Plätzchen/Kekse richtig aufbewahren: Blechdose oder Plastikgeschirr

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt kommt sie bald wieder die Zeit zum Kekse backen. Bewahrt man diese dann in einem Pappkarton auf, schmecken sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr gut, denn sie nehmen den Geruch vom Karton an. Außerdem setzt sich das Fett ab und wird ranzig. Besser ist es Plastikgeschirr oder Blechdosen zu verwenden.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1 Josi-Julius
27.9.11, 09:18
Plätzchen und Kekse in eine Blechdose oder Tonkrug und einen Apfel dazu legen. So hats schon meine Oma gemacht. Daumen hoch.
1
#2 Icki
27.9.11, 09:33
Ich wär nie auf die Idee gekommen, Lebensmittel in Pappkartons aufzuheben, aber wenn du solche Kandidaten kennst, wird es Zeit, dass wir sie bekehren, daher: Daumen hoch:-)
#3
27.9.11, 11:36
Für mich wär interessant, wie bleiben die Plätzchen knusprig?
Immer wenn etwas mehr Zucker drin ist, bleibt bei Plätzchen ja nicht aus, dann ziehen sie die Luftfeuchtigkeit nur so an.

Einen Apfel würd ich dann aber nicht mit in die Keksdose geben, nur bei Lebkuchen, die feucht bleiben sollen.
6
#4
27.9.11, 11:53
gerne dürft ihr mir alle eure Plätzchen und Kekse schicken, ich werde sie dort aufbewahren, wo sie garantiert nicht trocken werden ... :o)
#5
27.9.11, 13:01
@UlliMaus: wie du schon schreibst, zieht Zucker die Feuchtigkeit an. Ich lege einige Zuckerwürfel zum Beispiel ins Gemüsefach des Kühlschranks damit es dort trocken bleibt, dass hilft. Ich könnte mir vorstellen, dass dies in der Keksdose die gleiche Wirkung hat. Da ich die Plätzchen lieber etwas weicher mag, habe ich es selbst noch nicht ausprobiert.
7
#6
27.9.11, 14:10
ich bewahr meine kekse immer da auf wo sie niemand sehen kann :D
#7
27.9.11, 23:07
Blechdosen verwende ich nicht so gerne, da sie leicht rosten, wenn man sie nach dem Spülen nicht hundertprozentig abtrocknet und bei Plastikgeschirr habe ich das Problem, dass die schokolade leicht schmilzt. Deswegen bin ich auf der Suche nach einer Keramikdose oder ähnlichem für meine Plätzchen (meist gekaufte Gebäckmischung aus dem Supermarkt), finde sie aber leider nicht in einem bezahlbaren Rahmen (bin Student) (oder bin nicht bereit soviel Geld dafür auszugeben) oder es gibt sie nur mit dazugehörigem Kaffegeschirr (das brauche icht aber nicht und einzeln zu kaufen geht sie nicht). Aus den genannten Gründen frage ich euch ob ihr eine optimale Lösung für mich und meine Plätzchenaufbewahrung habt? Außerdem würde mich interessieren, wo ich die Lösung dann kaufen könnte?

PS: Töpfe/Dosen mit Saugdeckeln (Gumirand der sich festsaugt - weiß nicht besser wie ich es beschreiben soll) mag ich auch nicht, da dann wegen dem "Sog" bzw. Festgesaugtsein die Dose/der Topf immer so schwer zu öffnen ist).
#8 Ribbit
27.9.11, 23:20
Schau doch mal unter "Keksdose, Keramik" bei Amazon - da kommt ein nettes blaues Auto für 7,99 :-D (hat aber vielleicht Gummirand, ist aufm Bild nicht zu erkennen)
1
#9
28.9.11, 09:55
@Josi-Julius: Das mit dem Apfel habe ich einmal probiert und werde es nie wieder tun. Wenn ich will, dass mein Lebkuchen oder anderes Gebäck nach Apfel schmeckt, gebe ich schon vor dem Backen welchen dazu ...
#10 Icki
29.9.11, 09:48
@Klassekassel: Evtl. ein Römertopf vom Flohmarkt oder ein Tonblumentopf mit Tonuntersetzer als Deckel vom Baumarkt? Würde ich aber gut gut abscheuern... die haben bei der Herstellung ja nicht damit gerechnet, dass man sie zum Lebensmittel aufbewahren nimmt.
#11
30.9.11, 09:36
@Ribbit: Danke für dein Tipp mit Amazon. Das Auto sieht echt super aus, leider ist aber ein Weihnachtsdekor darauf und deswegen werde ich es wohl doch nicht bestellen, da ich etwas für das ganze Jahr suche.
#12
30.9.11, 09:38
@Icki: Ist der Römertopf nicht etwas groß? Andonsten hast du ja selbst schon gesagt, warum man lieber etwas anderes als einen Blumentopf für die Plätzchenaufbewahrung verwenden sollte.
#13 Icki
30.9.11, 10:01
@Klassekassel: Kommt drauf an, wie viel du bäckst;-)
#14
30.9.11, 10:09
@Icki: Das habt ihr falsch verstanden. Es geht um die fertigen Keksmischungen aus dem Supermrkt von Ja, Gut und Günstig etc. mit viel Schoko-Überzug.
-1
#15
30.9.11, 19:44
@klassekassel: Mein Tipp: Bei dem nächsten Event Deiner Kirchengemeinde kannst Du ja eine Tauschbörse veranstalten; Vegidöner gegen olle Keramikdose von Oma! Oder besser noch. Laß doch die kleinen Schmutzfinke ein Keksdöschen für Dich töpfern! Viel Glück!
PS: Man kann auch nur so viel Kekse kaufen, wie man schnell verzehren kann, dann spart man sich die Komplikationen der Aufbewahrung.....
1
#16 Die_Nachtelfe
1.10.11, 01:11
Fuer Kekse gibt es nur eine korrekte Art der Aufbewahrung - die nennt sich Bauch. Na gut, wenn es um Vorraete geht, ist das hier vielleicht die bessere Art ;)
2
#17
3.10.11, 10:36
@Die_Nachtelfe: ... und die Hüfte - haha
1
#18
22.12.11, 12:29
@Klassekassel: Damit die Blechdosen nicht rosten, gibt es einen Trick: fönen! Also spülen, abtrocknen und dann schnell mit dem Haarfön durch. Danach offen stehen lassen um auf Nummer sicher zu gehen. Bei mir hat noch nie eine Dose gerostet ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen