Paprika lagern - länger frisch halten

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Paprika bleiben länger frisch, wenn sie trocken und kühl gelagert werden.

Ich gebe die ganze Paprika in eine Plastikdose mit Deckel und ab in den Kühlschrank.

Wenn die Paprika schon angeschnitten ist, dann lege ich in die Frischhaltedose am Boden ein Stück Zewa hinein. Nach ein paar Tagen wechsele ich das Zewatuch aus.

So bleiben die Paprika 2 Wochen lang frisch. Kann man übrigens mit fast allen Gemüsesorten so handhaben.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
9.3.14, 22:01
muss ich mal probieren, ich mach es zwar auch so, aber nur immer ohne Zewa. Danke
2
#2
9.3.14, 22:09
Das mache ich auch mit Kohlrabi, Wurzeln und Paprika, wenn ich sie schon in mundgerechte Stücke geschnibbelt habe. Das Gemüse mit leckeren Feta-Dipp ersetzt mir die Kartoffelchips, wenn ich abends unbedingt was knabbern "muss". Hält tatsächlich lange frisch, ob es nun 2 Wochen sind, kann ich nicht bestätigen, bis dahin ist es eh schon alle:-))).
Gut, dass du das hier als Tipp eingestellt hast, Daumen hoch.
2
#3
9.3.14, 22:32
Danke für den Tipp! Habe auch oft Paprika im Kühlschrank und nach ein paar (wenigen)Tagen fing es schon an zu schimmeln.
1
#4
10.3.14, 06:20
Gute Idee.
Für die Möhren habe ich eine extra Tupperdose. Darin bleiben die dann schön knackig.

Bei den Paprika ärgere ich mich immer wieder wie schnell es geht bis die schrumpelig werden.
Werde deinen Tipp ausprobieren.
Denke das klappt so gut wie bei den Möhren.

Danke für den Tipp.
3
#5 Dora
10.3.14, 10:28
Mag sein, dass man so den Paprika 2 Wochen frisch halten kann, aber warum eigentlich?
Wenn ich welchen kaufe, verbrauche ich ihn spätestens am nächsten Tag und wenn was übrig bleibt, dann 1 oder 2 Tage später. Da muss ich doch das Gemüse nicht 2 Wochen im Kühlschrank liegen lassen.
4
#6 michelleh
10.3.14, 10:51
@Dora: Danke für deine Antwort.

Ich sage ja nicht, dass du das tun sollst, sondern, dass es theoretisch möglich wäre. Habe schon mal welche im Kühlschrank vergessen und siehe da: Nach 2 Wochen waren sie immernoch frisch und ich konnte sie verwenden, ohne neue kaufen zu müssen.

Es gibt auch Leute, die nicht so oft Paprika verwenden oder Leute (Singles, alte Leute), die allein sind und die nicht alle obligatorischen drei Paprikas gleich aufbrauchen können. Außerdem gibt es Menschen, die nicht so oft zum Einkaufen kommen. Ich kenne jemanden, der nur alle 2 Wochen für sich einkaufen lässt - eine alte Dame, die nicht mehr in der Lage ist, einkaufen zu gehen - und dann muss auch der ganze Frischkram so lange halten, was mit ein paar Tricks Gott sei Dank möglich ist. ;-)
2
#7 michelleh
10.3.14, 11:13
@Kampfente: Kannst du mir bitte dein Rezept für den Feta-Dipp verraten? Klingt gut.
#8
10.3.14, 11:18
Vielen Dank für den tollen Tipp von einem absoluten Paprikafan!
1
#9
10.3.14, 11:32
@Kampfente: das Rezept für den fetadip würde ich auch gerne haben.ich mache viele verschiedene dips gerne und viel.
Verräter du uns den? :-)
3
#10 Dora
10.3.14, 11:38
@michelleh: ich wollte dir nicht zu nahe treten, aber ich denke trotzdem, dass man generell Gemüse nicht so lange im Kühlschrank aufbewahren sollte.
#11
10.3.14, 13:03
Bei einem Bio-fresh Fach im Kühlschrank hält sich das Gemüse generell viel länger , das Gemüse bleibt frisch und knackig.
7
#12 onkelwilli
10.3.14, 13:34
Wenn Paprikaschoten bei mir nicht alsbald verbraucht werden, schnippele ich sie und friere sie (unblanchiert!) in einem Plastikbeutel ein. Sie können dann bei Bedarf portionsweise entnommen werden. Auch roh verwende ich sie in Salaten und habe keinen Unterschied zu frischen Schoten feststellen können. Warum also "wochenlang" im Kühlschrank einsperren - besser werden sie da ganz gewiss nicht.
4
#13
10.3.14, 16:46
@michelleh: das mache ich gerne.
ich nehme 1 Packung Feta, kleingebröselt, 1-2 P. Frischkäse, manchmal noch (wenn vorhanden) etwas Quark, alles gut verrühren. Vom Feta bleiben kleine Stückchen, aber das ist so gewollt. Dann 1-2 Zwiebeln, ganz kleingehackt und Pfeffer und entweder Paprikapulver oder Cayennepfeffer (für die "scharfen Typen") drunter rühren.
Damit es sich leichter rühren läßt, evtl. 1-2 EL Milch mit unterrühren.

Guten Appetit.
1
#14 Dora
10.3.14, 18:24
@Kampfente: das klingt gut :-)))

Stell das doch als Tipp ein, denn da lesen es noch mehr, wie hier in den Kommentaren.
#15
10.3.14, 19:07
@Dora: gibt es in ähnlicher Form schon als Tipp, wird deshalb nicht durchgewunken werden.
#16 michelleh
12.3.14, 09:15
@Kampfente: Lieben Dank für das tolle Rezept. Werde ich mal ausprobieren.
-1
#17 michelleh
12.3.14, 09:17
@Pompe: Hab dir deinen roten Daumen weggemacht.
#18 michelleh
12.3.14, 09:20
@Dora: Ist schon okay. Keine Ursache. Ich meine nur, dass es eben Leute gibt, die leider nicht immer frisch kaufen können, sondern auf Lager legen müssen. Ich bin auch kein Fan von Gemüselagern. Aber ich gehöre zu jenen, die wenig Paprika verwenden (kleiner Haushalt, schlechte Resteverwerter) :-) LG
1
#19
15.3.14, 07:13
Ich habe es ausprobiert... Das funktioniert so super!!! Danke für den Tipp!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen