Pfannengerührte Kekse (vegan)

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

100g Kichererbsenmehl
100g Haferflocken
100g Tahini (Sesammus, ersatzweise Erdnuss-Mus)
50g Zuckerrübensirup
nach Belieben: Zimt, Kakao

Alle Zutaten gut verrühren und die Masse in einer eingefetten Pfanne rösten. Mit Zimt und Kakao würzen. Die Masse auf ein Backblech streichen, abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. Alternativ kann man auch kleine Kugeln formen.

Varianten:
Mandelmus statt Sesammus
statt Haferflocken kleingehackte Nüsse
statt Kakao und Zimt Ingwerpulver oder gemahlenen Kardamon zum Würzen verwenden

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
1.7.10, 19:47
Das klingt lecker :-)
#2
12.2.12, 07:30
Das ist mal was ausgefallenes , ich probiers !!!! Danke fürs Rezept , Elke
1
#3
25.11.12, 07:36
Nicht nur probiert - regelmäßig hergestellt !!! Die kleinen Kekse sind lecker und ich lasse sie gut trocknen , dann schmecken sie auchnach längerer Lagerung ( passiert fast nie ) noch , Elke
1
#4
25.11.12, 09:09
******** danke Fortunately und Schildkroetchen,

das ist mal was für mich, solche Rezepte liebe ich. *freu*
#5
6.5.13, 07:34
Das würde ich gerne mal ausprobieren, aber wo bekomme ich Kichererbsenmehl und Tahini her?
1
#6
6.5.13, 07:44
Hallo Fortunately,
Kann man diese Kekse auch mit Honig oder mit Silan(Dattelsirup), den wir hier in Israel haben, machen? Ich weiß nicht, ob wir hier so einfach Rübensirup bekommen.
Dann wollte ich gern noch wissen, welche Konsistenz diese Kekse haben. Das heißt, sind sie weich und chewy, oder härter und knusprig?
Dies Rezept hört sich toll und einfach nachzumachen an. Daumen ganz hoch!
Grüße aus Israel, Sara
1
#7 mayan
6.5.13, 09:11
Mal was anderes! Danke für dieses ungewöhnliche Rezept. Wird noch heute ausprobiert. Kichererbsenmehl bekommt man sicherlich in türkischen Supermarkt.
#8
6.5.13, 10:04
@Marietta: Das gute alte Reformhaus! aber Kichererbsenmehl und Tahini gibt es heutzutage auch im Supermarkt für "exotische Lebensmittel".
1
#9
6.5.13, 10:07
@sara59: Mit Honig ist es nicht mehr vegan, aber es geht sicherlich auch und mit dem Dattelsirup auch. Ich liebe dieses Rezept. Andere, ähnlich gute habe ich neulich in dem Buch "Vegane Küche schon probiert?" gefunden. Freue mich, dass inzwischen viel mehr Menschen sich Gedanken um diese viele Eier-Esserei und Milch-Trinkerei machen. Erwachsene Menschen brauchen das nicht und die Tiere in der Massentierhaltung leiden "umsonst"!
3
#10
6.5.13, 12:15
@haxnmax:
vegane Küche hat sicher ihre Berechtigung, aber Eier und Milch stamme nicht automatisch aus Massentierhaltung.
Mir persönlich sind Bio-Eier lieber als gespritzte und gentechnisch veränderte Pflanzen.
2
#11 Schnuff
6.5.13, 15:57
@Truddel: bei BIO Sachen bitte vorsichtig sein.Leider gibt es mal wieder Berichte,wo man informiert wird,dass nicht alles BIO ist,wo es drauf steht.
Ich weiß nicht,aus welcher Region Du kommst,aber vielleicht hast Du einen Bauern in der Nähe,der Dir gerne mal Eier abgibt?
#12
6.5.13, 16:00
@Marietta: Beides beim Türken.Bei der Tahine,besser nicht die billigste Sorte nehmen.Die Beste kommt aus dem Libanon.Hab schon alles ausprobiert.Gruss Elke
#13
6.5.13, 18:06
Mich würde ähnlich wie die FM-Kollegin aus Israel interessieren, die man sich die fertigen Kekse vorstellen muss in Bezug auf Optik und vor allem Konsistenz.
#14
6.5.13, 20:51
Hey, ist mal ne andere Variation von Kekseherstellung und Gewürzen. Vielen Dank ! Werd ich mal ausprobieren.
#15
6.5.13, 21:24
könnte ich auch ganz normales Weizen- oder Dinkelmehl verwenden ?
1
#16
7.5.13, 10:14
Vielen Dank auch ich bin begeistert! Sicher hat sich Einstein dabei was gedacht als er sagte: "Nichts wird die Chance auf Überleben auf diesem Planeten so erhöhen wie der Übergang zu pflanzlicher Nahrung"
Dass das auch noch lecker schmeckt, schnell geht und supergesund (Eiweiß, Kalzium im Sesam, Mineralstoffe statt Zucker)ist, freut doppelt! Daumen hoch!!!
2
#17
10.5.13, 12:55
@Schnuff: "@Truddel: bei BIO Sachen bitte vorsichtig sein.Leider gibt es mal wieder Berichte,wo man informiert wird,dass nicht alles BIO ist,wo es drauf steht.
Ich weiß nicht,aus welcher Region Du kommst,aber vielleicht hast Du einen Bauern in der Nähe,der Dir gerne mal Eier abgibt?"

Das ist bei allen Sachen so, dass man betrogen werden kann, und hat nichts mit bio zu tun. Beim Bauern um die Ecke weiß ich auch nicht unbedingt, was er verfüttert, oder was für Tiermedizin er gibt. Ich kann nur schauen ob mir der Hof gefällt. Letztendlich ist alles ein Sache des Vertrauens, bzw der Kontrolle.
#18 Oma_Duck
10.5.13, 14:06
@Konsumkritik: Mineralstoffe statt Zucker? Und was ist mit dem ZUCKERrübensirup?

@ Truddel: Da es hier um ein veganes Rezept geht, scheiden Eier, ob Bio oder nicht, generell aus.
Ansonsten gebe ich Dir natürlich Recht. Bei einer so hohen Preisdifferenz ist es zu verlockend, dem Verbraucher angebliche Bioeier unterzujubeln. Der kürzlich aufgedeckte Riesenbetrug hat mich daher überhaupt nicht überrascht. So isser, der Mensch!
#19
10.5.13, 16:20
Zuckerrübensirup hat natürlich auch Mineralstoffe, die sind dann im RÜBENsirup ;-)))
#20
11.5.13, 14:15
@Oma_Duck:
Danke für den Hinweis! soll heißen: (Weißer Zucker ist raffiniert = keine Mineralstoffe 0 nahezu chem. Reinsubstanz) Bauner Zuckerrübensirup hat viele noch, besonders Eisen, und ist daher weit empfehlenswerter.
#21
11.5.13, 14:20
@Schnuff: Du hast leider recht damit, aber ich gebe zu bedenken dass Bio Sachen MANCHMAL verunreinigt sein KÖNNEN; während herkömmliche Ware FAST IMMER pestizidbelastet IST.
Das scheint mir ein wichtiger Hinweis, der in unserer "immer billiger Kultur" leider vielzu oft vernachlässigt wird.
Ich gebe Dir aber selbstverständlich recht, wenn Du zu Bauern in der Nähe rätst. Das ist sicher die allerbeste Lösung!
#22 Oma_Duck
11.5.13, 14:22
@Konsumkritik: Weiß ich doch! Habe nur reagiert auf "STATT Zucker". Und Rübensirup besteht nun mal zum größten Teil aus Zucker.
Seinen Mineralbedarf mit Rübensirup oder Rohzucker zu decken ist wohl kaum möglich, man nimmt eben hauptsächlich Zucker zu sich.
Für meinen Tee nehme ich Roh-Rohrzucker, aber wegen des Geschmacks, nicht wegen der Minerale.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen