Nudelsuppe mit Kartoffeln aufpeppen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Wasser und die Brühwürfel (egal ob Fleisch-, Hühner- oder Gemüsebrühe) zu Brühe verarbeiten.
  2. Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in der Brühe ca. 5-10 Minuten kochen (je nach dem, wie groß die Kartoffelwürfel sind).
  3. Jetzt nur noch Nudeln nach Gefühl und Geschmack (ich hab gern etwas mehr in der Suppe) dazu geben und gar kochen lassen.
  4. Ich mache gern noch Markklößchen rein (gibt's bei Kaufl..d). Viel Spaß und guten Appetit...
Von
Eingestellt am

31 Kommentare


4
#1
25.10.13, 02:32
Sorry wenn ich das sagen muss, aber das ist für mich keine Suppe....wo ist das Suppengrün und ne Brühe stellt man aus frischen Zutaten her....das ist aufgelöster Brühwürfel mit was drinnen....sorry aber so ist es
-1
#2
25.10.13, 02:34
....du musst noch viel lernen, was? as kochen angeht....
5
#3
25.10.13, 07:23
@ChrissyBlumeCharlie: Nun mach sie doch nicht gleich nieder. Ich glaube nicht, dass du in ihrem Alter schon so eine Erfahrene Köchin warst.

Natürlich schmeckt eine Suppe mit frischen Zutaten besser.
Aber wenns mal schnell gehen muss, ist das doch ne gute Variante.
2
#4 mayan
25.10.13, 09:26
Meine Kinder konnten schon mit 15 'richtige' Suppen kochen. Es kommt halt immer auch darauf an, wen sie küchentechnisch als Vorbild haben.
Nichts gegen die gelegentliche Verwendung von Brühepulver oder Würfeln, aber eine Suppe wird nicht hochwertiger, wenn man zu einem stärkehaltigen Produkt wie Nudeln noch eine weiteres wie Kartoffeln gibt. Sowohl geschmacklich als auch gesundheitsmäßig und vor allem farblich fehlen hier eindeutig Kräuter und Gemüse. Das Auge isst ja auch mit. Mit einem Bund Petersilie, Staudensellerie und Karotten sieht die Suppe dann ganz anders aus - und schmeckt.
2
#5
25.10.13, 10:07
@Eifelgold:

Na, ich weiß nicht, du findest das eine gute Variante ?
Kartoffeln in einer Nudelsuppe ?
Den Brühwürfel würde ich ja noch gelten lassen, aber schnelles kochen geht besser.
Auch in dem Alter hat man doch von zuhause was mitbekommen, ansonsten gibt es doch Kochbücher für die schnelle Küche, oder Tipps bei frag mutti. :-)
6
#6 Internette
25.10.13, 10:45
Das ist ja mal ein wirklich interessantes Rezept, auch von den Mengenangaben. ;-)
Ich finde auch, so wird das nix, aber kleine Vampirella, du bist ja bei "Frag Mutti" und kannst hier viele gute und einfache Rezepte und Tipps finden. Viel Spaß beim testen.

Ich stelle mal wieder fest, wie eingefahren ich doch bin. Bei mir kommen entweder Nudeln oder Kartoffeln in die Suppe. Beides? Niemals! ;-)
Darüber werde ich jetzt mal meditieren..... ;-)))
#7
25.10.13, 12:01
... damit wenigstens was Gesundes in der Suppe ist ;-)
3
#8 onkelwilli
25.10.13, 12:25
Ich habe mal gehört, dass die Kombination von Nudeln und Kartoffeln in Schwaben als ganz normal gilt. Hier bei uns in NRW genießt man sie lieber getrennt.
Schlicht kann auch lecker sein. Pellkartoffeln mit Kräuterbutter zum Beispiel, oder Nudeln mit Knoblauch und Olivenöl.
Gegen einen Brühwürfel ab und zu ist nichts einzuwenden. Wenn sie jedoch die selbstgemachte Brühe, z.B. aus Rinds-Suppenfleisch mit Markknochen, ganz ersetzen - da klingeln für mich die Alarmglocken!
-1
#9
25.10.13, 14:53
Klar kann ich mich auch stundenlang an den Herd stellen Suppenfleisch abkochen, die daraus enstandene Brühe abschöpfen, Knöchelchen aussieben, Suppengrün waschen und schneiden und eine schöne Suppe brauen(so unbegabt bin ich ja nicht). Ich dachte eigentlich das wär ne schöne Suppe für zum Beispiel junge Familien(wir haben einen 1 Jährigen Sohn) da ist nicht immer Zeit stundenlang zu Kochen...Klar fertigbrühe ist nicht wirklich das richtige aber immerhin besser als ne Dosensuppe...aber das einer Textschreiberin der Kopf wegen banalen Dingen abgerissen wird bin ich hier ja schon gewohnt.
5
#10 onkelwilli
25.10.13, 15:14
@kleine_Vampirella: Warum reagierst Du gar so empfindlich? Jeder, der hier einen Tipp einstellt, muss mit Reaktionen rechnen, das liegt in der Natur der Sache.

Wegen einer guten Rindfleisch- oder Hühnersuppe muss sich niemand "stundenlang" an den Herd stellen. Aufsetzen, Küchenwecker stellen, und schon kann man was anderes erledigen, während die Suppe sanft vor sich hin köchelt. Und dass eine Brühwürfelsuppe besser sei als eine Dosensuppe - na, dann müsste es sich bei der Dosensuppe schon um eine wirkllich grottenschlechte Qualität handeln.

Eine echte Fleischsuppe ist der Brühpulver-/-würfelsuppe so haushoch überlegen, dass man sie gar nicht in einem Atemzug nennen mag. Meine "Alarmglocken" klingelten nicht grundlos, scheint mir!
#11
25.10.13, 15:17
Okay
3
#12
25.10.13, 16:05
@ kleine Vampirela ich wollte dich mit meinem post mit anmachen oder auch nur runter putzen.....aber gerade wenn du ein kleines Kind hast sollte ein Brühwürfel ein no go sein.....ich habe schon im zarten Alter von 10 Jahren mit in der Küche von Oma & Mama 'mitgeholfen'.....eine frische Suppe zu kochen ist keine große Kunst....du schreibst das es ein Anfänger-Rezept sein soll, sorry aber gerade nem Anfänger sollte man es lieber gleich richtig beibringen....zumal bei deinem Rezept komplett das Gemüse fehlt.....ach und zum Thema Nudel & Kartoffel in Italien ist diese Kombi. total normal....das schmeckt auch sehr gut.....und eine Dosensuppe hat da weiß Gott mehr Nährwert....so und ich hole mir hier sehr viele super schnelle und leichte Rezepte um sie umzusetzen.....sorry nochmal wenn ich dich verletzt habe, ich wollte/will hier nicht als gemein rüber kommen... :-D
2
#13
25.10.13, 16:15
Ich finde das wenn man von diesem Rezept nix hält, brauch man sich das doch auch nicht zu Herzen nehmen. Ich mach es halt so und wer meint es geht einfacher oder schneller wenn man die Brühe selber macht und es levkerer ist mit Gemüse kann ja das auch in nen eigenen Tipp einstellen...ist doch jedem das seine...oder nicht?
#14
25.10.13, 16:33
@mamamutti: Ja finde ich. Ich musste schon mit ganz anderen Zutaten - die nicht immer miteinander "harmonieren" - ein Essen zaubern weil es nicht anders ging.
Nudeln mit Kartoffeln in einer Suppe oder in der Pfanne gebraten schmecken doch gut.

Wie Onkel Willi schon sagte: in manchen Regionen ist diese Kombi nicht ungewöhnlich.

Mir erschließt sich auch nicht ganz die Aussage, dass eine Suppe nicht hochwertiger wird, wenn Nudeln oder Kartoffeln im Spiel sind. Ich kenne viele Suppen, in denen Nudeln oder gar Kartoffeln im Spiel sind. Vielleicht nennt ihr das ja auch Eintopf, wir nennen es Suppe.
Es gab bei mir Zeiten, da war ich um der Sättigung Willen dankbar, dass ich noch Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Gerste im Schrank hatte, damit ich meine Meute satt bekomme.

Eine gute "Sonntagssuppe oder gar Konsumee" würde ich auch nichht wie oben beschrieben kochen. Aber wenns mal schnell gehen muss. Ach herrjeh. Wo ist das Problem? Sowas macht man doch nicht täglich.
2
#15 peggy
25.10.13, 16:41
@kleine_Vampirella: ich habe genau mit deinem Rezept angefangen zu kochen,
nur mit dem Unterschied, dass ich erst 12 Jahre alt war.
Meine Mutter mußte plötzlich ins Krankenhaus,
mein Vater wollte unbedingt eine heiße Suppe zum Wochenende und so habe ich deine Süppchen gekocht.Damit war er natürlich nicht ganz einverstanden und da habe ich noch viel Petersilie und 3 Eier reingequirlt.So hatte ich es mal von meiner Mutter gesehen.Sie hatte natürlich immer eine Fleischbrühe gekocht, doch wie das ging wußte ich damals überhaupt nicht.
Jedenfalls, mein Herr Papa war mit mir und meiner Kochkunst zufrieden.
Heute koche ich so gerne, ich denke, es ist zum Hobby geworden.

Ich wünsche dir ganz viel Glück
und denke daran,
Liebe geht durch den Magen ;-)
4
#16 onkelwilli
25.10.13, 17:35
@kleine_Vampirella: Es gibt hier Tipps bzw. Rezepte, und es gibt Kommentare dazu. Natürlich könnte man jeden Kommentar auch in einen eigenen Tipp packen - aber wäre das wirklich sinnvoll?

Dass man es so machen kann, wie Du es beschreibst, bezweifelt doch niemand. Kommentare sind entweder zustimmend, oder ablehnend, oder neutral. Damit muss jeder Tippgeber leben. Oder soll etwa hinter jedem Tipp stehen: "Bitte nur zustimmende Stellungnahmen, ansonsten Maul halten!" ???
#17
25.10.13, 18:13
@vampirella da gebe ich dir recht. im grunde passt auch fast alles zusammen.früher in meiner kindheit sagte man rote klamotten und grüne passen nicht zusammen.und jetzt ?sieht man viele damit.reis und fisch ne sowas gab es nicht.und in der orientalische küche .ganz bekannt.ich kenne auch eine leckere suppe mit kleinen nudeln und da sind auch kartoffeln mit drinnen.
4
#18 xldeluxe
25.10.13, 18:51
Ich habe neulich von meinen Nachbarn aus Afghanistan eine Hühnersuppe bekommen, in der Nudeln und Kartoffeln friedlich nebeneinander in der Brühe lagen und ich trinke fast jeden Abend eine Tasse Würfelbouillon. Es ist wärmend, schmackhaft und macht satt bei knapp 10 Kalorien! Was will ich mehr?!?!?!?

Knochen auskochen, Gemüse pflanzen, ernten und verarbeiten wird sie machen, wenn sie "das Alter hat" ;-) Ich habe mich in jungen Jahren von Ravioli, Erbsensuppe, Linsensuppe und Feuertopf in 'Dosen ernährt und mit "richtig Kochen" hätte man mich jagen können.

Und heute....mit kurz vor 60, ist Kochen meine Leidenschaft.....dazwischen lagen die wilden Jahre und heute befriedigt mich halt Kochen hahaha ;-))))))))))))
1
#19
25.10.13, 19:24
@xldeluxe: hahaha und ich ernährte mich ausschließlich von überbackenem Brot mit Salami und Käse.....lang ist es her :-D
....hat aber nicht geschadet! ;-)
2
#20
25.10.13, 19:39
kleine_vampirella......so, und jetzt erst recht! Wenn's schnell gehen muss, greife ich auch auf Brühe zurück. Z.B. Linsensuppe.
Kleingeschnittene Kartoffel in der Brühe garen, eine Dose Linsen ( incl. Suppengrün...grins ) beigeben und erhitzen. Mit etwas Senf und frischgepressten Knoblauch abschmecken. Evtl. noch Fleischwurst reinschnippeln oder Würstchen.
ZUM THEMA SCHNELLES KOCHEN!
Wer es noch schneller kann, bitte melden ;-) ;-)
2
#21 Internette
25.10.13, 19:48
@xldeluxe - du machst mich grad feddich..... ;-))) 
Wie kann es sein, dass eine leidenschaftliche Köchin einen Würfelbouillon sättigend und schmackhaft findet???? 

Allein mir fehlt der Glaube. ;-))))))))
1
#22 xldeluxe
25.10.13, 20:31
@Internette:

Ich bin eine gespaltene Persönlichkeit und habe jetzt auch noch Fisch- und Garnelenbouillon für mich entdeckt - allabendlich ein Hochgenuss bevor ich mich an das 5 Gänge-Menü begebe

;-))))))))))
1
#23 Internette
25.10.13, 20:51
<--- kommt grad aus dem Lachen nicht raus.... ;-)))

Ich wusste nicht mal, dass es so etwas gibt.
Lass' es dir schmecken! ;-)
#24 xldeluxe
25.10.13, 21:05
Ich auch nicht, bis ich hier in Amsterdam diesen afrikanischen Supermarkt entdeckt habe: Und der Bouillon ist sogar von Knorr!!! In Deutschland kennt es niemand, bekommt es niemand und somit ich trumpfe groß auf und gebe schon mal einen Würfel großzügig und gönnerhaft ab. Mein Nachbar, Angler und Fischlibhaber, bettelt um einen weiteren, aber wir wollen ja mal nicht unverschämt werden!!!! ;-)))
#25 xldeluxe
25.10.13, 21:36
Laßt mal alle Gnade walten:

Kleine Vampirella hat bei mir Welpenschutz.

Die beiß ich nicht tot!!!!!!
4
#26
25.10.13, 22:03
@deluxe und internette schön euch zu lesen.:-)
#27 xldeluxe
25.10.13, 22:20
Lieb von Dir, naisha! Es geht auch so und nicht immer nur böse und abwertend - mein Gott, wir "Alten" wissen doch alles besser, aber man muß doch auch mal Fünfe gerade sein lassen und unsere Anfänge nicht vergessen ;-))))
1
#28 Internette
26.10.13, 11:27
#26naisha - Danke, das gebe ich gerne zurück. :-)

Ich freue mich auch immer, wenn es hier fröhlich und vor allem friedlich zugeht.
@xldeluxe - Wir glauben zumindest, alles besser zu wissen. ;-) Ob es wirklich so ist, ist eine andere Frage. ;-)
Auf jeden Fall sind auch wir "Alten" noch lernfähig und vor allem willig. ;-)
Also "lernwillig" um Missverständnissen vorzubeugen. ;-)))))))))))

Allen ein schönes Wochenende mit leckeren, heißen Suppen.
1
#29 xldeluxe
26.10.13, 16:35
@Internette:
och.............willig trifft es aber doch auch....nur: woher nehmen und nicht stehlen hahaha
1
#30
28.10.13, 13:08
@xldeluxe: Meine erste Bude, reichlich Arbeit und weit weg von Muttis Fleischtöpfen, bei mir gab es Toast, Rührei und Pilze (aus der Dose). Am nächsten Tag Rührei, Toast und Pilze. Und am übernächsten Toast, Pilze, Rührei... Und heute koch ich gern, probier viel aus, allerdings gibt es selten Toast, Rührei und Pilze...
2
#31 onkelwilli
28.10.13, 13:14
Der Tipp ist von der kleinen Vampirella gut gemeint, man darf ihn aber für "weniger gut" halten - das ist weder Nörgeln noch Meckern, sondern ganz normale Meinungsäußerung. Wer das nicht auseinanderhalten kann, versteht sich nicht auf die Kunst des Diskutierens.
Ich hätte genauso reagiert, wenn der Tipp "Kartoffelsuppe mit Nudeln aufpeppen" gewesen wäre. Jeder kann in seine Suppe reintun was er will, aber "aufpeppen" geht mMn anders!
Übrigens ist Vampirella lt. Selbstauskunft 22 Jahre alt und somit kein kleines Kind mehr!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen