Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Es sind Kartoffelklöße übrig und nach herzhaftem Essen ist dir nicht? Bereite die Klöße doch einmal süß, als Nachspeise zu.
4

Resteessen: Süße knusprige Kartoffelklöße mit winterlichem Kompott

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute waren ein paar gekochte Kartoffelklöße übrig und nach gebraten mit Speck und Zwiebeln war mir nicht der Sinn. Etwas Süßes war mehr nach meinem Geschmack und daraus entstand folgender Nachtisch, der uns alle begeisterte: Advents-Kartoffelkloßsterne mit winterlichem Apfelkompott.

Zutaten

  • gekochte Klöße
  • 1 Ei
  • Paniermehl
  • Butter
  • Zucker-Zimtmischung

Zubereitung

  1. Die gekochten Klöße werden in Scheiben geschnitten und mithilfe eines Ausstechers in die gewünschte Form gebracht (hier Sterne).
  2. Das Ei aufschlagen, Paniermehl bereitstellen.
  3. Ausgestochenes Motiv zuerst in Ei tauchen.
  4. Dann in Paniermehl wälzen.
  5. In heißer Butter knusprig ausbacken.
  6. Nach dem Braten mit einer Zucker-Zimtmischung großzügig bestreuen.

Dazu passt Apfelkompott mit einem Hauch Zimt und ein Klecks Sahne.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare


1
#1
6.12.18, 21:40
Wow, was für eine tolle Idee !
Ich werde mich ganz sicher an deinen Tipp erinnern, wenn bei uns die obligatorischen  2-3 Knödel übrig sind. 
1
#2
6.12.18, 22:27
Hmmm! Lecker! Das ist ja mal eine tolle Idee für Resteverwertung. Danke.
1
#3
6.12.18, 22:58
Wir essen leider nie Kartoffelklöße . aber für diese Resteverwertung würde es sich lohnen!
Tolles Rezept!
1
#4
6.12.18, 23:37
Leckere Idee, falls jemals Klöße übrig bleiben sollten..werde ich mich daran erinnern 👍🏼
2
#5
7.12.18, 00:18
Himmel und Erde neu interpretiert - das sieht sehr appetitlich aus und spricht den westfälischen Kartoffel-Fan in mir voll an :)
3
#6
7.12.18, 08:15
als Kinder haben wir beim Sonntagsbraten immer die Knödel liegen gelassen, weil die übrigen am nächsten Tag aufgebacken wurden (auch mit Kompott serviert) ... das ist nämlich das Beste, was ein Knödel werden kann
1
#7
7.12.18, 16:16
Ansprechender kann man Reste wohl kaum verwerten 👌.
Mir gefällt die (adventliche) Idee SO gut , daß ich da gar nicht erst auf übrig gebliebene Kartoffelknödel warte .
Der Teig ist ja schnell gemacht - macht man ja für Schupf - oder Mohnnudeln auch "auf die Schnelle" ...
Kommt mir sehr gelegen - lieben Dank , für dieses tolle Dessertrezept !!
2
#8
8.12.18, 10:46
Du hast immer so hübsches Geschirr.
1
#9
8.12.18, 15:25
Ein kreativer Tipp, der bestimmt sehr gut schmeckt.
1
#10
8.12.18, 18:57
Das hat meine Oma immer gemacht (allerdings nicht in Sternenform), die gesamte Familie hat es immer gemocht..  Von Resteverwertung konnte allerdings keine Rede sein, sie hat dafür  extra die doppelte Menge Klöße gekocht, damit genügend für den nächsten Tag übrigblieben.
Mit Apfelkompott oder Zwetschgenröster serviert, esse ich das immer noch sehr gerne.
#11
8.12.18, 21:56
@bbstclair10: 
Dann solltest Du den Tipp aber nicht mit einem Stern als "sehr schlecht" bewerten..............😇
1
#12
9.12.18, 11:23
@xldeluxe_reloaded: sorry, war mein Fehler, ich wollte dir 5 Sterne geben. Ist in der Eile passiert.
#13
9.12.18, 21:17
@bbstclair10:
Das Peacezeichen klemmt, also gibt es eine Kopfnuss :o)))))))))))))

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?