Rollmops selbstgemacht

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:
Salzheringe (Meist als 2kg-Eimerchen oder Schlauchbeutel)
Essig, Wasser, Senf, Zwiebeln, saure Gurken, Zahnstocher

Die originale Tunke wegkippen und die Heringe in frisches kaltes Wasser legen. 12 Stunden reichen bzw. das Wasser 2-3 mal wechseln.

Für 2kg Salzheringe 1 Liter Wasser mit 0,5 Liter 5%igem Essig aufkochen. Lorbeerblätter, Senfkörner und 1 TL Brühpaste können mit rein. Deckel drauf! Dauert zwar länger beim Abkühlen, aber die Küche riecht besser.

Mit dem Daumen vorsichtig an der Mittelgräte entlang den Fisch halbieren. Je nach gewünschter Mopsgröße kann man die Lappen an der Rückenhaut zusammenlassen. In diesem Fall nicht die Rückenflosse entfernen. Jetzt von hinten die Mittelgräte vorsichtig nach vorn aus dem Filet ziehen. Wenn einige Gräten im Bauchraum verbleiben, ist das unkritisch. Aber alle restlichen Flossen müssen entfernt werden.

Filet ordentlich mit Senf bestreichen, saure Gurke und ein halbes Zwiebelachtel rauflegen, zusammenrollen und mit Zahnstocher feststecken. In eine große Schüssel legen und zum Schluss die abgekühlte Essigmarinade rüberkippen. Falls zu wenig Marinade vorhanden ist, Wasser und Essig jetzt im Verhältnis 3:1 aufkochen, abkühlen...

Nach zwei Tagen können die Möpse angetestet werden, aber sie schmecken erst nach einer Woche.


Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Labens
14.8.08, 18:13
Was ist Brühpaste?
Hier in Süddeutschland gibt es überhaupt keine 2 Liter-Eimerchen und auch keine Heringe im Schlauch. Für wieviel Personen sind 2 Kg Heringe?
Ein 500 Glas reicht bei uns für 4 Personen. Und länger als 1 Woche kann man ein geöffnetes Glas Heringe nicht mehr geniessen.
#2
14.8.08, 21:27
Was ist denn bitte Brühpaste ?. Meinst du Brühwürfel ?. Dein Rezept hast du sehr ausführlich beschrieben, danke dafür.
#3 Rezeptersteller
15.8.08, 12:31
Gemeint sind Brühwürfel oder Brühpulver, also keine fertige flüssige Brühe. Auch kann man Pfefferkörner mitkochen. Wer es saurer mag kann Essig und Wasser im umgekehrten Verhältnis aufkochen bzw. aufgekochen Essig nachgiessen.
Je nach Fischgröße sind 2kg ca. 15 Heringe. Restliche Zwiebelstücken werden mit eingelegt.
Bei einer Feier mit 20-30 Personen bleibt nicht übrig, aber im Kühlschrank halten sie sich mehrere Wochen.
#4 Rumburak
15.8.08, 22:27
Danke. DasRezept probier ich aus.Wenn nicht sofort, dann ganz bestimmt zu Silvester.
Nach ungefähr der selben Methode mach ich immer Schnellgurken, aber die werden dann heiß übergossen. Mmmm lecker.
#5 Katja
18.8.08, 14:21
der Plural von Mops ist tatsächlich Möpse ?
#6
19.8.08, 00:04
Das interessiert doch keinen ob der Plural "Möpse" ist :D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen