Pflanzenerde immer griffbereit in Blumentöpfen oder Blumenkübeln.

Pflanzenerde griffbereit in Blumentöpfen / Blumenkübel

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Na...schon umgepflanzt, umgetopft, Zimmer- und Kübel-Pflanzen mit neuer Erde versorgt ?

Meist besorge ich mehrere Säcke mit Pflanzenerde, da mir starke Hände dabei helfen und das muss natürlich ausgenutzt werden. In Kübel und Co. passt doch mehr hinein, als man so glaubt, und oft reicht die neu gekaufte Erde gerade mal so aus.

Reste von aufgerissenen Säcken fülle ich, falls doch zu reichlich gekauft, in leere, passend große Blumenkübel - einen oder eben mehrere - ein. Oft hat man nach dem Umtopfen zu klein geratene Kübel leer herumstehen oder man verwendet andere schöne Behälter wie Übertöpfe, Körbe, Wannen usw.

Diese werden mit kleinen Blumentöpfen, je nach Saison auch kurzlebigeren, bestückt. Einfach oben auf die eingefüllte Erde der Kübel stellen, am besten dicht an dicht. Dazu die Töpfchen einige Zentimeter tief in die Erde des Kübels drücken. Wenn der Kübel groß genug ist, kann man so einiges darin unterbringen, austauschen, neu arrangieren. Nur darauf achten, dass der Wasser- und Lichtbedarf der gewählten Pflanzen in etwa gleich ist.

Die Pflanzen haben so, obwohl im kleinen Topf, durch die Erde der Kübel die Möglichkeit, sich Gießwasser zu ziehen, denn man kann das Ganze wie eine große Kübelpflanze wässern und es muss ja nicht gezielt gegossen werden. Restwasser fließt eh nach unten weg.

Gleichzeitig hat man so, wenn wieder nötig, immer frische Blumenerde, die nicht säckeweise sichtbar herumsteht. Kübel nach Entnahme von Erde evtl. wieder neu auffüllen und/oder mit großen Steinen/Tonscherben auf den alten Level bringen.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen