Dieser Longdrink ist Elizabeth Bowes-Lyon, bekannt als Queen Mom, gewidmet, die eine besondere Vorliebe für Gin hatte.

Queen Mum Longdrink

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nun, dass die gute Frau das biblische Alter von 101 (!) Jahren erreicht hat, ist wohl hinreichend bekannt. Dass sie eine besondere Vorliebe für Gin hatte sicher auch. Hier ein Longdrink, der ihr gewidmet ist:

Zutaten

  • Salatgurke
  • Gin (finde 'Bombay Saphire' am besten)
  • Eiswürfel
  • Tonic Water

Zubereitung

Die Salatgurke in feine Scheiben schneiden und mit 4 cl (oder mehr) Gin übergießen. Eiswürfel hinzufügen und mit Tonic Water auf ca. 250 ml aufgießen. Das Glas mit einer Gurkenscheibe dekorieren, Strohhalm rein und Prost!

Ist eine sehr erfrischende Gin-Tonic-Variante und wird immer gern genommen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare

#1 Raupe
29.5.06, 14:41
Witzige Idee! Vielleicht ein "cucumber sandwich" dazu, wie bei Oscar Wilde in "The Importance of being Earnest"?
#2 Luxor
29.5.06, 15:11
Hinreichend bekannt ist, dass sie nicht 102 Jahre alt war, sondern "nur" 101. *grinsel*
#3
29.5.06, 15:16
ok, ok, sie war im 102ten lebensjahr!
;-)
gruß aus wien!!!
#4 Bierle
29.5.06, 16:14
Der Bombay Sapphire ist sich er einer der besten Gins weltweit, durch seinen fast nicht vorhandenen Wacholder-Geschmack aber eigentlich der Klassiker für Martini (den Aperitif, nich dat billige Spüli aus den Flaschen im Supermarkt :-) )
Für Gin Tonic Varianten find eich persönlich eine etwas kräftigere Wacholdernote durchaus angebracht, da das Tonic ja auch einen kräftigen Geschmack hat. Demzufolge wird auch in einschlägiger Literatur - für einen Gin Tonic eher z.B. ein Gordons empfohlen, zumal der auch noch den Vorteil hat, etwas billiger zu sein, umso entspannter kann man dann seinen Martini mit gutem Bombay Sapphire und Noilly Prat genießen ;-)

Rezept kommentieren

Emojis einfügen