Die meisten Handybesitzer haben eines, welches auch über eine Kamera verfügt. Ich habe mir angewöhnt, wenn mir ein Rezept gefällt, wird einfach ein Bild gemacht.

Rezepte aus Heften fotografieren - nicht rausreißen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt es nicht, man muss mal wieder zum Onkel Doc, liest sich durch die Gala und Brigitte, kommt bei den Rezepten an und stellt fest aaaaaaaaaaaarrghhh jemand vor einem konnte sich nicht beherrschen und fand das auf dem Titelblatt angekündigte Gericht ebenfalls köstlich, hat sich die Vorherrschaft gesichert und es rausgerissen!

Das macht mich immer wütend, okay Kreuzworträtsel und Sudoku beim Arzt, kann ich ja noch verstehen, aber warum denn immer dieses unschöne herausrausreissen.

Wo es doch DIE Lösung gibt:

Die meisten Handybesitzer haben eines, welches auch über eine Kamera verfügt. Ich habe mir angewöhnt, wenn mir ein Rezept gefällt, wird einfach ein Bild gemacht, es zuhause nachgekocht, und wenn es gut war, übernehme ich das Rezept in mein eigenes Kochbuch. So hat der, der nach einem zum Arzt kommt, auch die Möglichkeit, das Rezept noch zu lesen, man selber hat keine rausgerissene Seite in der Handtasche und fühlt sich auch nicht wie ein mini kleiner Langfinger...

Klappt auch bei Männern mit Tipps aus der AutoMotorSport *gg*

Völligst ohne Risiken und Nebenwirkungen...

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


1
#1
20.3.12, 20:40
Das mach ich auch immer :)
9
#2
20.3.12, 21:54
superguter Tipp !
Wie oft hab ich mich schon geärgert, weil ich mir die gelesenen Dinge nicht merken konnte. Rausreißen ist ein " no go " !!
5
#3 Lamia
21.3.12, 08:15
Sehr gute Idee!Warum kommt man nicht selbst darauf?Wie oft habe ich beim Friseur oder Arzt was Tolles gelesen und hatte natürlich keinen Stift und Zettel dabei um es zu notieren.
4
#4
21.3.12, 10:36
Unsere Patienten teilen sich in 2 Kategorien:1: die heimlichen Rausreißer. Immer ein kleines Stück, wegen dem Ratschgeräusch. Da wir so keine Wartezeiten im klassischen Sinn haben fällt das auf denn die Stühle sind an der Anmeldung :-)
2:die Fotokopiefrager. Die sind mir lieber die Fragen einfach freundlich ob man das Rezept fotokopieren kann. Mache ich gerne :-)
Ansonsten finde ich Deinen Tipp SUPER!
3
#5
21.3.12, 10:42
habe gestern auch im Wartezimmer gesessen und ein klasse Rezept gelesen.
Ich habe es mir schlicht abgeschrieben. Notizheft und Stift hatte ich dabei.

Auf die Idee, das Rezept schlicht mit dem Handy zu fotografieren, bin ich nicht gekommen.
3
#6
21.3.12, 10:51
Ja auch ich hab mich schon sehr oft darüber geärgert das die Seiten immer herausgerissen werden :(( wenn ein Rezept aufgeführt ist . Ich hab mir dann schon mal schnell ein paar Notizen geschrieben aber auf die Idee mit dem Handy bin auch ich noch nicht gekommen . Dein Tipp ist klasse werde jetzt immer mal mein Handy zucken :))wenn mir ein Rezept gefällt .
#7
21.3.12, 14:05
@Laurii: Wie das mach ich immer so? du meinst doch bestimmt fotografieren. Lach Wenn man gemein ist ,kann man es auch falsch verstehen.
ich habe mir die Rezepte auch schon abgeschrieben. Habe nur ein kleines Minyhandy. habe es aber auch schon bei anderen Berichten gesehen zum Beispiel gesundheitsberichten. das finde ich auch immer schrecklich.
3
#8
21.3.12, 15:10
Das ist echt ein toller Tipp. So oft wollte ich mir schon ein Rezept oder auch anderes aus einem Heft merken - mein Gedächtnis reichte aber immer nur bis zur Tür :-( Das werde ich nun auch machen! Danke! (das man da nicht selber drauf kommt?)
10
#9
21.3.12, 18:37
Jede Zeitschrift kann man auch online lesen( meist nicht die ganz aktuelle Ausgabe).Einfach das Heftnummer merken und Rezept und dann online nachgucken und speichern oder ausdrucken, wie man mag.
So mache ich es.
3
#10
21.3.12, 18:56
Die Idee finde ich prima. Fotografieren ist gut, aber auch das Heft notieren und dann im Internet schauen, ist eine gute Möglichkeit!!
6
#11
21.3.12, 20:36
Kann man noch ausweiten, ich fotografier "jeden Schei*":

Fahrpläne Bus/Bahn an Fremden Orten, Öffnungszeiten von Läden, Telefonnummern von Visitenkarten, Produktnamen auf Schildern in Läden, ...
-1
#12
21.3.12, 20:57
Danke für den Wink mit dem "Zaunspfahl" - manchmal sieht man doch echt den Wald vor Bäumen nicht!

Ich hab' immer die netten Damen in der Anmeldung wg. Kopien gefragt, aber manchmal hab' ich auch in einer Art Eigen-Steno abgepinselt. Da ich relativ selten zum Arzt gehe, gibt's da immer so 'ne Menge Rezepte & Tipps in den mir ansonsten peinlichen Blättchen, dass es doch ein bisschen unverschämt wäre, das Personal damit zu beschäftigen.

Aber jetzt hab' ich ja den ultimativen Tipp bekommen ... DANKE.

P.S.
Es gibt tatsächlich Frauen, die da Seiten aus fremden Heftchen reißen??? So eine Unverfrorenheit - das sind in meinen Augen nicht nur mini-kleine, sondern richtige Langfinger! Geklaut ist geklaut! Zum Glück trau'n die sich das bei meinem Doc wohl nicht, weil es da Hefte von so einem Lesezirkel sind.
#13
21.3.12, 21:03
sagt danke für diesen ultimativen Tipp!
-1
#14
21.3.12, 21:48
mache ich auch immer,guter Tipp :))
-1
#15
21.3.12, 22:12
Eine super Idee, danke für den guten Tipp!
-17
#16
21.3.12, 22:25
Naja, bin ich froh das ich andere Interessen als Arztpraktien habe und das wünsche ich mir noch die nächsten 200 Jahre.
Dem Tenor nach, gehe ich natürlich davon aus, das alle Vorautoren noch nie was von Internett gehört haben, -Notizblock/Bleistift- im Wartezimmer also wie kann man mit solchen Leuten kommunizieren? Die nicht wissen das man alles zu Hause durch ein Stück Kabel bekommt. Was machen diese Menschen wenn sie mal Menschen begegnen.
4
#17
22.3.12, 00:00
@kasper761:

Tri-tra-trallala - "das Kasperle" ist hoffentlich bald nicht mehr da - denn hier darf jeder seine Meinung äußern - es sei denn er/sie wird beleidigend oder herablassend & im InterNETT kannst Du ja gar nicht "unterwegs" sein & außerdem --> husch-husch schnell weg - hier trifft man nämlich auf Menschen...


Idee für gut befunden - danke!
#18
22.3.12, 01:44
So oft wie ich Sachen abfotografiere... aber bei Zeitschriften bin ich tatsächlich nie drauf gekommen! Idee für richtig gut befunden, wird morgen direkt ausprobiert ;)
#19
22.3.12, 01:47
gute Idee, war schon öfter in der Situation...
3
#20
22.3.12, 08:38
...eine tolle Idee, zumal ich fast immer eine kleine Digicam mit mir herumtrage. Jetzt komme ich mir richtig blöd vor wenn ich bedenke, daß ich mir die Finger bei sowas schon wund geschrieben habe! Und dann bist du dran und hast das Rezept nur zur Hälfte :-(. Also wirklich - dieser Tip wird gespeichert und realisiert!
#21
22.3.12, 09:42
Danke! Ein Supertipp. Auf die Idee bin ich vorher noch nicht gekommen. Wird gleich gemacht.
#22
22.3.12, 11:53
Die Idee ist super. Es geht auch etwas umständlicher mit einer Digital-Kamera, die hat man nicht immer dabei aber man könnte es sich an-
göhnen sie zum Arztbesuch mitzunehmen.
guti
#23 LieschenMueller
22.3.12, 13:07
Ja, in der Situation war ich auch neulich, im Krankenhaus. Nur zu dumm, dass man nie auf die Idee mit dem Handy kommt! Als ich mir dann endlich mal Stift und Zettel besorgt hatte, war die Zeitschrift verschwunden... :o(
Mit Handy wär das nicht passiert! KLASSE Tipp!!!! (Hoffentlich merke ich es mir bis zum nächsten Mal! ;o)
-6
#24
22.3.12, 17:55
Trotzdem ist mir unklar, wie sich die Menschheit vor dem Handy ernährt hat und warum die Zeitschriften beim Doc damals am Leben blieben?
#25
22.3.12, 18:06
@scharka:
Dein Komentar:# 17 tscharka @kasper761: "Tri-tra-trallala - "das Kasperle" ist hoffentlich bald nicht mehr da - denn hier darf jeder seine Meinung äußern - es sei denn er/sie wird beleidigend oder herablassend & im InterNETT kannst Du ja gar nicht "unterwegs" sein & außerdem --> husch-husch schnell weg - hier trifft man nämlich auf Menschen..."

Deine Meldung finde ich Klasse. Also jeder außer mir? Ich hab niemand diskreminiert, so wie Du nun mich. Ok, von Internet habe ich natürlich keine Ahnung, darum schreibe ich Dir hier auf Papier! Klo-papier extrazart
-2
#26
22.3.12, 18:21
im übrigen ist es echt möglich Rezepte im i-net zu finden. Man merke sich den Namen der Zeitung/Illustrirte und die Wochennummer und ruft sie im i-net auf.
Ansonsten merken sie sich was Sie wollen: zB Apfelrotkraut, geben den Begriff in Ihre Suchmaschine ein und schon bekommmen sie 100derte von Variationen.
Die in Arztpraktien ausgelegten Zeitschriften sind Eigentum des Bestückers und vom Arzt gegen Entgeld entliehen. Daher sind Beschädigungen und auch Fotos wegen Urheberecht strafbar. Sagt der dumme kasper
-7
#27
22.3.12, 18:31
Noch ein Typ für ? Die meisten Handy´s haben ja Sprachnotizbuch. Wenn ich also auf Schnäppchenjagd bin, sag ich meinem Handy zb: Aldi Salz 19 Cent, Lidl Salz 18 cent, Penny Salz 21 Cent, dann renn ich nach Hause und rechne nach. ;-P
Nicht wirklich-sollte nur Hinweis sein
Ok.-dann tri-tra-tralla, muß Omi noch Handy-ABC beibringen
6
#28
22.3.12, 19:04
@kasper761: Grundgütiger, was so ein Handy alles kann.
Ich bin schwer beeindruckt.
Noch beindruckter werde ich wohl von den Spritkosten sein, die man ausgegeben hat, weil das Handy gesagt hat, dass heute das Salz beim Lidl 1 ct. günstiger ist wie beim Aldi. Dann errechnet das Handy die perfekte Fahrtroute zum nächsten Real, weil da die Dose Mais von TIP um 1 ct günstiger ist wie beim EDK. Und gut, dass der Kaufland nur um ein paar Kilometer von der Heimfahrtroute abweicht, weil es da ja heute - und nur heute - der Blumenkohl sage und schreibe drei 3 ct. günstiger ist wie beim REWE.

Man, da bin ich aber froh, dass ein Handy einem Abends, wenn man abgeschlafft auf dem Sofa sitzt, nicht sagt, du ich habe dich verarscht:

Du hast ne gute Stunde Freizeit verloren, weil du den Sonderangeboten hinterhergejagt bist, um über den Daumen gepeilt ca 5 ct einzusparen.
Spritverbrauch heute für diese Extratour: 1,48 Euro.
Wer braucht ein solches Handy?

Ja, ich weiß OT
2
#29 Oma_Duck
22.3.12, 19:10
@ # 26 kasper761: Beschädigung des Heftes o.k. - aber Foto strafbar? Für den privaten Gebrauch? So viel Ehrfurcht vor dem Gesetz halte ich denn doch für stark übertrieben.

Für ein gezielte Rezeptsuche ist das Internet tatsächlich die erste Wahl, meine ich. Zufallsfunde, z.B. bei FM oder in einer Illustrierten, sind eine andere Kategorie.

Übrigens halte ich für die Klientel von FM die "gehobene" Küche für weniger wichtig, viel wertvoller sind "praktische Winke", auf die man nicht ohne weiteres selbst kommt. Also "Grundkurs" statt "Für Fortgeschrittene". Es wird ja mit Recht beklagt, dass viele junge Leute selbst die einfachsten Gerichte nicht mehr zustande bringen. Da müsste man ansetzen. Die Food-Industrie profitiert natürlich davon, nicht umsonst werden die Regale mit den Fix-und-Fertig-Sachen immer länger.
3
#30 MiO
22.3.12, 20:00
@ Oma_Duck
Grundkurs ist i.O. - und dann ? Will man doch ggf. auch weiterkommen und mehr ausprobieren/experimentieren :-) - mir ging das so :-)
Kochen ist ein kreativer Akt, man kann auch einfachen Rezepten das gewisse Etwas, die eigene Note geben.
Recht gebe ich dir bei der Beobachtung der immer längeren Fertig-Gerichte- Regale, dass kann aber vielerlei Gründe haben wie Single, Berufstätigkeit, keine Lust bzw. kein Interesse am (Hobby) Kochen z.B.
#31 fifi
22.3.12, 20:08
@kasper761: "...und auch Fotos wegen Urheberecht strafbar."

Wenn Du es nicht veröffentlichst, nicht.
-2
#32
22.3.12, 21:00
Sorry, das Urheberrecht wird nicht durch Eigennutz aufgehoben. Falsche Meinung!
Vielmehr würde mich aber mal interessieren, was das für Arztpraxen sind in deren Wartezimmern so einige Handy`s in Betrieb sind. In den Arztpraxen die ich kenne ist Handybetrieb untersagt.
1
#33
22.3.12, 23:01
@kasper761:

"Ehre, wem Ehre gebührt"!

Meine "Multi-Kulti-Familie" hat sich vorhin amüsiert, beim Lesen Deiner Zeilen...

...und um einen unbekannten Autor zu zitieren: "Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil!"


Mein Kommentar bezog sich auf Deinen -natürlich unbeabsichtigten, aber beim Grundtenor Deines Beitrages um so lustigeren- Schreibfehler...

Internett (.....NETT)

In diesem Sinne: eine schönen Abend wünscht eine die altertümlicherweise sogar noch Briefe schreibt & trotzdem am Rechner an der Hardware "bastelt"...
2
#34
23.3.12, 02:35
Ich finde die Idee super. Ein Foto bringt einen manchmal echt weiter.
Ich kann bei Thema Foto noch einen Tipp geben: Ich hab beim letzten Holland-Urlaub das Straßenschild fotografiert, weil ich mir absolut den Namen der Straße merken konnte, wo wir das Auto geparkt haben ;)
4
#35
24.3.12, 18:14
Wenn mir denn ein Rezept wirklich so gut gefällt, dass ich es unbedingt nachkochen möchte, frage ich die Sprechstundenhilfe, ob sie mir bitte eine Kopie machen würde. Ich wurde noch nie abgewiesen, meine Bitte wurde eher mit einem Lächeln quittiert. Mein Angebot, die Kopie zu bezahlen, wurde "abgewunken", aber wer möchte, kann ja eine Münze in die Kaffeekasse tun.
-3
#36 Oma_Duck
26.3.12, 14:00
@ # 32 kasper761: Falsche Meinung? Wohl eher "Korinthenausscheiderei" deinerseits. Und was das Handyverbot betrifft: Nur als Kamera benutzt sendet das Handy keinerlei Funkwellen aus, es kann also nix passieren.
9
#37
26.3.12, 15:01
In den Arztpraxen , die ich kenne ist auch Handyverbot. In der Praxis selbst klingelt andauernd das Telefon und wenn dann die Handys der Patienten im Wartezimmer klingeln und lautstark alle so wichtigen Privatprobleme erzählt werden, dann nervt das schon. Ich finde es völlig in Ordnung, das Handy , aus oder stumm zu schalten Zum Telefonieren kann ich vor die Tür gehen. Ein Foto von einem Rezept aus einer Illustrierten ist natürlich möglich.
9
#38
26.3.12, 15:38
@Ribbit: WHO:
Mobilfunk
Beim Mobilfunk senden sowohl das Handy als auch der Sendemast HF-Strahlen aus. Bei Sendemasten liegt die Leistung in der Regel bei 20 Watt, Handys erreichen meist aber nicht einmal die Hälfte des kritischen SAR-Wertes. Dennoch: Je weiter ein Sendemast entfernt ist, desto mehr Leistung muss ein Handy erbringen. Bei schlechtem Empfang, etwa im fahrenden Auto, muss ein Handy viel leisten, um die Verbindung zu halten - und nähert sich damit mehr und mehr dem SAR-Grenzwert.

Vorsorge
Um diesen beim Handytelefonieren niedrig zu halten empfiehlt sich vor allen Dingen wenig Körperkontakt mit dem Handy. Denn dabei umgeben die Strahlen den Kopf, was vor allem für die Augen schlecht ist, die die entstehende Wärme nicht ableiten können. Beim Telefonieren wäre deshalb ein Headset angebracht. Zudem sollte man das Telefon erst zum Ohr führen, wenn die Verbindung steht, denn beim Verbindungsaufbau ist die Strahlung besonders intensiv. Bei schlechtem Empfang, etwa im fahrenden Auto oder in Räumen mit Stahlbeton, sollte man erst gar nicht telefonieren. Im Auto am ehesten noch mit Freisprechanlage mit Außenantenne.

Außerdem raten die Experten dazu, das Handy nachts nicht eingeschaltet neben dem Bett liegen zu lassen. Denn öfter mal nimmt das Gerät Kontakt zu einem Sendemasten auf, wenn es nicht benutzt wird. Ferner sollte man es auch tagsüber möglichst nicht direkt am Körper tragen - also raus damit aus Hosen- oder Brusttasche. Und schließlich: Je kürzer ein Telefonat dauert und je kürzer das Mobilteil des Schnurlostelefons oder das Handy am Ohr ist, desto weniger HF-Strahlen bekommt man ab.
1
#39 Ribbit
26.3.12, 16:07
Spirelli - ich habe nicht gesagt, dass ICH das nicht glaube. Sondern dass die Ärzte das nicht glauben.

Aber was rechtfertige ich mich hier... immer her mit den roten Daumen!
#40 Icki
13.8.12, 17:44
Letzte Woche auch so gemacht, bin ziemlich sicher, dass ich ohne diesen Tipp nicht auf die Idee gekommen wäre (war ne Stresssituation, in der man schnell handeln musste, da hatte ich keine Zeit zum kreativ sein, sondern konnte nur mir bekanntes abrufen)... danke!
#41
16.1.16, 08:31
Ich finde den Tipp klasse,ich werde ihn umsetzen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen