Trauben-Limonade

Trauben-Limonade selber machen

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Gesamt

Leckere und erfrischende Limonade kann man ganz einfach selber machen. Selbstgemachte Limonade enthält keine Aroma- und Konservierungsstoffe und ist gesünder als gekaufte.

Zutaten

  • ½ L Traubensaft
  • 3 Beutel Apfeltee (oder anderer Früchtetee)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 250 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure (nach Geschmack auch mit wenig)
  • ½ EL Zucker, Agavensirup oder auch andere Süßungsmittel (nach Geschmack etwas mehr)

Vorbereitung

  • Zuerst die Bio-Zitrone heiß abwaschen, trocknen und sehr dünn abschälen.
  • Die Zitrone auspressen und den Saft zur Seite stellen.

Zubereitung

  1. Zitronenschale und die Teebeutel mit einem ½ Liter kochendem Wasser in einem übergießen. Das Ganze etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Danach durch ein Sieb in eine große Kanne abgießen, den Traubensaft und den Zitronensaft dazugeben.
  3. Mit dem Zucker oder  anderen Süßungsmitteln abschmecken und sehr gut kühlen.
  4. Vor dem Servieren mit dem Mineralwasser auffüllen.

Für besonders heiße Tage oder wenn man die Limonade schneller kalt bekommen möchte: Eiswürfel in Gläser füllen und mit der Trauben-Limonade aufgießen.

Das Gute am Selbermachen ist außerdem, dass man je nach Geschmack und Laune, die Limonade mehr oder weniger süß zubereiten oder auch schnell mit Mineralwasser strecken kann.

Variationsmöglichkeiten: 

  • Der Geschmack kann beliebig abgewandelt werden, indem man andere Fruchtsäfte nimmt, z.B. Mangosaft, Orangensaft, Johannisbeersaft, Ananassaft u.s.w.
  • Außerdem kann man auch andere Früchtetees ausprobieren...

Extra Tipps:

  • In Achtel geschnittene Limetten- oder Zitronenstücke oder auch Minzblätter mit in die Limonade geben.
  • Um die Limonade nicht mit Eiswürfeln zu verwässern, kann man Eiswürfel mit Fruchtsaft herstellen und diese in die Limonade geben.
  • Eiswürfel können auch mit Früchten und Saft herstellt werden, das gibt der Limonade dann einen noch fruchtigeren Geschmack. Beerenobst eignet sich dafür besonders gut.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

13 Kommentare

Emojis einfügen