Öffnen von Gläsern mit Antirutschmatte

Öffnen von Gläsern mit Antirutschmatte

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bernhards Video mit dem zu öffnenden Gurkenglas hat mich dazu bewogen diesen Tipp einzustellen, statt dort zu kommentieren. Ich nehme zum Öffnen von Gläsern (nach kräftigem Klopfen auf dem Glasboden) immer ein zugeschnittenes Stück von einer Antirutschmatte. Die gibt es gerollt im Eineuroshop zu kaufen.

So ein jeweils passend zugeschnittenes Stück liegt auch unter meinem Keyboard vom PC, im Auto fürs Smartphone und unter dem Katzennapf und nichts rutscht mehr.

Ist auch leicht zu reinigen, einfach im Waschbecken mit Flüssigwaschmittel durchdrücken etwas wringen und dann trocknen lassen. Von daher immer wieder zu verwenden, ist es ganz unansehnlich, gegen ein neues Stück austauschen. Für den Preis von einem Euro bekommt man 75 x 30 cm, das reicht eine Weile.

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


1
#1
25.11.14, 21:44
Entschuldige,aber was machst du denn mit der Matte?Legst du sie auf den Deckel???Dein Tipp ist für mich nicht ganz klar...sorry...
1
#2
25.11.14, 21:47
Oha... mit Gurken- oder anderen Gläsern habe ich auch so meine Schwierigkeiten.

Daher danke und ***** für den Tipp - zumal ich dafür weder eine Klebepistole anschaffen noch sonstwie irgendwas aus Abfall basteln muss.
5
#3
25.11.14, 21:48
@Jeannie: und schon fängt die liebe Jeannie das sticheln an, wahnsinn bist du verzweifelt , ich kann das nicht mehr hören!!!!!!!!!!!!!!! es langweilt schon langsam mit dir, geh doch wieder ins Forum wo du dich über andere dort schön auslassen kannst, wie du das doch so gern machst

Zum Tipp, find ich echt praktisch
5
#4 xldeluxe
25.11.14, 23:12
@glucke1980:

Es gibt Dinge, Kommentare und Menschen (von denen man das oft gar nicht erwartet hätte) :

Da steht man einfach drüber ;--)))))))

Lesen, Kopfschütteln, Abhaken!
3
#5
25.11.14, 23:24
Ich lege auch immer so ein Stück Matte auf den Deckel meines Gurkenglases und dann warte ich, dass es sich wie von Zauberhand öffnet ... Hahaha ;) Spaß bei Seite, bei McGeiz gibt es kleine runde Gummi(?)"Matten", die extra zum Öffnen von Deckeln gedacht sind und kosten auch nur 1,- ?. Der Tipp ist trotzdem gut!
5
#6 xldeluxe
25.11.14, 23:29
Seitdem ich (körperliche) Probleme mit dem Öffnen von Schraubgläsern habe, hängt bei mir unter dem Oberschrank ein Dreieck aus Metall mit innerem Gummirand: Man schiebt das Glas bis zur Spitze durch und mit einem Dreh ist es auf. Diese Vorrichtung gibt es auch für den Handgebrauch

Aber der Tipp ist hilfreich, denn wer ist nicht schon mal daran verzweifelt.........
3
#7 jb70
26.11.14, 04:51
Sehr hilfreich !
Ich hab' noch eine dieser Matten - wird gleich "zugeschnitten" .
Danke ! :-)
1
#8
26.11.14, 10:48
@gruppenmuddi: Hallo Gruppenmutti, ich habe ein quadratisches Stück aus der Matte zugeschnitten, in der größe, dass es auf alle gängigen Deckel passt , ca. 15x15cm. Das Stück wird auf den Deckel gelegt und ma hat dann den nötigen Grip den Deckel zu öffnen. (Bernhard benutze dafür ein Gummiband). Das zugeschnittene Stück Antirutschmatte liegt bei mir griffbereit in der Schublade mit den Schneidebrettchen.
1
#9
26.11.14, 10:51
@-ellipirelli-: Hallo ellipirelli, habe ich noch nicht gesehen. Der Vorteil von der Anbtirutschmatte ist der vielfältige Gebrauch im Haushalt und das selbstzuschneidenauf die passende Größe.
2
#10
26.11.14, 12:19
Ich klemme mir immer die Gläser zwischen die Knie und habe dann das ganze Gurkenwasser oder wahlweise den Kirschsaft auf der Hose ;-)
Insofern wird mir der Tipp helfen.
Ansonsten bin ich nicht so der Freund von Antirutschmatten über- und überall, weil sie ziemlich beim Staubwischen stören.
3
#11
26.11.14, 14:09
Ich finde den Tipp toll, danke
1
#12
26.11.14, 17:53
Wirklich ein prima Tipp. Alle Daumen hoch.
3
#13
26.11.14, 18:21
Vorschlag: ein Stück Matte unter dem Glas und eins auf dem Deckel?
2
#14
26.11.14, 18:31
Ich öffne Gläser und Flaschen mit einer Zange, das ist noch viel einfacher!
Trotzdem können solche Antirutschmatten natürlich für andere Zwecke praktisch sein.
1
#15
26.11.14, 19:10
Ich benutze diesen Tipp schon seit Jahren und habe ihn bis heute noch nicht bereut.
Auch für manche Flaschen, bei denen der Verschluss so fest drauf geschraubt ist,
geht das.
Gerade bei älteren Personen kann das manchmal hilfreich sein.

@Maeusel: Hast Du die Zange in der Küchenschublade??
Bei manchen liegt sie im Keller und nicht jede/r kann damit umgehen. Sorry
1
#16
28.11.14, 07:26
@Timmi-55: Ich habe die Zange griffbereit in einem kleinen Tontopf in der Küche stehen, neben Dosenöffner, Scheren usw. Das ist praktisch und sieht hübsch aus.
1
#17
28.11.14, 09:12
Zange?
Bei mir sollen die Deckel in Takt bleiben, damit ich die Gläser noch verwenden kann.
#18
28.11.14, 15:01
@schwarzetaste: Mit meiner Zange bleiben die Deckel auch heil, und ich kann die Gläser noch für Marmelade und ähnliches benutzen!
#19
28.11.14, 15:38
@Mauesel

Wie machst Du das?
#20
29.11.14, 19:15
@schwarzetaste: Da mache ich nichts Besonderes. Ich setzte die Zange auf den Deckel und drehe. Manchmal sieht man hinterher ganz leichte Abdrücke auf dem Deckel, aber das schadet der Sicherheit für die nächsten Inhalte nichts.
#21 xldeluxe
29.11.14, 20:03
@Maeusel:

Jetzt komme ich auch ins Grübeln:

Zuerst dachte ich, Du hebst den Deckel mit einer Spitzzange an.......ok, das war`s nicht.

Aber sag mal:

Was hast Du für eine Zange im Tontopf stehen, die einen großen Deckel packt?

Ich stelle mir gerade mein Gurkenglas vor, aber selbst bei grünen Bohnen würde meine Zange kapitulieren: Sie öffnet sich gar nicht so weit......
1
#22
29.11.14, 20:43
@xldeluxe

Ich schätze mal, Maeusel setzt die Zange vertikal an ;-)
Es gibt aber auch so spezielle Küchengeräte, die horizontal den Deckel packen. Aber das alles hinterlässt eben Spuren, und da hätte ich Manschetten, wenn ich die Deckel noch weiter verwenden wollte.
#23 xldeluxe
29.11.14, 21:07
@schwarzetaste:

Ja, die kenne ich auch:

Diese großen verschieden runden Gebilde mit 2 Griffen.......
1
#24
29.11.14, 22:37
@xldeluxe

Genau! ;-)
#25
29.11.14, 22:40
Also, meine Zange ist von Leifheit, uralt und hinterläßt wirklich nur geringfügige Spuren. Ich benutze dieselben Gläser (mit denselben Deckeln!) immer wieder, ohne daß etwas schlecht wird.
#26 xldeluxe
29.11.14, 22:46
@Maeusel:

Wir dachten, Du benutzt eine handelsübliche Zange (Werkzeug)

Jetzt ist klar, dass Du diesen Deckelöffner meinst, der wie ein Dosenöffner aussieht, aber eben diese verschieden großen runden offenen Ringe zum Deckelöffnen hat.

Du hast keine Zange, sondern einen Proline Deckelöffner ;--))))))))))))))))))
#27
29.11.14, 22:58
@xldeluxe: Guck mal, so einfach kann die Lösung sein! Ich sage immer Zange, offiziell heißt das Teil vielleicht Deckelöffner.
Jetzt können wir alle beruhigt schlafen, gute Nacht. Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent!
#28 xldeluxe
29.11.14, 23:01
@Maeusel:

Na da bin ich aber froh, denn ich habe hin und her überlegt, wie das mit der Zange funktionieren soll ;--))))
#29
30.11.14, 09:28
Bei kleineren widerspenstigen Deckeln benutze ich die Wasserpumpenzange. Die hinterläßt zwar Spuren, aber die Funktion ist nicht eingeschränkt.


Antirutschmatte ..., hm, die liegt ungenutzt im Schrank ...
Beim nächsten widerspenstigen Deckel werd' ich den Tip ausprobieren.

30.11.14 - 09.28 Uhr
1
#30
17.12.14, 18:13
Dieses "Antirutsch-Zeugs" finde ich äußerst praktisch, z.B. wenn man im Kühlschrank aus Platzmangel div. kleinere Gläser übereinander stellen muss: Ein entsprechendes Stück Antirutsch dazwischen (liegt schon startklar zugeschnitten im Schubkasten) und nichts stürzt einem beim Türöffnen entgegen ...

Für's Gläseröffnen (insbesondere für die großformatigen Deckel, für die der herkömmliche Deckelöffner zu klein ist) benutze ich anschmiegsame Silikontopflappen (meine: aus dem "Bremer Kaffeeröster"-Regal). Die Dinger sind ebenfalls sehr vielseitig einsetzbar: Neben ihrem Hauptzweck z.B. auch als Unterlage für rutschende Rührschüsseln, heiße Töpfe, Backbleche ... und (bis 200°!) heiße Hintern ... ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen