Einfach zuzubereiten und superlecker sind diese Nudeln mit Paniermehl und Maggi.

Nudeln mit Paniermehl und Maggi - einfach und lecker!

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein ganz einfaches Rezept, das immer superlecker ist, will ich euch nicht vorenthalten:

Zutaten

  • Nudeln (Penne, Spaghetti o.ä.), können auch Reste sein
  • Paniermehl
  • Maggi
  • etwas Salz

Zubereitung

  1. Die Nudeln bissfest kochen, danach in eine Pfanne mit Butter oder Öl geben.
  2. Paniermehl nach Belieben hinzugeben und mit den Nudeln in der Pfanne schwenken. Die Nudeln werden so schön kross.
  3. Vor dem Servieren noch ein paar Spritzer Maggi dazu - runden das Ganze ab.

Ein wirklich sehr leckeres Rezept, das was hermacht und trotzdem superschnell geht!

Von
Eingestellt am

124 Kommentare


3
#1
19.6.12, 22:03
mit Maggi und Paniermehl mache ich immer mein Bohnengemüse...werde das aber das nächste mal bei Restenudeln ausprobieren
Danke für die Idee :-)
#2
19.6.12, 23:20
Saarland? ;-)
#3 fReady
19.6.12, 23:48
@petee01de:

Adventskranz?
1
#4
20.6.12, 00:25
Ich liebe Maggi
23
#5
20.6.12, 00:47
Kenn' ich noch aus Kindertagen. Meine Ma hat das manchmal gemacht, wenn das Geld am Monatsende mal wirklich knapp wurde. Ich fands als Kind unbedingt lecker und mach es selbst heute noch gerne mal. Der Name, den sie diesem Gericht verpasst hatte , erklärte sich mir später von selbst: "Pasta Ultimo"... grins.
3
#6
20.6.12, 08:30
als ossi/nordi kannte ich sowat nich ... bis meine freundin aus rheinland-pfalz meinte, mal "nudeln mit krümeln" machen zu wollen. is jetze nich unbedingt meine leibspeise, aber man kann es essen.
6
#7
20.6.12, 10:28
Hört sich ungewöhnlich an. Man soll ja aber erst urteilen wenn mans probiert hat ;-)
Aber wenns mal schnell gehen muss werd ich das ausprobieren. Noch nen grünen oder gemischten Salat dazu!? Ich bin mal gespannt :-)

Ich kenne das bisher nur mit Spätzle (dann aber ohne Maggi). Spätzle mit Paniermehl und Zwiebelwürfel abschmelzen. Dann kleben sie auch nicht so zusammen.
13
#8
20.6.12, 11:26
Schnell und einfach. Ich selbst mag kein Maggi "bäh" aber mit etwas Pfeffer und restlichem Reibkäse sicherlich lecker.

"Panierte Nudeln" - Gute Idee
#9
20.6.12, 13:22
Wer Maggi benutzt kann nicht kochen:)
Das Zeug ist voller Chemie und schmeckt widerlich.
27
#10
20.6.12, 13:42
@Beape: Daß ich nicht lache!
Maggi-Würze gibt es seit 1947 - nicht zu verwechseln mit den vielen Maggi-Produkten aus der Tüte. Es hat längst Kultstatus und wird tropfenweise sogar von Sptzenköchen (z.b. in Salatdressing) verwendet.
Und wers nicht mag soll es bleiben lassen.
38
#11
20.6.12, 14:41
Also, da wollen die uns unser Maggi miesmachen - ne ne - geht gar nicht. Und jetzt wird hier so getan, als wenn man sich das literweise einflößt. Ich sage immer, alles zu seiner Zeit und bei bestimmten Gerichten braucht man eben auch einen Spritzer Maggi. Die Puristen sollen bei ihren 'Leisten' bleiben - wir werden auch weiterhin Maggi benutzen.
Und was soll immer dieser aggresive Ton gleich?
26
#12
20.6.12, 14:41
was mich richtig nervt, sind Leute, die sich hier Beiträge durchlesen, um sich über IRGENDWAS aufzuregen... dann lass doch die Knochen vom Maggi, wenn es dir nicht passt oder du zu gesund dafür bist! Uns schmeckt's!
24
#13
20.6.12, 15:39
Zu jedem Tipp gibts hier kostenlos "die Wadenbeißer" dazu, die ihren unnötigen Senf zu Allem abgeben müssen, hahaha!!!!

MAGGI!!!!!!Mit Maggi bin ich aufgewachesen und groß und stark geblieben:
Butterbrot und Tomate mit Maggi-2 Spritzer in die Salatsauce für grüne Salate, in die Kartoffelsuppe, ..und--Achtung Wadenbeißer!-- 1 teelöffel pur bei Magenverstimmumng und Übelkeit.
23
#14
20.6.12, 15:41
Ich liebe Maggi in der Suppe, auf Nudeln kenn ich es nicht werde es aber testen. Meine Oma ist trotz sehr regelmäßigen Maggikonsum 94 Jahre alt geworden (und gestorben an einem Unfall, nicht an schlechten Blutwerten,etc.) wir werden also eine Portion dieser Nudeln überleben :-)
2
#15
20.6.12, 16:00
@ maestria :

Ich habe weder etwas gegen das Rezept, ist völlig OK wenn man günstig/schnell/ohne Aufwand satt werden möchte und sich nicht an dem Maggi stört. Für mich persönlich ist es nichts. Aber wenn jemand Maggi benutzt, bitte schön.


Was mich aufregt ist wenn man wie du Maggi versucht auf einen Thron zu heben.

Ein Produkt was dazu Beiträgt, das Zutaten minderwertiger und Köche schlechter werden und der Betrug am Verbraucher zunimmt.Nicht umsonst geraten Geschmacksverstärker immer mehr in die Kritik.

Klar schmeckt alles mit Maggi, aber das liegt weder an den Zutaten noch am Koch.

Ich sage auch nicht das Maggi einen umbringt, aber man sollte sich doch bewußt sein das es eine Chemiekeule ist und nicht auch noch behaupten das es Spitzenköche verwenden würden.
10
#16
20.6.12, 16:02
ich kenne dieses Rezept, habe es schon sehr oft gegessen und kann nur sagen... es schmeckt super lecker !!
Egal was andere Leute meinen, ich nehme auch das gute altbewährte Maggi gerne.
16
#17 Upsi
20.6.12, 16:24
und ich kaufe mir morgen nudeln und maggi, habe ich seit ewigkeiten nicht mehr benutzt, aber so wie die positiven schmacklichen zustimmungen hier sind, probiere ich es auf jeden fall. hab hier schon so manch leckeres gefunden bei dem ich zuerst glaubte AUTSCH, das kann nicht schmecken, heute zählen viele dinge zu meinen Lieblingsrezepten. Wenn ich am Maggi sterben sollte, bitte bringt einen nachruf für mich hier :-)))
10
#18
20.6.12, 16:26
ich kenne dieses Rezept, habe es schon sehr oft gegessen und kann nur sagen... es schmeckt super lecker !!
Egal was andere Leute meinen, ich nehme auch das gute altbewährte Maggi gerne.
7
#19
20.6.12, 17:22
Hallo,

ich kenne es nicht. Klingt aber interessant. Und bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass man Maggi leicht durch Sojasauce ersetzen können müsste. Mal sehen, ob ich eins von beidem im Hause habe, neugierig bin ich nämlich schon.
7
#20 Renatefrau
20.6.12, 17:42
Ich habe das Rezept heute mal ausprobiert, hatte noch Spaghetti übrig (die mußten weg!!!) - es hat prima geschmeckt ! Dazu habe ich eine Schale grünen Salat gegessen - super! Danke für den Tipp!
8
#21
20.6.12, 18:03
Ich liebe den Geschmack von Maggi. Seit ich jedoch weiss, was darin ist und wie das hergestellt wird, verzichte ich auf diesen Luxus gerne. An Suppen, Salate nehme ich frische Kräuter (Liebstöckel)
16
#22
20.6.12, 18:16
Oh Manno - was soll ich sagen - Maggi ist kein Luxus. Die Rezeptur ist die gleiche seit Jahren - meiner Oma, meiner Mutter und mir mit meinen Kindern hat es nicht geschadet. Die paar Tropfen, die man pro Mahlzeit (und auch nur zu ausgesuchten Mahlzeiten) mal zu sich nimmt, haben nicht geschadet. Ich kann wirklich nur den Kopf schütteln über soviel Besserwisserei. Manche Leute hier tun wirklich so, als wenn man sich das Zeugs literweise einverleibt. Schönen Abend noch und lasst es Euch schmecken. :-)))
3
#23
20.6.12, 18:33
Ich kenne das Rezept noch aus Kindertagen , dann haben wir die Nudeln oder Spätzle,mit Apfelmus gegessen.
Könnt ich eigentlich mal wieder machen:)
9
#24
20.6.12, 18:33
1886 wurde die Maggi Würze von Julius Maggi erfunden
und ist auch heute noch ein fester Bestandteil meiner
Küche. Diese Würze gibt einer ( meiner ) leckeren
Suppe das gewisse Etwas.
Und warum nicht mal mit Nudeln ? Mir gefällt das Rezept
und ich werde es am Wochenende ausprobieren
-2
#25
20.6.12, 18:38
@maestria: kein guter Koch hat Maggi im Regal
17
#26
20.6.12, 18:42
Beim Lesen der Überschrift hab ich mich schon gefragt, wann sich der Erste über Maggi beklagt.

Hhhmmm ... Kommentar Nr. 9 gings los ... hab früher mit gerechnet!

Wie kannst Du auch das böse, böse M-Wort benutzen ... ;-)

Zum Tipp:

Ich kenne das Gericht, hat meine Mutter seit ich denken kann immer wieder gekocht. Sie hat immer Makkaroni genommen .... hmmm ... lecker ... mit viiiieeeel Maggi !!!!!
-3
#27
20.6.12, 18:44
Ich vermisse die Nährstoffe in diesem Essen (z.B. Gemüse).
8
#28
20.6.12, 18:52
Über Geschmack läß sich halt nicht streiten. Es gibt ja auch Leute die finden eine Fertigpizza zu 99 Cent auch "superlecker"
10
#29
20.6.12, 19:04
@Beape: Die typischen Halbwahrheiten. Aber gut. Allerdings ,dass nicht kochen kann, wer diese Würze manchmal benutzt, halte ich für ein Gerücht. (Der Berliner nennt das "Quatsch mit Soße").
6
#30
20.6.12, 19:06
@Beape: Möchte nicht wissen was wir sonst so alles untergejubelt bekommen. Ich mag Maggi.
5
#31 Pitz
20.6.12, 19:09
Weiß gar nicht mehr, wie Maggi so schmeckt. Bevor ich ein Fläschchen kaufe, bitte ich mal eine Nachbarin um ein paar Tropfen. Bin gespannt auf ein Aha-Erlebnis :D.
Mit Salat oder Gemüse (z. B. Brokkoli mit Mandelsplitterchen und ggf. Klecks creme fraiche) ist auch noch was Frisches dabei.
8
#32
20.6.12, 19:18
@klastad: Durch Deinen Kommentar gehe ich davon aus, dass Du das Rezept noch nicht probiert hast, sonst würdest Du das nicht mit einer 99 Cent Fertigpizza vergleichen.

Nichts für ungut, aber ich persönlich hätte mir so einen Kommentar verkniffen, wenn ich nicht weiss, wies schmeckt.
8
#33
20.6.12, 19:18
Nennt doch das Gericht ganz einfach "Maggaroni"

In unserer Familie gibt es auch 2 Fronten - die Maggiliebhaber und die "Verzichter"

Ich erinnere mich an ein gemeinsames Essen mit Schwiegereltern in einem Gasthof. SchwieVa nahm die Maggiflasche und würzte mit Hingabe seine Suppe, die seiner Frau auch. Ich hatte schon angefangen zu Essen und leider nicht genug aufgepaßt als er auch anfing meine Suppe zu verfeinern. Der Herr über die Maggiflasche schaute erstaunt, dass ich nicht weiter löffelte. "Magst Du keine Suppe?" "Nein, die jetzt nicht mehr!"

Ich konnte (und kann es bis heute) nicht fassen, dass eine Spargelcremesuppe mit Maggi verdünnt wird.

Aber ich würde nie jemandem vorschreiben ob er oder sie Flüssigwürze ins Essen tut, solange er es selbst auslöffelt.

Einen kräftig abgeschmeckten Eintopf mit frischen Liebstöckel esse ich ja auch gerne.
22
#34
20.6.12, 19:29
Liebe Leute, warum müsst ihr denn alles immer mies reden? Wenn euch in dem Rezept das Gemüse fehlt und ihr Maggi verteufelt, dann klickt den "Zurück"-Button und gebt "gesundes Essen" ins Suchfeld ein, dann ist doch alles jut und alle sind glücklich!
Dass dieses Rezept einem nicht in den Sinn kommt, wenn man vorhat, gesund zu kochen, ist doch wohl klar.
Trotzdem ist es für manche eben lecker - das müsst ihr doch nicht schlecht reden, oder habt ihr nichts zu tun???
10
#35
20.6.12, 19:50
@klatoe, dann sind wir, die ab und zu mal Maggi verwenden, halt alle schlechte Köche und Kulturbanausen!:-)
-4
#36
20.6.12, 19:50
Maggi ist der letzte Mist. Chemie pur. Lieber Salz und ein paar Gewürze drauf.
4
#37
20.6.12, 20:05
Das muss ich unbedingt mal probieren. Ich liebe Maggi. Auf Nudeln, Pizza, Auflauf, im Salat, im Eintopf,... Mein Schatz erklärt mich schon immer für blöde, weil ich mein ganzes Essen mit Maggi "versaue".
8
#38
20.6.12, 20:16
@varicen : das kann ja wohl nicht wahr sein, dass jemand ungefragt dein Essen würzt. Sowas hab ich ja noch nicht erlebt. Ich komme gar nicht drüber hinweg. Oh Mann... Puh!
11
#39
20.6.12, 20:17
only87:) Mach Dir nichts draus aus diesen "Motzern". Die gibt es überall und immer wieder. Ich habe hier die gleiche Erfahrung machen müssen.

Doch wir veröffentlichen unsere lieb gewonnenen Rezepte nicht für die "Motzer", sondern für die interessierten Mitglieder.

Ich für meinen Teil habe hier schon so etliche ineressante Rezepte für meine Küche gefunden!

Kann mir z.B. meine selbstgemachte Mehlsuppe gar nicht ohne ein Schuss
Maggi vorstellen!

LG
13
#40
20.6.12, 20:20
Muus jetzt auch nochmal meine Meinung dazu kundtun.....
Maggi MUSS ja nicht an alles, Spargelcremesuppe würde ich damit auch nicht "verfeinern" aber ab und zu....da kommen Kindheitserinnerungen hoch und zu manchen Sachen schmeckt es einfach lecker....
Ich persönlich mache auch viel mit Kräutern, aber wenns dann Bohnengemüse mit einem Spritzer Maggi gibt erinnere ich mich gerne an die Zeit in Omas Küche mit Holzofen und uriger Gemütlichkeit zurück :-) *seufz schön war die Zeit*
Und wer hier Maggi als Chemie verteufelt sollte sich mal die Zutatenlisten einiger anderer Dinge (auch einige Sorten Sojasauce) durchlesen.....
Wenn man Restenudeln hat ist das doch Klasse, man muss nicht ein Sößchen köcheln, was für 1 Teller Nudeln viel zu viel ist.Es geht schnell, es schmeckt (Habs Heute mit Restreis gemacht und war auch lecker) es macht satt und ist auch für Kochanfänger sehr gut umsetzbar.
Wir essen Abends richtig und ich bin froh wenn ich hier leckere einfache Alternativen zur "Resteverwertung" finde.
Nochmal Däumchen hoch und ich wünsche allen noch einen schönen Abend :-)
-8
#41
20.6.12, 20:35
Maggi - die Krönung des Ekligen
4
#42
20.6.12, 20:40
Pizza mit Ketchup schmeckt klasse.
@ lachefa
Lach. Manche Nichtraucher bekommen trotzdem Lungenkrebs. ;-))
12
#43
20.6.12, 20:44
Ich weiß gar nicht mehr um was es geht. Das Rezept insgesamt oder meckern über Maggi.
Selber habe ich das nicht in meiner Kindheit gegessen, aber später im ersten Haushalt wenn das Geld zu ende ging. Statt Maggi habe ich Kechup oder ähnliches beigegeben.
Nährwerte sind in dem Moment nicht so wichtig, sondern satt werden und Preis.
19
#44
20.6.12, 20:53
Mir wird immer wieder bestätigt,daß ich eine gute Köchin bin. Daß ich kein Maggi benutze liegt daran,daß ich es nicht mag. Trotzdem stand es bei den verschiedensten Gerichten auf dem Tisch,weil mein Mann so scharf drauf war.
Als der mit seiner schlecht kochenden Geliebten verschwunden ist,hab ich ihm die Maggiflasche nachgeworfen.
Nur wegen des albernen Gelabers hier kaufe ich mir morgen eine Flasche Maggi und dann probiere ich dieses Gericht.
So !!!
5
#45
20.6.12, 20:59
@SohnvonIrene:

oh - ja ! Genauso war das auch bei uns in den 50er Jahren.
Mach ich heute auch manchmal - Schmeckt auch gut mit kleinen Kartoffeln - Krieaardappelen heissen die hier in NL - .
Nur ich mag kein aldente - auch nicht bei Nudeln ! Bin halt ein Oller Koch von früher noch ......
14
#46
20.6.12, 20:59
Zur Abwechslung was Süßes?
Nudeln bissfest kochen, kurz in Butter schwenken, auf dem Teller mit Zitronensaft und Zucker mischen (wenn man keinen Zucker verwenden will: Honig oder Süßstoff gehen auch). Schmeckt unerwartet gut.
(Und bitte: Jetzt keine Litaneien über die Schädlichkeit von Süßstoff...)
5
#47
20.6.12, 21:08
Das Rezept ist okay, aber ohne Maggi. Mit dem Zeug kann man mich jagen.
14
#48
20.6.12, 21:09
Ich werde das Gericht etwas abwandeln.
Bei mir wächst Maggi im Garten.
Penne kochen, Liebstöckel(Maggikraut) hacken, vielleicht noch etwas Zwiebel ,Pfeffer und Salz dazu, alles mit den Butterbröseln vermischen und braten.
Ich kann mir vorstellen, daß mir das schmecken wird.
Danke für die Anregung.
8
#49 Pitz
20.6.12, 21:27
Im FM-Forum wäre das Rezept super für ein Starterthema: "Sachen, worauf ich manchmal tierisch Bock habe".
Schätze, da würden sich so einige mit ihren kleinen Sünden, die keinem perfekten Dinner standhalten, essentechnisch outen.
Natürlich könnte ich mich dann da nicht zurückhalten, meine Nudeln mit Ketchup, Schmand und Parmesan zu erwähnen... :) ;)
6
#50
20.6.12, 21:33
Spätzle mit Semmelbösel in Butter oder Rama Culinesse ( für unsere Cardio-Opfer) schmeckt wirklich genial.
Hier im Ländle heisst das g'schmelzt.
Etwas Reibekäse oder Rukola, Serrano oder ähnliches drunter - nur gut!
Auch ohne Maggi Plörre....
8
#51
20.6.12, 21:45
@Beape: "..wer Maggi benutzt kann nicht kochen" !

Dieses ist eine Pauschalaussage ohne einmal nachgedacht zu haben.
Spitzenköche benutzen mit Sicherheit KEIN Maggi, da gebe ich Dir recht.

Da in allen Haushalten die ich betrete und wo Oma, Mutter und Töchter richtig lecker kochen können (schmeckt wie bei Oma-Essen), steht Maggi Mittags für Gäste auf dem Tisch.
Diese Menschen KOCHEN nicht mit Maggi, würzen aber auf Ihrem eigenen Teller gerne nach.
Ganze Generationen sind mit dieser Flüssigwürze gross geworden..ich natürlich auch.

Egal, hier kann ja jeder seine Meinung sagen und das ist gut so :o}
3
#52
20.6.12, 21:54
Ich kenn keine keine Oma, die ihr Gemüse nicht totkocht, die Nudeln al Rente sind und ich vom Gulasch den ganzen Tag zur Giftgasfabrik werde. Klar schmeckts, aber zeitgemäß ist was anderes.
Ab und zu ist ok..
1
#53
20.6.12, 22:12
@ladymary: einfach einen frischen Salat dazu und fertig :-)
Würde es auch nicht pur essen...aber wenn ich das nächste Mal Nudeln übrig habe, werde ich es auf jeden Fall ausprobieren...bin gespannt
12
#54
20.6.12, 22:21
@fresssssssack: ich bin 3 x Oma - Von mir wird Gemüse nicht totgekocht - das bereite ich bißfest zu und beiße es dann tot.

Wenn ich z.B. Blumenkohlröschen sehe, die schon beim Anschauen zerfallen überkommt mich Mitleid.

Essen soll nicht nur satt machen, sondern auch Spaß und Freude und nicht zuletzt wäre es gut, wenn es gesundheitsfördernd ist. Diese Kriterien müssen sich aber nicht zwangsläufig gegeneinander ausschließen.
8
#55
20.6.12, 22:37
An Stelle von Maggi (da ist kein Maggikraut - Liebstöckl drin), Liebstöckl getrocknet oder frisch gehackt dazu. Das schmeckt bestimmt auch. Maggi ist wegen der gesundheitsschädigenden Inhalte schon lange aus meiner Küche gebannt.
5
#56
20.6.12, 23:36
hallo!
ich wundere mich hier bei vielen beiträgen, dass einige leute gleich ein messer zwischen den zähnen haben!?
ich dachte, die leute geben hier persönliche tipps ab und wer will kann sie nutzen, aber einige werden gleich agressiv...muß das so?
ich denke nicht!
ich finde auch nicht alles nützlich was ich hier lese, aber keiner zwingt mich die dinge anzuwenden, die ich hier lese.
wenn es zu sehr stört, kann man ja auch den newsletter abbestellen...geht ganz leicht!
ich werde das rezept mal ausprobieren, mit 3 kindern, deren lieblingsessen nudeln sind, ist man für jede neue idee dankbar...muß dann nur erst maggi kaufen ;-)
lg
elfi
4
#57
20.6.12, 23:47
@ladymary: dann mach nen salat dazu!
wenn es bei uns mal was gibt, das nicht so "gesund" ist gibt es salat oder obst als nachtisch...dann ist alles wieder gut!
man sollte nicht immer so verbissen sein...spaß am essen ist auch wichtig!
lg
elfi
7
#58
21.6.12, 00:31
Mein Bruder hat in Lech am Arlberg im 5 Sterne Hotel als Koch gearbeitet und hat von dort "Bandnudel mit Butterbröseln" mitgebracht! Also nicht unbedingt Resteessen...


Und Maggi ist bei mir auch bei bestimmten Speisen einfach ein MUSS,wie bei gekochten Eiern und auf Käsespätzle!!
Wenn ich dran denke ,was die jungen Leute heute an Fertigprodukten verspeisen, sind die paar Tropfen echt ein Klacks!!!
5
#59
21.6.12, 00:49
Ich stelle Maggi selber her ! OHNE CHEMIE ! ... und es schmeckt :-)
6
#60
21.6.12, 01:14
Aber nix geht über das gute alte Maggi - grins. Ich find es lustig, wie sich hier Leute aufregen, wenn etwas ihnen nicht passt. Wie schon jemand vorher bemerkte, wenn der Tipp nix für mich ist, einfach wegklicken. Schlaft schön.
:-)))
8
#61
21.6.12, 02:12
...jeder der was auf sich hält hat vermutlich Sojasosse im Haus und hält sich für einen raffinierten Koch - Maggi ist nichts anderes, als eine europäisierte Sojasosse.
So war's seinerzeit gedacht. Als der Herr Maggi aus einer Asienreise wieder in die Schweiz zurückkehrte.
Die Engländer haben ihre Worcestersosse, die Asiaten ihre Fischsosse ---
alles irgendwie "undurchsichtig" aber alles irgendwie schmackhaft.

Ich hab Maggi eigentlich erst so richtig kennengelernt, als ich wegen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit Tausenddinge nicht essen durfte.
Maggi durfte ich und es hat mir bei der Eintönigkeit der speziellen Diät schon sehr geholfen. Übrigens war das eine ärztlich begleitete Ernährungsform. So schlecht können die Inhalte also nicht sein.
Über Maggi kann man auch einmal im Netz recherchieren. Nicht uninteressant.

Ich liebe auch Nudeln mit Zwiebel und Maggi, oder Weissbrot mit Butter und Maggi - die Version mit den Semmelbröseln kannte ich noch nicht, aber die werd ich schnellstens kennenlernen!
2
#62
21.6.12, 02:13
@Beau: ja, wie machst'n das?
2
#63 Cally
21.6.12, 07:09
@Beau: Ich auch ;o)

Aber für meine Kartoffelpuffer brauch' ich trotzdem noch das Maggi-Fläschchen. :-P
3
#64
21.6.12, 07:48
also:
das ist drin

MAGGI-Würze ist ein flüssiges Würzmittel aus biologisch aufgeschlossenem
pflanzlichen Eiweiß (Wasser, Pflanzeneiweiß, Salz), Hefeextrakt, Aroma und
Geschmacksverstärker (Natriumglutamat).
Das Pflanzeneiweiß wird in seine Bausteine -die Aminosäuren- aufgeschlossen.
Dabei entsteht das charakteristische Aroma der Würze.


Natriummonoglutamat ist einer der wichtigsten Grundstoffe in Maggi und anderen Suppenwürzen.
Hierbei handelt es sich um einen Geschmacksverstärker, der auch in Chips, Hamburgern Verwendung findet.


Bei uns gabs früher manchmal Nudeln mit in Butter gerösteten Semmelbröseln und dazu eingeweichtes gemischtes Trockenobst. Die Maggi-Frage stellt sich da garnicht: es passt nicht dazu!
3
#65
21.6.12, 08:28
Ich bin auch ein Maggi-Kind ( ggg ) und liebe es noch heute!!!!!!!!!!!!!
Darf ich mal kurz einwerfen, dass SALZ viieeel schädlicher für die Gesundheit ist????? ( Blutdruck usw... )

Danke für das Rezept - ich mag diese einfachen Sachen! Jeden Tag Hummer und Caviar wir man ja auch leid....... ;-)
2
#66
21.6.12, 09:06
@Beau: interessiert mich, bitte verrate Dein Rezept, Danke
2
#67
21.6.12, 09:16
@Beau: He, das interessiert mich auch. Wie machst Du das?

Stell es doch als Tipp hier rein.
3
#68
21.6.12, 09:19
@fresssssssack: wie viel Omas kennst Du denn? (Lach)
1
#69
21.6.12, 09:23
kenne Maggi zwar, aber selbst noch nie damit gewürtzt, hab ich was versäumt?
1
#70
21.6.12, 10:09
@Beau: nehme stark an, dass du MAGGI mit Maggi-Kraut herstellst?!

Wäre ja ideal, denn in meinem Kräutergarten habe ich mehr als genug davon.
Gebrauche auch beide Varianten beim kochen.

Wäre ja toll, wenn ich mein Maggi-Kraut sogar in flüssiger Form verarbeiten
könnte, wäre eine schöne Abwechslung zum getrockneten.
12
#71 Upsi
21.6.12, 10:15
Maggi, das ist hier wohl der Verdruss,
darum Leute, bitte macht jetzt Schluß.
Wer es liebt, der soll es weiter futtern,
mich erinnerts an die Kindheit, an lecker Essen bei Muttern.
Viele machen hier leider alles schlecht,
wer kann es schon machen allen recht.
Drum Leute seid tollerant und locker
und haut nicht gleich jeden Tippschreiber vom Hocker :-)))
3
#72
21.6.12, 10:31
@Elfilein: Du hast recht!
Irgendwie "tun" einige User so, als ob jeder ein Gourmet-Esser sein muss und das auf jeden Fall tagtäglich ;0}
Naja..haarscharf am Leben vorbeigekratzt *grins*

Der Hauptteil der FM-Benutzer kocht preisgerecht und vor allem Alltagstauglich!

Da lassen wir Uns solch einen Tipp nicht vermiesen!
1
#73 Beth
21.6.12, 10:32
Werde ich bestimmt mal machen und mit Maggi. Es gibt immer Leute die kritisieren.
5
#74
21.6.12, 13:09
Weder mag ich Maggi noch - heutzutage - Paniermehl. Das ist natürlich Geschmackssache - wer es mag, warum nicht?
Allerdings hat mich dieses Rezept an längst vergangene Studententage erinnert. Ich wohnte damals mit meinem Freund, einem aus Hessen stammenden Mitstudenten zusammen, und wir hatte immer nur sehr wenig Geld. Wenn es mal wieder für nichts anderes reichte, "kochte" er nach dem Rezept seiner Mutter ein Gericht mit dem langen Namen: Nudeln mit Pfirsich und Grachelchen (oder wie immer sich das schreiben mag).

Es waren halt irgendwelche Nudeln, die Sorte, die man gerade da hatte, dazu die Grachelchen, das war in etwas Butter kräftig angeröstetes Paniermehl (wenn wir wieder bei Kasse waren, wurde das teilweise durch gemahlene Mandeln oder Nüsse ersetzt, die ebenfalls mit angeröstet wurden), und dazu gab es dann kalte Pfirsichhälften aus der Dose. War wahrlich nichts Besonderes, aber es machte satt, und wir fanden es trotzdem immer irgendwie lecker.
3
#75
21.6.12, 13:21
@Lichtfeder glaube auch nicht das man von Maggi stirbt ...

erinnere mich wieder, warum ich kein Maggi verwende...
mein Opa sagte immer, das wird aus Pferdestaub hergestellt (lach), ich war als Kind immer bei ihm in Ferien. Zum Essen stand auf dem Tisch ein Krug Viez aus eigener Herstellung, einen Schluck in die (Linsen)Suppe ... schmeckt mir heute noch... so bin ich nie auf den Geschmack von Maggi gekommen.
9
#76
21.6.12, 13:26
Maggi meidet mancher Koch,
heimlich nimmt er es dann doch.
Morgens zu dem Frühstücksei,
mittags im Kartoffelbrei,
dann zum Tee so kurz vor vier
auf den Kuchen voller Gier.
Und auch zu dem Abendbrot
tut ein Tröpfen Maggi Not.
Gibts noch eine Spätmahlzeit,
Maggiflasche steht bereit.
So begleitet unseren Koch
das verschmähte Maggi doch!
8
#77 Oma_Duck
21.6.12, 13:48
Zum Rezeptvorschlag sag ich nix, außer: Nudeln kann man mit 1000 Zutaten "aufbraten", diese Version ist nicht gerade ein Favorit von mir.

Allgemeine Anmerkungen:

- Schmeckt lecker, saugut oder eklig - alles total subjektive Aussagen und daher auch nicht diskutabel. Habe gestern zufällig ein total superleckeres Nierenragout gemacht - hör ich da "IIIEEH!" im Hintergrund? - Also besser: "ICH finde es lecker, eklig usw".

- Das beliebte Wörtchen "Chemiekeule" ist eine Diskussionskeule zum mundtod machen. Lasst euch mal was Besseres einfallen.

- Lt. Paracelsus ist alles eine Frage der Dosierung. Daher bin ich auch dafür, die Maggiflasche auf den Tisch zu stellen. Dann kann keiner meckern. Wer überwürzt, muss trotzdem aufessen!

- Maggi aufs Frühstücksei ist Barbarei - meine subjektive Meinung. Wer was andres meint, kriegt auf die Fresse!
2
#78
21.6.12, 13:58
Nicht Frühstücksei....sondern hartgekochte... wie an Ostern!!!

PS Und auf die Fresse gibts hier sowiso nicht,verstanden?
5
#79 Oma_Duck
21.6.12, 14:24
@weibi1: Ich dachte, ich könnte mal auf dieses blöde "Ironie an/aus" verzichten. Wohl doch nicht.
1
#80
21.6.12, 14:32
@varicen: Selbst gedichtet, oder ne ehemalige Maggi-Werbung? :D
#81
21.6.12, 14:53
@schweikm: Danke, das probiere ich, ist mal ne Abwechslung
#82
21.6.12, 15:00
-diese Nudeln heißen bei uns Bröselnudeln. Gertraud
2
#83
21.6.12, 15:03
Also, ich weiß auch nicht, was die ganze Meckerei über Maggi soll. Aber es gibt immer Leute die eine Sache verteufeln und dann selbst irgendwas ungesundes (oder wie ich es nennen soll) nehmen. Bestes Beispiel ist meine Kollegin, sie veteufelt Mikrowellen "Von der Stahlung kriegt man Krebs", ist aber Kettenraucherin.Wo bleibt da die LogiK? Erstmal an die eigene Nase fassen.Wenn man die paar Spritzer Maggi verteufelt, sollte man das gemütliche Feierabendbierchen auch verteufeln! Ich selbst nehme nie Maggi (warum nicht, weiß ich eigentlich gar nicht), aber das Rezept hört sich lecker an, also kaufe ich mir mal ein Fläschchen und probiere es aus.Und wenn´s mir dann schmeckt, esse ich es todesmutig bestimmt öfter.;o)
4
#84
21.6.12, 15:12
@weibi1: Du glaubst gar nicht, wie viele Leute Maggi statt Salz auf ihr Frühstücksei tun! Für mich eine Geschmacksverirrung, aber wer´s mag!

Meine erste Reaktion auf den Tipp war "Pfui Teufel", aber da so viele behaupten, das Gericht sei richtig lecker, muss ich es doch glatt mal testen!
-6
#85
21.6.12, 15:20
mit Verlaub, Feinschmecher bist Du nicht, Pfui Teufel
#86
21.6.12, 15:25
only87 mache Dir nichts daraus,es sind immer Motzer dabei.
Ich kannte das nicht und werde es probieren.
3
#87
21.6.12, 15:31
@kohlmeise: Ich dichte selbst.
1
#88 Upsi
21.6.12, 16:12
only87, soooo viele reaktionen auf ein paar magginudeln, holla die waldfee, das hättest nicht gedacht, lach, ich find es lustig und schiebe dich schon mal symbolisch auf die top 10
#89
21.6.12, 17:59
Haaaaah ! Ich könnte mich wegschmeissen! Das hat ja schon die Qualität von Wilhelm Busch ! Seeehr schön!
2
#90
21.6.12, 18:03
@varicen: Haaaah ! Ich könnte mich wegschmeissen! Das hat ja schon fast die Qualität von Wilhelm Busch ! Seeehr schön!
1
#91
21.6.12, 18:22
@ Upsi: Ich finds herrlich, so ein simples Rezept und so viele Stimmen... das hätte ich wirklich nicht gedacht :)
6
#92
21.6.12, 18:47
@only87: Ja, auf den Inhalt kommt es an, es gibt so Dinge, da gehen Leute ab wie eine Rakete. Gewissermaßen könnte man Maggiwürze somit auch als Raketentreibstoff bezeichnen..grins. Aber so isset wohl in der Welt, wenn nix Dringendes anliegt, hat man Zeit, sich über "den Pups in der Weltgeschichte" aufzuregen. Oder, wie meine Mutter schon sagte: "Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten..."
4
#93
21.6.12, 19:37
SohnvonIrene "Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten..."

der gefällt mir, Merci für den weisen Spruch.
2
#94
21.6.12, 20:19
@varicen: von mir 100 grüne Daumen!
5
#95
21.6.12, 20:45
@Dodo68: Da hast Du ganz recht - manchmal wundert man sich schon sehr über solch unlogische Verhaltensweisen. Ich weiß nicht einmal, wie Maggi hergestellt wird, denn da ich den Geschmack nicht mag, hat mich das nie interessiert. Es ist mir irgendwie suspekt, weil ich darin unter anderem Geschmacksverstärker vermute, doch ist diese Vermutung von keinerlei Wissen "getrübt". Es ist mein ganz persönliches Ding, und meinetwegen können andere das Zeug literweise essen oder trinken.

Auch in Sachen Ernährung und Gesundheit sollten wir, wie man so schön sagt, nicht päpstlicher sein als der Papst, denn das macht verkniffen, manchmal sogar mißgünstig, und auch das wiederum ist auf Dauer ungesund!
6
#96
21.6.12, 20:54
@ Deltoidea:

Mit Gourmetesser hat das nix zu tun.

Ich mag simple Gerichte, aber ich verzichte halt auf Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, etc.

Ich bin der Meinung das sowas im Essen nichts verloren hat.

Wozu koche ich lecker, um dann zu allen Gerichten Maggi dazu zu reichen?

Wozu MAggi ins Kartoffelpüree? Da sind bei mir nur Kartoffeln, Muskat, Salz, Pfeffer, Milch und ein Schlag Schmand drin. Und es schmeckt.

Geschmacksverstärker versauen dein Geschmacksempfinden, du kannst süchtig danach werden und mehr Essen als du eigentlich wolltest.

Für die Industrie sind Sie ein Segen weil sie so Fertiggerichte mit minderwertigen Zutaten zubereiten können und sie trotzdem schmecken.

Geschmacksverstärker stehen massiv in der Kritik, aber solang das Zeug noch Pur, als Maggi oder Knorr Würze gekauft wird, wird da wohl kein Umdenken stattfinden.

Und alle die sagen man nimmt nur ein paar Spritzer Maggi, die sollten mal überlegen wie hoch konzentriert das Zeug ist, das ein paar Spritzer einer Schüssel Suppe Ihren Geschmack aufdrücken.

UNd eine gute Sojasauce ( natürlich gebraut) hat nix mit Maggi zu tun, da diese aus genau 4 Zutaten besteht: Sojabohnen, Weizen, Wasser und Salz.
1
#97
21.6.12, 21:24
@Sephir: Wie war das nochmal mit dem subjektiven Empfinden?
Was ich als lecker gekocht empfinde, kann meiner Nachbarin würztechnisch nicht ausreichen...und ein Maggi-Fan sitzt doch immer am Tisch *breitgrins*
Danke für Deine Maggi-Aufklärungs-Liste, da werde ich doch gerne drüber nachdenken...aber jetzt erst einmal ein Spritzer Maggi um die Sucht zu befriedigen.
:o}
#98
22.6.12, 12:52
@Beape: Wie recht du hast.
2
#99
22.6.12, 13:52
Das rezept ist top,man muß ja nicht unbedingt zu maggie greifen! Ich persönlich mag den Geschmack gar nicht,mit maggie kann man mich echt jagen!Dafür liebt es mein Mann natürlich,er haut das Zeug fast überall rein. Ob es nun gesund ist oder nicht ist bei mir 2.-rangig,schmecken soll es doch. Und wem es schmeckt der soll sein maggie meinetwegen pur trinken :D
#100
22.6.12, 15:20
@Beape: Geschmacks Verstärker Durst kommt garantiert !!!
1
#101 Pitz
22.6.12, 16:13
Musste mehrere originelle und konstruktive Beiträge hier mit einem Klick würdigen :D.
Mit Deinem Tipp hast Du eine lebhafte Diskussionsrunde gestartet, die sich interessant liest, Only87, und wo man weitere gute Anregungen lesen kann.
Danke für Deine Idee auch in dem Sinne. :)
4
#102
22.6.12, 20:40
auweia, Oma Duck ... mein Bruder macht Maggi auf sein Frühstücksei ... ich lieb ihn trotzdem ;o)
#103
22.6.12, 20:48
@Agnetha: und ich hab als Kind Maggi auf dei Butterstulle gemacht.
#104
22.6.12, 20:51
@Agnetha: Na ja, und ich hatte mal 'n Freund, der aß allen Ernstes Leberwurstbrot mit etwas aufgestrichener Erdbeermarmelade... Da sind mir fast die Augen rausgefallen. Und jetzt kommts: es schmeckte noch nicht mal so schräg, wie ich dachte.Hat's aber doch nicht in meine Hitliste geschafft...
#105 Upsi
23.6.12, 09:15
ich kenne jemanden der macht sich maggi oder auch salz auf die banane würg,
es gibt schon grenzwertige geschmäcker, aber was solls, wer es mag soll es tun
#106
25.6.12, 19:13
@Sephir (#96): Das, was Du von der Zusammensetzung von Maggi-Würze sagst, stimmte zwar mal, ist aber, wie ich u.a. bei Wikipedia unter "Maggi-Würze" gerade mal nachlas (weil ich es endlich nun auch selbst mal wissen wollte), inzwischen überholt. Soja war zwar mal, ist aber nicht mehr drin, dafür nun (neben Weizen, Wasser und Salz) der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat und Aromen.

@SohnvonIrene (#104): Ich hatte als Teenie mal eine Phase, wo ich Leberwurst (oder manchmal auch Tilsiter Käse) auf Rosinenbrot aß. Meine Mutter und meine Schwester gruselten sich davor, ich dagegen mache etwas Ähnliches noch heute (40 Jahre später) hin und wieder, ich esse dann Käse auf Müslibrötchen. Die enthalten auch Rosinen, aber wenigstens ist der Teig ungesüßt.
5
#107 Oma_Duck
25.6.12, 19:28
@Erdhexe: Rosinen sind getrocknete Trauben, und Käsespießchen mit Trauben werden allgemein als essbar anerkannt. Warum sollte also ein Rosinenbrötchen mit Käse nicht schmecken. Und wer Sauerbraten mit Rosinen kennt, wird auch vor Leberwurst in Verbindung mit Rosinen nicht zurückschrecken. Mir schmeckt das auch.

Noch mal zu Maggi: Signore Maggi wurde damals hoch gelobt für seine Erfindung. Mit seiner Würze konnten arme Leute wenigstens etwas Geschmack an ihre kärglichen, fleischlosen Eintöpfe bringen. Maggi wird meist nicht gerade exzessiv eingesetzt in der Küche. Da muss man wegen des bisschen Mononatriumglutamats keine argen Bedenken haben.
1
#108
25.6.12, 19:29
@Erdhexe: Rosinenstuten mit Leberwurst ist lecker! :-)
1
#109
25.6.12, 19:49
@Oma_Duck: Was die Menge angeht, die man üblicherweise von Maggi nimmt, stimme ich Dir bezüglich des Geschmacksverstärkers grundsätzlich zu. Es gib aber Ausnahmen, nämlich Menschen, die Geschmacksverstärker wirklich nicht vertragen, ganz gleich, wie klein die Menge sein mag. Und es gibt Leute wie meinen Ex, der so eine dicke Flasche Maggi in aller Regel innerhalb einer Woche alle macht. Da kann es dann schon ziemlich viel werden, was man davon zu sich nimmt.

Was Du von den Rosinen/Trauben mit Käse/Fleisch sagst, stimmt natürlich, diese Kombinationen sind in der Tat Klassiker, und ich steh total drauf, insbesondere auf den Sauerbraten, auch wenn natürlich nicht jeder das mag.

@grinch: Ja, kann ich mir auch sehr gut vorstellen!
#110
25.6.12, 21:03
@grinch: Ja da stimme ich zu. LECKER!!!!!
#111
25.6.12, 21:20
ich habe da mal eine Frage: ich kaufe gerne den Hefeextrakt in der Tube, den benutze ich zum Kochen und als Brotaufstrich ... finde den extrem lecker (mein Kater übrigens auch)

ist das ein anderer Hefeextrakt als der allgemein verteufelte und wenn nicht, weshalb kann man den dann nur im Reformhaus kaufen ??

bin total verwirrt !!
1
#112
25.6.12, 22:18
@Agnetha: Hefeextrat ist natürliches Glutamat aus der Hefe

könnt ihr Beide bedenkenlos weiter genießen ...
#113
26.6.12, 08:36
@maestria:
#114
26.6.12, 19:59
Danke, Lichtfeder
1
#115 Schnuff
3.7.12, 20:32
Das ist das Lieblingsessen meines Freundes! Muss ich auch probieren!Ihr habt mich neugierig gemacht.
Übrigens,wer kein Maggi mag,kann auch das Maggikraut (Liebstöckel) verwenden.Warum heißt das Kraut so?.... Genau!!
#116
5.9.12, 22:27
1 Kopfsalat oder ähnliche variante in Grün
1/4 Zwiebelwürfelchen/oder Schlotten
1 EL Zitronensaft
1/4 Tl Salz
5 Spritzer(!!!) Maggi
1 EL Rapsöl/sonnenblumenöl
1 Prise Zucker
...und dat Welt rollt!!
Manschmal muddet sin im Privaten---isch bin Berufsköschin...-_-
1
#117
12.9.12, 17:23
Jetzt hab ich mir das alles durchgelesen und konnte nur noch lachen... auf alle Fälle ist das Gericht gut, ich kenne es aus meinen Kindertagen, und ich bin auch mit Maggi großgeworden ( schmeckt saugut in Hühnersuppe) aber ich benutze es nicht dauernd und nun zu den Maggi-Verachtern.. Habt ihr nichts besseres zu tun als hier über Leute zu lästern die Maggi benutzen? ich finde es armseelig über andere herzuziehen, die nur einen anderen Geschmack haben .. aber trotzdem vielleicht lest ihr euch mal diesen Link durch, danach könnt ihr weiter motzen:
http://www.welt.de/print-wams/article120401/Maggi-Wuerze.h
1
#118
12.9.12, 21:48
Carmen56:)
Ich habe mich wie Du über die ewigen Motzer aufgeregt, doch mit der Zeit weiss man, dass es meistens die gleichen sind – das Beste; einfach ignorieren. Ich weiss „leichter gesagt als getan“.

Habe vor wenigen Minuten den von Dir empfohlenen Link zum Thema gelesen. Er ist sehr interessant.

Übrigens wird bei uns Maggi seit eh und je „Maadschi“ ausgesprochen!

LG und schönen Abend
#119
13.9.12, 15:51
@IRGEND89-WO-:danke für Deinen Hinweis, also ich versuchs mal mit ignorieren- ich finde es nur schade weil leider dann das Haupthema meist in eine völlig andere Richtung geschupst wird. Aber mir fällt noch was ein: meine Kinder lieben Brot mit grober Mettwurst und Maggi drauf.... :-)
#120
13.9.12, 15:51
@IRGEND89-WO-:danke für Deinen Hinweis, also ich versuchs mal mit ignorieren- ich finde es nur schade weil leider dann das Haupthema meist in eine völlig andere Richtung geschupst wird. Aber mir fällt noch was ein: meine Kinder lieben Brot mit grober Mettwurst und Maggi drauf.... :-)
#121 Beth
14.10.12, 14:17
Werde ich heute machen. Bin mit Maggi gross geworden.
Danke für das schnelle Rezept.
4
#122
24.8.13, 23:09
Wer die Maggi-Sauce als Chemie bezeichnet, sollte sich erst einmal korrekt informieren, denn hier wirft man mal wieder alles möglich durcheinander - gesundes Halbwissen halt.

Wer meint, wer nicht kochen kann, benutzt Maggi, müsste auch alle anderen Zutaten wie Mayonnaise, Senf, Tomatensauce, Remoulade und vieles andere gleichfalls in den Maggi-Topf werfen, denn damit erreiche ich bei der Zubereitung ebenfalls nichts anderes als die Geschmackssteuerung in die gewünschte Richtung. Im Grunde werden nämlich alle Zutaten und Gewürze geschmackverstärkend eingesetzt. Selbst die Verwendung von Salz beim Kochen von Kartoffeln oder Fett bei Bratkartoffeln gehört dann schon dazu, denn auch Salz und Fett wirken geschmackverstärkend.

Einfach zu sagen, "Ich mag Maggi nicht" wäre zwar ausreichend gewesen - aber auch vollkommen überflüssig. Denn wen interessiert das? Anregungen für Variationen wären hilfreicher gewesen. Aber oft mangelt es wohl am guten Willen und etwas eigener Fantasie, vom Respekt anderen gegenüber ganz abgesehen.

Zudem hat jeder Mensch seine persönlichen Vorlieben und Abneigungen. Aber anderen Unvermögen zu unterstellen, nur weil man etwas subjektiv nicht mag, ist eine leider immer öfter anzutreffende Überheblichkeit und schießt weit über das Ziel hinaus. Wieso verurteilt man andere, die nicht den gleichen Geschmack haben? Diese 'Meckerer' erwarten doch auch selbst, für ihre Ansichten toleriert zu werden, sind aber selten bereit, andere für deren Ansichten ebenfalls zu tolerieren - sie halten nur sich selbst für diejenigen mit der einzig richtigen wegweisenden Meinung. Eine sehr denkwürdige Einstellung zum Miteinander mit anderen Menschen.

Ich kenne das Rezept bereits aus meiner Kindheit und esse auch heute noch gelegentlich Maggi-Nudeln. Außerdem kenne ich auch Leute, die Ei mit Maggi mögen. Ich selbst bekomme das nicht runter, aber ich käme nie auf die Idee, denen deswegen Unvermögen, Inkompetenz oder gar Schwachsinn zu unterstellen.
#123
24.8.13, 23:46
@Handysurfer:
Ich stimme dir in allem zu und ich kann mir auch nicht erklären warum Maggi hier so verteufelt wird. In eine gute Suppe gehört für mich und meine Familie ein Schuss Maggi. Rindfleisch-Erbsen-Linsen-Graupen usw. dass sind Suppen, da gehört bei uns Maggi rein. Allerdings kann ich mir Maggi auf Eier genauso wenig vorstellen wie Ketchup auf Käse. Das mögen einige ja auch, ist aber wie alles im Leben Geschmacksache.
#124
25.8.13, 00:08
Es ist schon sehr lustig, dass es 123 Kommentare zu einem einfachen und schmackhaften Gericht gibt. Ersteinmal ist oft beschrieben worden, dass es dieses Gericht gab, wenn noch viel Monat und wenig Geld übrig war. Oder als Restessen. Und genauso würde ich es auch sehen.
Ich verstehe auch dieses Gezeter über die Maggiwürze nicht.
Fein dosiert schmeckt sie zu vielen Gerichten und wer es nicht weiß, wird gar nicht auf die Idee kommen zu fragen, ist da Maggi drin?
Was im Übrigen sehr gut schmeckt, sind Zwiebeln mit einigen Spritzern Maggi kross gebraten und sie werden auch noch schön braun.
Und Maggikraut oder Liebstöckel hat mit Maggiwürze nichts zu tun. Auch wenn es ähnlich riecht, wenn man es zwischen den Fingern zerreibt. Einige Blätter im Salzkartoffeltopf mit gekocht, gibt den Kartoffeln eine feine Würze.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen