Radieschen richtig frischhalten: Wie einen Blumenstrauß ins Wasser stellen, nur umgekehrt - die Blätter werden ins Wasser gestellt, nicht die Knöllchen.

Radieschen richtig frischhalten

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Radieschen, die man nicht sofort verbrauchen kann, hält man wie einen umgekehrten Blumenstrauß frisch:

Die Blätter werden ins Wasser gestellt, nicht die Knöllchen.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


3
#1 Rumpumpel
12.1.11, 08:54
Das hab ich ja noch nie gehört - ich mach die Blätter samt Stiele immer ab und halte meine Radieschen luftdicht und kühl für 3-4 Tage länger. Um wieviel Tage mehr halten denn deine Radieschen so im Wasser?
#2
12.1.11, 10:55
Super Idee wenns funktioniert!
#3
12.1.11, 13:33
Hallo, Rumpumpel: Auch ich habe die Blätter und Stiele von den Radieschen entfernt und sauber gewaschen in luftdicht verschließbaren Behältern aufbewahrt. Aber mich störte sehr, dass die Schnittstellen an den Radieschen nach kurzer Zeit unappetitlich aussahen. Jetzt bekam ich von meiner Schulfreundin Rita diesen Tipp mit dem "Blumenstrauß". Wie lange die R. so haltbar sind, kann ich noch nicht sagen, weil wir sie schon vor dem "Verfallsdatum" verspeisten. Lg Liane2812.
#4
12.1.11, 13:38
Hallo, Fleur: Bin selber gespannt, ob und wie lange man auf diese Weise die Radieschen einigermaßen frischhalten kann (s. auch Antwort an Rumpumpel).Lg Liane2812.
1
#5
12.1.11, 15:18
Also ich Schneide die Blätter wasche die Radischen und lege sie in eine mit Wasser gefüllten Schüssel rein dies kann man auch mit Möhren machen diese aber Schälen.
Das Wasser dann Täglich wechseln,wenn man mal einmal vergisst ist es nicht so schlimm.
Die Schüssel dann an einem Kühlen Ort aufbewahren.

Und schon halten die Radischen/Möhren 1 bis 1 1/2 wochen.

Liebe Grüße teddy1704
1
#6
29.11.11, 19:04
Ich schneid auch immer Blätter und Wurzeln ab...... und bevor die Schnittstellen unansehnlich werden, sind die Radieserchen schon verputzt......
#7
29.5.12, 09:31
@Rumpumpel: doch das funktioniert, und auf diese weise kann man leicht welk gewordene Radieschen wieder zur Frische verhelfen. Allerdings belasse ich die Blätter nicht extrem lange im wasser, sondern entferne nach einiger Zeit erst das Wasser, schneide dann die Blätter weg, spüle die Radieschen und dann kommt ein Schälchen auf den Tisch, mit sauberen jederzeit zum Vernaschen bereiten Radiesern. Werden sie nicht wie vorgesehen binnen zwei Tagen weggegessen, mache ich davon einen Salat
2
#8
29.5.12, 09:34
@teddy1704: waschen und schälen/putzen, ja, aber durch das Wasser gehen die Inhaltstoffe ins Wasser über. Besser ist, ein sauberes feuchtes Geschirrtuch nehmen, die Möhren darin einschlagen und so ins Gemüsefach legen. Bi Plastiktüten, kommt sehr schnell Schimmel ins Spiel. Ich tausche das Tuch bei größeren Mengen dann einfach mal gegen ein neues und kontrolliere dabei gleich ob alle Möhren (usw.) noch i.O. sind
#9
29.5.12, 09:48
@DI0TIMA: stimme Dir zu

hat sich bisher bestens bewährt, den Tipp mit dem Sträußchen probier ich aber mal, verstehe ich nur für kurzfristige Maßnahme, oder?
#10 Beth
18.11.12, 12:32
Ich wickele sie mit oder ohne Blätter in Plastik ein und nach 2-3 Tagen sind sie sowieso gegessen.
1
#11
12.7.17, 12:33
Ich drehe die Blätter ab, lasse dabei möglichst wenig vom Blattgrün stehen. Die Wurzeln belasse ich. Damit sind sie länger haltbar, als wenn das Blattgrün (und die Wurzeln) abgeschnitten werden (so einige Tipps hier und so machte es meine Mutter). Über die Schnittstellen verdunsten sie mehr Flüssigkeit und Bakterien (Fäulnis) können leichter eindringen. Die behandelten Radieschen gebe ich in eine Kunststofftüte/Plastikbeutel in das Gemüsefach des Kühlschranks. Erst vor dem Verzehr werden sie gewaschen (ungewaschene Kartoffeln halten auch länger). So bleiben die Radieschen über eine Woche knackig.
#12
12.7.17, 12:36
@DI0TIMA #8: So mache ich es auch mit Spargel; aber auch im feuchten Tuch können Fäulnis oder Schimmel sich ausbreiten (nicht nur in der Plastiktüte).
#13
12.7.17, 18:02
@Rumpumpel: 
So mache ich es auch. Die Radieschen halten bei mir so bis zu 5 Tagen. Ursprünglich habe ich die Radieschen behandelt wie die Tippgeberin. Leider faulte das Grünkraut recht schnell.
Deshalb: Grünes entfernen, Radieschen waschen, trockentupfen, in die Klickbox und ab in den Kühlschrank. Nach 5 Tagen sind sie entweder weg oder etwas trockener, aber immer noch gut verzehrbar.
1
#14
12.7.17, 18:09
"...wie die Tippgeberin es vorschlägt..." sollte ich wohl besser sagen, bevor man mich missversteht😀
Schließlich möchte ich niemanden so behandeln, wie ich meine Radieschen behandle.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen