Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Ossobuco mit Gremolata

Ossobuco mit Gremolata: Dieses Gerichtes lässt Urlaubsträume aufkommen von Sonne, Meer, Vino und vielen fröhlichen Menschen, einfach Bella Italia eben!
7
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Ossobuco... schon der Name dieses Gerichtes lässt Urlaubsträume aufkommen von Sonne, Meer, Vino und vielen fröhlichen Menschen, einfach Bella Italia eben!

Ich habe das Gericht schon einige Male im Urlaub gegessen und auch zu Hause beim Lieblings-Italiener, aber nun habe ich es geschafft, das Ossobuco auch einmal selbst zuzubereiten. Eine italienische Freundin hatte mir das Rezept ihrer Mama überlassen und so hab ich mich umgehend an die Zubereitung gemacht.

Auch interessant:
Italienisch gefüllte HühnerbrustItalienisch gefüllte Hühnerbrust
Gemüse später verarbeiten - Gemüse frisch haltenGemüse später verarbeiten - Gemüse frisch halten

Klar, es macht ein wenig Arbeit, die Zutaten zu schnippeln und alles Weitere herzurichten, damit das Ossobuco letztendlich so lecker wie in Italien wird. Aber diese Arbeit lohnt sich Allemale, wenn man das Ergebnis nach der Garzeit auf dem Teller hat und endlich schlemmen darf. Ich kann es nur empfehlen, das Gericht nachzukochen und mit der ganzen Familie nach Fertigstellung zu genießen.

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Kalbshaxen-Scheiben von je 250 bis 300 g
  • 170 g geschälte Tomaten (Dose)
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie mit Grün
  • 1 Zwiebel
  • 3 - 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, etwas Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • je 1 TL Thymian und Oregano getrocknet (oder je ein Zweig frisch)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/4 L Weiß- oder Rosé-Wein
  • 1/4 L Gemüse- oder Bratenfond
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Als Beilage:

Z. B. Nudeln in diverser Form, gern auch ein Safran-Risotto oder einfach nur Baguette

Zubereitung

  1. Die Möhren schälen und würfeln, Stangensellerie mit Grün ebenfalls putzen, beides waschen und in kleine Würfel schneiden, die Sellerieblätter grob hacken. Auch die Zwiebel klein würfeln und 2 der Knoblauchzehen ebenfalls schälen und sehr klein würfeln.
  2. Die Beinscheiben rundum leicht einschneiden, damit sie sich beim Braten nicht verbiegen, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und in einem Bratentopf nun Butterschmalz zusammen mit dem Olivenöl erhitzen und die Beinscheiben hineingeben und rundum kräftig anbraten. Jetzt kann auch der auf 200 Grad Umluft aufgeheizt werden.
  3. Sind die Beinscheiben angebraten, werden sie aus dem Topf genommen und kurz zur Seite gestellt. Nun kommen die klein gewürfelten Gemüse sowie Zwiebel und Knoblauch ins heiße Fett und werden ebenfalls angebraten. Als nächstes gibt man Oregano, Thymian, Lorbeerblatt und auch das Tomatenmark zum kurzen Mitbraten in den Topf. Weiterhin kommen die grob gehackten Tomaten zusammen mit dem Saft in den Topf. Abgelöscht wird jetzt mit dem Wein und dem Braten- oder Gemüsefond, ggfs. kann bei Bedarf noch ein wenig Wasser nachgefüllt werden.
  4. Ist alles einmal aufgewallt, werden die Beinscheiben auf das Gemüsebett gelegt, der Topf wird zugedeckt und kommt nun für eine gute Stunde bei heruntergeschalteten 170 Grad/Umluft in den Backofen. 
  5. Nun kann die Gremolata hergerichtet werden. Dazu wird ein halbes Bund glatte Petersilie klein gehackt, 2 Knoblauchzehen werden ebenfalls möglichst klein gehackt und dazu kommt noch der Abrieb der Schale einer halben Bio-Zitrone sowie Pfeffer und Salz. Ein wenig Olivenöl dazu macht die Gremolata etwas sämiger. Diese Mischung kann nun durchziehen, sie wird über das fertige Ossobuco gestreut und unterstreicht den frischen und würzigen Gesamtgeschmack.
  6. 10 Minuten vor Ablauf der Schmorzeit stellt man das Wasser für die Beilage - bei mir waren es Pappardelle-Nudeln - auf den Herd und die Nudeln werden in etwa 10 Minuten al dente gegart. Nach dem Abgießen zerlässt man ein wenig Butter im Nudeltopt, rührt eine Prise Muskat hinein und gibt die Nudeln unter Umrühren hinzu.

Die Auswahl der Beilagen richtet sich nach dem jeweiligen Geschmack und den möglichen Vorräten in der Küche.

Nun ist alles fertig, die Teller können angerichtet und es darf gegessen werden. Ich wünsche allen einen guten Appetit und ganz viel Spaß beim Nachkochen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Leichte Gemüsepfanne mit Emoti-Potatoes
Nächstes Rezept
Gemüsegericht nach kalifornischer Art - blitzschnell zubereitet
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Engelhaarspaghetti - einfach, schnell, echt italienisch
17 2
Putenhappen "Italienisch"
12 6
Nudelsalat mal italienisch
9 10
Leberkäse griechisch oder italienisch
4 18
Bratwurst-chinesisch und Bratwurst-italienisch
12 7
17 Kommentare

Rezept online aufrufen