Seit 2 Jahren verzichte ich auf Getränke wie Cola, Eistee, Fanta und Co, da sie viel zu viel Zucker enthalten. Ich kaufe sie nicht mehr und habe mich an das ziemlich gut gewöhnt. Alternativ mache ich diesen Saft / Limonade.
2

Orangen-Zitronen-Limonade selber machen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit: 12 Std.
Gesamtzubereitungszeit:

Ein sehr günstiges Rezept mit wenigen Zutaten! Diese selbst hergestellte und leckere Limonade ist im Sommer sehr sehr erfrischend! Unbedingt ausprobieren!

Seit 2 Jahren verzichte ich auf Getränke wie Cola, Eistee, Fanta und Co, da sie viel zu viel Zucker enthalten. Ich kaufe sie nicht mehr und habe mich an das ziemlich gut gewöhnt. Alternativ mache ich diesen Saft / Limonade.

Zutaten

  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zitronensäure
  • ca. 3 L Wasser (ich nehme Leitungswasser)
  • 0,5 - 1 Glas Zucker (je nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Einen Tag, bevor ich den Saft herstelle, gebe ich die Orange und die Zitrone in den Gefrierschrank. Das verhindert den bitteren Geschmack der Zitronenschale und der Orangenschale.
  2. Am nächsten Tag, wenn ich mit der Zubereitung der Limonade beginne, nehme ich sie aus dem Gefrierschrank raus. Ich warte dann ungefähr 10-15 Minuten, nachdem ich sie aus dem Gefrierschrank rausgenommen habe, und schneide die Orange und die Zitrone in 4 Teile.
  3. Ich gebe sie dann in den Roboter (samt den Schalen). Dann gebe ich den Zucker darüber und  lasse den Roboter = Stabmixer mit Zerkleinerer-Aufsatz 1-2 Minuten laufen und sie zerkleinern.
  4. Diese Mischung (Zucker-Orange-Zitrone) fülle ich dann in ein Gefäß mit weiter Öffnung und füge ca. 3 Liter Wasser hinzu, dann füge ich die Zitronensäure dazu und warte ca. 5 Minuten, bis sie eine schöne gelbe Farbe bekommt. Mit langem Kochlöffel rühre ich dann um, damit sich die Zitronensäure und Zucker vollständig lösen.
  5. Dann sollte man ein sauberes Tuch nehmen und es auf ein zweites leeres Gefäß - ebenfalls mit weiter Öffnung - darauflegen, und die vorbereitete Mischung vorsichtig durch dieses Tuch in das Gefäß füllen / filtern. Handschuhe anziehen und das saubere Tuch fest ausdrücken, bis die ganze Farbe von Orange / Zitronenmischung in das Gefäß ausgedrückt wird.
  6. Die Limonade lagere ich im Kühlschrank. Sie ist sehr lecker und erfrischend.

Guten Appetit (für das fertige Ergebnis siehe Foto).

Ein weiterer Tipp von mir:

Orangen, die man im Winter kauft, in den Gefrierschrank stellen, damit man im Sommer frische Limonaden herstellen kann.

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


8
#1 Kletterpflänzchen
13.4.16, 17:27
Aber bitte nur Bio-Zitrusfrüchte nehmen! Bei konventionellen Früchten, deren Schale behandelt ist, ist der gesundheitliche Wert eher negativ.
2
#2
13.4.16, 18:07
Was ist ein Roboter? Ein Mixer/Blender?
4
#3
13.4.16, 19:07
Hört sich sehr lecker an - aber ich persönlich würde Süßstoff anstatt Zucker nehmen....
3
#4
13.4.16, 19:56
Hört sich sehr lecker für mich an und ich werde das ausprobieren. Statt Zucker oder Süßstoff kann man ja auch Agavensirup, Honig oder Ahornsirup nehmen. Wobei Agavensirup wohl am neutralsten im Geschmack ist. 😄
1
#5
13.4.16, 21:19
@Kletterpflänzchen: da hast du Recht auf jeden Fall Biozitrusfrüchte nehmen. LG
#6
13.4.16, 21:44
@Truddel: das ist ein stabmixer mit Zerkleinerer Aufsatz 
#7
13.4.16, 21:47
@Pompe: wird bestimmt auch lecker :) habe aber selber bis jetzt nur Zucker verwendet 
#8
13.4.16, 21:48
Ich wurde einmal in einem Tipp von mir angefeindet und ausgebuht, da ich "ein Gerät" im Wert von 50 Euro verwendet habe. Du schreibst leider nicht mit welchen Kosten man bei diesem Tipp zu rechnen hat, wer hat denn schon einen Roboter zu Hause. Was ist denn das überhaupt? Das hört sich schon so teuer an, von daher wäre dein Tipp für viele nicht ausführbar ohne ihr Küchengerät zu ruinieren. Ich glaube nicht das man gefrorene Früchte mit einem Stabmixer mixen kann ohne das Messer zu beschädigen.
1
#9
13.4.16, 21:54
@henrike: habe ich auch noch nicht probiert :) wenn du das mal machst schreib uns bitte, ob es dir geschmeckt hat ;)

Als ich den Saft zum ersten Mal gemacht habe, war er bisschen bitter im Geschmack, weil ich die Früchte aus dem Gefrierschrank genommen habe und länger als 15 Minuten gewartet habe (ich vermute, dass es aus diesem Grund bitter war). Jetzt warte ich nicht länger als 10min und er wird lecker. 
1
#10
13.4.16, 21:56
Ich habe eigentlich bei diesem Tipp ein Foto hochgeladen, auf dem das Ergebnis bzw der Saft, den ich selber gemacht habe, zu sehen war. Leider wurde das aber nicht veröffentlicht. Ich weiß den Grund leider nicht :S aber er war genauso gelb wie auf dem Foto, das fragmutti.de veröffentlicht hat
#11
13.4.16, 22:03
@Sally75: ich sage immer aus Gewohnheit Roboter zu diesem zerkleinerer. Ich habe es wie erwähnt mit dem stabmixer gemacht, der so ein Messbecher/ zerkleinerer darunter hat. Leider kann ich keine Fotos hochladen sonst hätte ich es hochgeladen. Ich habe nur diesen zum Zerkleinern und er war nicht so teuer und das messer bzw die Klinge ist noch ganz. LG
2
#12
13.4.16, 22:15
@GE1989: das kann ja nun wirklich niemand wissen, dass du zu deinem Zerkleinerer Roboter sagst. Fände ich besser, wenn man aus dem Tipp klar erkennen kann, was für Gerätschaften man braucht, um einen Tipp umsetzen zu können. Wäre hier wohl ein Mixer. Einer, der stark genug ist, um beispielsweise auch gefrorenes Obst und Eiswürfel zu verarbeiten. 

Übrigens finde ich das sehr interessant, dass du das Einfrieren wohl anscheinend die Bitterkeit der Schalen verloren geht, wie du sagst. 
2
#13
13.4.16, 22:25
@GE1989: ich habe auch so ein Ding für den Stabmixer, sind extra andere Messer dran, mit denen man auch Eis zerkleinern kann und Nüsse.
4
#14
13.4.16, 22:28
Das ist mein erster Tipp, den ich geschrieben habe, mag sein, dass ich das Eine oder Andere nicht verständlich genug geschrieben habe wie eben das mit dem Roboter -> stabmixer mit zerkleinerer Aufsatz. Ich weiß auch nicht, ob ich das irgendwie im Nachhinein ändern kann. Aber danke für eure Kommentare, ich werde in Zukunft noch mehr darauf achten. MfG
1
#15
13.4.16, 22:31
@GE1989: Du kannst, wenn du möchtest, Henrike anschreiben, sie hat bei einem meiner Tipps freundlicherweise mal was geändert, vielleicht macht sie das auch bei dir. 
Ich werde deine Limonade jedenfalls im Sommer mal nachmachen, wenn's richtig heiß ist und mein Patenkind kommt. 
3
#16
13.4.16, 22:53
@GE1989: du bist so alt wie meine Enkeltochter, von mir hast du Welpenschutz 👍😄😄😄
3
#17
13.4.16, 22:57
@GE1989: leider war dein Foto nicht mit angekommen, bitte lade es doch zu deinem Tipp noch mal hoch, sehr gerne schalten wir es dann frei. Wenn es nicht klappt, kannst du es gerne per Mail zusenden. LG
1
#18
13.4.16, 23:05
Roboter = Stabmixer mit Zerkleinerer-Aufsatz wurde im Tipp ergänzt! 
1
#19
14.4.16, 06:21
Für mich klingt dein Limonadenrezept sehr interessant. Werde ich bei Gelegenheit mal testen. Allerdings werde ich Süssstoff verwenden, denn ich mag keine kalorienhaltigen Getränke.
#20
14.4.16, 09:44
@HörAufDeinHerz: vielen Dank werde gleich an Henrike schreiben. Vor allem im Sommer ist es sehr erfrischend, gutes Gelingen ;)
#21
14.4.16, 09:46
@Upsi: Dankeschön, sehr lieb :)
1
#22
14.4.16, 09:50
@henrike: Vielen Dank :)
#23
14.4.16, 09:51
@bollina: Gutes Gelingen ;) Klappt bestimmt auch mit Süßstoff LG
#24
14.4.16, 09:52
@henrike: wollte das Foto gerade hochladen, hat leider nicht funktioniert. ich werde es dir mailen LG
1
#25
14.4.16, 12:04
Halb Zucker, halb Süßstoff geht bestimmt auch gut. Ich mache das immer mit Pudding. 3 Liter Limonade aus 1 Orange und 1 Zitrone ist ganz schön viel, aber der Geschmack kommt bestimmt von den ätherischen Ölen der Schalen. Limonade ohne weitere Zusatzstoffe und noch günstig, das ist schon attraktiv. Wird natürlich ausprobiert.  
1
#26
14.4.16, 15:55
Toller Tipp, gefällt mir. Ich habe noch nie Limo selber gemacht.
2
#27
14.4.16, 17:49
Orangen und Mandarinen dürfen nur bei Zimmertemperatur gelagert werden, bei Kälte werden sie bitter. Also bei Einfrieren um so rascher. Bei manchen Sorten steht dies sogar als Hinweis auf der Verpackung, hatte ich letztens bei Blutorangen.
Worauf bei der Umsetzung dieses Tipps noch besonders zu achten wäre (wenn man das Bittere nicht mag) - die Kerne!
Mixt man die Kerne mit hat man automatisch viele Bitterstoffe im Getränk - selbst wenn die Früchte richtig gelagert wurden. 😜 Also besser erst auspressen und Teile der Schale kann man immer noch abschneiden und mitverwenden.
#28
14.4.16, 21:21
Hab mir jetzt gestern Bio-Orangen geholt - nun wir der Tipp ausprobiert: Mache es mal mit "nur" Orangen. Werde berichten. Weiß aber noch nicht, ob mein Stabmixer dafür taugt ... oder ich probier den Mixer, der macht schließlich aus Eiswürfel klein ...
#29
15.4.16, 21:07
ich mache meine limonade auch immer selbst auch mal mit nur limetten auch sehr lecker
#30
17.4.16, 17:53
Limonade und Andere Erfrischungsgetränke kann man auch mit Resten von Früchtetees herstellen, schmeckt gut und ist Preiswert.
1
#31
18.4.16, 02:48
Ich mache es mir ganz einfach. Nehme Sprudelwasser und fertigen
Zitronensaft aus dem Supermarkt. Beides gut gekühlt. In ein 0,3 l-Glas
fülle ich die letzten beiden Zentimeter zum Rand mit Zitronensaft. Sehr
erfrischend!
#32
21.4.16, 16:35
Habe es ausprobiert aber nur die halbe Menge mit einer Zitrone und halb Süsstoff, halb Zucker.
War wirklich lecker und erfrischend. Eine kleine Bitternote war drin, aber schmeckte so ein bisschen nach Bitterlemon und sehr angenehm. Ich mag das. Schweppes verwurstet die Zitronen bestimmt genauso, Bitterlemon ist ja auch trübe. Die Orange die bei mir fehlte, macht das Ganze bestimmt etwas lieblicher und aromatischer. Ist beim nächsten Mal dran. Dann gibt es nur ein Konzentrat mit wenig Wasser, damit ich was für mein selbst gesprudeltes Wasser habe. Ich finde den Tipp einfach gut, weil man wirklich alle guten Teile der Früchte trinkt.
#33
18.5.16, 03:05
👍 Hallo GE1989
ich habe Dein Rezept auf Printerest gepinnt. Dort hat es schon fast 20 Interessenten gefunden. Mit jedem weiteren Pin wird es auch weiter verbreitet. Ich hoffe das bereitet Dir Freude. Grüessli aus der nicht EU
#34
19.5.16, 13:21
Der Zucker bereitet mir Probleme. 3 Liter Wasser
ergeben cirka 16 Glas Limonade. 1/2 Glas Zucker wiegt 90 g. Umgerechnet sind
das 5,6 g Zucker pro Glas. Das sind fast 2 Teelöffel mit Zucker. Empfohlen
werden 6 Teelöffel Zucker pro Tag. Es soll an Zucker gespart werden, heißt es
im Tipp. So geht das nicht. Denn wir essen noch viel mehr anderen Zucker, auch
versteckter, am Tag. Am besten, die Kerne vorm Zerkleinern raustun und weniger
Zucker in den Saft. Am allerbesten Orangen und Zitronen ausdrücken, mit
Mineralwasser mischen und kühlen. Einfach und zuckerfrei!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen