Raue Hände werden superweich, wenn man sie mit dem Rest-Fruchtfleisch einer Kiwi einreibt.

Raue Hände wieder weich

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um raue Hände wieder geschmeidig und weich zu bekommen, muss man einfach die Hände mit dem Rest-Fruchtfleisch, also der Innenseite einer ausgelöffelten Kiwi, schön einreiben.

Fühlt sich zunächst klebrig und schmierig an. Dann muss man die Hände mit warmem Wasser, OHNE SEIFE, abspülen, gut abtrocknen und mit seiner üblichen Handcreme pflegen.

Warum die Haut der Hände nun so schön weich wird, kann ich nicht sagen, vermute aber, dass das an der Fruchtsäure liegt. Das Ergebnis ist jedenfalls verblüffend. 

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
5.5.14, 20:44
Schade daß ich keine Kiwi vertrage :(
4
#2
5.5.14, 21:24
...und das liegt sicher nicht an der Handcreme.... ??
1
#3
5.5.14, 21:39
Das muss ich mal ausprobieren.

Bin gespannt ob es klappt :-)))
2
#4
5.5.14, 21:55
@syria: nein, ich hab das schon bemerkt, als ich die Kiwi mit dem Löffel ausgehöhlt hab' und mir etwas Saft über die Hand lief. Die rechte Hand, in der ich den Löffel hatte, blieb ohne Saft und die linke Hand fühlte sich schon weich an. Dann habe ich mit der Kiwischale beide Hände eingerieben und dann waren eben beide Hände weich. Die Handcreme hab ich einfach anschließend zusätzlich benutzt. Viele Grüße und ich hoffe, der Erfolg wird von anderen Testern auch bestätigt!!!
7
#5
5.5.14, 22:31
Das werde ich probieren, wenn ich das nächste mal Kiwi Zuhause habe. Hätte nämlich eher gedacht das brennt wg. der Säure. Allerdings vertrage ich auch nicht mehr als eine Kiwi. Danach brennt mir die Zunge.
Ich hab immer sehr trockene Beine... vielleicht klappt das da auch. Das teste ich, obwohl sich meine Familie bestimmt wundert wenn ich mit dem Kiwi-Biomüll in die Dusche verschwinde..... :D
1
#6
6.5.14, 12:53
@Teddy: geht mir auch so:-(((
1
#7
7.5.14, 16:57
Tolle Idee!
Da ich jeden Tag meinen Kiwi esse, habe ich auch was für meine Hände zusätzlich!
Versuch es sicher!
Danke
flamingo

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen