Ohrenkerzen gegen Druck auf den Ohren

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tipp für Flugreisen, Urlaub in den Bergen, und Tauchgängen. Meine Familie (drei Kinder, Mann und ich) machen jedes Jahr Urlaub und immer im Wechsel. Mal fliegen wir in den Süden, das nächste Jahre geht es in die Berge. Jedes Jahr hatten mindestens 2 Familienmitglieder Probleme mit den Ohren.

Die ersten Tage (nach dem Flug und die Fahrt in die Berge) und die letzten Tage im Süden. Irgendwann war ich dann mal in einem TCM Haus, wegen einer Akupunktur. Dort gab man mir den Tipp mit einer Ohrenkerze.

In der traditionellen Medizin wird die Ohrenkerze schon lange angewendet. Durch die Ohrenkerze funktioniert der Druckausgleich nach Flugreisen, Fahrt in die Berge oder nach Tauchgängen einfach schneller und besser. Ein zusätzlich Nebeneffekt, Beseitigung von Wasserrückstanden und wirkt gegen Bildung von Ohrenschmalz.

Ich habe das dann ausprobiert und ich bin begeistert. Meine Tochter und ich hatten grundsätzlich Probleme mit den Ohren, aber seidem wir die Ohrenkerzen benutzen, keine Probleme. Auch mein Mann und mein Sohn haben nach ihren Tauchgängen die Ohren endlich frei. Daher mein Tipp, immer im Urlaub die Ohrenkerze bereithalten.

Keine Angst, die sind einfach und sicher zu bedienen. Leider bekomme ich die nicht überall und muss sie mir daher bestellen. Ich achte allerdings darauf, wo ich mir die bestelle, wegen Schadstoffen und dergleichen.

Also hier mein Tipp an alle Mütter und Ohrgeschädigten, Ohrenkerzen. Ich schreibe jetzt einfach mal den Link hier hin, damit ihr wisst, wo ihr die bekommt. Ich hoffe, ich darf das. http://www.functional-cosmetics.com/Fuer-Nase-Ohren/Otosan-Ohrenkegel.html

Ich wünsche euch allen einen schönen Urlaub, bei uns geht es jetzt auch bald los (ab in die Berge).

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
7.8.14, 06:09
Ich habe sehr oft Ohrenschmerzen. Also versuche ich es mal mit den Ohrenkerzen bei der nächsten Entzündung. Habe mich informiert und gelesen, dass viele die Wirkung als Einbildung abtun, aber ich bin der Meinung: Hauptsache irgendwas hilft...und wenn es nur der Glaube selbst ist :). Für Ohrenprobleme während eines Fluges hilft es vor dem Abheben (am Besten eine halbe Stunde vorher), MEHRERE Sprühstöße Nasenspray einzunehmen. Durch die abschwellende Wirkung, gleicht sich der Druck an den Ohren ab. Zusätzlich gibt es spezielle "Ohrstöpsel", die Druckausgleichend wirken, durch kleine Schwingungen, die sie auslösen. Sie heißen Earplanes. Das hat mir gut geholfen.
2
#2
10.8.14, 17:24
Darüber war neulich ein Bericht im Fernsehen. Es gibt keinerlei seriöse Studien und wissenschaftliche Beweise dafür und HNO Ärzte raten davon ab.

Zitat aus Wiki.pedia: "Da es keinerlei Belege für eine Wirksamkeit dieser Anwendungen gibt[2] und von diesem Verfahren eine Verletzungsgefahr ausgeht,[3] werden sie von der wissenschaftlichen Medizin abgelehnt.

Das Trommelfell schließt den äußeren Gehörgang luftdicht ab. Ein Luftstrom aus dem Mittelohr oder gar der Eustachischen Röhre wäre nur bei einem Defekt des Trommelfells im Rahmen einer schweren Erkrankung des Mittelohrs oder einer Perforation des Trommelfells denkbar, bei der sich jedoch die Anwendung einer Ohrenkerze verbietet. In allen anderen Fällen ist ein Luftstrom aus dem Mittelohr auszuschließen. Auch aus physikalischer Sicht ist der „Kamineffekt“ nicht plausibel, da der geringe Unterdruck allein nicht ausreicht, um die Ablagerungen, die zudem nicht näher charakterisiert werden, zu transportieren."

Ich wundere mich nicht zum ersten mal, welche Tipps hier mittlerweile veröffentlicht werden.
-1
#3
11.8.14, 12:35
Hallo, an hör auf dein Herz. Wie die meisten hier, bin auch ich keine Ärztin. Ich habe lediglich geschrieben, dass ich diesen Tipp von einer Ärztin für traditionelle chinesische Medizin, TCM, bekommen habe und das es mir und meinen Kindern hilft. Grundsätzlich denke ich, dass dieses Forum ein Austausch von Erfahrungen ist und das es daher immer zu unterschiedlichen Meinungen kommen kann. Ich denke aber auch, dass ich wie die meisten hier nur Tipps gebe, die meiner Familie und mir geholfen haben. Daher verstehe ich deinen Unmut nicht so ganz.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen