Pina Colada-Marmelade

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt:

1,5 kg Ananas, Fruchtfleisch (am besten frische Ananas anstatt die aus der Dose, sonst wird es einfach zu süß)

500g Gelierzucker

200g Kokoscreme (gibt es z.B. im Asiashop)

1,25dl weißen Rum

2 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Ananas-Fruchtfleisch in ganz kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne kurz weich werden lassen. Dann den Gelierzucker, die Kokosnusscreme, den Rum und den Zitronensaft dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

Nach ca. 3 Minuten mit einem Stabmixer alles klein mixen und weiterkochen, bis es schwer vom Löffel fällt. In die Gläser abfüllen, sofort verschließen und auf den Kopf stellen.

Abkühlen lassen und fertig.

Abwandlung:
Anstatt der Kokosnusscreme kann man auch 150g Kokosmilch aus der Dose und 75g Kokosraspel nehmen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
21.4.07, 22:50
Oha! Für den Alki am Morgen gleich ne Portion auf's Brötchen!
#2 texaner
22.4.07, 09:33
Soviel ich weis verkocht der der Alkohol und nur der Rumgeschmack bleibt. Bin kein Alko, aber ich kann mir das sehr schmackhaft vorstellen, mach ich auf jeden Fall mal.
#3
22.4.07, 14:09
man kann doch bestimmt auch aroma nehmen
#4 CeeKay
22.4.07, 19:30
Aroma könnte man auch nehmen aber wie texaner schon gesagt hat, der Alkohol verkocht dabei
#5 Tino
7.4.09, 12:20
5 Punkte für diese tolle Idee
Aber karamelisiert der Zucker denn nicht in der Pfanne? Hab Angst, sie dann nicht mehr sauber zu bekommen.
#6 Katja
8.4.09, 08:01
auch nach dem Kochen der Marmelade bleibt noch Restalkohol drin, deshalb ist diese für Kinder und "Trockene" eher ungeeignet ... für Erwachsene aber uneingeschränkt empfehlenswert (man isst ja nicht das ganze Glas auf einmal) ... ich mache z.B. gerne Blaubeermarmelade mit Wodka (mmmhhh)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen