Paprikatopf - deftige Suppe

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Paprikatopf - deftige Suppe

Zutaten

  • 500 g Schweinefleisch
  • 500 g Paprika (Netz oder nur rote Paprika)
  • 3 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Reis
  • 30 g Margarine oder Öl zum Anbraten
  • 1 EL edelsüßen Paprika
  • 3/4 L Wasser
  • Salz, Pfeffer und frische gehackte Kräuter zum Würzen

Zubereitung

  1. Die Paprika entkernen, waschen und in Stücke (Gulasch ähnlich) schneiden.
  2. Das Fleisch waschen, trockentupfen und auch in Stücke schneiden. (Man kann auch gleich Gulaschfleisch nehmen, dann spart man sich diese Arbeit).
  3. Die Tomaten werden kreuzweise eingeritzt und gebrüht. Danach zieht man die Haut ab.
  4. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Jetzt setzt man eine Pfanne oder Topf auf den Herd und erhitzt die Margarine.
  6. Darin werden das Fleisch und die Zwiebeln angebraten.
  7. Darauf gibt man den edelsüßen Paprika und löscht mit einer Tasse kochendem Wasser ab.
  8. Man lässt das Fleisch ca. 30 Minuten leicht köcheln.
  9. Dann gibt man die geschnittenen Paprika, die kleingewürfelten Tomaten und den gewaschenen Reis dazu, würzt mit Salz und gibt das restliche Wasser (auch heiß) dazu.
  10. Das Gericht auf kleiner Flamme ohne Umzurühren etwa 25 Minuten leicht kochen lassen. Nochmal mit Pfeffer, eventuell Salz und Paprika nachwürzen.
  11. Mit den frischgehackten Kräutern bestreuen und servieren.

Das Gericht reicht für ca. 4 Personen.

Tipp: Das Wasser kann auch durch Gemüse- oder Fleischbrühe ersetzt werden.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


3
#1
17.6.14, 17:49
sehr lecker, ich mach das auch gerne allerdings mit Kartoffeln statt Reis :)
2
#2
17.6.14, 18:53
Hm, klingt lecker!

Ich mache gerne ein ähnliches Gericht, statt Schweinefleisch nehme ich Rinderhack und statt frischen Tomaten Dosentomaten (sind aromatischer).

Ich koche ohne Reis, da ich die Beilagen gerne getrennt reiche. Meist koche ich nämlich einen großen "Pott" voll, und dazu gibt es Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot, oder auch mal nix ;) je nach Gusto. Ein Teil wird portionsweise eingefroren. Paßt auch zu Gemüseresten, übrigen Bratkartoffeln, Brötchen vom Vortag...

Sehr lecker, und wunderbar variabel.
#3
17.6.14, 19:48
Hmmm....

Das klingt nach einem sehr leckeren Eintopf. Ich koche auch gerne solche Gerichte und davon gibt es ja unzählige Varianten.

Ich werde dein Rezept gerne mal so wie von dir beschrieben nachkochen.

Werden von 100 gr Reis 4 Personen satt?
Ich wäge den Reis nie, sondern messe ihn mit einer Tasse ab.
#4
17.6.14, 20:14
Das klingt total lecker-wurde sofort abgespeichert! Daumen hoch!
#5
18.6.14, 12:45
Endlich mal ein Rezept, dass mit wenig Kochgeschirr auskommt - einfach nur einen Topf nehmen. Super.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen