auf. heute nehme ich sehr viel "hilfsmittel und pülverchen samt süßstoffen", ohne auch nur einen anflug von migräne.
16
#42
28.10.13, 02:05
Also ohne jetzt wirklich bis zum letzten Kommentar gelesen zu haben: Man kann es mit dem Anti-Geschmacksverstärkerwahn auch übertreiben.

Meine Mutter ist Hausfrau, als ich zu Hause aufgewachsen bin gab es eigentlich immer nur frisch gekocht. Klar, mit zwei Kindern in verschiedenen Schulen etc (Altersunterschied verursachte das) kann man nicht jeden Tag zum Markt fahren und so gab es an stressigen Tagen auch schonmal ein Schlemmerfilet aus dem Ofen oder, ganz selten mal, ne Dose Ravioli. Das waren jedoch seltene Ausnahmen.
Was keine Ausnahmen waren, war dass man bei uns Maggi benutzte.
Wir essen gerne Brot belegt mit gekochten Eiern und Maggi, Hergott habe ich mich früher jedes Jahr auf Ostern gefreut. In die Maultaschensuppe darf bei uns jeder nach Belieben Maggi geben, und meine musste immer besondern dunkel sein.
Trotzdem bin ich heute ein erwachsener Mensch und muss nicht mein Essen würzen bevor ich es probiert habe, und meine Geschmacksnerven erfreuen sich immer noch größter Funktion.
Leute, dieser Tipp hier ist zur Resteverwertung - wie oft hat man denn Nudeln? Einmal die Woche oder so? Und wie oft nimmt man dann als Restverwertung diesen Tipp? ... Vlt. jedes 4., 5. Mal... also einmal im Monat ein paar Tropfen Maggi...
Und das soll den Kindern ihre Geschmacksnerven beeinträchtigen, sie an den Maggigeschmack gewöhnen, oder sonstiges? Also das ist doch echt ein schlechter Witz...

Was meine Eltern immer verabscheuten, war das 'Kinderessen' auf den Speisekarten. 'Langweilige einfache Kost, weil die Kleinen ja nicht das mögen was die Großen essen'. Wienerli mit Pommes, Fischstäbchen mit Kartoffeln, Spaghetti mit Miracoli,... ihr wisst schon.
Denn es ist nicht das Maggi, aufgrunddessen viele junge Leute heute kein gutes Essen zu schätzen wissen oder gar nicht erst probieren möchten, sondern diese Sonderbehandlung die sie als Kinder bekommen haben.

Ich kenne so viele Leute, Kommilitonen, die von TK-Lasagne, Miracoli und Nudeln mit Ketchup leben, weil das einfach das einzige ist was sie ihr Leben lang irgendwo gegessen haben.

Um wahres gutes Essen schätzen zu lernen, muss man nicht auf Geschmacksverstärker verzichten. In Maßen ist nichts dagegen einzuwenden, sich Maggi aufs Ei, in die Nudeln oder in die Suppe zu tun.
Wogegen etwas einzuwenden ist, ist die ständige 'Beextrawurstung' von Kindern, durch die sie keine intensiven natürlichen Geschmäcker lernen...

Ich bin wirklich froh dass es bei uns kein 'Kinderessen' und stattdessen ab und zu mal was mit Maggi gab... Heute gehe ich gerne in gute Restaurants in denen verdammt gut, natürlich und 'echt' gekocht wird, und hier spreche ich nicht nur aber auch von Sterneküche (andere sparen auf Schuhe, ich auf Restaurants).
Dennoch öffne ich manchmal den Kühlschrank, sehe die Nudeln oder gekochten Eier und denke "juhu, MAGGI!!!"...

LG
Und viel Spaß beim Daumen-Battle (ich hol schnell Popcorn)...
pipelette
1
#43
28.10.13, 02:59
Maggi mag ich auch, ist doch nur eine Essenz aus Liebstöckel ( auch als Maggikraut bekannt ). Reine Glutamate finde ich da schlimmer. Die können echt Kopfweh verursachen.
8
#44
28.10.13, 07:45
@Chaot05: Maggi hat mit Liebstöckel (außer einer geschmacklichen Ähnlichkeit) überhaupt gar nichts zu tun, es wird aus Weizen hergestellt.

@Frau-Lich: Es gibt haufenweise Seiten im Internet, die Glutamat als schrecklich ungesundes, sogar suchterregendes Gift darstellen. "Echte" wissenschaftliche Untersuchungen scheinen das aber nie wirklich bestätigt zu haben, wenn man Wikipedia glauben darf.

Abgesehen davon wären die Asiaten dann wohl längst ausgestorben, da die Glutamat oft so verwenden wie wir das Kochsalz...

PS: Ich gehe immer noch gern zum Chinesen.
#45
28.10.13, 07:59
Guten Morgen!
Lange nichts mehr von Frau-Lich gehört, ist wohl noch tiefenentspannt ;-)
7
#46
28.10.13, 08:04
@Frau-Lich: .

Soweit ich weiß, ist Glutamat in den asiatischen Ländern Gang und Gäbe.

Haben denn jetzt alle dort Parkinson, Alzheimer, MS und Migräne, oder wie sieht das aus? Deine Theorie habe ich wirklich noch nie gehört, und als gelegentliche Maggikonsumentin und Verwenderin von Brühepulver als Geschmacksabrundung interessiert mich die Quelle.
5
#47
28.10.13, 10:49
Ich dachte eigentlich, dass man auch mal nen Tipp mit Maggi hier eingeben kann, ohne dass sich der Tippgeber Asche aufs Haupt streuen muss.
Manchmal gehört es eben einfach dazu, akzeptiert das doch. Das heißt doch nicht, das alles und immer nur mit Maggi gewürzt wird. Auch Spritzenköche verwenden gekörnte Brühe oder Brühwürfel... na und?
Hört doch endlich auf, die Moralapostel zu spielen. Ständig müssen sich die Leute hier rechtfertigen. Lest es... macht es... oder lasst es bleiben.
Übrigens: Ketchup ist auch ne ungesunde Fertigsoße, die ihr natürlich alle nieeee benutzt.
Also kommt mal wieder auf den Teppich.
7
#48
28.10.13, 11:25
In der Überschrift steht: "für Maggifreunde" !

Warum klicken die "Nicht-Maggifreunde" diesen Tipp an?

Nur, um zu stänkern?

Na ja .... wer nix besseres zu tun hat ... ;-)
3
#49
28.10.13, 11:37
Es hagelt nur noch rote Daumen aber anscheinend sind den den Maggigegnern die Worte und Argumente ausgegangen.
Gut gebrüllt "Wolli-Löwe-Hexe". Wir sind große Mädchen und haben es nicht nötig uns dafür zu rechtfertigen, was wir essen.
1
#50
28.10.13, 11:41
Ich träufel mir übringes Maggi aufs Schinkenbrot .... hmmmmm LEGGA !!!
2
#51 onkelwilli
28.10.13, 11:41
@Frau-Lich: Die von Dir geschilderten schädlichen Auswirkungen von Maggi und sonstigen Geschmacksverstärkungen halte ich dann doch für übertrieben. Im Grunde ist doch jedes Gewürz ein Geschmacksverstärker, bzw. -verbesserer. Salz ist sogar lebensnotwendig. Aber wie immer gilt: Jedes Übermaß ist von Übel.

@ Allgemein: Ich bedaure nur, dass der angenehm "zarte" Geschmack vieler Lebensmittel überdeckt wird durch ein ganzes Arsenal von Gewürzmischungen und -soßen. Wer sein Grillhähnchen immer automatisch mit der paprikadominierten Würzmischung von Maggi oder Knorr einschmiert, wird ganz überrascht sein über den herrlichen Geschmack, wenn er es beim nächsten Mal nur mit Salz und Rosmarin würzt, zum Beispiel.

Maggiwürze wurde bei seiner Einführung im 19. Jahrhundert freudig begrüßt, weil es den weitgehend fleischlosen Eintöpfen der armen Volksschichten wenigstens eine Ahnung von Fleischgeschmack verlieh. An sich ist nichts gegen Maggi zu sagen. Ich persönlich kriege allerdings "die Krätze", wenn es ins schöne weichgekochte Frühstücksei geträufelt wird - s. oben.
3
#52
28.10.13, 12:19
Ich bin der Meinung, dass jeder das essen kann was er möchte, aber übertrieben sind die Auswirkungen von Geschmackverstärkern dann doch nicht. Wenn man sie verträgt ist ja alles gut, aber aus eigener Erfahrung weiß ich das man eine Unverträglichkeit auf Glutamat auch erst im Laufe der Zeit entwickeln kann.
Aber wie gesagt, jeder soll das essen was er mag, ich bevorzuge die richtigen Kräuter und Gewürze.
5
#53
28.10.13, 12:23
Die Dosis ist entscheidend. Ich habe eine Glutamat-Unverträglichkeit, darum kann ich vom Chinesen oder Thai nichts mehr essen.

Die paar Tropfen Maggi machen mir aber nix aus. Man nimmt ja (hoffentlich nicht) die ganze Pulle.
4
#54
28.10.13, 14:38
mein liebster Opa sagte immer (lächelnd) Maggi wird aus Pferde-Staub gemacht, er musste es wissen .... :-D .. ihm gehörte das einzige Pferd im Dorf...;-)

deshalb mochte ich nie Maggi, gab auch keines in meinem Haushalt, eine Angewohnheit :-( weniger ...

Ansonsten achte ich wie @Frau Lich seit Jahren ganz bewusst auf gesunde Ernährung, ich hab`s mir angewöhnt, schon beim Einkauf die Zutaten zu lesen und entscheide mich lieber für die gesündere Variante, meistens ist weniger mehr, tut mir sehr gut und ist preiswert ...

Vertragen und essen kann ich auch alles .... will/muss aber nicht alles schlucken, was so angeboten wird ... allein der Gedanke daran... (schüttel!) ...

Gesundheitliche Tipps und Informationen gehören ebenso ins Forum wie Rezepte und Meinungen, das macht die Vielfalt aus und ist für Einige auch interessant.
4
#55
28.10.13, 16:17
@pipelette: wau da hast du dir aber luft gemacht! ich bin voll und ganz deiner meinung!!!
2
#56
28.10.13, 16:36
@Lichtfeder: Natürlich gehören auch gesundheitliche Tipps ins Forum, aber man muss klar zwischen Meinung und belegten wissenschaftlichen Studien unterscheiden.

Zu sagen, dass etwas generell ungesund ist, ohne es zu belegen, ist meiner Meinung nach einfach nur Panikmache - und das mag ich gar nicht. Damit bist aber nicht Du gemeint.
9
#57 Upsi
28.10.13, 17:27
Ihr tut, als wär Bossi schon ein Knacki,
Und alles wegen ein paar Tropfen Maggi,
Ich bin auch kein Freund von der Chemie,
Aber jemanden runter machen, deswegen........nie,
Bleibt fair und friedlich in diesem Kreis
und streitet nicht wegen jedem Scheiß,
drum die Moral von der Geschichte,
Wegen Maggi streiten lohnt sich nicht.

In diesem Sinne euch allen einen schönen , friedlichen Abend
#58
28.10.13, 18:37
@Skudder, ich verstehe was du meinst, aber was ist wissenschaftlich belegt???

Rauchen ist auch generell ungesund, klar nützt es bei den meisten Leuten nix, darauf hinzuweisen, wird trotzdem getan und das ist gut so .... ;-)))

immer mehr Raucher kommen zur Einsicht .... es ist nie zu spät, der gesundheitliche Schaden ist jedoch größer, je länger und mehr man geraucht hat, vor allem junge Leute fangen erst gar nicht damit an ...
das gleiche gilt für viele ungesunde Lebensmittel!

abgewöhnen ist viel schwieriger als angewöhnen !!!
vorbeugen besser als heilen ...

Immer mehr Leute interessieren sich für gesunde Ernährung, auch hier im Forum. Panikmache lese ich keine und Angst scheint auch Niemand zu haben. ;-))

Ich wollte auch nur darauf hinweisen, das man andere Meinungen, solange sie nicht gefährlich, gesetzwidrig oder beleidigend sind, einfach gelten lässt...

Sind Meinungen etwa wissenschaftlich belegt ?? wer das glaubt dem ist gar nicht mehr zu helfen ... ;-)))
1
#59
28.10.13, 18:48
Liebe @Upsi,

"Ihr tut, als wär Bossi schon ein Knacki,
Aber jemanden runter machen, deswegen........nie, "

ja ... wer tut denn sowas .... ?!?!
hab ich in keinem Kommentar gelesen ... ;-)))
4
#60 Upsi
28.10.13, 19:19
@Lichtfeder: oh doch, ich finde sechzig kommentare für ein paar magginudeln schon merkwürdig, einige machen den tipp auch runter und ich kann mir vorstellen, das bossi darüber traurig ist, denn ihr ziel war ja ein liebgewonnenes rezept zu präsentieren.
ja ja ich weiß, jeder darf seine meinung äußern, auch maggigegner, bin ich übrigens auch.
so eine endlos diskussion sprengt aber den eigentlichen Zweck, den ein tippgeber beabsichtigt.
ich freue mich immer wenn ein tipp mit vielen freundlichen und lustigen kommentaren bewertet wird und Kritik humorvoll verpackt wird. Das ist leider immer seltener der Fall.
das hat nichts mit schönfärberei und jasagern zu tun, sondern es ist ein Ausdruck von Respekt und Achtung dem Menschen gegenüber, der anderen mit seinen Ratschlägen helfen möchte.
Viele von uns haben ein Leben voller Erfahrungen schon hinter sich, das berechtigt uns doch aber nicht, hier als Klugsch... aufzutreten und alles besser zu wissen. Ich lache auch so über manchen Tipp und denke, so ein Quatsch, aber ich weiss auch, das der Tippgeber das nicht als Quatsch empfunden hat als er es schrieb. Kritik ist manchmal gut, aber an richtiger Stelle und ohne zu verletzen.
das wollte ich in meinem kleinen Vers ausdrücken, nun ist doch daraus ein halber Roman geworden. Sorry
2
#61
28.10.13, 19:27
@Upsi
grundsätzlich bin ich deiner Meinung ...
alles was du schreibst gilt sicherlich für jeden Kommentator gleichermaßen, oder etwa doch nicht? Sorry
2
#62 Upsi
28.10.13, 19:41
mir liegt es fern auch nur einen einzigen kommentar zu kritisieren, das machen die user schon untereinander und wer gibt mir das Recht dazu? ich kenne die Menschen die schreiben doch nicht. ich mag es blos nicht wenn verletzend gewertet wird. wer das tut weiss es sicher und will es auch so und das kann ich leider nicht ändern. mehr möchte ich hier jetzt nicht schreiben, sonst kommt wieder irgend ein bummerang. eigentlich habe ich immer gute laune und bin gerne lustig, aber hier werde ich immer öfter traurig.
5
#63
28.10.13, 20:26
das hat zwar nix mit Maggi zu tun aber die Erdbeertischdecke finde ich geil !!
#64
28.10.13, 22:30
Maggi hat mit Liebstöckel NICHTS
5
#65
28.10.13, 22:52
Grüße vom Maggi-Knacki!
Also ich finde, daß ganze ist total entgleist. Ich bin etwas erschrocken, wie fanatisch manche Teilnehmer hier zu Gericht gehen. Mir kommt das teilweise schon so vor, als ob die ganz andere Probleme haben. Wie kommt man von Maggi auf Rauchen? Sorry, da kann ich nur noch lachend den Kopf schütteln! Ich rauche übrigens nicht, mein maggiverseuchtes Kind hat vor Jahren super Überzeugungsarbeit geleistet.
Upsi, mußt Dich nicht ärgern! Wenn Du Dich eine Minute ärgerst, hast Du 60 Sekunden versäumt glücklich zu sein.
Agnetha, das ist nur ein Platzset vom Discounter für 1 Euro, ich habe noch mit Äpfeln, Kirschen und Orangen.
Ich möchte mich hier jetzt nicht weiter äußern und wünsche allen eine gute Nacht.
Bis morgen bei neuen Tips?
2
#66 xldeluxe
28.10.13, 23:23
Vielleicht verändert der radikale Verzicht auf Maggi das Bewusstsein!?!??!

Mal was anderes zum Thema Maggi:
Als wir das Dach unseres Hauses (Baujahr 1943) neu decken ließen, fanden die Dachdecker zwischen den Sparren zwei alte ziemlich gut erhaltene Blechdosen für Maggiwürfel mit verschiedenem Dekor...die können ja eigentlich nur ziemlich alt sein und zieren heute meine Küche.

Ebenfalls zwischen den Sparren lag eine Glasflasche Essig-Essenz mit Korken als Verschluss......bis heute ist es mir ein Rätsel, warum das ausgerechnet dort zu finden war.....aber ich erfreue mich an solchen alten Dingen...
1
#67
29.10.13, 12:30
@Bossi: was ich auch sehr lustig finde, einige lesen die Kommentare überhaupt nicht.
Denn sonst würde nicht zum wiederholten Mal, Liebstöckel mit Maggiwürze verglichen.
Bzw. das die irrige Annahme besteht, die Würze wäre aus dem Kraut hergestellt.
3
#68 Internette
29.10.13, 15:59
@xldeluxe:Wie kommst du darauf?
Vielleicht verändert auch der jahrelange Genuss von Maggi das Bewusstsein?!?!?!?
Wer weiß das schon.

Es liegt nie an einer Person, wenn ein Thema entgleist und anderen "andere Probleme" zu unterstellen, (ebenfalls #45) trägt keinesfalls zu einem freundlicheren Umgang bei.

Es wird hier niemand gezwungen, Maggi zu essen und auch niemand, es nicht zu essen.
Eigene Erfahrungen, Meinungsäusserungen und freundliche Hinweise werden ja wohl erlaubt sein.

Ich habe früher auch Maggi gegessen. Als ich noch gegessen habe, was auf den Tisch kam und Glutamat, Emulgatoren und Stabilisatoren noch Fremdworte für mich waren.
Heute käme es mir nicht mehr ins Haus. Von mir aus können es andere aus der Flasche trinken. Wohl bekomm's ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen